Angst ist körperlich und seelisch sinnvoll, da es uns auffordert, hinzuschauen !

Angst ist Transformationsenergie. Sie hilft uns hinzusehen. Und sie hilft uns zu reifen. Wir sehen sie nur falsch weil man uns beigebracht hat, sie zu unterdrücken. Das führt zu immer neuen Mißverständnissen.

Der richtige Weg wäre, sich zu freuen wenn Angst aufkommt, denn dann ist eine große Chance gekommen hinzusehen und etwas zu erkennen. Wir müssen von einem anderen Blickwinkel hinschauen, dann muss man auch nichts mehr ablehnen.

Angst ist definitiv sehr sehr gut, wenn man ihr wach begegnet und nicht in Panik verfällt, wozu auch? Wir dürfen uns erlauben länger nachzudenken und um uns selber keine Kurzschlussantworten mehr zu geben.

.

Neu eingestellt: Oneheja, Oneheja, Oneheja, diese Worte von Mutter Erde bringen Heilung

.

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Angst überwinden, Bewusstseinserweiterung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Angst ist körperlich und seelisch sinnvoll, da es uns auffordert, hinzuschauen !

  1. Pingback: Oneheja, Oneheja, Oneheja, diese Worte von Mutter Erde bringen Heilung | Einfache Meditationen 2

  2. Martin schreibt:

    Angst ist Raub an Lebensenergie. Wir müssen lernen in der Mitte zu bleiben dann wird die geraubte Energie ungenissbar für die körperlosen wesen

  3. Monika schreibt:

    Liebe Charlotte,
    in Anbetracht der Ereignisse (der letzten Channelings) empfinde ich die Durchgaben von St. Germain aus dem letzten Should vom 9.8.2014 zum Thema Fülle extrem wichtig sozusagen als Einstimmung auf das, was da auf uns zukommt. Ich habe Kernsätze für mich notiert und tlw. mehr. Ich hoffe, ich verletze hier kein Copyright,

    Wohlstand ist im JETZT Moment
    Kein „hätt ich“ oder „aber“
    Sich für Wohlstand entscheiden!
    Empfange deinen eigenen Wohlstand im JETZT Moment
    Ist keine mentale Sache (Visualisierung, Affirmation)
    Wahrer Wohlstand kommt von der Leidenschaft – der Leidenschaft zu leben
    Lass die Vergangenheit gehen
    Stagnierte Energie gehen lassen – keine Selbstverleugnung
    Vergib dir selbst, befrei dich von falschen Annahmen über dich selbst, das bedeutet, dir all das zu geben, was das Leben für dich bereit hält
    Bewusstsein=Gewahrsein, keine Gedanken
    (die) Zeit(en), Orte werden aus dem Bewusstsein genommen und nur der Extrakt der Weisheit, der pure Nektar bleibt in Deinem Wesen.
    Energie wurde konzentriert durch deine Leidenschaft und hinausgeschickt, um dir bei der Kreation zu dienen
    Die Leidenschaft der Seele erfahren
    Ich bin ein Magnet, der Energie anzieht
    Energie in der Form von Feuer/Explosion ist eine überholte Annahme (Schamanismus-Feuerritual etc.)
    Kein Kraftaufwand ist notwendig, um neue Dinge zu erschaffen.
    Ein kühles Feuer ist es
    Die Leidenschaft wurde hypnotisiert, unterdrückt und versteckt.
    Die Neue Energie ist Licht, Du musst Licht und Schatten in dir vereinen (kosmisches Licht kommt durch die Leidenschaft)
    Es ist wahre Energie, die aus dem Kosmos die dichten Dimensionen durchdringt.
    Die Leidenschaft deiner Seele
    Ich entscheide mich für ein wohlhabendes freudvolles Leben. ..
    Weil du aufwachen, den Wohlstand in dir erwecken musst
    Weil du kein armes Opfer mehr sein kannst (Krankheit z.B.)
    Es ist Zeit, dass du Menschen nicht mehr länger erlaubst, deinen Wohlstand zu beeinflussen
    (Machtmissbrauch entsteht aus dem Gefühl, nicht mehr zu verdienen als andere = Schuld)
    Keine Verzögerung mehr
    Kein „Ich weiß es nicht“ mehr – das ist ein Verstandesding
    Fühle in die Leidenschaft deiner Seele.
    Ich möchte fühlen
    Ich möchte erfahren
    Ich möchte darüber hinausgehen
    Ich wähle Wohlstand.
    Falsche Glaubenssätze:
    Geld ist beschränkt da – im Satz „Wir haben nicht genug Geld um zu“
    Es gibt jede Menge Energie da draußen
    Wenn ich zu viel habe, dann auf Kosten anderer, fehlt es jemand anderem
    Geld ist die Wurzel alles Bösen
    Geld heißt, dich selbst zu beschenken, Meister sollten weitgehend wohlhabend sein
    Du brauchst das Geld für ein First-Class-Ticket, weil Dein Licht in der Welt gebraucht wird
    (St. Germain) Ich war stolz auf meine Dienerschaft – weil der Meister so in seinem aufrichtigen Dienst ist – Er erlaubt der Energie, ihm zu dienen – in einem Zustand der Dankbarkeit – Ich habe sie gut bezahlt, ich habe sie gut behandelt, sie waren glücklich, in meiner Präsenz vermögend – Licht ausstrahlend, Wohlstand – da ist ein automatischer Segen und Segnen um dich
    Ablehnung des Physischen, des Körpers (Sex, Blähung etc.) – die weltlichen Güter sind da, um genossen zu werden.
    Du hast Deine Macht in einem früheren Leben missbraucht – Jetzt hast Du Angst davor, es wieder zu tun. Du wirst es nicht mehr. Du wirst sie mit anderen teilen, weil du über zu viel Bewusstsein verfügst Du verstehst, dass alle Macht aus dem Inneren kommt.
    Du musst intelligent sein, eine gute Ausbildung haben, dich mit Finanzen auskennen
    Ich hatte nie einen Job – Ich war mein eigener Meister – Ich weiß nicht, wo all das Geld hereinkam und ich hatte niemanden, der das Geld für mich managte.
    Ich konnte nicht einmal den Überblick über meine Besitztümer behalten… Du könntest dich schuldig fühlen
    Wohlstand versteht nichts vom Geschäft

    Du musst nicht hart arbeiten. Das wurde dir von deinen Eltern und Lehrern infiltriert. Lass einfach den Wohlstand in dein Leben fließen, ohne dich schuldig zu fühlen, dich dafür zu schämen oder dem Gefühl, du würdest ihn nicht verdienen.
    Wenn du spirituelle Arbeit machst, darfst du dafür nichts verlangen. Wer sagt das? Leute ohne jegliches Geld wollen dich manipulieren. Du solltest sie so begeistert machen, dass sie es sofort wie durch ein Wunder für Deine Dienste manifestieren. Z.B. wolltest Du vielleicht schon einmal an einem Kurs teilnehmen und Du wusstest nicht, wie dir das gelingt. Aber irgendwie funktionierte es dann doch. Das war Leidenschaft.
    Verdopple deinen Satz. Hab ein bisschen Selbstwert. Die Menschen ernähren sich von Deiner Energie, bis sie jemand anderen in der nächsten Straße finden, den sie aussaugen können.
    Du ziehst die richtigen Leute an, die dich auch für Deine Dienste rechtmäßig bezahlen. Du wirst dadurch ein besserer Lehrer, gibst bessere Ratschläge. Du kannst mit ihnen eine Transformation wie nur was machen.
    Du musst geizig sein, um Geld zu haben – Nein, du bist weise. Du beschließt einfach, das Leben zu genießen.
    Das wird mit großer Wahrscheinlichkeit dein letztes Leben sein. Ich würde es tun, denn ich würde wollen, dass wenn das mein letztes Leben wäre, ich ein leuchtendes Beispiel des Wohlstands hinterlasse, damit mir andere folgen können.
    Ich bin nicht wohlhabend in der Aussage von „Ich habe kein Geld“. Damit ziehst du einen Reichtum an Mangel an.
    Vielleicht nicht so komfortabel, wie du es gerne hättest, aber du bist wohlhabend. Du hast keinen Job, dafür aber jede Menge Zeit. Du hast enormen Reichtum, eine Menge Freiheit und einen Mangel an Verantwortung.
    Du hast eine Fülle an Schmerzen, Zweifel, Langeweile oder Konfusion.
    Sie muss dir auf eine Weise dienen, sonst wäre sie nicht da.
    Wo könntest du diese Energie hintun? Was wirst du damit machen?
    Wie würde dein Leben ausschauen, wenn du wohlhabend wärst, wenn Du Wohlstand hättest? Was müsstest du dafür aufgeben? Was müsstest du anders machen und bist du bereit dazu? Willst du den nächsten Schritt gehen? Es könnte bedeuten, etwas Lebensveränderndes zu tun. Willst du das? Andere nicht mehr zu erhalten, die Familie, karmische Verbindungen etc.
    Wirst Du mit Ausreden kommen (mit Gesundheitsgründen, auf die Kinder aufpassen müssen) oder dir Besseres im Leben zu erlauben?
    Du hast einen Wohlstand von allem! Was wirst Du damit tun?
    Das Leben beschränkt dich niemals!
    „Es ist genug“ – Keine Lügen mehr.
    Gebe einem Opfer eine Million Dollar, 2 Jahre später hat es 2 Millionen daraus gemacht.
    In der gleichen Energie bleiben, Ausreden verwenden, nicht in den Spiegel zu schauen, nicht zu sagen „mir reichts/mir reicht der alte Weg“, Sei froh, dass du nicht in der Lotterie gewonnen hast, weil es ein Muster ist – ein Muster des Mangels, ein Muster des Mangels an Verantwortung, des Fütterns ein Wohlstand des Nicht-Wohlstands, des Dir Nicht Erlaubens, das zu haben, was du verdienst.
    Wohlstand ist ein gottgegebenes Recht. Von dem Moment, als Dir Gott eine Identität gab, hattest du allen Wohlstand, alle Energie, die du gebraucht hast.
    Aber so viele verfangen sich in der Opferenergie, im Spiel, wieso sie diese Dinge nicht tun können, in Beschränkungen. So bleibst du in einem Zustand des „gerade ausreichend“. Selbst wenn du eine Million Dollar hast, würdest du sie dazu verwenden, um dich zu zerstören. Du zerstörst dich damit Stück für Stück, statt auf einmal. Du zerstörst dich, deine natürlichen Schöpfereigenschaften mit Ausreden, Verzögerung und Hinausschieben. Du zerstörst deine Freude am Leben, wenn du dich zurückhältst und dich weiter begrenzt, Ausreden verwendest, indem du andere dafür verantwortlich machst, ihnen die Schuld gibst, über Verschwörungszeugs redest, über die außerhalb von dir redest (Politik) . Ich kümmere mich nicht um deine Chancen, wo du herkamst, in welchem Land du lebst, ob du gescheit oder dumm bist.
    Es zählt einzig, ob Du Wohlstand in Dein Leben auf freudvolle, wohlhabende und beschenkte Weise kanalisierst
    Ihr habt es mit Anstrengung und Kampf probiert.
    Du kreierst in Leichtigkeit und Freude.
    Da gibt es nicht nur ein bisschen Wohlstand. Commitment!
    Ich nehme an, ich weiß, ich fühle
    Ich habe die Energien befehligt und sie haben mir mit Leichtigkeit, Freude, Dankbarkeit und Fülle gedient .
    Ich interessiere mich nicht für Eure Vergangenheit.
    Geh dir selbst aus dem Weg und leuchte in Deinem Licht!
    Genieße in Leichtigkeit und Dankbarkeit.

    http://www.crimsoncircle.com
    Should vom 9.8.2014

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s