Das HU – ein Schlüssel, um die Herausforderungen des Lebens besser zu bewältigen

HU ist ein uralter Name für Gott. Wenn Sie diesen Ton singen, (ausgesprochen hju) verbinden Sie sich direkt mit der göttlichen Schwingung von Licht und Ton.

.
HU ist verwoben mit der Sprache des Lebens. Es ist der Ton aller Töne. Es ist der Wind in den Blättern, der fallende Regen, das Donnern der Düsenflugzeuge, das Singen der Vögel, das furchtbare Tosen eines Wirbelsturms. Sein Klang ist im Lachen, im Weinen, im Lärm des Großstadtverkehrs, in den Wellen des Ozeans und im stillen Murmeln eines Bergbaches zu hören. Und doch ist das Wort HU nicht Gott SELBST. Es ist ein Wort, das Menschen überall benutzen können, um sich an den Schöpfer des Lebens zu wenden.

.

—Harold Klemp

Harold Klemp sagt über das HU: “Wenn Sie den Namen Gottes täglich zwanzig Minuten lang mit Liebe singen, beginnen sich die Bande und Fesseln, welche die Seele einengen, zu lösen. Nicht alle auf einmal, sondern sehr langsam, in einem Tempo, das Sie verstehen und annehmen können. … Als Seele sind Sie wie ein Ballon, der vom Boden abhebt. Je höher Sie steigen, desto weiter können Sie sehen. Und je weiter Sie sehen können, desto besser können Sie Ihr Leben planen.”

Das HU – ein Schlüssel, um die Herausforderungen des Lebens besser zu bewältigen

.

(Von Charlotte: hört Euch einfach dieses  Video 4 mal an, es ist absolut kosmische Musik, wie ich es reinbekam !)

.

Du hast das Potenzial, mehr Glück, Liebe und Verständnis zu entwickeln. Das Singen des HU (ausgesprochen HJUU) kann dazu beitragen, Dein Potenzial durch das Licht und den Ton Gottes zu erschließen.

Zu allen Zeiten haben Anhänger vieler religiöser Traditionen Gebete, das Singen heiliger Worte und die Meditation benutzt, um sich Gott zu nähern. In gleicher Weise singen die, die HU entdeckt haben, es zu ihrer spirituellen Anhebung.

Gleichgültig, welchem Glauben oder welcher Religion Sie angehören, Sie können das HU singen, um glücklicher und sicherer in der Liebe Gottes zu werden.

Du bist eingeladen mit zu singen! Mit geschlossenen Augen singst Du HU (ausgesprochen HJUU ) als ein Lied der Liebe. Es gibt viele Möglichkeiten, die Liebe Gottes zu erfahren. Vielleicht empfindest Du ein Gefühl des Friedens, der ­Wärme und des Geborgenseins. Vielleicht erkennst Du auch die Gegenwart des Göttlichen durch eine tiefere spirituelle Einsicht in Dein tägliches Leben.

Wenn du HU singst und in stiller Kontemplation dasitzt, kann es auch sein, dass Du das innere Licht und den inneren Ton wahrnehmen kannst. Das Licht könnte als Helligkeit oder als Farben auf dem inneren Bildschirm erscheinen. Der Ton kann Musik sein oder ein Laut der Natur, wie der Wind oder der Ozean. Wie auch immer Du die Gegenwart Gottes erfährst, sie bringt Dir ein erweitertes Verständnis des Lebens, das Du führst.

Selbst wenn Du mit HU meditierst, es anhörst, wirst Du die Kraft und Liebe dieses Chant erleben. Das Singen des HU kann Trost spenden, eine Erleichterung bringen oder helfen, neue Lösungswege zu eröffnen. Wer das innere Licht und den inneren Ton wahrnimmt, erfährt direkt die Liebe Gottes.

.
http://www.mamuriel.de/Liebeslied%20an%20Gott.htm

.

Neu eingestellt: Ashtar an Christine: „Hilfreiche Hinweise für Euch!

.

Dieser Beitrag wurde unter Disharmonie auflösen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Das HU – ein Schlüssel, um die Herausforderungen des Lebens besser zu bewältigen

  1. Pingback: Ashtar an Christine: „Hilfreiche Hinweise für Euch!“ | Einfache Meditationen 2

  2. Monika schreibt:

    Mir erscheint heute folgender Text von St. Germain besonders wichtig:
    Dinge enden-Dinge verändern sich-Dinge beginnen
    „Ich bin der Neubeginn.“
    Das könnt ihr sagen, denn in der irdischen Energie scheint es euch so zu sein, obwohl nie etwas endet oder beginnt. Alles ist immer da – es verändert nur die Form. So geht in diesem Bewusstsein fröhlich auf eurem Weg weiter – es wird für euch gesorgt, ihr werdet immer haben, was ihr braucht. So sieht die Erfüllung aus – die Fülle ist da, um gepflückt zu werden. Ihr holt alles aus dieser Energie, was ihr braucht, um eure Aufgabe hier auf diesem Planeten zu erfüllen.
    „Ich bin die Erfüllung. ich bin die Fülle.“
    So ist euer Glas immer halbvoll, auch wenn ihr das nicht so seht – stellt euch doch einfach vor, das Glas ist in der oberen Hälfte gefüllt – dann habt ihr immer ein volles Glas, obwohl es nur halbvoll ist. Jetzt habe ich euch verwirrt. Nein, ich habe euch nur eure eigenen Verwirrspiel vorgeführt. So verwirrt ihr euch selbst, weil ihr in einer bestimmten Vorstellungswelt gefangen seid. In eurer Vorstellung existiert ein gewisser fixer Ablauf der Dinge – und wenn es dann doch nicht so ist, seid ihr verängstigt und verwirrt. Lasst los – lasst eure Vorstellungen einfach los. Fixiert euch nicht an eure Bilder, wie es sein soll oder wie es sein kann – da sich immer alles bewegt, ist es schon lange nicht mehr so, wenn ihr da angekommen seid. So versperrt ihr euch nur den Weg mit euren Vorstellungen und damit macht ihr euch euer Leben schwer.
    „Ich bin frei – von allen Vorstellungen für immer frei.“
    So schließt eure Augen und lasst einfach neutrales Licht durch euren Körper fließen – es wäscht eure Vorstellungen weg und lässt freien Raum zurück, den ihr für euer Leben brauchen könnt.
    „Ich bin der freie Raum für mein Leben.“
    So seid ihr für alle Überraschungen bereit und könnt sie einfach annehmen und dann auch wieder loslassen.
    „Ich bin das fröhliche Loslassen aller Vorstellungen“

    Mit diesem Satz fließt alles an Vorstellung aus dir heraus…

    • Liebe Monika,
      ich danke Dir für das Einstellen der beiden Kommentare, die alle, welche es lesen und für sich üben, weiterbringen bringen wird. Es ist wie mit dem täglichen Ausrichten auf die Liebe. Ich plane es dann zum Samstag hin zu veröffentlichen, wenn alle Zeit haben. Vielen, vielen Dank, in Liebe von Charlotte

  3. Monika schreibt:

    Der Inhalt einer kürzlichen Botschaft von Kuthumi kurz zusammengefasst:
    In unserem höchsten Bewusstseinszustand nehmen wir eine höhere Perspektive ein und erfahren dadurch eine gänzlich andere Realität. Übung: Wahrnehmen der Umgebung, wie sie ist. Augen schließen und durch das geöffnete 3. Auge uns in einen höheren Bewusstseinszustand hinaufschwingen Augen öffnen und Umgebung nochmals wahrnehmen. Was hat sich verändert?

    Der Zweifel setzt unsere Frequenz herab (3D-Wahrnehmung)
    5D-Wahrnehmung ist real (auch wenn oft als Past-life-Erfahrung interpretiert)
    Mit dieser Übung überleuchtet der multidimensionale Verstand unser 3D-Denken.
    Sprich:
    „Ich liebe mich bedingungslos.“
    „Ich rufe jetzt die bedingungslose Liebe in mein Sein und erde sie in das Sein/Körper von Gaia.“
    (form)
    Dadurch wird die magnetische Welt der Illusion in multidimensionale bedingungslose Liebe umgewandelt. So kann bedingungslose Liebe, Vergebung und Annahme all unserer Leben passieren.

    Vor dem Schlafengehen „Ich sende heute meine 5D-Erfahrungen in mein Wachgedächtnis.“ (waking Memory)

  4. Edeltraud Kern schreibt:

    Es ist wunderschöne Wahrheit-Danke#ich werde jetzt viel darüber nachdenken und an mir wieder
    mal arbeiten-denn ich bin ja da um weiter zu lernen.
    Lichtvolle Grüße an alle2 hier
    stillerheld

  5. Nautilea schreibt:

    Horton hört ein Hu?

  6. Pingback: Die laufende Frequenzverschiebung leichter mit der “Elevatron ” Tonmusik erfahren | Einfache Meditationen 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s