Haben die Anunaki wirklich unsere DNA-Codes beschränkt ?

Liebe Lichtwesen,

wir haben in den letzten Jahren so viele Infos erhalten, wie was in unserer vergangenen Geschichte vor 12 000 Jahren und davor gewesen sein soll, woran ich sehr zweifel, denn vieles wurde uns erzählt, damit wir immer ein bißchen mehr begreifen, weil wir noch nicht soweit waren, um die volle Wahrheit annehmen zu können. Erst durch unsere stetige Bewusstseinserweiterung kommt die Wahrheit immer mehr ans Licht! Siehe auch den Text:  Die Versiegelung des Anunaki-Codes wird immer mehr geöffnet

Wer es annehmen kann, dass dies hier ein Videospiel Erde ist, siehe den Text: Ist der Kosmos ein Quantencomputer ?

es gibt im Kosmos nur virtuelle Energie laut Ulrich Warnke, wo viele Geistwesen beschlossen haben, dieses Videospiel Erde zusammen zu spielen, der kann sich auch vorstellen, dass man immer wieder neue Variationen des Video-Spiels durchführen will !

Eine dieser Variationen war, dem Schauspieler (Menschen) all seine Anbindung an Gott abzuschneiden, um zu sehen, wie die Schauspieler dann damit zurecht kommen. Eine weitere Variation ist auch durch den Kanal des Vergessens zu gehen, um möglichst ein unbeschriebenes Blatt zu sein, um so alle Gefühle in einer Tiefe zu erleben, wie es das im ganzen Kosmos nicht gibt. Sehr viele hohe Geistwesen bis in die 13. Dimension, den Urseelen, den Matrixveränderer, haben jetzt einen menschlichen Ausdruck hier auf der Erde, den sie lenken und führen durch alle Abenteuer, welche sie erleben wollen.

Diese Videospieler sind verrückt nach diesem Spiel, obwohl Gott es komplett neu gestalten will, aber wenn man sieht, wieviele Menschen auf der Erde selbst spielsüchtig sind, braucht man sich darüber nicht zu wundern !

Doch die Spieler, welche die dunkle Seite spielen, wollen das Spiel immer weiter spielen, weil sie süchtig sind nach der Leidensenergie, die  Energie, welches sie über alles lieben, vor allem von den liebevollen, hochschwingenden Menschen, weshalb gerade jene so viel in der Vergangenheit leiden mussten.

Um möglichst viel davon zu erhalten, wurde das Gesetz der Resonanz auf der Erde außer Kraft gesetzt, ebenso wurden die sogenannten Karmagesetze eingeführt, damit gerade diese Menschen immer wieder inkarnieren mußten, um möglichst viel Leidensenergie bereit zustellen.

Ich hoffe ihr versteht jetzt, warum gerade alle Lichtarbeiter soviel zu leiden hatten, weil man ihre Schwingung unten halten wollte, und dies wurde mittels einer künstlichen geistigen Intelligenz von der dunklen Seite so manipuliert, siehe „HAARP“ was multidimensional ist, was bedeutet, dass dies von dunklen geistigen Wesen so gelenkt wurde !

Die Beschränkung unserer feinstofflichen DNA wurde durch hohe Geistwesen, welche die dunkle Seite vertreten, auf geistiger Ebene durchgeführt, was bedeutet, dass einfach viele unserer spirituellen Fähigkeiten von Geistwesen  bei allen Menschen ausgeschaltet wurden und jetzt wieder nach und nach, entsprechend der Eigenschwingung, Verhalten und Lebensplan wieder eingeschaltet werden. Das bedeutet es sein Bewusstsein zu erweitern, nämlich immer mehr auf allen Ebenen wahrzunehmen.

Was ich hier schreibe, ist wahrscheinlich für viele nicht annehmbar, doch wer es annimmt, dass es nur Hologramme gibt, für jeden Menschen eins, jedes Tier, jede Pflanze, alle Dinge, die es auf der Erde gibt, u.s.w., der weiß auch, dass es einer Programmierung dieser Hologramme bedarf und in dieser Programmierung kann man herrlich sehr viele Programme abschalten, und genau das geschah beim „sogenannten Sündenfall von Eva“ ! Wir bekommen Geschichten erzählt und in Wahrheit waren die Geistwesen das alte Spiel müde !!!

Es war einfach nur eine neue Spielvariation. Jetzt gibt es eine neue Variation, nämlich dass alle Geistwesen, die spielsüchtig sind, immer mehr alles fühlen dürfen, was wir Menschen fühlen und wahrnehmen, was vor dem 21.12.12 nicht der Fall war. Durch diese neue Variation werden die Geist-Spieler jetzt gefühlsmäßig so heftig mit eingespannt, dass sie sich überlegen werden, ob wir Menschen noch weiterhin so leiden sollen! Hier wird es gravierende Änderungen geben !!!

Die sogenannten „Anunaki-Codes“ zu öffnen, bedeutet, diese Programme wieder zu zuschalten, damit wir Menschen wieder eins werden mit unserem Hohen Selbst, das Geistwesen, mit dem wir immer mehr bewusst auf der Erde eins werden, was wir unbewusst immer schon waren, aber auf der menschlichen Verstandesebene nicht wussten.

Missing Links in der feststofflichen DNA sind jene Teile, wo kein Gen ist, sondern Beschreibungen, wie die Programme umgesetzt werden sollen und zu einem Gen gibt es tausender solcher Vorgaben, die schon als Junk DNA auf der Erde bezeichnet wurde, was zum Glück die Menschen noch nicht wissen und Gott wird dieses Wissen auch nicht freigeben !

Die Hohen Selbste sind alle in der Überseele verbunden mit Gott, und Gott wollte so viele Erfahrungen mit Gefühlen erleben, weshalb er all dem zugestimmt hat. Doch dass das Leid hier auf der Erde so überhand genommen hat, kam daher, dass diese Geistwesen dies gefühlsmäßig nicht so stark miterlebt haben! Gott selbst wollte nicht, dass dies so extrem hier erlebt werden sollte !!!Dann hat sich die dunkle Seite und ihr Spiel auch noch verselbständig, sodass Dinge geschehen sind, womit man nicht gerechnet hat !!!

All dies sind Erfahrungen, woraus der ganze Kosmos lernen wird, damit diese Ausuferungen in der Weise in der Zukunft unterbleiben. Dies ist möglich, wenn die Programmierung dies so vorgibt. Man kann es heute schon sehen, dass viele Lichtarbeiter nicht mehr richtig wütend werden können, weil bei ihnen diese Verhaltensprogramme schon abgeschaltet worden sind, wenn sie eine gewisse Schwingungserhöhung eine Zeit lang gehalten haben.

Ich hatte mal eine Freundin, die zu mir sagte, dass Gott, die Urquelle immer schwächer werde, eben weil sie nicht eingegriffen hat, bedingt durch einen Vertrag mit der dunklen Seite, der bis zum 21.12.12 gültig war. Seitdem greift sie aktiv überall ein, damit bei allen Menschen alle Programme wieder freigeschaltet werden, sofern sie sich qualifiziert haben. Die göttliche Gerechtigkeit wird sich auch immer mehr Bahn brechen und das Gesetz von Ursache und Wirkung wird immer schneller umgesetzt!

Wer dazu noch Fragen hat, dem beantworte ich dies soweit, wie ich es bisher verstanden habe. In Liebe zu Euch von Charlotte

.

.

Neu eingestellt: Linderung mit Magnesiumcitrat und Borax innerhalb sehr kurzer Zeit

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Bewusstseinserweiterung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Haben die Anunaki wirklich unsere DNA-Codes beschränkt ?

  1. Pingback: Linderung mit Magnesiumcitrat und Borax innerhalb sehr kurzer Zeit | Einfache Meditationen 2

  2. Romana Maria Köpf schreibt:

    Ihr Lieben,
    ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung genau dass bestätigen, was Charlotte schreibt und fühlt. Ich kann nicht mehr richtig wütend werden, wie früher – ich empfinde nur mehr „heiligen Zorn“ wenn ich persönlich in der Lage bin einzuschreiten und zu verändern – bewusst zu machen.
    Dabei beobachte ich mich aber immer selbst, wie wenn ich aus mehreren Teilen meines Selbst bestehe – ein Teil hält kurz den Zorn um verändern und aufzuzeigen, ein Teil von mir beobachtet dabei was grad läuft und ob es zu keiner Überreaktion kommt – auch zu keiner „Verurteilung/Beurteilung“ meines Selbst und des Gegenübers, und ein Teil bleibt völlig ruhig und gelassen und pflückt dabei zB. Blumen, hört Musik, singt, tönt oder geniesst die Veränderung in tiefer Liebe.
    Gewaltig schön diese neue/alte Möglichkeit – alles bleibt dabei offen!

    Ich umarme Euch herzLicht
    pu´uwai kukui

    RoMana

    • Liebe Romana,
      so wie Du es beschreibst, nimmst Du schon alle Anteile Deines Seins wahr und bist auf Seelenebene aufgestiegen und voll bewusst. Dir werden alle Regungen Deines muldimensionalen Seins bewusst gemacht und der heilige Zorn darf sein, damit was verändert wird. Ich verändere auch immer nur was, wenn mich der heilige Zorn packt, aber immer nur zum positiven hin, es wird nichts zerstört ! In Liebe von Charlotte

    • LightSideOfTheMoon schreibt:

      Ja, an dem muss wirklich was sein 🙂

      Das Wegfallen von Wut und Aggression kenne ich auch. Bis Dezember spielte ich praktisch täglich Computerspiele, um die Aggressionen irgendwie zu kanalisieren. Star Trek Elite Force I und II, Star Trek Bridge Commander, Star Trek Armada II, Combat Flight Simulator 2 und 3. Und im letzten Dezember – klick – irgendwo ist wie ein Schalter in mir umgelegt worden. Ich habe seither keines der Spiele wieder gespielt.

      Wenn ich jetzt mal darüber nachdenke – als Spieler das Leid erfahren müssen, das man im Spiel den Avataren zufügt. Da würde wohl kaum mehr einer mit einem Ego-Shooter spielen wollen 🙂

      Auch der Fernseher läuft bei mir nur noch sehr selten. Früher lief er oft nach amerkinaischem Muster, wo der Fernseher einfach vor sich hinläuft, während dem man eignetlich ganz andere Arbeiten im Haus erledigt.

      Wütend werde ich auch nur noch im Sinne eines heilgen Zorns, wenn ich einfach Unrecht und ungerechtfertigtes Leid mitansehen muss. Aber ich bin nicht lange in dieser Art von Wut. Sie legt sich, gegenüber früher, schnell wieder. Wenn ich nicht direkt in ein Geschehen eingreifen kann und mein Ego mit komischen Gedanken daherkommt, dann verwickle ich mein Ego in eine Diskussion, die einen für alle konstruktiven Lösungsansatz sucht anstatt die eine Seite zu ver- oder beurteilen.

      Da wären noch sehr viele, kleine Details. Es hat sich vieles in meinem Sein verändert, und vieles hat sich ab dem 21.12.12 einfach praktisch von selbst so ergeben, wie es nun ist. Und es ist gut so, wie es ist. Auch wenn das Erwachen kein einfacher Spaziergang ist und der Weg manchmal recht steil nach oben führt, ich fühle mich insgesamt so wohl wie noch nie in dieser Inkarnation.

      Naojokamay
      in Liebe und Dankbarkeit
      Maranius Levanah

  3. Romana Maria Köpf schreibt:

    Liebste Charlotte,
    ja, denn heiliger Zorn zerstört niemals, er stoppt nur was nicht weitergehen muss – seh ich auch so. Ich umarme Dich und Dein Herz, Liebes – Wärme und Liebe durchfluten mich, immer wenn ich von deinen Beiträgen so berührt werde. Eigentlich müssten wir nicht mehr reden, schreiben……..usw. und doch ist es auf der menschlichen Ebene wunderschön so viel „Konform“ (ggg hat dass was mit komfort, hihi zu tun ?! – fühlt sich grad so an:)))) ) zu erleben und zu erfahren.

    Wie auch bei Dir, Maranius – freu – mein Fernsehkonsum ist drastisch zurückgegangen, ich lese Bücher nur mehr im „aufschlagverfahren“ oder neben mir geschlossen liegend im Schlaf, lasse andere sehen, erfahren und lesen und höre, spüre fühle die Erkenntnisse daraus……..

    Ich habe nach 7 Jahren des Lernen´s, Erfahrens, Erinnerns und SelbstHeilens meinen SeelenZweitteil (SeelenHerzzwilling – meinen männlichen mir einst abgespaltenen Teil) wieder als Geschenk an meine weibliche Seite gestellt bekommen und darf nunmehr gemeinsam arbeiten und wirken – wie Jeshua und Magdala – für sich Ganz, gemeinsam nur noch viel meeer……..

    Danke in Demut mir gegenüber
    RoMana Maria
    0H Magdala
    Tornaq-Aquila, Kalira Munai Arundi, Lunara Septima, Ameni von Amenti, Amelia-Anoque
    „Die, die auf der Erde steht – und Feuer spricht“

    • Liebe Romana,
      all das, was Du fühlst, wenn Du meine Beiträge liest, kommt weil Du dann in ein Gefühl der Einheit tritts, wodurch diese Gefühle dann ausgelöst werden, weil wir ein energetisches Einheitsfeld sind. Dadurch fühlen wir unsere gemeinsame Überseele, Vater/Mutter Gott und die Energien fließen. In Liebe von Charlotte

  4. Bee schreibt:

    (Video)Spiel des Lebens
    Reflexionen des Seins

    Lasst die Perspektive wechseln. Stell Dir vor, Du lebst Dein wahres Leben nicht hier auf der Erde, wie es scheint, sondern auf einem fernen Planeten.

    Stell Dir weiter vor, Dich gibt es zweimal, einmal als Kontroller/Spieler/Original auf jenem fernen Planeten und einmal die Spielfigur/Protagonist/Kopie auf der Erde. Du selber hast eine Kopie von Dir erschaffen und sie auf der Erde platziert. Eigens für dieses Götterspiel wurde eine Matrix angefertigt, angelehnt an deinen Heimatplaneten. ( Garten Eden )

    Erde nennt sich das Videospiel, eine Matrix extra geschaffen für Wesen auf einem anderem Planeten um sich darin auszutoben/spielen. Leben erfahren in einer drei- dimensionalen Welt.

    So wie ihr selber auf der Erde Videospiele programmiert um euch zu zerstreuen, so stelle man sich das Videospiel der fernen planetaren/intergalaktischen Wesen vor, das uns darstellt und unseren vermeintlichen Planeten.

    Nichts „Böses“ oder „Gutes“ regiert oder kämpft hier, die Spielregeln/das Programm des Spiels und die Spielfiguren bestimmen einzig das Spiel.

    Nur erkennen wir uns nicht als animierte Spielfiguren, (sondern als Protagonisten) als Spieler und somit ist unsere „Welt“ nun verdreht. Wir nehmen die Illusion als Wahrheit an. ( vgl. Platon`s Höhlengleichnis )

    Wir denken also sind wir. Aber was sind wir? Wie kann das sein? Ich fühle mich doch, ich sehe, was ich sehe… und wer bin ich dann, wenn ich träume? Was bin ich, wer träumt mich? Ist ein Traum nicht ebenso real, wie unser tägliches Erleben? Sind wir gar auf unserem ursprünglichen Heimatplaneten, wenn wir träumen? In einer anderen Dimension, in der es weniger Beschränkungen gibt ? ( andere Regeln/Gesetzmäßigkeiten)

    Denken wir weiter und stellen uns vor, alle Menschen, denen wir begegnen, sind ebenso animierte Spielfiguren des Spiels. Kopien,programmiert, zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort zu sein. Uns das Leben schwerer oder leichter zu machen ist deren Aufgabe. Belohnung und Bestrafung sehr banal ausgedrückt, um uns die Spielregeln des Spiels näher zu bringen, klarer zu machen.

    Macht unsere Figur Fortschritte darf sie sich kurz erholen, wird manchmal gar belohnt durch glückliche Umstände, die ins Spiel/Matrix/Erde geschickt /programmiert werden. Darauf folgt meist eine Wiederholung der Umstände, um das nächste Level zu erreichen, weiter zu kommen in der irdischen Entwicklung.

    Stellen wir uns vor, es gibt 5 Level in diesem Spiel, eins baut auf das nächste auf und die Anforderungen (zu bestehen), verändern sich, mit der jeweiligen Entwicklung der Spielfigur/Kopie.

    Stagniert das Spiel einer Figur, stagnieren die Lebensumstände.
    Bald folgen Widrigkeiten/Situationen, um das Spiel wieder „anzuschubsen“. Die Spieler selber, fern auf ihrem Planeten, haben einen Heidenspaß dabei, fühlen mit, freuen sich mit und leiden mit.

    Sie wollen ihre Spielfigur sicher zum Ziel bringen, aber können sich nur via Gedanken an die Figur vermitteln. Sie sitzen auf der anderen Seite des Monitors, beobachten uns unaufhörlich.

    Würde die Spielfigur dies erkennen, würde sie wissen, dass sie quasi vom anderen ich ( Original )sicher und behutsam geleitet werden kann ohne jeden Stress und Kummer, so könnte sie das Spiel völlig angst frei durchleben und genießen. Doch das sieht sie nicht.

    Die Erinnerung an diese Regeln verliert der Spieler meist im 2 Level. Das gehört dazu. So wurde das Spiel programmiert. Hier beginnt nun das Dilemma.

    Kinder spielen, Level 1, spielen, lachen, lernen. Das sein erleben, völlig frei und sich des Spieles bewusst.

    Das gibt sich dann in Level 2, den jungen Erwachsenen. Man spielt weniger, macht sich mehr Gedanken, vergisst den Sinn des Spiels und fängt an sich von der anderen Seite zu trennen. Autonom will sie sein die Spielfigur, selber entscheiden, keine mahnende oder liebevolle Stimme akzeptieren außer den eigenen Verstand.

    Das Dilemma ist, die Verbindung zum Kontroller/Original/anderem Ich, unterbricht in diesem Moment der Loslösung.

    Die erforderliche Lebensenergie der Figur, fließt weniger bis gar nicht mehr. Die Spielfiguren laufen ziellos im Labyrinth der Matrix Erde, und ihnen geschieht nach ihrem Denken, wie es immer war. Nur schützt sie niemand ( Das Unterbewusstsein/der Spieler (das Original) mehr und die Stimme, die Ihnen die Illusion verdeutlichen möchte, wird nicht mehr gehört. Erschwerte Umstände prägen das Spiel.

    Je „verrückter“/konfuser eine Spielfigur denkt, desto verrückter seine erlebte Projektion / Leben. „Belohnung und Bestrafung“, solange bis eine Lektion erlernt ist, das Level gewechselt werden kann. ( Konditionierungen,Prägungen, je länger man die Verbindung zum Original unterbricht, desto schwieriger, wird es die Wahrheit wieder zu erkennen )

    Level 5 ist das letzte Level und dieses Level spielen Protagonist/Spieler und Spielfigur/Original bewusst zusammen und verschmelzen wieder zu einem Bewusstsein, ein Meistertrip die letzte Runde/Level.

    Stell dir vor, dieser Spieler, (deine Überseele) verbunden mit dem universellen Geist, ( Gott )der alles weiß und alles erschaffen kann in deinem Spiel, in deiner Welt, diese Überseele hört auf dich, reagiert auf dich.

    Es ist ein interaktives Spiel, sie/er durch dich und du durch ihn/sie. Stell ihn dir als einen Gott vor, mit all seiner Macht , Güte und Liebe.

    Während des Spiels konzentriert er sich nur auf dich, versucht alles denkbar mögliche, dich zu führen, belohnen und zu beschenken, aber auch Dir die verkehrten Wege aufzeigend.

    Er will dich sicher zurück wissen, er hat keine Ruhe, bis der Moment gekommen ist. Erst dann legt er seinen Joystick zur Seite und wendet sich anderen Dingen zu. Erst dann.

    Und er ist Du. Ihr seit Eines. Du selber sprichst zu Dir. Du selber bist ein „Gott“, der zu Dir spricht und Dich sicher führen möchte.

    Solange seit ihr im Spiel seit, solange produziert er Deine Gedanken zu Materie in deinem/eurem Spiel. Er programmiert und programmiert und programmiert.Im guten wie im schlechten.

    Das ist die einzige Regel die es zu erkennen gilt. Dir geschieht nach Deinem Denken und Glauben. Du bist was Du denkst. Spieler denkt, Gedanken erscheinen auf der Bildfläche der Spielfigur in realer Natur. So wurde diese Matrix geschaffen. So fing es an.

    Die Figur hat eine Farbe, ein besonderes Merkmal. ( Einen vorgegebenen Code ) Das zeichnet ihre Fähigkeiten, aber auch Blockaden/Schwierigkeiten auf.

    Stell dir vor, du bist in einer Trueman Show, der Trueman bist du. Und gerade ist der Moment, indem du genau dies erkennst. Der Scheinwerfer ist schon lange vorher heruntergefallen, aber du hast dem keine Bedeutung beigemessen, der Controller weiß genau wie du dich fühlst, was du denkst, er hört dich und du hörst ihn. Ihr seht euch nur nicht.
    Oder hast du das Gefühl, wenn du ein Videospiel spielst, dass die Spielfigur etwas von ihrem Spieler ahnt? Schaut sie auf oder fragt ihn etwas ?
    Nein, eher unbeirrt irrt sie umher und reagiert ohne zu wissen, das sie reagiert…auf ihren Spieler.

    Und so ist es auch mit deinem Spieler/Original/Gott, du ahntest ihn nicht. Oder vielleicht doch, aber du hattest keinen Schimmer, dass du eigentlich nur etwas virtuelles bist, eine irgendwann mal erdachte Spielfigur und demnach programmiert und mit einem individuellen Code versehen.
    (Adam und Eva lassen grüßen aus dem Garten Eden, die ersten beiden Spielfiguren… )

    Stellen wir uns nun vor, du beginnst zu glauben, dass du nicht real bist, sondern eigentlich ein intergalaktischen Wesen, dass sich selber spielt, nicht hier auf der Erde sondern auf einem anderen Planeten.

    Du bist dieser Gott, diese Überseele und das was da gerade schreibt oder liest, ist nur ein Teil davon, abgespalten und sich in einem Videospiel erlebend. Was würde sich dann für dich ändern ? Wo soll dieser Gedanke hinführen?

    Stell Dir nun vor, dieses Spiel kurz vor dem Ende, die Figur hat alle Level durchlebt und gute Fortschritte gemacht. Der Spieler weiß, lange haben wir nicht mehr, dann hast du es bemerkt und wir vereinen uns.

    Dann ist das Ziel erreicht und die Spielfigur verschwindet von der Bildfläche. Sitzt in einem Schlösschen, oder heiratet den Prinzen, oder wird König…keine Ahnung, jeder wie er es sich ausgesucht.

    Was ist dann mit dem Spieler/Original ? Was mit der Spielfigur/Kopie und wie geht es weiter? Müsste hier nicht ein Happy End folgen oder ist dann einfach alles dunkel und abgestellt? Wo steckt Super Mario wenn er nicht gespielt wird?

    Wenn er weiter gespielt werden möchte, muss er seinen Spieler am spielen halten, er muss so gut spielen, dass der Spieler nicht mehr aufhören kann, sich völlig im Spiel verliert und außerordentliche Freude dabei verspürt.

    Stell dir vor, du kannst deine Umgebung/Matrix im Spiel nun selber gestalten, in Zusammenarbeit mit Deinem Spieler. Du darfst dir in der „Jokerrunde“ alles selber aussuchen und wünschen, der Spieler ( dein Unterbewusstsein ?! ) setzt alles für dich um und spielst nun eine Gewinnerrunde, in der alles läuft nach deinem „Befehl“, denn Du hast verstanden…

    Deine Matrix wird nun bewusst , nach Deinen Wünschen, umprogrammiert.
    Also bitte „wünsch“ sie Dir zurecht. Stell dir dabei vor, es gäbe keine Grenzen , alles ist möglich, Wunder sind eine Selbstverständlichkeit.
    Entscheide dich für den Kuchen, nicht die Krümmel. Stell es dir vor!! und glaube daran, und es ist bereits in der Umsetzung.
    Der Spieler sitzt gebannt und magnetisiert vor dem Monitor und ihm laufen Tränen der Freude über das Gesicht, nicht zu vergleichen mit dem Gefühl, eines gewonnenen Spiels im vorangegangenen Level und es erstaunt den Spieler selber. Er liebt dieses Spiel. Er ist glücklich und strahlt es auf alle in seinem Umfeld aus, so wie die Spielfigur .

    Jetzt stelle Dir folgende Spielfigur/Protangonistin im Spiel Erde vor, Holly ihr Name. Sie hat alle Level durchlaufen und steht nun kurz vor dem Übergang in das 5te Level, der Jokerrunde. Hier ihr Spielverlauf:

    Holly, violet, 43 Runden in Level 4 ,

    Schon im letzten Drittel der letzten Runde/Level, kann Holly -aufgrund ihrer erlangten Fähigkeiten durch durchlaufende Prüfungen- Kontakt zu ihrer Spielerin aufnehmen, bzw. sie kann sie nun wahrnehmen.
    Als Figur äußerte sich das in beginnenden Selbstgesprächen, wie selbstverständlich antwortet Holly auf die Stimme und reagiert, irgendwann spricht sie auch zum ihr, da es sich selbstverständlich für sie anhört. ( Natürlich nicht wissend, wer zu ihr spricht und ob es real ist oder nicht )
    Ihre Spielerin wird aufgeregter und nervöser, da sie das Spiel unbedingt „gewinnen“ möchte und sich ihrem Sieg nahe fühlt.
    Lassen wir die ersten 43 Runden für den Moment außen vor und konzentrieren uns nun nur auf diese letzten Momente im alten Spiel/Level und den Übergang ins fünfte und letzte Level, um siegreich die Jokerrunde anzutreten.

    Holly versteht sich nun als Spielfigur, sie hat Truemanns symbolischen Scheinwerfer, der vom Himmel fiel,nun als diesen erkannt und beginnt sich auf eine neue Matrix/Spiel/Level vorzubereiten.
    Sie weiß, wer sie ist und mit wem sie zusammenspielt. Sie hat die Spielregeln verstanden und übt sich im Spiele darauf einzustellen, sich also selber umzuprogrammieren indem sie ihrer Spielerin die Vorgaben macht.
    Das Spiel verändert sich schon sehr in den letzten Zügen, Die Spielfigur Holly bekommt den Geist des Bewusstseins ,ihres Originals eingehaucht, ein Vorgang der sie menschlich / göttlich werden lässt. ( Das ist es , was am Ende des Spiels auf jeden Spieler wartet ) ( Rückkehr zu den Göttern/ Halbgötter während des Spiels )

    Aus einer imaginären virtuellen Spielfigur in einem Videospiel, wird ein bewusstes, fühlendes und göttliches Wesen, der Geist des Spielers und der Körper der Figur spielen nun zusammen, sind eins geworden. Als sie dies verstanden hat, ist die das 4te Level bestanden und gewonnen! Sie(Holly) leuchtet auf, Siegerehrung. Krone, Siegerpodest.

    Und nun beginnt der wirkliche Spaß… als Belohnung das Werkzeug eines „ Zauberstabes“ der ihr nun übergeben wird. „ Zauber, was das Zeug hält“ „ Wir erwarten mit Hochfreuden Deine zukünftige Matrix, wir haben sie schon in deinen Gedanken fraktal gesehen, aber nur du kannst sie nun kreieren“ Und Holly zaubert….

    Die anderen Spieler werden aufmerksam, schauen herüber, verlieren ihre eigenen Figuren kurzzeitig aus dem Blick, zu wundersam scheint diese violette Figur und ihre neu entstehende Matrix im 5ten Level.

    Überraschung, Erstaunen, Gefühle der Begeisterung und allgemeine Freude. Das wünschen die anderen Spieler sich auch für ihre Spielfiguren. Sie beginnen eine veränderte Strategie, verändertes denken, da es ja möglich scheint…sie haben es ja gerade bei dieser Holly gesehen… Genauso geht es den anderen Spielfiguren und so geschieht es, dass es zu einer Evolution kommt, dass die Kopien zu Originalen werden, dass die Welt der Erde eine andere wird, dass nachgeahmt und ausprobiert wird, solange bis auch der letzte Spieler und seine Spielfigur vereint sind…und das unmögliche für möglich halten und erleben. Glück, Freude, Friede, Wohlstand, Gesundheit und Belebung der Seelen…Was für eine wundervolle Vorstellung.

    Es ist vollbracht, das Spiel zu Ende. Nur Gewinner sind zu verzeichnen und am Ende erstrahlt die Matrix wieder in ursprünglicher Schönheit, Garten Eden 2.0.
    Die nächste Generation kann „starten“, das Spielfeld gereinigt und erneuert, die Spieler und Spielfiguren verlassen die Spielfläche, begeben sich zurück zur Heimat und wenden sich neuen Herausforderungen zu, während sie den neuen Spielern den Joystick überreichen…

    • Angie schreibt:

      Liebe/r Bee
      aaah was für eine köstliche Darstellung….danke 😀 da kommt wahrlich FREUDE auf!
      ähm „Stell Dir weiter vor, Dich gibt es zweimal,“ würde ich gerne ERgänzen…das ES
      unzählige ICHS gibt auf Parallelebenen…gibt, und man auch nach bestimmten Level
      darauf zugriff hat….“zwinker“ und ES leben kann–
      Freudige Grüsse<3<3<3

    • Renate schreibt:

      Das hast du sehr schön dargestellt,Liebe Bee
      Danke und alles Liebe
      Renate

    • Liebe Sabine,
      ich danke Dir für diese sehr ausführliche Darstellung unserer Realität, und ich werde diesen Text in 2 Teilen dann heute und morgen auf meinem Blog einstellen. Es gab da noch einen Satz, wo ich den Eindruck habe, dass ein Wort fehlt, den ich Dir dann noch zusenden werde, zwecks Änderung. Oder soll ich es selbst ändern? Alles Liebe von Charlotte

      • Bee schreibt:

        Liebe Charlotte,

        änder es gerne selber und lieben Dank für Dein Interesse.
        Ich freu mich sehr darüber und wünsche Dir das Allerbeste! ( Das Spiel ist ja gewöhnlich immer erst nach der zweiten Halbzeit zuende 😉 ) Vielleicht haben wir dann alle mehr zu lachen…

        Liebe Grüße
        Sabine

      • Liebe Sabine,
        ich danke Dir, dass Du mir darin die Freiheit zubilligst. In Liebe von Charlotte

  5. Renate schreibt:

    Liebe Charlotte
    ich weiss ,dass ich mich mit dieser Frage weit aus dem Fenster lehne,und für die meisten es nicht nachvollziehbar ist.
    Gerade mit diesen Manipulationen,denen wir Menschen ausgesetzt sind(waren) ,wäre es da nicht auch möglich,dass auch der Glaube an Gott,(was bei den meisten gleichgestellt ist wie die Schöpfung), uns so programiert wurde?Was macht die Menschen so sicher das Gott das grösste ist?Wurde uns auch das über Jahrtausende so eingeprägt dass es einfach selbstverständlich wurde?
    Bei Gott sehe ich vor mir einen Mann mit längeren Haaren,Bart und zwei gütigen Augen,und ist für mich mit Religion verbunden.
    bei der Schöpfung sehe und fühle ich pure Lichtenergie,Eins mit Allem
    Das war grad so ein Gedanke der mir durch den Kopf ging,möchte aber hier keine Verunsicherung aufkommen lassen.
    Vielleicht ist es ja wirklich ein und dasselbe.
    So,das hat grad ziemlich viel Mut gekostet ,aber mein Gefühl ist grad so stark,dass ich es einfach mal abschicke
    Danke an alle die Verständnis für diese Frage aufbringen
    Renate

    • LightSideOfTheMoon schreibt:

      Liebe Renate

      Den Glauben? Eher nein!
      Die Religion? Eher ja!

      Glauben und Religion sind zwei ganz verschiedene Dinge. Religion ist zu einem starren Korsett geworden. Streiche den letzten Buchstaben, und es ist wieder das Wort, das es eigentlich sein sollte: Religio, die Rückverbindung der Seele mit Gott.

      In den Veden sagt Gott Krshna dem Menschen: Gib alle Arten von Religion auf und ergib dich einfach mir.

      In diesem Satz ist sehr viel Wahrheit. Fühle einfach tief in Dich hinen. Irgendwo in der Lutherbibel sagt Gott, dass er seinen Kindern sein Gesetz in die Herzen geschrieben hat. Wenn wir das Denken unseren Herzen überlassen und auf unsere Herzen hören, dann kann noch so viel Manupulation versucht werden. Sie wird letzendlich an dem scheitern, was wir mit beharrlicher Suche in der Tiefe unserer Herzen finden.

      Jeder Computer braucht für den Start ein festes, unveränderliches Programm, das sogenannte BIOS. Ohne dies kann er nicht starten. Wir tragen dieses BIOS in unseren Herzen. Und wir haben einen Vorteil gegenüber dem Computer. Unser BIOS birgt auch einen Virenscanner in sich, der eben diese Manipulationen aufspüren und unschädlich machen kann. Also lass einfach mal Deinen Scanner im Herzen anlaufen.

      Du kannst auch bei Gott die Schöpfung sehen, und nicht einen alten Mann und Religion. Denn Du bestimmst, was Du sehen willst. Du bestimmst das Programm auf der Festplatte: DOS, Windows, Linux oder Aplle OS. Ich gebe den Worten meine Bedeutung. Ich sehe bei Gott die Visvarupa, die universelle Form Gottes. Und diese umfasst die gesamte Schöpfung, egal ob gestern, heute oder morgen.

      Das ist jetzt alles spontan und ohne Korrekturlesen geschrieben und gepostet

      Naojokamay
      in Liebe und Dankbarkeit
      Maranius Levanah

      • Lieber Maranius,
        alle Menschen, deren 3.Auge geöffnet ist, werden von der geistigen Welt, von deren Hohen Selbst mit Bilder bedient. Ich selber habe ganz
        selten ein Bild erhalten, dafür sehr klare Gedanken. Da wir Menschen mit Bilder besser zurecht kommen, hat man Renate ein Bild von Gott zugesandt, wo sie was mit anfangen kann. Hätte man ihr den ganzen Kosmos, die Schöpfung gezeigt, wäre ihr dazu der Begriff, dass dies Gott ist, nicht eingefallen. Die kosmische Sprache ist eine Bildersprache und wir brauchen dafür ein Programm, um dies zu übersetzen in unser Denken, und da hat jeder seine individuelle Aufnahme und Verarbeitung. Daher bringt jedes Medium auch bestimmte Eingebungen anders. Ich hoffe, Du verstehst dies, in Liebe von Charlotte

      • LightSideOfTheMoon schreibt:

        Liebe Charlotte

        Wo ist Deine Zuversicht in die Weisheit der Urquelle?

        Mir wurden oft Bilder gezeigt, Gefühle vermittelt, die ich (noch) nicht verstanden habe.
        Und dann hat mich das Leben zum Verständnis derselben geführt.

        Ich glaube, Renate ist auf dem Weg diese Worte für ihr Sein zu verstehen,
        sonst wären sie ihr nicht geschenkt worden.

        Naojokamay
        in Liebe und Dankbarkeit
        Maranius Levanah

    • Liebe Renate,
      man hat Dir innerlich das Bild von Gott so zugesandt, weil wir Menschen mit so einem Bild was anfangen können, mit Energie tun wir uns viel schwerer. Mir hat meine innere Stimme erzählt, dass sie Energie und Bewusstsein ist, und alles, was sonst existiert, wurde durch ihre Bewusstseinsabspaltungen (Seelen) erschaffen. Das bedeutet auch, das Gott das Universum, der Kosmos, Energie und alles was es gibt ist!
      Ich hoffe es hilft Dir weiter, in Liebe von Charlotte

      • Renate schreibt:

        Deine Begründung Liebe Charlotte leuchtet mir ein,obwohl ich selber nicht draufgekommen wär.
        Das zeigt mir dass ich noch vermehrter drauf aufmerksam werden darf.
        Ich danke Dir von Herzen für deine Hilfe
        In Liebe
        Renate

  6. Renate schreibt:

    Lieber Maranius Levanah
    Ich danke Dir für deine Stellungnahme und das Beispiel mit dem Computer.Vielleicht sehe ich das wirklich zu streng.
    Die Bedeutung hinter dem Wort ist wichtig, das sehe ich auch so.
    Gott als das Ewige,Unendliche fühlen, ist gleichbedeutend mit Schöpfung.
    Wenn ich mich zurück erinnere an meine Kindheit habe ich oft mit Gott gesprochen oder um Hilfe gebeten und prompt wurde mir beigestanden.Mit den Jahren verlor ich den Zugang immer mehr.
    Bis ich durch ein Schicksal wieder vermehrt in Verbindung mit der Schöpfung gebracht wurde.

    Wieso ich das in Frage gestellt habe,weiss ich eigentlich auch nicht so recht.
    Religion habe ich schon lange aufgegeben.
    Ja,was man mit dem Wort verbindet und fühlt ,so ist es
    Danke und alles Liebe dir
    Renate

  7. Pingback: Wir sind auf höhere Ebene unser eigener Projektor, und unser Menschsein ist unsere Projektion | Einfache Meditationen 2

  8. Bee schreibt:

    Liebe Angie,

    völlige Recht hast Du… und ES gehört natürlich groß geschrieben, dass ich das nicht selber bemerkt habe, ein freundliches Zwinkern zurück und wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    Die Bee 😉

  9. Romana Maria Köpf schreibt:

    Ihr Lieben,
    ich finde Eure Darstellungen und Beschreibungen wunderschön und genial humorvoll – Danke dafür!
    Ich fühle mich auch jetzt gerade wie als Mensch und gleichzeitig als ganzes Wesen, welches zusieht und beobachtet was grad an Erkenntnissen für uns als Menschen da ist. Suppppiiiiiiiiiileiwand :)))))))

    Meine Wahrnehmung von Gott – ist eine gesamtheitliche, also Gott und Göttin und dabei den menschlichen, sowohl als auch den göttlichen Aspekt in jedem/jeder – ja in allen in und um uns.
    Also die Einheit von Mensch, Tier, Pflanze, Erde, Sonne, Mondin/Mond, Planeten, Universum……Multiversum – einfach alles zusammengenommen und noch drüber hinaus zusammenfassend – so ist mein Fühlen, mein Ausdruck davon.

    Danke für Euch und mich
    pu´uwai kukui
    RoMana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s