Heute ist Vollmondzeit, eine große Chance die eigene Dualität zu überwinden

Liebe Lichtwesen,

wie kommt es, dass wir immer noch so viel Leid, Schmerz, Traurigkeit und Krankheit erfahren.
Darüber habe ich in den letzten 5 Wochen sehr viel nachgedacht. Zum einen war es durch das Karma, welches jeder von uns bearbeiten und für das Kollektiv auflösen wollte, bedingt!  Zum anderen kam es auch durch die Art, wie wir unsere Gefühle auszudrücken pflegen. Auch unser Denken, wie wir etwas als wahr betrachten, spielt die entscheidende Rolle, sprich unsere inneren Gedankenabläufe, sind ausschlaggebend !

Siehe auch den Text: In der bedingungslosen Liebe zu sein, hilft Mind-Controll zu überwinden !!!

Wenn wir etwas für immer beenden wollten, ist es auf der Erde üblich, es mit viel Gefühl zusagen und zu denken, wie ich es zum Beispiel auf der Reha immer wieder gehört haben: “ Ich will nie mehr das erleben, ich will nie mehr krank sein, ich will nie mehr operiert werden.“

Diese Aussagen mit viel Gefühl ausgesprochen, ziehen dann genau das wieder an, weil es im Kosmos nur die Einheit gibt, was bedeutet es gibt keine Verneinung oder Negativität!

Dies bedeutet, es gibt für Gott nur Erfahrungen, alles wird wertefrei betrachtet und auch umgesetzt!

Die oben geschriebenen Sätze lauten im Kosmos für Gott folgendermaßen : Ich will noch mehr das erleben, ich will mehr krank sein, ich will mehr operiert werden!

Um andere Manifestationen zu erreichen, dürfen wir alles, was war, vergessen und uns nur auf das konzentrieren, was wir wirklich wollen, gerade jetzt in der hohen Schwingung bei Vollmond und vor dieser großen Toröffnung, die am 23.11.13 ansteht !

Aus diesem Grund darf man nur noch denken: Ich bin gesundt, ich bin in der Vorfreude auf dieses Erleben, denn dieses Gefühl beschleunigt die Manifestierung !!!

.
Da es Ziel des Aufstiegs ist, die Dualität auf geistiger Ebene zu überwinden, ist es sehr entscheident, dass wir lernen, nur noch positiv zu denken, zu sagen, was wir wollen und uns damit zu beschäftigen. Nur das wird die Dualität auf geistiger Ebene dann beenden, wenn 2% der Menschheit dies umsetzt und leben.

Da wir alle zählen, und gerade auf die Lichtträger und Lichtarbeiter geschaut wird, wie sie das persönlich umsetzen, ist unser persönliches Umsetzen von so großer Bedeutung, weil gerade wir sehr starke Impulse in der Matrix durch unser eigenes Leben bewirken !!!

Daher bitte ich Euch noch einmal heute und in den nächsten Tagen in aller Ruhe gerade jetzt zur Vollmondzeit alles noch einmal in positiven Sätzen mit sehr viel Gefühl, besonders mit Vorfreude zu formulieren, wie ihr in Zukunft leben wollte, was Euch wichtig ist.

Es ist von so großer Bedeutung, dass wir dies noch einmal in aller Klarheit für uns aufschreiben und Gott, die Urquelle darum bitten, dies zu erfüllen, soweit es unserem persönlichen Inkarnationsplan in der Zukunft entspricht. Bittet gerade hier um Hilfe durch euer Höheres Selbst.

Ich selbst halte meine Wünsche so frei  wie möglich, keine Beschränkungen, damit Gott, die Urquelle  uneingeschränkt es erfüllen kann und so mir das Bestmögliche offenbaren kann.

In großer Liebe zu Euch von Charlotte

.

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neues Denken abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Heute ist Vollmondzeit, eine große Chance die eigene Dualität zu überwinden

  1. Pingback: In der bedingungslosen Liebe zu sein, hilft Mind-Controll zu überwinden !!! | Einfache Meditationen 2

  2. Agnes Perge schreibt:

    Mich beschäftigen genau die gleiche Fragen, in diesem Jahr sehr verstärkt. In der „alten Energie
    hat Neale Donald Walsh in Gespräche mit Gott das „warum“ so formuliert:
    „Du liebst das Drama, den Schmerz. Du liebst das „Nichtwissen“, das Geheimnis, die Spannung – all dies! Deshalb bist du hier! “
    GmG 1, Seite 228

    Ich habe es einfach umformuliert:

    Ich schätze und will die LIEBE
    Ich schätze und will die LEICHTIGKEIT
    Ich schätze und will die FREUDE
    Ich schätze und will die KLARHEIT
    Ich schätze und will die RUHE
    Deshalb bin ICH hier.

    Mir helfen die Sätze, vielleicht findet ihr die Formulierungen auch hilfreich. Ich finde, ich habe die andere Pole diesen Aussagen schon genügend erfahren, ich fand, es reicht für mich ein für allemal.
    Ich wünsche Euch Sonne im Herz
    Agnes

  3. Linda Zwiener schreibt:

    Liebe Agnes,

    für mich gilt es eh, es wird ein „NEUES BLATT“ beschrieben und im Grunde kannst Du alle Bücher in die Tonne werfen…diese entsprechen den alten Energien….und ich erkenne bei mir, dass ich keines mehr lesen kann….Dies nehme ich schon lange wahr und selbst befindet man sich oft noch in den zwei Welten und rutscht vor lauter Schmerz und Druck der Heilungsprozesse wieder heraus…..Deine Sätze sind super und ich habe auch angefangen anders zu formulieren und es inspiriert mich jetzt auch, dies zu schreiben…Danke an Dich….

    Ich erkenne meinen SCHMERZ an und dahinter steht die LIEBE
    Ich erkenne meine VERWIRRTHEIT an und dahinter steht die KLARHEIT
    ICH erkenne meine ANGST an und dahinter steht die FREUDE
    Ich erkenne meine TRAURIGKEIT an und dahinter steht die LEICHTIGKEIT
    Ich erkenne mein Gefühl der Getrenntheit an und dahinter steht die Illusion
    Ich erkenne mich an, so wie ich bin, denn ich bin alles…Licht und Dunkel, Männlich und Weiblich
    Ich erkenne die Dualität an, denn ohne sie gäbe es keine Erkenntnis, um sich darüber im Geiste
    zu erheben..
    Ich erkenne meinen dichten Körper an und dahinter steckt ein lichter Körper.
    denn ich bin ein LICHTWESEN

    Ich bin hier, um dies Alles anerkennen zu lernen und um dies zu integrieren, um dann meiner Schöpferkraft bewusst zu werden, dass ich immer die Wahl habe, den Schleier zu lüften, um damit wahrhaftig umzugehen…..

    Die Lichtpioniere gehen wirklich durch eine schwere Zeit und möge nun auch einmal nach all dem Dunkel wieder die Sonne in unseren Herzen FÜHLEN….

    von Herz zu Herz
    Linda

    • Agnes Perge schreibt:

      Liebe Linda, und Alle,
      ich danke Dir für Deine Sätze, Du hast recht, so ist es, wie Du geschrieben hast. Möge uns wirklich nur LIEBE und FREUDE bleiben, wir wissen schon, was die andere Seite ist und mir reicht es wirklich. Für die Erfahrung lerne ich jetzt Dankbarkeit zu empfinden.
      Agnes

      • Anne Fee schreibt:

        liebe agnes, liebe linda,
        sehr schön und auch passend für mich eure formulierungen.
        ich fühle mich seit tagen ei. wenig „leer“ teilweise fast „gleich gültig“ dabei aber sehr zurück gezogen und wenig freudvoll wenig leicht.
        mein körper ist beschäftigt und fühlt sich an wie nach schwerstarbeit.
        fühle mich ziemlich lahm gelegt.
        und doch – habe eben charlottes tippbefolgt und voller inbrunst laut ausgesprochen wofür ich danke.
        alles das ausgesprochen wie ich es mir wünsche so wie wenn es JETZT sich erfüllt.
        es bringt freude auf der stelle.
        ich spreche es aus.
        es IST. und ich weiß so ist ES.
        fühle mich wie im nadelöhr- der engsten stelle des geburtenkanals.
        kann wenig klar denken seit einigen tagen. alles alte schwimmt wie weg fühle mich wie auf einem großen weiten ozean. ein wenig verloren. dann wieder staunend über die schönheit und weite.
        fühle mich eng und atemlos wie unter schmerzen etwas durchstehen und mich blind an der silberschnur weiter hangelnd. im vetrauen dass alles gut ist.
        mir kommt vieles so verändert vor. ich fühle mich verwirrt und glasklar. tief ernst und freudlos und dann völlig überrschend in albernen lachsalven über eine spontane blödelei.
        fühle mich wirklich völlig NEBEN DER SPUR.
        vermutlich alles bestens.
        schön eure sätze – nehme sie mit in die nacht 🙂
        alles liebe euch von anne

      • Agnes Perge schreibt:

        Liebe Anne,
        ich kenne auch sehr gut, was Du beschreibst, alles kommt jetzt vom HERZEN, rede es nicht herunter. Was ist eine Spur? Wer hat sie gelegt, dass jede in dieser einen Spur sein kann? Das Leben hat sooo viele Facetten, lach einfach, weine einfach. .ich heule manchmal lange Wege nach Hause, hab so ein Mitgefühl mit mir selbst.. das tut zwar im Moment nicht gut, danach fühlt sich aber richtig an. Die Gegensätze nähern sich und zwar fühlbar. In einem Moment bin ich ungeduldig, dann ganz schnell total geduldig, so ist es mit Freude und Leid auch, oft explodieren diese gegensätzliche Formen in mir.. Und es ist richtig, wir fließen einfach mit der Veränderungen.
        Liebe Grüße
        Agnes

      • Linda Zwiener schreibt:

        Liebe Agnes,

        wieder einmal eine leidvolle Nacht verbracht und so langsam tragen mich meine Beine nicht mehr und ich trage Dankbarkeit ob meiner Erfahrungen in mir….aber da ist nun auch ein Teil in mir, dem ergeht es, wie Dir, es REICHT jetzt einfach und dieses Gefühl immer noch vom Körper getrennt sein und diese belastenden Symptome dürfen sich in Freude auflösen….JETZT…

        Alles Liebe an Dich
        Linda

      • Agnes Perge schreibt:

        Liebe Linda, kann man Dir irgendwie physisch helfen? Wenn ich etwas tun kann; Idee, Reiki, egal was, bitte, schreibe,auch privat. Vielleicht bekomme ich ein Impuls, das Dir hilfreich ist,
        umarm, Agnes

  4. Linda Zwiener schreibt:

    Liebe Agnes,

    danke….ich mache tägliche Clearings und Gebete….Heute abend gehe ich zur Siriusheilreise,
    wir treffen uns monatlich….da passiert meist viel Gutes.
    Wenn Du sonst noch einen Impuls hast….meine E-Mail Lindazwiener@aol.com
    Schreibe Dir dann lieber privat….

    Herzensumarmung
    Linda

  5. Hallo Ihr Lieben … liebe Charlotte …
    Ich mag noch anmerken … dass es weit mehr als das Wort „nicht “ ist um das es bei der Manifestation geht … Auch für die Wörter wie … keine … nie …… oder auch die EgoSelbst Struktur Wörter wie … will … kann … muss … soll …sich weniger empfehlenswert …
    Bitte beachtet … dass Eure Manifestation auch frei ist von den Worten „Zu“ und „Aus“ … denn diese bewirken genau das … was gesagt wird … „Der Weg ist zu“ … Korrketur … oder „Es ist aus“ … Korrektur … was bedeutet nix geht …
    Ich hoffe es ist Euch eine Hilfe …
    Ich beschäftige Mich schon etwas länger mit der Sprache und Ihre Wirkungen … genau wie dem Erschaffen mit den Gedanken … :o) …
    Bei Fragen … sendet Mir einfach eine Mail … service@taaiyama.de
    Alles Liebe an Euch Alle …
    TaaiYaMa
    http://www.taaiyama.de

  6. Ihr Lieben …
    das habe Ich noch als ein Angebot … Wenn Ihr Meditationen mögt …
    Ich habeeine Vollmondmeditaion geschieben … lege Deine Lasten ab … es ist eine TransformationsMeditation … die findest Du hier … http://www.taaiyama.de/freie-meditationen-anrufungen-f%C3%BCr-dich-daheim/ … es ist das 3te PDF …
    Viel Erfolg …
    Alles Liebe Euch Allen …
    TaaiYaMa

  7. Christmichael schreibt:

    Liebe Linda,

    die Formulierungen der Agnes waren treffender. Versuch´s mal damit. Im Übrigen scheinst Du Deine Erlöserrolle noch nicht voll verinnerlicht zu haben. Mir ergeht es nicht anders. Vielleicht tröstet Dich das. Schreie, tobe, weine, sei voller Zorn, wie Jesus Christus,als er die Geldwechsler aus dem Tempel trieb! Aber lasse Dir keine passive Erleiderrolle aufzwingen. Du bist kein passiver Erleider. Du bist eine Erschafferin. Juble, begrüsse, nimm´ dankbar an! Wisse, dass Du mit Deinem Leiden Welten erschaffst, gerade jetzt, wo wir den hartnäckigen Widersachern höflich in den Mantel geholfen haben… (Und vergiss bitte nicht unser kleines Gespräch, das mit den Diskrepanzen überwinden. Wenn wir es nicht können: Was wollen wir dann von den Menschen erwarten???)

    Wir haben Dich alle von Herzen lieb.

  8. Hallo Ihr Lieben … Liebe Charlotte …
    Ich mag anmerken … es ist das „nicht“ nicht allein … :o) …
    auch das „nix“ oder “ keine“ … dafür fehlt der Seele ein Bild …
    Bitte beachtet auch … dass bei der Manifestation … ein „Zu“ den Weg schließt und ein „aus“ eben vorbei ist …
    Ich beschäftige Mich jetzt schon einige Jahre mit der Sprache und gebe diese Erfahrung gerne an Euch weiter …
    Hat jemand eine Frage … gerne … service@taaiyama.de
    Alles Liebe für Euch Alle …
    TaaiYaMa

  9. Agnes Perge schreibt:

    Liebe Christmichael und Alle,
    leicht ist es nicht, dankbar auch dafür zu sein, dass wir Opfer genauso sein durften, wie Täter.Schöpfer, wie Erleider…Ich habe geschrien, getobt, ich war zornig, weil ich nicht einsehen wollte, dass der die LIEBE so grausam handelt, wie es mir ergangen ist.Ich war (und bin) voller LIEBE , Annahme, lichtvolle Hilfsbereitschaft.Bis ich mir anhören musste, das das Leben kein Ponyhof ist. Nein, ich wollte das Dunkel nicht akzeptieren, die Liebe handelt nicht nach dem Gegenpol..doch so war es..habe machen können, was ich wollte…Jetzt lerne ich erneut, was das heisst in Liebe zu sein auch dann , wenn es dunkel ist.
    Alles Gute und Schöne
    Agnes

    • Christmichael schreibt:

      Liebe Agnes,

      bitte keine Missverständnisse! Die Leiden, die wir auszuhalten haben, kommen NICHT von Gott. Wir SELBER haben sie uns auferlegt, um die Erde zügiger von ihrem Ballast zu befreien. AUCH DU! Sei getrost, wir haben einen überaus LIEBEN GOTT! Stelle IHN Dir ruhig vor, als den Nikolaus, der singt und tanzt und – hohoho – Geschenke an seine Kinder verteilt!

      Möge Dir nun ein Stein vom Herzen gefallen sein (hoffentlich nicht auf die Zehen).

      Alles Liebe für Dich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s