Ashtar zur aktuellen Zeitqualität vom 20.1.14

durch Blandina Gellrich

http://www.licht-der-seele.net

 

Liebe Schwestern und Brüder auf Erden,

 

hier ist Ashtar. Ich grüße Dich. Mein Team und ich beobachten gerade intensiv das Geschehen auf der Erde. Uns ist bewusst, dass wir eine höhere Sicht auf das, was gerade auf Erden geschieht, haben. Diese Sicht haben so manche, die dies lesen auch. Oftmals berate ich mich mit meinem Team, mitunter auch zusammen mit Meistern und anderen Lichtwesen, die im Moment die Erde und die Menschheit auf ihrer Reise in eine neue Zeit unterstützen.

So manches Mal laden wir auch des Nachts verschiedene Menschen ein, während sie meinen, sie schlafen und träumen, bei diesen Beratungen dabei zu sein. Dies sind die Menschen, die auf verschiedenster Art und Weise einen Auftrag übernommen haben, andere Menschen vereinzelt oder auch die Menschheit generell in diesen Zeiten zu unterstützen. Dies kann als Lehrer, Heiler, Medium oder auch in einem der auf Erden „normalen Berufen“ sein. Ihr, die Ihr diesen Auftrag übernommen habt, befindet Euch gerade verstärkt in eigenen Prozessen, um immer mehr Euer Potenzial verkörpern zu können. Ihr seid verstärkt aufgerufen, altes Denken und alte Sichtweisen immer wieder loszulassen, um diese zu erweitern und zu vertiefen. Gleichzeitig trefft Ihr gerade verstärkt auf verschiedenste Art und Weise mit Menschen zusammen, mit denen Ihr Euch austauscht und Euch inspirieren lasst.

.

Ich möchte Dir, die oder der Du dies jetzt gerade liest, etwas über einen Bereich des multidimensionalen Seins erzählen, der für Dich gerade relevant ist. Die Erde befindet sich mit allen Lebewesen auf ihr auf einer Reise aus einer sehr dichten Energiequalität in eine lichte Energiequalität. Die dichte Energiequalität hat viele Zeitalter ermöglicht, wo Regeln und Strukturen aufgebaut worden sind, die zu begrenzten Möglichkeiten im Denken und Agieren geführt haben. Wer sich über die in den jeweiligen Zeitaltern gesetzten Begrenzungen ausdehnte, galt zu der Zeit als ver-rückt und wurde auch so behandelt, manches Mal verspottet, manches Mal verfolgt, manches Mal hingerichtet. So manche, die diese Rolle einst übernommen haben, sind heute die Personen, die ihr verehrt.

So fühlst Du vielleicht genau diese Erfahrung in Dir, als ob Du sie in einem Deiner Leben gemacht hast. Das hast Du auch. Und es hatte Dein Denken und Handeln in den darauf folgenden Inkarnationen geprägt. Du bist unsicher und ängstlich geworden, hast Dich verstärkt nach Außen ausgerichtet und hast in Dir Härte und Enge im Denken und Sehen aufgebaut, um Dich innerhalb der Begrenzungen der jeweiligen Zeitalter zu bewegen. Dabei hast Du nicht bemerkt, dass Du Dich dadurch selbst gefesselt und einsperrt hast.

Als die Erde begonnen hatte, ihre Reise in eine andere Bahn zu lenken, wo es immer lichter wurde und die Dichte Energie begann sich aufzulösen, wurdest Du unsicher. Die Begrenzungen, die Du in Dir kreiert hattest, funktionierten nicht mehr. Auch im Außen lösten sich diese immer mehr auf. Während Du die neuen Energien fühltest, die in Dich einflossen, erschien Dir alles was Du dachtest und wahrnahmst in einem anderen Licht. Mit einem Mal sprachen so viele auf Erden von Freiheit. Du wurdest neugierig und sehntest Dich danach, aber die Ängste in Dir, die sich aufgebaut hatten, stellten Dir oftmals ein Bein. Dein Leben begann sich zu verändern, oftmals kam es Dir wie ein Schleudergang vor. Deine Art, Dinge zu kontrollieren, funktionierte nicht mehr, da Du nichts mehr festhalten konntest.

.

 

All dies wird sich in diesem Jahr immer mehr verstärken. So ist es wichtig, dass Du verstehst, was die alte Energie gewesen ist und was die neue Energie ist. Verstehen nicht mit dem rationalen Verstand, denn damit ist all dies nicht zu verstehen. Verstehen mit Deinem Herzen. Denn nur das kann etwas so Einfaches und doch Komplexes verstehen und annehmen.

 

Je leichter Du Dich dem momentanen Wandel Deines Bewusstseins einfach hingeben kannst, umso fließender kommt Dir alles vor. Wenn es fließt, sind die Schritte leichter. Hingabe ist eine Tugend, die mit Liebe, Wertschätzung und Mitgefühl verbunden ist. Hingabe kennt keine Angst, sie kennt das Vertrauen. Vertrauen, das mit einem tiefen inneren Wissen verbunden ist. Dies findest Du, wenn Du Dich nach Innen begibst. Wenn Du Dich nach Außen ausrichtest, ohne tief mit Deinem Inneren verbunden zu sein, erfährst Du Mangel, Angst, Unsicherheit. Es ist anstrengend für Dich dann Deinen Weg zu gehen, da die alten Konzepte nicht mehr funktionieren. Dies wird Dir dann auch ständig im Außen gespiegelt. So richte Deine Wahrnehmung und alle Deine Sinne immer wieder nach Innen zum Herzen aus und dann nach Außen. Du wirst das, was Dir begegnet anders wahrnehmen, da Du dann mit Deinem inneren Wissen – ohne es in Worte kleiden zu können – verbunden bist.

Da Du dann Deine Realität anders wahrnimmst, beginnt sie sich zu verändern. Dies ist die Lernaufgabe für die Menschheit in diesem Jahr. So gibt es Repräsentanten auf Erden, die die alte Energie und die alten Konzepte, auch wenn sie nicht mehr funktionieren, Dir tagtäglich spiegeln. Nutze diese Spiegel, um zu erkennen, wo Reste der alten Energie in Dir zu finden sind. Löse und heile sie dann in Dir. So erfahre durch die Vielfalt der Spiegel im Außen die Vielfalt und Größe Deines eigenen Seins. Konzentriere Dich dabei auf alle Spiegelungen, nicht nur auf einige wenige.

 

Jeder Gedanke, den Du einst gedacht hast, den Du denkst und den Du denken wirst, erschafft eine Realität. Dabei ist die Zukunft so manches Mal bereits Vergangenheit.

Nicht immer wird etwas direkt in Deiner momentan gelebten Realität erschaffen. Manches Mal geht es – und ging es in der Vergangenheit – auf eine Parallel-Realität oder in eine zukünftige Realität, die eher feinstofflich ist. Aber immer wurde und wird etwas erschaffen.

Wenn viele Menschen gleichzeitig ähnliche Gedanken haben, dann wird die erschaffene Realität dichter und nimmt manifeste Formen an. Während Du Dich im Moment im Bewusstseinswandel bewegst, begegnest Du all diesen Schöpfungen von Dir und denen von dem Kollektiv der Menschheit. Stell Dir vor, Du bist auf einer Straße unterwegs und all diese Schöpfungen begegnen Dir in Form von Nebenstraßen an den Ecken, die Deine Straße, auf der Du gehst, kreuzen. In dem Moment geschieht eine Verschmelzung mit Dir. All das, was energetisch in den damit verbundenen Gedanken ist, verschmilzt mit Deiner Wahrnehmung. Auch Deine Erfahrungen aus anderen Inkarnationen – egal ob vergangen oder zukünftig mit allen Parallelebenen – begegnest Du an diesen Kreuzungen der Nebenstraßen und verschmilzt mit ihnen.

In dem Moment einer solchen Verschmelzung löst sich die Parallel-Realität oder Deine vergangene Inkarnation auf. Sie wird in Dir im Hier und Jetzt integriert.

Dies hat bereits vor einigen Jahren für die Menschen begonnen, die dem Kollektiv der Menschheit vorausgehen. Es verstärkt sich in diesem Jahr und ist jetzt für alle Menschen als kollektiver Prozess an der Reihe. Je klarer Du in Dir in Liebe und Mitgefühl ausgerichtet bist, umso leichter sind diese Verschmelzungsprozesse für Dich. Sie bringen Dir noch so manches Mal Prozesse, wo Du aufgerufen bist, vorhandene Denk- und Sichtweisen loszulassen. Wenn Dir dies leicht fällt, dann erlebst Du einen Kraftzuwachs und mehr Klarheit in Dir. Wenn es Dir schwer fällt, dann kommt es verstärkt zu Blockaden und Widerständen, die sich dann auch in Deiner äußeren Realität zeigen.

Jeder Gedanke und jede Meinung ist wahr. Denn jeder Gedanke und jede Ansicht erschafft etwas und hat etwas erschaffen. Das ist die Aufgabe von Gedanken und Sichtweisen. Dies lässt sich nicht mit einem Ego, das mit Angst, Enge, Begrenzung, Starre, Verzweiflung, Hunger und ähnlichem verbunden ist, kontrollieren. Wenn Du dies versuchst, erfährst Du die Wirkungen von Angst, Verzweiflung und Hunger. Das Ego möchte kontrollieren, es möchte Sicherheit. Eine Sicherheit, wo es weiß, was genau geschieht, wenn es dieses oder jenes denkt oder tut, ohne eigene Verantwortung übernehmen zu müssen. Dies entspricht nicht der momentanen Zeitqualität, wo alles Alte losgelassen wird, um Raum für Eigenverantwortung zu machen.

 

Die Bewegung auf der Straße, auf der Du gehst, ist nicht linear, sie ist eher spiralförmig. Das Ego kennt nur die lineare Bewegung. So ist es an der Zeit, dass dieser Teil von Dir, eine andere Position erhält. Wenn es zurücktritt, dann können die Liebe und Mitgefühl in Dir das Steuer übernehmen und Deine Persönlichkeit sieht alles, nimmt wahr und durch das Sehen und Wahrnehmen entstehen nach und nach manifeste Formen in Deinem Leben.

Dann kannst Du auf Deiner Straße auch spiralförmig gehen und alles einsammeln, was Dir an den Kreuzungspunkten der Nebenstraßen begegnet. Dein Blickfeld ist sehr viel weiter und ausgedehnter. Momente, wo dann alter Schmerz und Traurigkeit hochkommt, sind kurz. Die Heilung geht tief und schenkt Dir Kraft und Klarheit. So manches Mal verschmilzt Du dann auch mit längst vergessenen Anteilen von Dir, die sehr weise sind. Du genießt die Weisheit, die sich in dem Moment in Dir im Hier und Jetzt öffnet.

Je mehr dieser Prozess für Dich im Mittelpunkt sein kann, aus dem Du dann im Außen handelst, denkst, agierst, umso kraftvoller sind Deine Schöpfungen, die daraus entstehen. Wenn immer mehr Menschen dies verstanden haben und verkörpern, beginnt eine Veränderung der kollektiven Realität. Der Boden in diesem Jahr ist dafür bereitet. So erlebst Du, wenn Du auf diese Art und Weise unterwegs bist, eine Beschleunigung. Du gehst mit der Zeitqualität, mit dem Fluss.

 

Viele Menschen auf Erden erwarten einen physischen Zusammenbruch der alten Systeme und Strukturen. Dies ist bereits vor einiger Zeit geschehen, ist allerdings auf eine Parallelebene gegangen. Dies ist auch mit so manchen alten Prophezeiungen geschehen. Du wirst an so manchen Kreuzungspunkten genau diesen Parallel-Realitätsebenen begegnen und mit ihnen verschmelzen. Dies hat dann einen sehr tiefen Heilungseffekt für Dich. Es schenkt Dir eine tiefe innere Freiheit, die Schritt für Schritt sich auch in Deinen Schöpfungen zeigen wird. Und auch hier gilt, wenn viele Menschen diese Verschmelzung erlebt haben, lösen sich die kollektiven Parallel-Realtitätsebenen auf und es beginnt eine tiefgreifende kollektive Realitätsveränderung.

 

All dies ist nur ein kleiner Ausschnitt, was multidimensionales Sein ist. Es ist wichtig, dass Du beginnst, dies zu verstehen, denn die Erde bewegt sich in diese Zeitqualität tiefer hinein. Sie erhält dabei Unterstützung aus vielen Bereichen des Universums. Für Dich ist es in diesem Jahr wichtig, das lineare Denken und die lineare Sichtweise zu verlassen und in die Eigenverantwortung zu gehen. Es sind bereits einige Menschen auf diesem Weg und es finden immer mehr Menschen diesen Weg. Viele bewegen sich bereits des Nachts spiralförmig auf dieser Straße und sammeln ein, was ihnen an den Kreuzungspunkten der Nebenstraßen begegnet. Die Schleier zwischen Deinen verschiedenen Inkarnationserfahrungen – vergangen und zukünftig – lösen sich immer mehr auf und damit auch die Schleier zwischen allen parallelen Realitätsebenen.

Finde den Weg zu Liebe und Mitgefühl in Dir. Dann öffnet sich die Tür zu Deinem inneren Wissen und zu einem tiefen Vertrauen in Dir. In dem Moment öffnet sich die Tür zu dem Raum der unbegrenzten Möglichkeiten. In diesem Raum können Träume wahr werden. Träume, die aus der Liebe in Dir geboren sind. Dann beginnst Du den Schöpfer in Dir zu entdecken.

 

In tiefer Liebe und Verbundenheit

 

Ashtar

 

Copyright: Blandina Gellrich

Der Text darf gerne vervielfältigt und verbreitet werden, sofern der Inhalt nicht bearbeitet oder verändert wird und ein Quellverweis vorhanden ist.

 

Copyright Text: Blandina Gellrich

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Durchsagen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ashtar zur aktuellen Zeitqualität vom 20.1.14

  1. Pingback: Wie die Umprogrammierung unseres Hologramms sich als Mensch anfühlt ! | Einfache Meditationen 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s