Ein sehr starker Wind zeigt auf, dass hoch schwingende, kosmische Energien hier am Werke sind !

Liebe Lichtwesen,

ein starker Wind, teilweise sturmartig, wirbelt seit Donnerstag schon phasenweise hier auf der Erde im deutschsprachigen Raum alles auf, bzw. durcheinander. Normalerweise gibt es diese Winde im März – April, jetzt einfach so, als hätten wir eine Art Frühlingsanfang und die Temperaturen sind auch mehr dem Frühling zu zuordnen. Es ist als wenn sich gerade alles ändert, bzw. wir mitten im Reset sind !

Das zeigt mir auf, dass sehr viel hoch schwingende kosmische Energien einfließen, die alles beschleunigen und ver-,ändern, bzw. viel Neues anstoßen. Körperlich nehme ich seit Tagen dauernd Stiche wahr, und die Schmerzen wandern durch den Körper. Da ich mir bewusst bin, dass dies mit der Durchlichtung des Körpers zu tun hat, lege ich mich oft hin und trinke sehr viel. Magnesium Chlorid bringt auch viel Entspannung für das Herz, Muskeln, u.s.w. !

Mein Pflegehündchen schläft auch sehr viel, worüber ich froh bin. Heute war es über 16 Grad warm, doch die gefühlte Temperatur war durch den starken Wind viel niedriger. Ich bin durch meine Erkältung noch geschwächt und es geht nur wenig, was ich gerade so täglich schaffe. Ich bin dankbar, dass ich mir bewusst diese Ruhephasen nehmen kann und nicht als Mutter oder Hausfrau funktionieren muss.

Das ist für mich jeden Tag erneut ein Geschenk, wofür ich mich immer wieder  bedanke. Ich habe sehr viele Dinge, die ich in meinem persönlichen Leben jetzt umstellen will, doch die körperliche Kraft ist noch nicht da, bedingt durch meine Erkältung, die am abklingen ist. Daher werde ich es aufschreiben und jeden Tag etwas davon umsetzen. Es geht darum es in kleinen regelmäßigen Schritten durchzuführen und sich immer bewusst sein, dass wir, welche in unserem persönlichen Hologramm leben, eine sehr hohe Schwingung halten und das dies den Körper viel Kraft kostet, bzw. er sich erst mit der Zeit daran gewöhnt, um es dann immer besser halten zu könne.

Wir alle, die über die derzeitigen Großen Veränderungen Bescheid wissen, können bewusst in uns ruhen, ohne Energien in die alten Systeme geben zu müssen. Es kommt der Tag, da haben wir es geschafft, dann sind wir schmerzfrei, und erfreuen uns täglich an dem was wir neu erschaffen.

Halten wir den Fokus darauf, was und wie wir in Zukunft leben wollen. Es geht um die aufbauenden Gefühle, die wir selber in uns erschaffen können, indem wir schöne Musik hören, uns nach Musik bewegen, singen, sich mit Haustieren beschäftigen, uns liebevoll austauschen, lustige Gespräche führen, uns an unseren Dingen erfreuen, die uns umgeben und uns erst erfahren lassen, was Leben ist.

Daher überlegt gut, was ihr euch noch wünscht, um sich gut zu fühlen, gerade dann wenn ihr Schmerzen fühlt, gebt euren Fokus dann auf das Neue, was ihr erleben wollt und das mit sehr viel Gefühl ! Führt ein Tagebuch über all eure positiven Erlebnisse, die wir immer so schnell vergessen !!!

Es ist jetzt die Zeit, sich intensiv damit zu beschäftigen, denn nur wer weiß, was man will, kann es auch kreieren, in Liebe von Charlotte

Dieser Beitrag wurde unter Energien der 5. Dimension abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Ein sehr starker Wind zeigt auf, dass hoch schwingende, kosmische Energien hier am Werke sind !

  1. Monika schreibt:

    Liebe Charlotte,

    ich wünsche dir baldige Besserung und ja, das Stechen kann ich bestätigen. Gestern kam ich kaum auf. WIr sind sprichwörtlich in der Kreuzigungsphase, wo alle Zellprogrammierung, die mit dem Leiden durch Jesus‘ Kreuzigung zu tun haben, auf Zellebene verabschiedet werden. Ich werde da diesbezüglich noch den Link von Natalie vom 9.1. einstellen (mit Audio-Datei allerdings auf englisch) http://www.omna.org/Latest_Free_Weekly_Message.html

    anbei möchte ich Dir gern folgenden Text der Karte, die ich heute gezogen hab, einstellen.
    Zeichne über deine Brust eine liegende goldene Acht (von links oben nach rechts oben) im Dreier-Rhythmus. Atme dabei tief ein und aus und fühle wohin und wieweit dein Atem fließt.
    Sprich dann mit innerer Stimme „Ich bin bereit und fühle vollkommenen Frieden in mir.“
    Wenn da Widerstände sind und es sich nicht gut anfühlt, dann bekräftige mit „Ich bin bereit und fühle Vertrauen auf allen Ebenen.“ Bei Widerstand tief ein- und ausatmen und so lang fortführen, wie es sich gut anfühlt. 10-15 MInuten 21 Tage, mit Zellprogrammierung wahrscheinlich entsprechend kürzer.

    Die Zellprogrammierung für heute 10.01.:
    23:01 Vertrauen in die Liebe, ins Göttliche, in die Einheit
    Zelle anfangs orange, dann violett, magenta hinein
    Seelenfarbe: perlmutt
    Würde, Mündigkeit? (majority), Souveränität
    Wachstum, Aufblühen, Zärtlichkeit, Berührung
    Transmission (Übertragung, Weitergabe)

    09.01.
    17:35 in Einheit mit der Führung und der Liebe und der Befreiung/Unabhängigkeit/Transformation
    Zelle hellblau, orange hinein
    Seelenfarbe: gelb
    Unsterblichkeit (immortality)
    Unschuld, Vertrauen in Gott, Rose * , Menschlichkeit, Einfachheit (Naivität?)
    * Schuld/Scham

    Gestern zum Emotionspunkt von Lilith http://licht-insel.blogspot.co.at/2015/01/tagesimpuls-fur-freitag-den-09012015.html hab ich mit ein paar Freunden das Drachenritual gemacht, das Christine Stark auf ihrer Homepage von Werner gepostet hatte. http://meinthema.com/templates/de/static/wernerneuner/Venus/Grafiken/Drache/Drachenritual2.pdf

    Rund um uns war nur Wasser und 3 Weiden, wie passend als ich später hier nachlesen konnte (weiter unten). Wir haben die emotionalen Verletzungen mit Trommel, kindlichem „Übermut“ (es waren viele Kinder mit dabei) und guter Absicht unter dem Schutze der Weiden und ganz viel Sturm (Mein Foto mit der Familie, wo ich dran „7-Generationen-Clearing“ geklebt hatte fürs damalige Manifesting Board fiel mitsamt meiner (geburtszeitlichen) Bestimmung für dieses Leben, einem Ausdruck von einer Engelseite, sprichwörtlich ins Wasser. Es wurde in den See gefegt.

    Gegen 21:00 Uhr waren alle in Stellung und zogen 9x entlang des Drachen – das Wasser trat an einzelnen Stellen schon über das Ufer – wir ließen die Steine an Ort und Stelle und zogen abgekühlt, aber fröhlich von dannen. Später ging ich nochmal allein vor Ort und machte einige Fotos. Es waren viele Orbs in blau-grün-gelb weiß zu sehen, also ich denke einmal, dass es keine Lichteffekte waren. Ich werde sie Werner Neuner schicken. Was mir allerdings auffiel, war, dass jedes Mal, wenn ich mich den Steinen näherte, unmittelbar eine kraftvolle Böe aufzog. Das Mädchen meiner Freundin berichtete heute von ihrem Traum und sie hatte von 6 Männern geträumt, die sie nicht kannte und einem toten Kind in ihren Armen, wo sie keinerlei emotionale Reaktion dazu zeigte. Dann wurde sie festlich empfangen in einer Halle, wo viele Menschen versammelt waren. Ich weiß, dass dies eine besondere Bedeutung hat, zumal ja schon Nasreddin von den 6 zu integrierenden Frauen und 6 Männern erzählt hat, bevor man an sein goldenes Kind kommt. Und die Hallen von Amenti.

    4. Mondweide – Weidenmond – Sail (S)
    wispere uns von Orten,
    die du bewohnst….
    mit grünen Federn liebkose den Wind.
    Weidenbäume stehen für größtmögliche Flexibilität, für die Fähigkeit,
    sich biegen zu können, ohne zu brechen. Standhaftigkeit gepaart mit Anpassungsfähigkeit.
    Sie verkörpert intensive, nicht zu bändigende Lebenskraft.
    Sie ist der Baum gegen chronische Schmerzen egal welcher Art.
    Neubeginn – Altes loslassen können
    Man kann das Alte nicht ungeschehen machen, aber man kann und sollte ihm die Wirkung nehmen. Tabula rasa. Auf Schmerz kann man nicht aufbauen. Wenn man es versucht, baut man auf Vermeidung und Schonhaltung auf – das wird ein windschiefes und wenig standfestes Ergebnis geben.
    Manchmal muss man Altes zerstören, um Neues aufbauen zu können.
    Das gilt auch für Überzeugungen und Selbstbilder.
    Das ist alles andere als leicht, aber die Weidenenergie ist da ein dankbarer Helfer.
    Aus druidischer Sicht hat sie engen Kontakt zur tief weiblichen Kraft des Mondes ….
    Erde, Wasser, Leben erhaltende Fruchtbarkeit….wird in der Weide verehrt.
    Weidenzweige im Frühling wurden von den Kelten geschnitten und im Haus aufgestellt. (ein Brauch der von den Christen übernommen wurde)
    Die Weidenenergie unterstütz auch dabei sich für Wahrnehmungen aus anderen Dimensionen zu öffnen….
    Die spirituelle Essenz der Weide ist ein Fundament und das Vertrauen darin, weiter vorwärts in das Unbekannte hinein zu gehen – ohne Angst oder Unruhe.
    Werde groß wie die Weide, gesund wie das Wasser und reich wie die Erde.

    Alles Liebe einstweilen
    Monika

    .

  2. Monika schreibt:

    Auch möchte ich etwas für Männlein und Weiblein hier hereinstellen, was ich als sehr hilfreich für den Umgang miteinander in seiner Kurzfassung empfand, damit wir immer mehr aus Schuldzuweisungen herausfinden, was männliches Geschlecht so machen sollte
    http://www.horstweyrich.de/lycos/mannfrau.html

    Diesbezüglich besonders wertvoll auch dieses Video von Ina Rudolph, an einem praktischen Beispiel sehr gut veranschaulicht, wie das Leben unbemerkt vorüberziehen kann und sich Erfahrungen scheinbar immer wieder wiederholen, bis wir aus dieser Erfahrungsschiene endgültig aussteigen. Mit The Work.

      • Liebe Monika,
        ich bin immer ganz erstaunt, was Du hier alles an Kommentaren und Links einstellst, wofür ich Dir heute ganz herzlich danke. Ich werde jetzt öfter, wenn ich dazu komme, einige der Videos einstellen, die mir gefallen. Vielen Dank für die täglichen Auflösungsgedanken. Ich habe dies so noch nicht gelesen, und es hilft allen, die ähnliche Gefühle gerade bemerken.

        Ich selbst betrachte mich als ein Aspekt der Quelle wie jeder hier. Alle niedrig schwingenden Energien laufen durch mich zur Quelle und werden von dort hier wieder in einer höheren Schwingung an mich zurück geschickt, laufen erneut durch meine Energiesysteme um dadurch heruntertransformiert an die Umgebung abgegeben zu werden.

        Es ist der Kreislauf des Lebens, der so funktioniert. Durch diese Art des Denkens, sehe ich mich als ein Tor, wie jeder hier, der hier liest. All das, wie Du es hier bringst hängt mit Programmen zusammen, welche die Menschen, die es so fühlen und reinbekommen, es dann auf Grund ihrer Programme dann auch so erleben und annehmen. Da jeder andere Programme hat, gibt es so viele Wege zur Quelle zurück.

        Tatsache ist, wenn Du in Dir anerkennst, dass Du als ein Aspekt alles bist, brauchst Du all diese vielen Wege nicht mehr, dann bist Du einfach, das heißt im Jetzt und Sein zu leben und so bist Du aus dem „Müssen“ raus, all dies lesen und machen zu müssen!!! Ich weiß von innen her, dass ich alles bin, dass alles sein darf, je nachdem wie es ein Mensch für seinen Weg gewählt hat. Was ich brauche, kommt zu mir und ein mehr bringt mir nicht mehr.

        Ich schreibe es Dir hier, weil alle Mails immer wieder zurück kommen.
        Es ist mir wichtig, Dich wissen zu lassen, dass ich Deine große Hingabe und all Deine Kommentare ehre, frage Dich aber, ob Du noch Zeit hast, um mit Deiner Quellverbindung, deinem Höheren Selbst einfach nur sein kannst ?

        Es ist das größte Geschenk der Urquelle, aus allen täglichen “ Auflösesätze“ und dem Gedanken, nicht genug getan zu haben,raus zu gehen, um anzufangen, einfach nur zu sein, einfach nur zu leben ! Bist Du bereit, dieses Geschenk jetzt anzunehmen, oder hast noch das Gefühl, diesen Weg, den Du gerade erlebst, weitergehen zu müssen?

        Es liegt an Dir, ob Du es annehmen und leben willst, Du bist der Chef Deines Lebens und so fühle ich Dich, was jetzt für Dich und so viele Lichtträger bereit steht, um gelebt zu werden. In Liebe von Charlotte

  3. Monika schreibt:

    „Innere und äußere Stürme…!“

    Liebe Leserin, lieber Leser,
    heute Abend nur kurz! Aber Sie sollten doch zum Abgleich noch wissen, dass seit ca. 22.00 Uhr die Energien wieder ins Unermessliche rauschen! NOAA mogelt gerade wieder was das Diagramm hält …

    aber Bauch – Barometer – technisch ist es wirklich nicht zu übersehen, wie da kosmisch gerade die Post abgeht! Von den inneren und äußeren „Stürmen“ ganz zu schweigen!

    Für alle diejenigen, die hilfreich sein wollen, wären die beiden Sätze aus „Ein Kurs in Wundern“
    eine Möglichkeit: „ICH wähle LIEBE,
    ICH wähle FRIEDEN!“

    Es geht auch darum, sich nicht „anstecken“ zu lassen von den Wut – und Frust – Elementalen und all der Angst, die im Augenblick an manchen Orten kiloweise in der Luft zu liegen scheint!

    Umso wichtiger, dass jeder einzelne sein Energiefeld immer wieder gut ausputzt und mit der Violetten Flamme neutralisiert! (Anmerkung: Natalie erwähnte auch, wie wichtig sie gerade ist und dass sie mittlerweile als Schmetterling kommt, um Leichtigkeit zu signalisieren). Gerade das hat eine wichtige Wirkung auf AllesWasIst!

    Für heute genug!
    Mit herzlichen Grüßen,
    Christine Stark

    10. Januar 2015

  4. Monika schreibt:

    08.01.
    17:20 in Einheit mit der Führung, Vertrauen ins Göttliche
    Zelle dunkelblau, grün hinein
    Seelenfarbe: rosa
    Leuchte (shine on), Co-Kreation mit der Seele
    Einheit, (Lebens)Einstellung, Seelenweisheit

  5. Monika schreibt:

    07.01.
    22:38 doppeltes Vertrauen in die Gefühle und die Fülle
    Zelle grün, gelb hinein
    Seelenfarbe: orange
    Verstrickungen
    Freiheit, Seelenenergie bzw. Seelenplan

  6. Monika schreibt:

    bezüglich im Frieden sein auch sehr hilfreich und noch dazu wirklich witzig (konnte mich richtig gut darin wiederfinden)

  7. Monika schreibt:

    06.01.
    06:06 in Einheit mit dem Göttlichen und noch nicht Manifesten (Zweifel?) – Heilung
    Zelle rosa, gelb hinein
    Seelenfarbe: weiß
    Bewunderung, Freude
    Würde

    05.01.
    04:25 in Einheit mit dem Göttlichen, der Materie, Vertrauen in die Veränderung
    Zelle smaragdgrün, gelb hinein, dann hellblau
    Seelenfarbe: rot
    Mitgefühl, Vertrauenswürdigkeit
    Vermögen, auch das Vermögen, etwas wert zu sein

    04.01.
    03:17 mit dem Göttlichen den Gefühlen der Einheit am richtigen Weg
    Zelle anfangs gelb, dann rosa(?)rot, hellblau hinein
    Seelenfarbe: orange
    Einsamkeit, Isolation
    Zusammengehörigkeit, Richtigstellung

    03.01.
    04:54 in Einheit mit dem Göttlichen, der Materie, der Unabhängigkeit/Transformation in das Engelbewusstsein
    Zelle hellblau, gelb hinein
    Seelenfarbe: orange
    Absolution
    ?

    02.01.
    03:59 in Einheit mit dem Göttlichen, den Gefühlen, der Veränderung/Freiheit/Unabhängigkeit in Richtung Vollkommenheit/Lebensaufgabe
    Zelle dunkelblau, grün hinein
    Seelenfarbe: orange
    selbstverschuldet (self infliction), Versprechen/Zusicherung
    Glück/Freude, grenzenlos

    31.12.
    19:36 in Einheit mit der Lebensaufgabe/unserer Vollkommenheit und der Liebe ins noch nicht Manifeste
    Zelle rosa, grün hinein
    Seelenfarbe: orange
    Distanz, Frustration
    Selbstwert, Liebenswürdigkeit, Verstehen

    • Kirstin schreibt:

      ❤ ❤ ❤ monika … danke für deine kommentare immer

      • Monika schreibt:

        das ist lieb von dir Kirstin! ich wünsche mir, dass sie auf die eine oder andere Weise all jenen weiterhelfen, die hier lesen und Anregung suchen. Manchmal ist es nur ein Gedankenanstoß, eine Inspiration und zumeist ist es so etwas wie ein „alles ist okay mit mir, was ich fühle ist okay.“ und zu wissen, man ist nicht allein mit dem Gefühlten, Wahrgenommenen. Alles Liebe, Monika

      • Kirstin schreibt:

        schön, dass es dich gibt liebe monika und alle hier ❤ ❤ ❤

  8. Mona Zerbe schreibt:

    Hallo liebe Charlotte,
    auch kann nur bestätigen was du schreibst.
    Erschöpft sein wie Stecker raus, Wanken, Schmerz -Symtome, unterer Rücken, Kopf, Taubheitsgefühle, Schnupfnase, Kieferspannungen, Stechen im Knie u.s.w..
    Und vor allem geht nur eins nach dem anderen und das auch nur sehr langsam, sonst fühle ich sofort Überforderung und Aggressionen. Also versuche ich mich nicht mehr zu gängeln, was mich auch in der Vergangenheit immer wieder an meine Grenzen brachte.
    Z.Z. gefühlte extrem hohe Schwingung wie Monika am 11.1. schrieb.
    Mein Umfeld hat ähnliche Wahrnehmungen.
    Danke für deine ausführliche Beschreibung und Größe Hilfe in diesen Zeiten.
    Fühle dich gedrückt, liebste Grüße Mona.

    • Liebe Mona,
      ich schreibe all dies, um allen hier Lesenden mitzuteilen, was gerade so in mir abläuft. Dies hilft jenen weiter, die ähnliches erleben und so fühlen sie sich nicht so alleine und können im Alltag besser damit klar kommen,bzw. ihre persönliche Schwingung steigt, wenn sie es dadurch besser annehmen können, wo sie gerade durchgehen. Ich danke Dir für Deine liebevollen Zeilen, in Liebe von Charlotte

  9. Monika schreibt:

    11:01.
    21:13 Vertrauen in die Einheit und ins Annehmen/Weiblichkeit
    Zelle als erstes gelb, dann grün, rot hinein
    Seelenfarbe: orange
    Ohnmacht, Hilflosigkeit, Ansehen/Ruf
    Fähigkeit zu entscheiden, Genussfähigkeit, Geradlinigkeit

  10. Monika schreibt:

    12.01.
    23:47 Vertrauen in die Liebe, in die Materie und in die Führung
    Zelle anfangs orange, dann gelb, rosa, dann hellblau hinein
    Seelenfarbe: lila
    Hingabe, Auflösen von Illusionen, Anerkennung (von dem, was ist?), Ängste
    Bedeutung/Stellenwert

  11. Monika schreibt:

    13.01.
    15:48 in Einheit mit der Veränderung, der Materie und der Fülle
    Zelle orange, hellblau hinein
    Seelenfarbe magenta
    Fixierung, Zwangsvorstellung, Gehorsam
    Selbstachtung

  12. Monika schreibt:

    14.01.
    15:38 in Einheit mit der Veränderung/Transformation, mit der Liebe in die Befreiung/Unabhängigkeit
    Zelle rosa, dunkelblau hinein
    Seelenfarbe: orange
    Selbstzweifel, liebender Aspekt, (Wunsch: Freiheit)
    Aussöhnung mit uns selbst, Seelenvertrag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s