Eine Botschaft des Göttlichen Vaters

Botschaften aus der geistigen Welt vom 2.3.2014

gechannelt von SAI MAHATMA Sabine Sophia Serafin

 .

Ihr Lieben, ich grüße euch.

Ich bin euer Göttlicher Vater.

Auch ich möchte mich gerne an dieser Stelle mit euch verbinden, euch meine Unterstützung noch einmal zusichern und euch dafür danken, dass ihr bereitwillig auch mit mir in Kontakt seid, dass wir die Dinge miteinander besprechen können und dass ihr bereit seid zu spüren, dass mein Schutz und meine Führung für euch auf allen Ebenen vorhanden sind.

Wir sind in intensiven Arbeiten beschäftigt, die Dinge für euch so zu organisieren, dass ihr darin leben könnt, dass ihr euch wohlfühlt und dass ihr wirklich spüren könnt, wie es sich anfühlt, im Himmeln auf Erden zu sein.

Wir danken für euer Vertrauen und eure Bereitschaft mit uns auf dieser Ebene verbunden zu sein.

Wir lieben euch und

wir segnen euch

im Lichte des ALL-EINEN.

Amen.

_______________________________________________

Die Botschaft eines Engels

Ihr Lieben, ich grüße euch. Hier ist der Engel 103 !

Ich freue mich, dass ich heute die Möglichkeit habe, wieder mit euch in Kontakt zu sein. Und ich segne euch mit der Liebe der Quelle, mit der Energie der Quelle, die jetzt einflutet, um euch zu unterstützen, um euch anzuheben in euren Systemen.

Die Quellenergie fließt unmittelbar jetzt hier zu euch, ihr Lieben und gibt euch einen neuen Raum, gibt euch neue Energien für weitere Entwicklung, für Ausdehnung und auch für die Umsetzung eurer Projekte, die ihr während der letzten Wochen und Monate schon auf der inneren Ebene geplant hattet.

.

Diese neuen Projekte werden jetzt Wirklichkeit, ihr Lieben, denn diese neuen Projekte sind impulsiert durch die Energie der Quelle. Und ich bin jetzt da, ihr Lieben, um euch nochmal darauf aufmerksam zu machen, dass diese Projekte sich jetzt entfalten und entwickeln.

.

Habt den Mut, die neuen Projekte jetzt für euch in Gang zu setzen, auch wenn ihr noch nicht erkennen könnt, wie die Dinge sich entwickeln werden.

Geht einfach auf euren Weg. Entwickelt euch in eurem Tempo und auch in eurer Freude, denn all das, was euch Freude bereitet, meine Lieben, ist für euch der richtige Weg.

Die Energie der Quelle fließt euch zu, um euch zu unterstützen, damit ihr eure noch nicht gelebten Talente entdeckt, damit ihr eure noch nicht ausgedrückten Ideen verwirklicht, damit ihr die neue Erde in euren Herzen erschafft und auch mit euren Händen erschafft.

.

 Indem ihr euch jetzt für das Neue entscheidet und die vielen neuen Dinge entblößt und offenbart, die in euch angelegt wurden während der letzten Wochen, sorgt ihr dafür, dass die Dinge sich verändern, dass das Bewusstsein sich erweitert und dass viele neue Türen aufgehen. Denn wenn ein Mensch bereit ist, sich in diesem Licht und in dieser Liebe zu sonnen und darin zu stehen, kann er damit sehr viele andere Menschen anstecken und sehr viele andere Menschen die Möglichkeit geben, sich auch weiter zu entwickeln, sich im Herzen zu öffnen und den Dingen eine neuen Raum zu geben.

Diese Möglichkeit, meine geliebten Kinder, die habt ihr jetzt.

Es ist mir eine große Freude, euch diese Energie zur Verfügung zu stellen und ich danke euch für euer Vertrauen, eure Liebe, euren Segen.

Ich begleite euch, ihr Lieben. Ihr seid nicht alleine. Die Energie fließt euch zu und inspiriert euch in eurer eigenen Entwicklung.

Ich segne euch mit der Liebe, die ich bin.

Amen.

___________________________________________

Eine Botschaft von Maria-Magdalena

Ihr Lieben, ich grüße euch.

Ich bin Maria-Magdalena – Lady Sanada.

Und ich möchte mit euch heute noch einmal diesen Kreis aufrecht erhalten, den wir beim letzten Mal schon begründet haben. Ich möchte euch bitten, ihr Lieben, stellt euch vor, dass ich jetzt mitten unter euch bin, dass wir uns jetzt anfassen, auch wenn so viele Kilometer zwischen uns sind. Auf geistiger Ebene ist es uns möglich, dass wir jetzt hier miteinander im Kreis stehen und dass wir das Leben und die Liebe feiern.

Wir feiern die Freude, wir feiern die Leichtigkeit und die Liebe, indem wir uns miteinander verbinden, indem wir uns Liebe schenken, Respekt und Aufmerksamkeit, Achtung für unsere eigene Entwicklung, für unser eigenes So-Sein.

Stellt euch vor, ihr Lieben, dass jetzt hier in großer Freude die Himmel tanzen und miteinander in der Freude schwingen.Es gibt einen Kreis von Engeln, der sich zu uns gesellt und der mit uns auf dieser Ebene zusammen schwingt und tanzt und mit uns zusammen diese neue Energie feiert.

Ich freue mich sehr, meine Lieben, das mit euch zu tun.

Ich liebe euch und ich segne euch

im Lichte des ALL-EINEN.

Amen

.

.

Neu eingestellt: Es ist soweit, dass ein Ufo über der Ukraine die Welt auf den Kopf stellt !

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Durchsagen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Eine Botschaft des Göttlichen Vaters

  1. Pingback: Es ist soweit, dass ein Ufo über der Ukraine die Welt auf den Kopf stellt ! | Einfache Meditationen 2

  2. stonebridge schreibt:

    Namaste

  3. stillerheld schreibt:

    Oh, vielen Dank stonebrigde.Die Bilder waren alle eine einzige Liebeserklärung an den Schöpfer-
    die Menschen-Tiere und Natur.Das über 6 MInuten lange Video hat mich sehr berührt und auch die wunderschönen Bilder von unendlicher Liebe.Oft frage ich mich:warum bin ich traurig-warum hin und hergerissen-wi ich doch weiß ,dass letztendlich alles im Licht der Liebe sein wird.
    Ja, ich weiß,noch lange nicht werde ich vollkommen sein-aber wir sind auf den Weg dorthin!!1
    In liebevoller Dankbarkeit
    dein/euer
    stillerheld

    • stonebridge schreibt:

      Ja, das ist es, eine Liebeserklärung 🙂

      Hier auch noch ein sehr schöner Text von Osho…..

      „Das Leben selbst ist nicht das Ziel“
      Auszug aus „Buddha sprach“ vom Goldmann Verlag

      Ein Mönch fragte Buddha:
      Unter welchen Bedingungen ist es möglich, das Wissen um die Vergangenheit zu erlangen und den höchsten Weg zu verstehen?

      Buddha sprach:
      Diejenigen, welche reinen Herzens und unbeirrt sind, können den höchsten Weg verstehen. Es ist, als würde man einen Spiegel putzen und den Staub entfernen, bis er glänzt. Löse dich von deinen Leidenschaften und sei ohne Verlangen, dann wird die Vergangenheit offenbart.

      Ein Mönch fragte Buddha:
      Was ist das Gute, und was ist Größe?

      Buddha antwortete:
      Es ist gut, den Weg zu praktizieren und der Wahrheit zu dienen.
      Groß ist das Herz, das im Einklang mit dem Weg ist.

      Das Leben selbst ist nicht das Ziel. Das Ziel geht über das Leben hinaus. Das Leben ist nur eine Chance, um das Ziel zu verwirklichen. Das Ziel ist tief im Leben versteckt; du kannst es an der Oberfläche nicht finden. Du wirst ins eigentliche Zentrum vordringen müssen. Das Leben ist wie ein Samenkorn. Das Leben an sich ist nicht genug. Du wirst hart arbeiten müssen, damit das Samenkorn sprießt und daraus ein blühender Baum wird.

      Dies ist eines der grundlegendsten Dinge, die man nie vergessen sollte: Der Mensch muss sich selbst überwinden, das Leben muss über sich selbst hinauswachsen. Wenn du das nicht verstehst, wirst du unterwegs verloren gehen und das Ziel aus den Augen verlieren. So geschieht es normalerweise. Wir halten zu sehr am Leben fest und vergessen, dass es nur eine Chance war, etwas Tieferes als das Leben zu erfahren, etwas zu verstehen, was höher ist als das Leben, was weit darüber steht.

      Wenn du zu sehr vom Leben selbst besessen bist, dann ist es fast so, als würde man zur Universität geschickt und daran so stark festhalten, dass man sich nicht mehr vorstellen kann, sie jemals wieder zu verlassen. Die Universität ist aber nur dazu da, dich für größere Aufgaben auszubilden. Die Universität soll dich auf das Universum vorbereiten, deshalb nennen wir sie Universität. Sie selbst ist aber nicht das Universum, nur eine Vorbereitung.

      In der östlichen Welt wird das Leben wie eine Universität betrachtet, eine Disziplin, ein Training für etwas, was weit jenseits davon liegt.
      Wenn du zu sehr am Leben hängst, wirst du immer wieder kommen müssen, jedes Jahr zurück zur Universität. Das ist sinnlos, unnütz. Eine Universität ist dazu da, dich bereit zu machen, und sie muss eines Tages aufgegeben werden. Sie ist nur eine Vorbereitung. Wenn die Vorbereitung endlos wird, wird sie zur Last.

      So geht es vielen Menschen. Für sie ist das Leben das Ziel. Dann bereiten sie sich vor, sie bereiten sich endlos vor. Sie gehen niemals auf die Reise, sie machen nur Reisevorbereitungen. Wenn sich dann ihr Leben als Geste der Hilflosigkeit erweist, ist es kein Wunder! Es muss naturgemäß so sein.
      Stell dir vor, du würdest ständig nur die Abfahrtszeiten studieren, immer bereit abzureisen, immer wieder beim Reisebüro anfragen, aber niemals abreisen, niemals auch nur irgendwo hingehen. Du würdest verrückt werden!

      Am Leben selbst ist nichts falsch, aber wenn du glaubst, es sei reiner Selbstzweck, dann wirst du Schwierigkeiten bekommen. Dann wird dein ganzes Leben sinnlos. Es gibt einen Sinn, aber er geht über das Leben hinaus. es gibt einen Sinn, aber du wirst bis zum Kern vordringen müssen, wo er sich offenbart. Wer das Leben als Ziel begreift, bleibt an der Oberfläche hängen. Diese Oberfläche wird von Buddha „Das Rad“ genannt. Es dreht sich endlos weiter. Man sieht es an jedem Ochsenkarren: Die Räder bewegen sich, sie drehen sich um etwas, was sich nicht bewegt. Das Zentrum bleibt regungslos; die Nabe bewegt sich nicht. Das Rad dreht sich um eine bewegungslose Nabe.

      Wenn du das Rad anschaust, siehst du lediglich das Vergängliche. Wenn du die Fähigkeit hast, auf die Nabe zu schauen, wirst du in der Lage sein, in die Ewigkeit einzudringen. Wenn du auf die Oberfläche schaust, kannst du nur das Zufällige beobachten. Bist du fähig, das Zentrum zu erreichen, die Nabe, wirst du das Wesentliche erkennen. Und solange du nicht das Wesentliche erkennst, wirst du immer und immer wieder dasselbe wiederholen.

      Die Welt wird „das Rad“ genannt, weil sich dieselben Dinge immer und immer wieder wiederholen, und mit der Zeit wird alles zur Wiederholung. Und je mehr du dich wiederholst, umso langweiliger wird dir. Je langweiliger dir ist, um so lustloser und stumpfsinniger wirst du. Du verlierst deine Intelligenz, du verlierst deine Frische, du verlierst Bewusstheit. Du wirst zu einem Roboter, einem mechanischen Ding.

      Schau dir die Leute an. Sie sind zu Robotern geworden. Sie machen immer und immer wieder dasselbe. Jeden Morgen, jeden Abend bewegen sie sich in derselben Spur, und natürlich sehen sie wie Tote aus. Da ist kein Leuchten in ihren Augen, du kannst keinen Lichtstrahl bei ihnen entdecken.
      Buddha nennt diese fortlaufende Wiederholung des Rades „Samsara“.

      Aus diesem Rad herauszukommen, aus dieser Spur auszusteigen, das ist Nirwana.
      Bevor wir uns mit dem Sutra befassen, müssen erst einige Dinge verstanden werden.

      Das Leben ist das Spiel der Spiele, das höchste Spiel. Es hat einen tiefen Sinn, wenn du es als Spiel betrachtest und nicht zu ernst nimmst. Wenn du einfach und arglos bleibst, wird dir das Spiel sehr viele Einblicke gewähren.

      Einst warst du ein Tiger, manchmal warst du ein Stein, manchmal wurdest du zum Baum, und schließlich wurdest du zum Menschen; manchmal warst du eine Ameise und manchmal ein Elefant. Für Buddha sind es alles Spiele. Und du hast schon tausende von Spielen gespielt, um das Leben in seiner ganzen Vielfalt kennen zu lernen. Durch diese aufeinanderfolgenden Spiele kann der Spieler alle möglichen Verwandlungen von Materie in der Evolution erfahren.

      Liebe Grüße

  4. stillerheld schreibt:

    Hallo stonebrigde-hab das grad gelesen-muss erst darüber nachdenken.Es ist sehr interessant-Buddha in seiner ganzen Weisheit-die fernöstliche Religiion und Lebensweisheiten sind faszinierend und milde.Erstmal vielen Dank
    alles Liebe
    stillerheld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s