Wie funktioniert unsere Multidimensionalität ?

Liebe Lichtwesen,

heute habe ich diesen Text von Shana entdeckt, wo genau erklärt wird, wie jeder von uns als multdimensionales Wesen funktioniert. Da ich ähnliche INFOS reinbekomme, halt nicht als Traum, möchte ich Euch damit näher bekannt machen, denn es ist für unsere Zukunft wichtig, als dies zu wissen.

Wenn ihr es auch noch nicht glauben könnt, so ist es doch ein Wissen, welches für uns alle eine der Realitäten unseres Seins ist. Wenn ich in meinem Leben Wissen innerlich vermittelt bekam, was ich nicht als Mensch gegreifen noch annehmen konnte, habe ich es einfach so stehen lassen, ohne mir noch eine Meinung  darüber zu bilden, ob es wahr sein kann.

Da der Text sehr lange ist, bringe ich heute den ersten Teil dazu und morgen den zweiten. Selbstverständlich könnt ihr mich dazu befragen und ich werde euch Auskunft darüber geben, wie ich es selbst bisher verstanden habe. In Liebe zu Euch von Charlotte als ein Teil von Gott, der ihr auch alle seid !

.

„Galaktische Allianz mit der Erde “

Der Landungspart ~ Erinnerung ~ Teil 1 ~ Zurück

Mytre, Mytria und die Arkturianer, ab 19.03.2013, http://suzanneliephd.blogspot.de/

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/ 

~ ~ Teil 1 ~ Teil 2 ~ ~

Der Landungspart ~ Erinnerung ~ Teil 1

20.04.2013,

Hallo an alle,

ich Mytria, bin zurück aus meiner Meditation, in der ich versuchte die Bedeutung meines Traumes zu bestimmen, in dem ich in die Armee aufgenommen wurde. Ich möchte mit euch teilen, was ich bekam. Ich war wieder auf dem Sternenschiff, und ich erhielt meine Anweisungen für meine Mission auf der Erde.

Von Charlotte in kursiv eingestellt: Alle die hier lesen, sind auch jede Nacht auf einem der Sternenschiffen, die unseren galaktischen Familien angehören und es kann sein, dass ihr ähnliches gerade erlebt, aber noch nicht ins Tagesbewusstsein auf die Erde mitbringen könnt, weshalb dies hier als Vorbereitung für diese anstehende Bewusstseinserweiterung uns mitgeteilt wird, damit wir es dann leichter annehmen können ! Bitte lest dies in Ruhe und alles, was euch unklar ist, fragt innerlich nach, denn darauf warten eure persönlichen feinstofflichen Betreuer !

Mytre war dort bei mir, aber er sollte auf dem Schiff bleiben. Ich kann mich nicht daran erinnern, warum das so war, aber ich fühlte mich gut dabei. Es schien, dass es eine Art von Schutz für mich war, dass er auf dem Schiff blieb. Ich versuchte mir mein Selbst im Traum anzuschauen, aber ich konnte mich nicht sehen. Ich konnte nur jene um mich herum sehen.

Der Arkturianer sprach wieder zu uns und erzählte uns von unserer Mission. Ich konnte mich nur an den Teil erinnern, in der der Arkturianer sagte, dass wir äußerst vorsichtig sein mussten, um nicht in der dreidimensionalen Illusion verloren zu sein. Alles was ich dazu sagen kann ist, „zu spät“.

Vielleicht ist das die Lektion, die ich durch diese Träume erhalten sollte. Vielleicht bin ich in einigen Arten in der Illusion verloren. Aber ich weiß nicht, was diese Illusion ist. Tatsächlich weiß ich nicht, welche der vielen Illusionen die eine ist, in der ich verloren bin. Glücklicherweise weiß ich, dass ich das herausfinden werde, weil ich besser im Erinnern bin, bei dem was auf diesem Schiff passiert.

Ich erinnere mich nicht an alles, aber als ich aufwachte, erinnerte ich mich an einige Sätze. Ich habe festgestellt, dass, wenn ich direkt aufstehe und zum Computer gehe, mich einfach entspanne und meine Finger gewähren lasse, ich die Mitteilung tippen kann, an die mein Verstand sich nicht erinnert. Die Mitteilung, die an diesem Morgen durch meine Finger kam, war vom Arkturianer. Er sprach zu dem entfernten Team.

Ich frage mich, ob ich ein Mitglied jenes Teams sein könnte. Wenn das so ist, kann ich mich nicht daran erinnern. Aber, wie ihr sehen werdet, als ich meinen Fingern erlaubte zu tippen, erkannte ich, dass die Mitteilung des Arkturianers sehr informativ war.

Der Arkturianer beginnt über den Arkturianischen Korridor zu sprechen.

DER ARKTURIANER SPRICHT

Liebe Mitglieder unseres entfernten Teams, wenn ihr unseren Korridor sich vor euch öffnen seht, tretet bitte in ihn ein, denn dann werdet ihr die ganze Wirklichkeit innerhalb sehen. Innerhalb unseres Korridors seid ihr innerhalb eures SELBST und innerhalb eures SELBST, das ihr innerhalb der Wahrheit seid. Während eures Aufenthalts in der 3. Dimension werdet ihr mit vielen Illusionen konfrontiert. Aber diese Illusionen können nur demaskiert werden, wenn ihr jene Realität von innerhalb aus dem Kern eures SELBST wahrnehmt.

Wir wissen, dass es, währen ihr euer dreidimensionales Erdengefäß tragt, ziemlich schwierig für euch sein kann euch daran zu erinnern, was für ein höchst kreatives Wesen ihr seid. Weil euer dreidimensionales Gehirn normalerweise euer mehrdimensionales SELBST in den vielen Illusionen der Trennung, Beschränkung, Polarität und sogar die Zeit vergisst, übernehmt ihr allmählich euer Bewusstsein. Dann beginnt ihr jene Welt durch die Perspektive von anderen wahrzunehmen, statt vom Kern eures SELBST.

Wir haben euch über euren vierdimensionalen Astralkörper eurer dreidimensionalen Form zum Schiff gebracht. Während sich euer vierdimensionaler Astralkörper mit unserem fünfdimensionalen Schiff verbindet, werden glücklicherweise eure mehrdimensionalen Erinnerungen aktiviert. Weil es hier keine Illusionen gibt, könnt ihr euch daran erinnern, dass ihr gleichzeitig drei der unzähligen Ausdrücke von eurem mehrdimensionalen SELBST seid.

Mit anderen Worten, ihr SEID das fünfdimensionale galaktische Wesen, das an Bord dieses Schiffes dient. Ihr SEID euer vierdimensionaler Astralkörper, und ihr SEID euer dreidimensionaler Körper, der sich im Ruhezustand befindet und diesen „Traum“ hat. Die Illusionen der physischen Welt sind sehr mächtig. Deshalb haben auch viele von euch Schwierigkeiten gehabt, sich an eure mehrdimensionale Natur zu erinnern, während ihr euer Erdengefäß tragt.

Deshalb bringen wir euch während eurer Traumzeit hier her, um euch daran zu erinnern, wer ihr seid und warum ihr zur Erde bi-lokalisiertet. Es ist für das menschliche Gehirn eures Erdengefäßes leichter sich an eure Träume zu erinnern, während ihr euch an eure fünfdimensionale Wirklichkeit erinnert. Wir bringen euch also in der Hoffnung hier her, während eure physische Form schläft, dass ihr euch an diesen „Traum“ erinnern werdet, wenn ihr erwacht.

Ihr werdet wahrscheinlich denken, dass ihr einen sehr ungewöhnlichen Traum hattet. Aber wir hoffen, dass ihr euch an die Informationen erinnert, die wir euch in eurem Traum gaben. Aufgrund der dreidimensionalen Illusion von Zeit, die ihr erlebt und als Gegenwart erfahrt während ihr hier seid, wird euer physisches Selbst sich wahrscheinlich daran als einen Traum erinnern, der in der Vergangenheit geschah, als ihr geschlafen habt.

Das Konzept von Zeit ist einer der Hauptgründe, warum ihr euer mehrdimensionales SELBST vergesst, während ihr ein Erdengefäß tragt. In der dreidimensionalen Welt könnt oder dürft ihr euch nicht an eure Vergangenheit erinnern und eure Zukunft ist unbekannt und scheinbar außer Kontrolle. Wir möchten euch daran erinnern, dass die Zukunft nur ein Ausdruck des JETZT ist, das ihr mit euren Gedanken und Emotionen schafft.

Diese Informationen sind auf dem Schiff und/oder in den höheren Dimensionen allgemein bekannt. Allerdings sprechen wir in erster Linie mit eurem Astralkörper, der hoffentlich diese Informationen an euer Erdengefäß weitergeben wird, wenn ihr erwacht.

Wir sind zuversichtlich, dass diese Botschaft euch an eure angeborenen Kräfte der Manifestation erinnern wird. Erinnert ihr euch daran, dass sogar euer Erdengefäß die Fähigkeit hat, eure Gedanken zu manifestieren? Leider hat die Erziehung in eurer Ära euch dahingehend indoktriniert, dass viele von euch diese Tatsache vergessen haben.

Morgen kommt der 2. Teil, aber wer schon weiter lesen will, kann es unter dem folgenden LINK: http://www.torindiegalaxien.de/arkturia13/galakt-erde-allianz1.html

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Bewusstseinserweiterung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wie funktioniert unsere Multidimensionalität ?

  1. Klaus Graf von Goertz Wrisberg schreibt:

    Danke für die Erinnerung !

  2. Angie schreibt:

    Liebe Charlotte danke für dieses „Leckerli“ 😉 von Channeling…….!
    wenn die Multidim mal schwingt…..von unseren mehreren SELBSTEN….wirds interessant….
    liebste HerZensgrüsse ins UniVersum<3<3<3

  3. Angie schreibt:

    Ihr lieben ein Up date erwünscht???
    reboot your brain……. 😀 wer mag…..

    alles liebe<3<3<3

  4. petra schreibt:

    huhu,

    “ Ich erinnere mich nicht an alles, aber als ich aufwachte, erinnerte ich mich an einige Sätze. Ich habe festgestellt, dass, wenn ich direkt aufstehe und zum Computer gehe, mich einfach entspanne und meine Finger gewähren lasse, ich die Mitteilung tippen kann, an die mein Verstand sich nicht erinnert. Die Mitteilung, die an diesem Morgen durch meine Finger kam, war vom Arkturianer. Er sprach zu dem entfernten Team. “

    das sich-nicht-merken-können hat etwas mit den gehirnwellen zu tun. im „schlaf“ sind wir in anderen wellen, beim aufwachen auch und wenn wir ganz „wach“ sind, dann sind wir in den betawellen = verstand 😉

    charlotte brachte ja nen threat mit „luzidivem träumen“, da wird bewußt mit den gehirnwellen gearbeitet, um es zu können.
    angie stellte nen link rein, wo menschen im wachbewußtsein bis in die thetawellen „ganz normal“ wach sein können 😉
    http://www.forum-treffpunkt-leben.de/philosophie-spiritualit-t/5024-warum-wir-uns-oft-so-m-de-f-hlen.html#post264136

    petra 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s