„NOAA “ kaputt??? es war am 1.2.14 ausgefallen !

Liebe Leserin, lieber Leser,

es lohnt sich, heute Morgen ( 2.1.14) mal auf das  Elektronen Diagramm von  „NOAA“ zu schauen! „Rote Raupe auf Stelzen!“, kann ich da nur sagen! Jetzt erklärt sich auch, warum ich mich gestern plötzlich so seltsam gefühlt habe!

Bei meinem Körper zeigen sich entsprechende Wirkungen immer eine ganze Weile  vorher, was manchmal etwas verunsichern kann, wenn man keine Erklärung für ein Symptom hat.

Gestern Nachmittag war ich plötzlich so von Müdigkeit übermannt und habe ich so tief geschlafen wie selten. Wie in Narkose bei Kopf Operation – denn ich konnte förmlich spüren, wo mein Gehirn sitzt – und welchen Druck oder energetischen „Einfluss“ es gerade aushält und verarbeitet!

Mannomann!  Wohl war mir nicht dabei, – man fühlt sich dann so „ausgehebelt“! Und wer gibt schon  gerne die „Kontrolle“ ab?  Da hilft dann nur Vertrauen! Vertrauen, dass alles gut ist so wie es ist und dass wir in jeder Minisekunde unseres Lebens liebevoll geschützt sind!

Immer wieder fällt mir in schwierigen Momenten die Botschaft von Sananda ein: „Alles was auf Euch zukommt ist nur noch LIEBE…“ Erzengel Gabriel  bittet mich gerade, Ihnen diese Worte von Sananda hier noch einmal in meinen Text „einbauen“, damit Sie nicht erst lange danach suchen müssen. Diese Hinweise sind zu wichtig!

.

„Was bleibt, ist die LIEBE!
Was kommt, ist nur noch LIEBE! Denn das ist die Essenz der Neuen Zeit!

Alles, was auf Euch zukommt, geschieht in LIEBE!
Alles, was auf Euch zukommt, geschieht aus  LIEBE!
Alles, was auf Euch zukommt, ist reine  LIEBE!

Es gibt keine „neuen“ Wunden mehr auf der neuen Erde! Die Dinge sind nicht, wie sie scheinen! Alles, was Ihr fühlt und spürt, dient der Heilung! Es sind uralte Schmerzen, die Ihr jetzt freigebt!“

(Sananda an Christine, Blog 3. 12. 2013)

.

Immer wenn ich mich an diese Worte erinnere, kann ich plötzlich mit einer Herausforderung ganz anders umgehen! Es hilft wirklich, die  „Brille“ des alten Denkens abzunehmen, die man  so lange Zeit getragen hatte, und sich mit der glasklar  geputzten neuen Sichtweise der LIEBE und des VERTRAUENs  ein hilfreicheres Bild der jeweiligen Situation  zu machen.

Wenn wir wissen, dass uns nicht wirklich mehr etwas „Schädigendes“ geschehen kann – egal wie es gerade aussieht – können wir sofort in den „5D“ – Modus  der überpersönlichen LIEBE wechseln – und alles mit den Augen der LIEBE sehen. Im Gefühl, absolut in Sicherheit zu sein!

Was mir auch sehr geholfen hat, gestern die Kontrolle über mein „eigentlich wollte ich doch jetzt aber…“ abzugeben, war der Text von Hilarion, der noch bis heute gedacht war. Er hat u.a. geschrieben:

“… Ihr werdet viele Phasen der Schläfrigkeit und der Benommenheit erleben, während ihr euch auf die einströmenden, immer höheren Schwingungen einstimmt…“

Es  lohnt sich wirklich, diesen Text noch  einmal genauer zu lesen, denn er gilt nicht nur bis heute! Sie finden ihn bei  http://www.torindiegalaxien.de/0114/00hilarion.html

.

Also: Haben Sie Vertrauen in Ihre liebevolle Geistige Führungsmannschaft! Tun Sie, was gerade ansteht und was Ihnen Ihr Herz eingibt! Setzen Sie Prioritäten den Herzens! (Ich hatte auch nicht gedacht, dass ich vom Frühstückstisch sofort an den Laptop hüpfe um Ihnen hier die neuesten Nachrichten von der „kosmischen  Zentrale des LICHTS“ weiterzugeben!)

Ashtar lässt Sie übrigens herzlich grüßen! Er ist im Augenblick sehr beschäftigt und wird sich aber in Kürze wieder bei Ihnen melden!  Auch er bestätigt Ihnen noch einmal, dass „alles nach Plan läuft“ und Sie sich keine Sorgen zu machen brauchen – auch wenn  noch einige „Beinchensteller“ unterwegs sind!

Er erwartet allerdings von Ihnen, dass auch Sie Ihre Aufgaben erledigen, und  selber achtsam sind! Unsere „Himmlischen Heerscharen“ helfen gerne – aber Sie wissen ja: „Selber achtsam sein, macht schlau!“

Wir können es uns in der gegenwärtigen Endphase der Reinigung und des „Licht – Nicht Licht – Gerangels“  nicht leisten, uns im spirituellen Schaukelstuhl zurück zu lehnen und gemütlich zu sagen: „Unsere kosmischen Helfer werden es schon richten!“

Denn die haben gerade selber alle Flügel voll zu tun  – und  wenigstens unsere  Achtsamkeits – Hausaufgaben sollten wir schon selber machen!

Klar, dürfen und sollen wir unsere Engel und die kosmischen Freunde um Schutz bitten, wenn wir das Gefühl haben, dass etwas nicht in Ordnung ist und möglicher Weise zu unseren Ungunsten manipuliert wurde – aber  spüren und hinhorchen, ob alles o.k. ist, sollten wir zunächst erst einmal selbst!

Sie, liebe Leser sind längst aus den energetischen Kinderschuhchen herausgewachsen! Also benehmen Sie sich auch so!   Nehmen Sie Ihre wahre Macht an! Wenden Sie Ihre Vollmacht an und tun Sie selbst, was getan werden muss! (Natürlich in Übereinstimmung mit Spirit!)

Und erst, wenn Sie gar nicht mehr weiterkommen oder Ihre „Obere Leitstelle“ Ihnen ein „STOP“ verordnet, dann geben Sie  alles Weitere an Ihre  Himmlischen und Kosmischen Helfer ab!

Wie es aussieht, hat sich Ashtar hier gerade ziemlich energisch in meinen Text eingemischt.
Er meint, Sie mögen ihm nicht böse sein, aber ab und zu braucht es einen hilfreichen Schubs, der auch schon mal etwas  deutlicher ausfallen kann!

Er möchte Sie aber daran erinnern, wie sich die Adler Eltern gewöhnlich verhalten, wenn es sich der Nachwuchs zu gemütlich im Nest gemacht hat und  mit immer neuen Ausreden kommt, warum er die eigenen Flügel leider noch nicht benutzen kann…

Wenn die geflügelten Eltern den Eindruck habe, die „lieben Kleinen“ sind „überreif“ , selber zu fliegen und aktiv zu werden, hebeln sie sie liebevoll  – energisch aus dem Nest!

Also: Fühlen Sie sich liebevoll „gehebelt“ und nehmen Sie es als Zeichen der Anerkennung, dass man Sie für „überreif“ hält, Ihren Teil  der Lichtarbeit zu übernehmen!

Es ist an der Zeit, jetzt Verantwortung zu übernehmen (mehr als bisher), den Mund aufzumachen, wenn es jemanden braucht, der die Wahrheit sagt, und anderen in Ihrer Umgebung  mutig  von Ihren eigenen Erfahrungen zu berichten!

Sagen Sie ihnen, wie es Ihnen selbst ergangen ist, und was Ihnen geholfen hat! Sie haben inzwischen so viel gelernt  – und vergessen Sie bitte nicht Ihre Jahrtausende lange spirituelle Ausbildung, die gerade in den Phasen von Schläfrigkeit und „müde auf der Couch Liegen“ wieder an die Oberfläche gebeamt wird!

Sie können das! Sie haben alles Wissen und alle Weisheit, die es braucht! Sie haben Ihre Hotline am Ohr – und vor allem: Sie haben ein Herz voller Mitgefühl und Verständnis!
Es wird Zeit, dass Sie Ihre Plätze einnehmen! Jetzt!

Liebe Leserin, lieber Leser,
da hat eben jemand so deutlich die Führung übernommen… Sie haben es sicher gemerkt, wann und wie sich der Ton meines Textes geändert hat. Wenn ich es genau betrachte, war es eben Erzengel Michael persönlich,der  – zunächst noch neben Ashtar – jetzt nach vorne getreten ist und Ihnen ganz schön eingeheizt hat!

Also, Sie wissen, was Sie zu tun haben:  Ruhen und neue codierte Informationen auffangen und integrieren, wenn es gerade an der Zeit ist,  – und dann, wenn Sie geschubst werden, aktiv werden und Ihrer Inneren Führung folgen.

Und im Übrigen: „Dienst nach Vorschrift“, also das tun, was gerade ansteht. Und nicht vergessen, immer wieder achtsam abzufragen und zu spüren, ob es „Beinchensteller“ waren, wenn die  Internetverbindung oder die Telefonleitung gerade wieder nicht funktioniert!

Denn dann reicht Telekom etc. nicht aus, sondern Sie sollten besser Erzengel Michael, Ashtar und sein Team bitten die Sache in Ordnung zu bringen! Die Himmlischen Techniker helfen gerne, aber auf die Idee, dass da energetisch etwas nicht stimmt, dürfen Sie schon selbst kommen!

Und wenn Sie wichtige Gespräche führen, sollten Sie vielleicht Ihr Handy vorher ganz ausschalten! (Oder was Ihnen da gerade – an vielleicht zunächst etwas unverständlichen Maßnahmen –  in den Sinn kommt!)

Es gibt im Augenblick jede Menge abgedunkelte Bestrebungen, an Licht Informationen  zu kommen. Keine Angst! – Aber Sie wissen ja: „Selber Denken macht schlau!“

Noch ein Letztes: Ich und viele andere Lichtbringer sind inzwischen dazu übergegangen, mit reinem Weihrauch zu räuchern und energetisch zu reinigen! Normale Räucherstäbchen scheinen im Augenblick nicht mehr auszureichen! Es macht wirklich einen Unterschied!

So, für heute genug! Lassen Sie es sich gut gehen!
Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

Mariä Lichtmess , 2.Februar 2014

©  Christine Stark, 2. Februar  2014   Es ist erlaubt, diesen Text zu verbreiten, solange dieser Text vollständig und völlig unverändert wiedergegeben wird, und der Name des Autors, sein Copyright, seine Website http://www.christine-stark.de und dieser Hinweis mit angeführt werden.

.

PS: In eigenere Sache:
Das nächste „Coaching für Lichtarbeiter“ findet in meiner Praxis genau in vier Wochen statt!

Sonntag, 2. März  2014   10.00 Uhr – 12.30 Uhr    85 €

Dieser Beitrag wurde unter Verantwortung übernehmen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s