Die Wertschätzung und Anerkennung von Liebe, Freude, Fülle, erschafft diese !

Liebe Lichtwesen,

die unteren Tagesbotschaften sind unabhängig vom veröffentlichen Zeitpunkt immer aktuell. Hier sind nun wieder sehr wertvolle Hinweise, wo ich noch nicht gepostet habe !

viel Freude und Erkenntnisse, wünscht Euch Charlotte

.

Neu eingestellt: Die Elohim über die Mega-Erhebung vom 03. bis zum 05. Januar, 2015 und die richtige Verwendung von Quellen-Flammen

.

 

Dienstag, 23. Dezember 2014:

Jeder einzelne Aspekt, den Ihr sucht, sei es Liebe, Freude, Gesundheit, Fülle, Frieden oder was immer Ihr erleben wollt, wird Teil Eurer Erfahrung, indem Ihr zunächst seine Existenz wahrnehmt, und indem Ihr ihm dann Eure Anerkennung, Eure Wertschätzung zuteil werden lasst, um ihn auf die gewünschte Stärke anwachsen zu lassen. Sobald ihr das versteht, anerkennt und bejaht Ihr Eure eigenen unendlichen Möglichkeiten, Schöpfer zu werden und werdet zu einem bewussten Meister der Manifestation.

.
Montag, 22. Dezember 2014:

Die Feiertage sind eine Zeit, in der der Fokus sehr auf dem Akt des Gebens und Nehmens liegt. Gebt Ihr lieber? Könnt Ihr huldvoll annehmen? Könnt Ihr mit offenem Herzen, von einem Ort der Liebe aus und ohne Erwartungen geben? Könnt Ihr auf dieselbe Weise empfangen?

Dies alles ist eine genaue Spiegelung Eurer Gefühle bezüglich der Fülle und Eurer Fähigkeit, mit Freude und Ausgeglichenheit zu geben und zu empfangen. Achtet während des Anstiegs von Geben und Empfangen über die Feiertage auf Eure Gefühle, und es wird Euch helfen, einen klaren Einblick in Eure allgemeinen Gedanken über Euren eigenen Fluss (flow) der Fülle zu gewinnen. Auf diese Weise könnt Ihr ganz einfach sehen, wo Ihr Euch möglicherweise noch anpassen müsst, um in der Lage zu sein, Euch das ganze Jahr über in freudigem Geben und Empfangen zu bewegen.

.
Sonntag, 21. Dezember 2014:

Ihr Lieben, Ihr seid durch eine solch gründliche Säuberung und Loslösung gegangen – als Teil Eures Erleuchtungs-Prozesses. Wisst Ihr, was übrig geblieben ist? Ihr. Die reine Essenz Eurer selbst. Das prächtige, glänzende DU. Und von diesem Ort der Wahrheit und der Transparenz aus zieht Ihr nun die für Euch selbst wahrhaftigsten, passendsten Spielvarianten an – in allen Bereichen Eures Lebens. Welch schönes Geschenk Ihr selbst übergeben habt! Leuchtet hell und seid bereit, von den strahlenden Früchten Eurer Arbeit überwältigt zu werden.

.
Samstag, 20. Dezember 2014:

Genau wie das Tanken von Sonnen-Energie ist es eine wunderbare Übung, sich einen Moment Zeit zu nehmen und die göttlichen Energien zu empfangen und zu umarmen, die Euch während Eurer Feiertage zur Verfügung stehen. Ihr seid dabei, in eine Zeit einzutreten, die von einem Einströmen der Christus-Energie gekennzeichnet sein wird. Warum nicht bewusst diese Energie in jede Zelle Eures Wesens, Eures Seins einladen? Es ist ein herrliches Vergnügen für Körper und Seele.

.
Freitag, 19. Dezember 2014:

Wenn Ihr die Dinge als etwas Magisches erlebt, nehmt Ihr sie als Beweis dafür wahr, dass das Göttliche sich in Eurer unmittelbaren Gegenwart befindet. Wenn Ihr versteht, dass Ihr Aspekte der Quelle seid, die eine körperliche Erfahrung machen, und dass Magie Quell-Energie ist, die sich ein einer Verkörperung zu erkennen gibt,dann müsst auch Ihr Magie sein! Seht Ihr? Überall in Euch und um Euch herum ist Magie und Göttlichkeit. Sie ist es, woher Ihr gekommen seid, sie ist, was Ihr seid, und sie ist es, aus dem heraus Ihr erschaffen könnt.

.
Donnerstag, 18. Dezember 2014:

Wenn Ihr einen Brief verschickt, adressiert Ihr ihn, klebt eine Briefmarke darauf und werft ihn in einen Briefkasten, sicher, dass er sein Ziel erreicht. Ihr macht Euch keine Gedanken oder Sorgen über all die Schritte, die das möglich machen. Ihr müsst nicht herausfinden, wer ihn aus dem Briefkasten nimmt oder wo all die Helfer sind, die dafür sorgen, dass er dorthin gelangt, wo er hin soll. Ihr vertraut einfach darauf, dass das Post-System zur Stelle ist und dass es funktionieren wird.

Warum setzt ihr nicht dieselbe Logik bei Euren Manifestationen ein? Viele Leute haben Dinge, die sie liebend gern erschaffen würden, es aber nicht tun, weil sie nicht die all verschiedenen Schritte erkennen können, die dafür erforderlich sind, es zu verwirklichen. Ihr Lieben, das ist auch gar nicht Eure Aufgabe!

Eure Aufgabe ist es, zu erschaffen. Eure Aufgabe ist es, zu entscheiden, was Ihr möchtet, Eure Absicht zu fassen und – wie das Fallenlassen des Briefes – es dann dem Universum zu überlassen, alles weitere abzuwickeln. Ihr müsst nicht alle Schritte kennen! Ihr müsst einfach nur darauf vertrauen, dass das System an Ort und Stelle ist, um Eure Anfrage zu vernehmen und ihr nachzukommen und Euch das Ergebnis zu liefern.

.
Mittwoch, 17. Dezember 2014:

Für viele von Euch ist dies eine sehr geschäftige Zeit im Jahr. Wenn die Anforderungen in Eurem Leben mehr sind als gewohnt, ist es so wichtig, sich Zeit zu nehmen und inne zu halten, still zu werden, zu atmen und sich mit der Quelle zu verbinden. Es braucht keine speziellen Wörter oder Rituale. Es geht schlicht darum, die Entscheidung zu treffen, Eurem göttlichen Funken zu erlauben, sich wieder mit Eurem Kraftzentrum zu verbinden. Betrachtet es sozusagen als ein Aufladen Eurer Energien. Es dauert nur eine kurze Zeit, das zu tun, und es ermöglicht Euch, danach unterstützt, ausgeglichen und erholt weiter zu gehen.

.
Dienstag, 16. Dezember 2014:

Wenn Ihr die angeborene Meisterhaftigkeit jedes Einzelnen sehen könntet – Eure absolute Kompetenz dabei, genau die Lebenserfahrungen zu machen, die Eure Seele machen will – würdet Ihr nie wieder jemanden ins Unrecht setzen. Ihr würdet dann befreit sein, und würdet Euch auf Eure eigenen Erfahrungen und Schöpfungen konzentrieren, die Ihr mit Weisheit auf das Einzige richten würdet, über das Ihr die Kontrolle habt.

Eure Besorgnis darüber, was andere tun, ist solch ein Ablenkungsmanöver! Sie loszulassen ermöglicht Euch, so viel mehr Energie in Eure eigenen Inspirationen und Erfahrungen fließen zu lassen, was Euch immer zu einer weit größere Freude, Freiheit und Selbstverwirklichung führen wird. Seid energisch wählerisch, Ihr Lieben. Sendet anderen Eure Liebe, steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite, wenn Ihr darum gebeten werdet, ansonsten ermöglicht Ihnen, die Experten ihrer selbst zu sein und konzentriert Euch auf das, über das Ihr Kontrolle habt – Euren eigene Lebens-Gestaltung.

.
Montag, 15. Dezember 2014:

Ihr Lieben, um die Fülle zu erleben, die Ihr Euch wünscht, müsst Ihr anfangen, in Fülle zu leben. Das bedeutet, die Illusion des Mangels loszulassen und wirklich anzufangen, zu verstehen, dass es eine Fülle von Reichtum für Euch gibt, in die Ihr einsteigen könnt, wann immer Ihr möchtet.

Wenn Ihr zum Beispiel das Gefühl habt, es fehle Euch an Liebe, haltet nur für einen Moment inne und bittet das Universum, Euch die Wahrheit über die Liebe zu zeigen, die Euch zur Verfügung steht. Wenn Ihr Euch öffnet und Euch erlaubt, zu fühlen, werdet Ihr Euch augenblicklich geliebt fühlen. Wenn Ihr Euch nicht wertgeschätzt fühlt, haltet inne und bittet das Universum, Euch die Wahrheit darüber zu zeigen, wie Ihr geschätzt werdet. Wenn Ihr offen seid, werdet Ihr spüren, wie sehr Ihr geehrt und geschätzt werdet. Wenn Ihr Euch schlecht fühlt, bittet das Universum, Euch die Wahrheit der Fülle zu zeigen, die für Euch bereit steht, und wenn Ihr sensibel seid, werdet ihr anfangen, Beweise dafür zu entdecken, wie gesegnet und reich Ihr seid.

Bitte hört uns zu, wenn wir Euch sagen: Es ging nie darum, dass Ihr das, was Ihr benötigt, verdient oder nicht verdient haben müsst. Es geht darum, dass Ihr lernt, das für Euch zu beanspruchen, zu akzeptieren und zu ermöglichen, was immer Euch gehört hat.

.
Sonntag, 14. Dezember 2014:

Einer der Wege, wie die Menschen sich selbst beschränken und sich selbst massiv frustrieren, ist zu erwarten, dass ihnen Dinge aus einer ganz bestimmten Quelle geliefert werden. Wenn sie zum Beispiel eine Person lieben, erwarten sie, dass sie von dieser Person wieder geliebt werden. Wenn sie jemandem gegenüber nett sind, erwarten sie Nettigkeit zurück. Wenn dies nicht der Fall ist, ziehen sie sich noch mehr zurück und denken, die Welt sei sehr unfair.

Lasst uns dies genauer erläutern. Wenn Ihr sehr darauf fokussiert seid, etwas zurück zu bekommen, dann ist Euer Geben mit einer Erwartung, einer Bedingung verknüpft, was in Wirklichkeit bedeutet, zu versuchen, von einem Ort des Mangels und der Angst aus zu geben. Ihr gebt und liebt bedingt, und das kann Euch nie die bedingungslose Liebe und Unterstützung zurückgeben, die Ihr sucht. Wenn Ihr auf die Angst vor dem Mangel oder vor der Antwort fokussiert seid, werdet Ihr bedauerlicherweise den Weg dafür bereiten,  noch mehr Mangel zu erleben. Ihr versucht dann eher, Dinge zu erzwingen statt fließen zu lassen(flow).

Wenn Ihr erwartet, dass die Rück-Meldungen und -Gaben nur von einer Person oder aus nur einer Richtung kommen können, schränkt Ihr auch die Eure Resultate ein. Was, wenn Ihr Euren Fokus über die jeweilige Person oder Situation hinaus erweitert? Was, wenn Ihr einfach nur gebt oder liebt für die Freude des Liebens, in der Sicherheit des Wissens, dass das Universum immer reagieren wird, und dass die Antwort aus einer Vielzahl von Quellen kommen kann?

Wenn Ihr Euch auf das weite innere Wissen einlasst, dass es das Universum ist, das Euch und dem was Ihr äußert, antwortet, öffnet ihr Euch für weit, weit mehr Möglichkeiten, die Liebe und Wertschätzung zurückzubekommen, die Ihr gegeben habt. Ihr beginnt zu sehen, dass das System funktioniert und immer, immer fair und gerecht ist.

Ihr werdet Eure Einschränkungen und Erwartungen loslassen und beginnen, ohne Bedingungen zu geben, und es stattdessen für die Freude des Gebens, die Freude des Liebens, die Freude an der Wertschätzung zu tun, die die Freiheit ist, nach der Eure Seele die ganze Zeit gesucht hat.

Dieser Beitrag wurde unter Bewusstseinserweiterung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Wertschätzung und Anerkennung von Liebe, Freude, Fülle, erschafft diese !

  1. Pingback: Die Elohim über die Mega-Erhebung vom 03. bis zum 05. Januar, 2015 und die richtige Verwendung von Quellen-Flammen | Einfache Meditationen 2

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s