Meine Woche mit Peter, war ein langsames Abschiednehmen von 3 D !

Liebe Lichtwesen,

in dieser Woche ist energetisch auf vielen Ebenen so viel geschehen, dass ich kaum hinter her komme, all dies zu erfassen. Da ich jeden Tag Peter im Krankenhaus besuche, möchte ich Euch mitteilen, dass er jetzt auf der körperlichen Ebene so weit von der Schmerztherapie her eingestellt ist, dass es ihn als Mensch nicht mehr so belastet. Das war bis letzten Donnerstag noch ganz anders, denn da haben ihn die Schmerzanfälle so heftig zugesetzt, dass er Infusionen zur Betäubung der Schmerzen bekam, sodass er regelrecht zeitweise weggetreten war

Durch die Schmerzen ist er erst bereit gewesen, sich in einKrankenhaus bringen zu lassen und in diesem Punkt ist ihm sehr geholfen worden, wie ich es in dieser Woche selbst erlebt habe. Doch welchen Einfluß diese Medikamente auf sein menschliches Sein haben, darüber werde ich am kommenden Montag mit dem Doktor sprechen, weil ich bemerkt habe, dass unter dieser Medikamenten Therapie sein Kurzzeitgedächtnis nachlässt.

Es schmerzt mich sehr, zu sehen, wie schnell ein Mensch durch Schmerzen und Krankheit verfällt und man nicht sehr viel machen kann, wenn die Seele beschlossen hat, zu gehen. Da ich aber weiß, dass es ihm auf der anderen Seite besser gehen wird, bin ich auch erleichtert, wenn es dann so weit sein wird. An Schläuchen hängt er nicht und ich habe die Urquelle darum gebeten, dass dies bei ihm unterbleibt, da er es selbst auch so will !

So richtig ist mir dies bewusst geworden seit dem 27.7.13, wo ich ihn auf Themen ansprach, an das er sich noch am 26.7.13 erinnern konnte, doch seit der neue Zyklus nach dem Mayakalender angebrochen ist, scheint sich vieles bei ihm verändert zu haben. Er soll in der nächsten Woche verlegt werden und ich werde dann wieder darüber berichten. Für mich ist das alles nicht einfach, weil ich durch ihn sehr viel lernen durfte, und nun darf ich lernen, ihn loszulassen, damit seine Seele auf die andere Seite gehen kann.

Am letzten Dienstag schrieb Arianne in einem Kommentar auf dem Blog, dass sie ihm an diesem Abend das letzte Mal Heilenergie zusenden durfte und dann nicht mehr, wie ihr auf geistiger Ebene mitgeteilt wurde, das heißt seine Seele hat sich entschieden, das 3D-Hologramm zu verlassen. Auch von anderen habe ich gehört, dass seine Seele die Energien nicht richtig annehmen würde. Da ich selbst nicht so feinfühlig bin, kann ich dazu nichts sagen.

Ich bedanke mich bei allen, die ihn energetisch unterstützen und die auch alle was gespendet haben, denn das hat ihm viele seiner finanziellen Sorgen genommen.Diese finaziellen Sorgen haben dazu geführt, dass er erst ins Krankenhaus ging, als die Schmerzen so stark waren, dass er es nicht mehr aushalten konnte! Dank Eurer Spende kann ich ihn auch jeden Tag besuchen, denn sonst hätte ich das Geld fürs Tanken nicht !!!

Wann es soweit sein wird, entscheidet Gott, die Urquelle selbst und bis dahin bin ich als Mensch dabei, mit ihm durch diesen Loslösungsprozeß zu gehen, der in der letzten Woche für ihn sehr schmerzhaft war. Bei ihm habe ich wahrgenommen, dass sich immer mehr das Liebevolle entfaltet, wenn nicht Schmerzen ihn wieder im Griff haben. Ich wurde gefragt, welche Medikamente er nimmt, doch dazu erhielt ich bis jetzt keine Auskunft.

Ich gebe ihm aber jeden Tag einen Saft, 20 ml, von „Hajoona“, der soviele Vitamine hat, wie 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag! Dieser Saft besteht aus Aronia, Granatapfelsaft und 39 Kräuter und es ist als ein Ausgleich zu dem Essen im Krankenhaus gedacht, desweiteren mische ich ihm noch jeden Tag Wasser mit Magnesium und Borax an und ich habe bemerkt, dass er dadurch innerlich gelassener ist!

All dies geht nicht spurlos an mir vorüber, wodurch ich selbst im Moment nicht soviel schreiben kann, wie ich es früher getan habe, doch bekomme ich immer wieder durch Kommentare so wundervolle Impulse, die mich dann dazu anregen, diese mit Euch zu teilen. Es gibt zur Zeit so viele wundervolle Meister auf der Erde, die uns alle helfen, täglich unser Bewusstsein zu erweitern und so hoffe ich, das Euch diese Themen auch helfen, sich wieder ein Stück weiter zu entwickeln.

Mein letzter Text, LINK: Ich bitte um Hilfe für Peter ! , hat so viel Liebe von Euch für Peter gebracht, dass ich heute noch total gerührt bin. Peter bedankt sich noch einmal aufs herzlichste bei euch allen !!!

In großer Dankbarkeit für Eure Großzügigkeit und Liebe, ihm zu helfen, von Charlotte, welche so wie ihr, alle ein Teil von Gott ist !

.

.

Neu eingestellt gegen Mittag: Das neuste Engelorakel für die kommende Woche 29.7-4.8.13

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Bewusstseinserweiterung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Meine Woche mit Peter, war ein langsames Abschiednehmen von 3 D !

  1. Pingback: Das neuste Engelorakel für die kommende Woche 29.7-4.8.13 | Einfache Meditationen 2

  2. Agape555 schreibt:

  3. Renate schreibt:

    Liebste Charlotte,Lieber Peter

    Mir stehen Tränen in den Augen,sosehr berührt mich dein Geschriebenes.
    Ich wünsche Peter dass er in Liebe,Ruhe und Frieden die Augen schliessen darf

    Seine Abmachung,sein Vertrag bevor er inkarnierte wird sich so erfüllen wie er es sich vorgenommen hat für seine Seele.

    Peter durfte Dir,Uns viel Wissen vermitteln,und Du Liebe Charlotte darfst Ihm jetzt beistehen.
    Ich wünsche euch von ganzem Herzen viel Kraft und gute Gedanken

    In Gedanken bin ich bei euch
    Danke für alles Lieber Peter
    Dir Liebe Charlotte eine liebevolle Umarmung
    Renate

  4. Linda Zwiener schreibt:

    Liebe Charlotte,

    ich schreibe Dir nochmals hier, nachdem ich nun letzte Woche mit Dir bei Peter zu Besuch im Krankenhaus war.

    Dieser Besuch erinnerte mich sehr an das Abschiednehmen meines Vaters und wie ein Mensch sich veraendert, kurz bevor er die Heimreise antritt. Ich kenne nun Peter aus guten Tagen und wie er noch in seiner Kraft war. Schon sein Anblick liess mich wahrnehmen, dass er alle Kraft verloren hat und die Veraenderungen im Gesicht deuteten fuer mich, dass baldiger Abschied nahe liegt. Wie ich dann kurz aus dem Zimmer ging, um ein Getraenk fuer ihn zu holen, kam durch mich, wie eine klare Botschaft – seine Seele hat sich entschieden…..
    Ich liess Dich auch wissen, dass fuer Peter noch Aussoehnung ansteht und auch dies ist aus Liebe geschehen….und hat nun Frieden fuer alle Beteiligten gebracht.

    Hier den Menschen zu beschreiben, mit welcher Hingabe und Liebe Du Peter beistehst, ist kaum mit Worten zu erklaeren und ich weiss um Dein grosses Herz und wie es Dich jetzt wohl schmerzt, obwohl Du um die Dinge weisst….Abschiednehmen und Loslassen faellt trotzdem schwer….

    Ich wuensche Dir von Herzen alle Kraft ihm noch zur Seite zu stehen und ich bin da fuer Dich, so gut ich kann. Ich kann mich derzeit auch kaum richtig um mich selber kuemmern, weil sich noch so viel Schmerz in mir zeigt und darf mit meinen Kraeften haushalten.
    Bin in Gedanken bei Peter und es hat mich sehr geruehrt, wie hilfsbereit die Menschen doch waren…..Mein persoenliches Dankeschoen von ganzem Herzen an alle….

    Alles Liebe
    Linda

  5. Arash schreibt:

    Liebe Charlotte,

    bitte teile Peter mit, dass es vollbracht ist! All‘ Eure Mühen und die der anderen haben sich wahrlich ausgezahlt!

    Ich hatte folgenden Traum:

    Ein kleines blondes Mädchen kommt auf mich zu und teilt mir Folgendes mit:

    „ALLE GELANGEN IN DAS REICH DER LIEBE!“

    In meinem Traum wurde mir die Reichweite dieser Worte sofort bewusst, dass ich vor Freude nur noch weinen konnte, als ich aufwachte, konnte ich meine Freudentränen auch nicht zurückhalten, und wenn ich jetzt an den Traum denke, bekomme ich immer noch eine Gänsehaut!

    Wie wunderbar ist die kurze Aussage doch! Wieviel Gnade kann uns noch zuteil werden?
    „ALLE (nicht nur ein Teil, sondern wirklich ALLE) GELANGEN IN DAS REICH DER LIEBE!“
    Dies waren die Worte und schöner kann man einen Aufstieg nicht in einen kurzen Satz fassen.
    Denn wir sind alle EINS. Der Aufstieg des EINEN bedeutet den Aufstieg des vermeintlich anderen. Es gibt keine anderen! Daher auch die lange Verzögerung, bis endlich alle Aspekte des SEINS durchleuchtet und erhoben werden konnten, damit wir ALLE als EINS in das REICH DER LIEBE übergehen können!

    Es ist vollbracht, Peter muss nicht mehr leiden..
    Bitte teile ihm dies mit!

    Alles alles Liebe,

    Arash

  6. Gabriele schreibt:

    Die Wörter ich du wir, sind eigentlich nicht das richtige, aber sie müßen benutzt werden um das hier zu erklären.
    Heute während eines Spaziergangs im Wald, kam diese Erkenntnis, dieses Wissen und selbst wenn es sich hart oder nicht nachvollziehbar anhört es ist eine Wahrheit.
    Es gibt nur eines, nenne es Gott, sonst nichts, nur Gott, ne es ist besser mit Bewusstsein zu erklären, eigentlich geht es gar nicht, aber ein Versuch ist es Wert, also es gibt nur Bewusstsein/Gott und dieses Bewusstsein nimmt Formen an, um zu spielen, oh mann, könnte Stunden darüber reden, aber es aufzuschreiben, ist fast unmöglich und auch noch sehr frisch und gefährlich nicht wieder in dieses alte Denken zu verfallen.
    Es gibt nur eins, alle Formen, alle Gedanken, Leid, Tod, Reich, Arm, Gesundheit, Krankheit, Böse, Gut egal was sind nur Bewusstsein/Gott um zu spielen und um dieses Spiel real erscheinen zu lassen, komm der Ego mit ins Spiel und sagt wie wir uns fühlen als abgetrenntes vom Ganzen.
    Und dann irgendwann kommt die Hoffnung, Gott erlöst uns, von all dem Übel, aber das würde ja heißen, Gott erlöst sich selbst und hat Mitleid mit sich selbst, nein, das Spiel wird so lange gespielt, bis es als eines durchschaut wird und erkannt wird, wir sind Gott, wir sind dieses Spiel, das Leid und alles andere, es ist nur ein Spiel, doch das wichtigste daran es gibt nur das eine.
    Es hört sich so unverständlich an, ist es auch, aber anders erklären, wäre genau so.
    Es ist noch sehr frisch alles und der Ego meldet sich immer wieder um es zu zerlegen und Erklärungen dafür zu finden, doch dann verblasst alles.
    Leider ist von dieser Liebe zu allem noch nichts zu spüren, aber eine wahnsinnige Ruhe.
    Wir und alles sind Gott

    • petra schreibt:

      liebe gabriele,

      ja, mit den themen beschäftige ich mich auch seit tagen. lese grad nochmals alles was ich von den arkturianern ausgedruckt hab und da wird sowas viel beschrieben. der verstand braucht ja dann doch etwas futter, hihi.

      da geht es auch um parallelwelten, ist sehr spannend. spüren tu ich vieles, aber es ins bewußtsein zu bekommen – da bin ich noch dran. wird ja nun mal auch in dieser welt alles mit wörtern statt lichtsprache erklärt. lichtsprache gibts ab der 6.dimension.

      die liebe zu allem? man braucht ansich nur die pflanzen beim wachsen beobachten, z.b. wenns geregnet hat – wie das wasser sich drauf platz macht oder ein feines spinnennetz wo sich der regen sammelt. alles kleine wunder. als es bei mir regnete hab ich nach längerer zeit mal wieder nen regenbogen gesehen – sogar 2 an dem tag 🙂 sowas als wunder zu sehen – wie ein kleines kind (mit begeisterung), sowas ist liebe in meinen augen 🙂

      lieben gruß, petra 🙂

  7. Pingback: “ALLE GELANGEN IN DAS REICH DER LIEBE!” ist die Botschaft aus Arashs Traum | Einfache Meditationen 2

  8. Christine Stark schreibt:

    Liebe Charlotte,
    Du und Peter, Ihr beide geht im Augenblick durch die schwersten Erfahrungen, die ein Mensch in seinem Leben machen kann: Das „Leben“, so wie man es kennt loszulassen und davon Abschied zu nehmen, – bzw. jemanden gehen zu lassen, den man liebt.

    Deine liebende, mitfühlende Seele fragt sich, wie das alles enden soll… und dabei schwingt die Angst mit. Die Angst vor dem „Unbekannten“ und vor dem nicht Kontrollierbaren.
    Es ist die Erfahrung, auf einmal vollkommen „ohnmächtig“ und „ausgeliefert“ zu sein…

    Aber ganz so ist es nicht! Denn immer, – zu jeder Zeit, und egal wie schlimm die Situation auch sein mag – immer sind wir umgeben von unseren Engeln und liebevollen Begleitern! Und immer lässt sich ein auch ein schweres Schicksal sanft gestalten – durch Gnade!

    Ich möchte Dir und Euch allen hierzu Mut machen durch meine eigenen Erfahrungen, denn vor zwei Jahren habe ich zwei Menschen gehen lassen dürfen, die ich sehr geliebt habe, meine Mutter und ihre zwei Jahre ältere Schwester.

    Beide Male bin ich mit der Trauer konfrontiert worden, einen geliebten Menschen leiden zu sehen, und ihm nicht helfen zu können. Ja, auf der seelischen Ebene war es mir bei beiden vergönnt, ihnen zu helfen, weil ich Schritt für Schritt meine „Obere Leitstelle“ gebeten habe, mir zu zeigen, was diese beiden Menschen jeweils für ihr inneres „Seelenheil“ brauchten.

    Aber es war unendlich schwer sie auf körperlicher Ebene leiden zu sehen – und natürlich habe ich mich gefragt: Wie soll das gehen? Wie wird das weitergehen? Wie wird das Ende sein? Hoffentlich… Und ich habe für sie gebetet.

    Und ich habe erkennen dürfen, – wie schlimm auch der körperliche Zustand am Ende ihres Lebens war – dass sie bei allem behütet waren und es einen Sinn hatte, auch wenn wir ihn nicht immer verstehen konnten.

    Bei einem Krankenbesuch bei meiner kleinen 92 Jahre alten Tante, wurde mir während des Gespräches mit ihr plötzlich vor meiner inneren Wahrnehmung ein Rohdiamant gezeigt.

    Wir hatten gerade darüber gesprochen, wie schmerzlich all dieses Leiden und all die körperlichen Unzulänglichkeiten, Schmerzen, und das schrittweise Abnehmen aller bisherigen Fähigkeiten sind –
    und auf einmal fügten sich meine Worte von selbst. Und ich durfte ihr sagen, dass ihre Seele
    zu Beginn ihres Lebens wie ein Rohdiamant ein großes Potenzial barg – aber eben niemand einen Rohdiamanten in diesem Zustand wirklich brauchen kann…

    Erst durch den Schliff erhält dieser „Stein“ seinen wahren „Wert“ und wird erst dadurch wahrhaft „kostbar“. Die Seele wird Zeit ihres Lebens durch Schwierigkeiten und Herausforderungen „geschliffen“ und entwickelt sich weiter.

    Und den inneren Bildern folgend erzählte ich ihr, dass gerade durch dieses Leiden am Ende ihres Lebens diese „Arbeit“ vollendet wird. Der „Feinschliff“, der die Seele wahrhaft zu einem unvergleichlich strahlenden Brillanten werden lässt, geschieht erst am Ende des Lebens.
    Dann, wenn alles „Unwesentliche“ losgelassen werden darf.

    Am Ende eines Lebens ist es nicht auch unbedingt „Unvermögen“, wenn das Kurzzeitgedächtnis
    aussetzt, – denn es bedeutet, dass dies alles, was da vergessen wird, nicht „wesentlich“ ist! Die Seele ist mit ganz anderen Aufgaben beschäftigt!

    Liebe Charlotte,
    ich habe mehrfach die Erfahrung machen dürfen, – so traurig und so schwer das Leiden auch sein mag – dass alles wunderbar geführt wird. Und mithilfe unserer Engel und der Führung durch das Hohe Selbst, den „großen Goldenen Engel, der ICH BIN“, wird an dem Diamanten
    wirklich nur so viel „geschliffen“, wie nötig!

    Ich wünsche Dir und Peter alle Kraft für diesen Weg! Ich bin sicher, auch Ihr bekommt alle Hilfe für das was da jetzt noch „unbekannt“ vor Euch liegt!

    Mit herzlichen Grüßen,
    Christine Stark
    31.Juli 2013

  9. petra schreibt:

    liebe charlotte,

    ich antworte dir da woanders, wo du mir geantwortet hattest, mehr dazu.
    nur grad zu den tabletten. falls er tramal bekommt, könnte es sein, daß er es nicht verträgt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tramadol

    „““ Nebenwirkungen

    Nebenwirkungen wie Schwitzen, Sedierung und Verwirrtheit können auftreten, ebenso wie Schläfrigkeit und verschwommene Sicht. In therapeutischer Dosierung hat Tramadol wegen seiner geringen μ-Selektivität keinen beachtenswerten Einfluss auf die Atmung und den Pulmonalarteriendruck. Häufig wird eine starke Übelkeit beobachtet sowohl bei oraler Gabe als auch bei zu schneller Injektion. Blutdruck und Pulsfrequenz werden kaum beeinflusst. Von Krampfanfällen wurde berichtet, insbesondere bei Gabe von Dosen oberhalb der therapeutischen Dosis. „““

    auch wegen wechselwirkungen mit anderen medikamenten schaun 😉

    lieben gruß, petra 🙂

Schreibe eine Antwort zu petra Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s