Viele Veränderungen in uns zeigen auf, dass der Aufstieg am Laufen ist !!!

Liebe Lichtwesen,

ich bin Linda sehr dankbar, dass sie uns aufzeigt, was sich alles in uns ändert, denn dadurch wird uns allen bewusst, wie sehr die hereinkommenden Energien Veränderungen in uns auslösen, wie wir uns dies  hätten nie jemals vorstellen können.

Jeder nimmt es anders wahr und hat auch da seinen eigenen Weg. Dabei sind wir alle mitten im Aufstieg auf der körperlichen Ebene, weil jeden Tag neue Energien kommen, welche uns immer mehr fühlen und wahrnehmen lassen. Wir entwickeln uns immer mehr zum fühlenden herzzentrierten Menschen, was eines der Zieles des Aufstiegs ist.

In Liebe zu Euch von Charlotte

.

Hallo,

dies habe ich heute auch unter “Sternensaaten” gelesen und kann hier nur fuer mich sprechen, was ich die letzten Tage in meinem Koerper wahrnehme und wofuer ich nun 14 Jahre allen Mutes an mir arbeite und ich werde wohl nie damit fertig sein….denn die Evolution wird uns energetisch wohl noch vieles Neuland bringen….

Gegenueber der vergangenen, wahrlich anstrengenden Monate zeigt sich immer mehr, dass sich eine spuerbare energetische Veraenderung aufgetan hat. Das gesamte Koerpersystem beginnt umzuschalten (Organe entlassen alte Emotionen, Depression laesst gruessen, Meridiane schalten sich um, elektrische Stroeme sind wahrnehmbar usw.) und so eine gewisse Verwirrtheit macht sich so manchen Tag breit….als ob man nicht ganz hier waere…von der Muedigkeit zu schweigen

Es ist ein gaenzliches Entlassen von den dualen Programmen, ich nenne es immer “ueber den Koerper fuehlen und wandeln”, denn die gesamte Zellspeicherung von Aeonen von Leben zeigt sich nun schon in jahrelanger Transformation und Transmutation im gesamten Sein…

Es genuegt im Grunde allein schon, was wir in diesem Leben alles “unterdrueckt” haben und nicht nur psychisch, sonder auch physisch gespeichert wurde….Selbsterfahrung pur….

Ab und an, schwingt alles in mir so hoch, dass ich eine Art von Glueckseeligkeit in mir erfahre und im naechsten Moment fuehle ich wieder Schwere und Blockaden im Koerper.

Letzte Nacht konnte ich wahrnehmen, wie sich mein Koerper innerlich ausdehnte und er beginnt immer mehr von innen heraus zu fuehlen und wahrzunehmen. Es sind im Grunde keine Worte fuer dieses “Fuehlen” zu finden, dass darf erfahren werden….um herauszufinden “Wer bin ich eigentlich in Wahrhaftigkeit”…

Es braucht gerade einem pfleglichen Umgang mit sich selbst, denn es fuehlt sich alles an, wie Neuland betreten und mir bekommt “Ruhe” und “bei mir bleiben” am besten….und ich bin gespannt, was sich noch alles in mir wandeln und zeigen wird….und wie sich EINS sein – mit
Koerper-Geist-Seele – und allem was ist – wohl anfuehlen wird …..wahrlich eine Pionierreise, den Weg nach Hause – zum Ursprung zurueck – zu gehen – und hier auf Erden sein….und bleiben….

Von Herzen

Linda

.

Neu eingestellt: Athena Solara an Christine: „ICH BIN, die ICH BIN!“

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Gefühle, Lichtkörpersymptome abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Viele Veränderungen in uns zeigen auf, dass der Aufstieg am Laufen ist !!!

  1. Pingback: Athena Solara an Christine: „ICH BIN, die ICH BIN!“ | Einfache Meditationen 2

  2. Romana Maria Köpf schreibt:

    Danke ❤

  3. LightSideOfTheMoon schreibt:

    Liebe Lichter

    Wir erleben viele Ähnlichkeiten in letzter Zeit. Lletztendlich wird jedes Wesen seinen eigenen Weg und Aufsteig erfahren, auf seine einmalige individuelle Weise. Ich fühle mich seit ein paar Tagen sehr leicht, obwohl ich physisch noch gleich viel Gewicht auf die Waage bringe wie zuvor. Die Symptome, die spüre ich während Sonnenaktivitäten. Im Moment habe ich gerade Pause von Schmerzen, Müdigkeit etc. Was in der letzten Zeit intensiv zugenommen hat, das sind die Träume, insbesondere die Erinnerungen am Morgen.

    Eines erlebe ich schon mein ganzes Leben. Manchmal erwache ich aus Traumsequenzen, erinnere mich an die Kernszenen und weiss sofort und spontan, was mir der Traum sagen will. So war auch Ende letzter Woche. Ich habe im Traum geschlafen. Ich wusste, ich brauchte Erholung, weil ich zur Arbeit musste und es eine sehr wichtige Arbeit war. Ich bin im Traum Punkt 12 Uhr erwacht und ging zum Bahnhof. Früher war ich am Traum-Bahnhof immer voll im Stress, immer in Angst ich verpasse den Zug oder erwische den falschen Zug. Diesmal war alles anders. Ich blieb vollkommen ruhig und im Vertrauen, dass ich rechtzeitig dort ankommen werde, wo es hingehen soll. Denn mein Zug ist da, wenn ich da bin. Mein Chef traf mich am Bahnhof und wollte mir einreden, ich sei zu spät, und ich sagte einfach: ich bin genau richtig – ich bin exakt um 12 erwacht.

    Dann bin ich aus dem Traum erwacht und wusste, was er mir sagen wollte.
    Arbeit – ich bin seit 2004 stellenlos, führe den Haushalt und betreue meinen viel älteren Lebensgefährten. Es konnte also ganz und gar nicht um irgend eine Erwerbstätigkeit gehen. Der Chef im Traum, der ist im realen Leben hier schon vor Jahren aufgestiegen. Er steht hier für die egobehaftete Welt, die uns von unserem Selbst trennen möchte. Die Grundifnormation ist klar und deutlich für mich. Ich erwache zum richtigen Zeitpunkt vollständig, um die Aufgabe zu erfüllen, die ich irgendwo im Umfeld des Aufstiegs der Erde zu erledigen habe. Die Transformationsprozesse der letzten Zeit sind zwar manchmal anstrengend und verwirrend, aber es ist trotzdem noch eine Phase der Erholung vor dem Moment X. Ich darf und kann vertrauen, dass alles in meinem Sein zum richtigen Augenblick kommt – und dass es gut kommt.

    Naojokamay
    in Liebe und Dankbarkeit
    Maranius Levanah

  4. Linda Zwiener schreibt:

    Lieber Maranius,

    es ist immer wieder spannend, wie individuell wir unseren Wandel erfahren. Bei mir ist die Mutation immer spuerbar und an den Tagen der Sonnenaktivitaeten fuehlt es sich noch anstrengender an, weil es das wandelnde Koerpersystem noch mehr belastet….

    Ohne Vertrauen und einer positiven, inneren Haltung gegenueber des gesamten Prozesses waere dieser Weg wohl kaum zu erfuellen, denn unser „Wissen“ ueber all diese schoepferischen Dinge ist wirklich sehr begrenzt…und darueber duerfen wir hinaus bewegen….

    Wuensche Dir gutes Weiterkommen und alles Liebe

    Linda

  5. Romana Maria Köpf schreibt:

    Danke Euch für´s Teilen ❤

    Körpersymptome, Töne, Farben, Träume und ganz klare Botschaften – machen sich auch bei mir und meinen MitLichtern bemerkbar……….

    schöne Zeichen, auch wenn sie nicht immer körperlich angenehm sind – Bei mir bleiben ist auch meine Hilfe mir selbst gegenüber und "ich habe keine Vergangenheit und keine Zukunft – nur JETZT" und damit ist auch alles getan, was zu tun ist – SEIN.

    In tiefer Verbundenheit
    RoMana

  6. petra schreibt:

    liebe linda,

    ich hab früher immer gerne den ausspruch genommen: außen hui, innen pfui.

    viele putzen im außen weil sie angst haben daß man ihr inneres erblicken könnte. aber genau das innere will sich ausleben 😉 ich hab in den letzten jahren ganz speziell einigen den spiegel vorgehalten – weil ihnen das außen wichtiger war, als die seele…

    aber das ändert sich grad alles gewaltig, ich merk ja, wie sich mein umfeld ändert, grins.

    lieben gruß, und weiterhin gutes gelingen 🙂
    petra 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s