Eine lang anhaltende Sonnenabstrahlung und ein M-Flare gestern rütteln heftigst

Liebe Lichtwesen,

am Wochenende, wollte ich am liebsten nur noch im Bett bleiben, doch Sonnenschein und blauer Himmel waren sehr verlockend, doch etwas zu unternehmen, obwohl ich einfach nur müde war.

Woher diese Müdigkeit stammt könnt  ihr am hier eingestellten Sonnenfilm sehen, wo es wieder eine über Tage andauernde Sonnenabstrahlung gab, vom 23 -bis 25.1.15, die dann auch mit dem M-Flare gestern zu den Magnetfeldschwankungen in den letzten Tagen führte.

current_c2.26.1.15

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

Diese Magnetschwankungen konnten wir die letzten zwei Tage heftigst spüren, durch Schwindel, Kopfschmerzen, Nervenschmerzen und andere körperliche Symtome.

 

noaa_mag_3d.27.1.15.2 .

Auf „NOAA“ selbst wurde dieser über Tage andauernde Flare oder CME, oder Sonnenwind nicht angezeigt und so fühlen wir uns oft unverstanden, weil wir keine Beweise finden.

noaa_xrays.27.1.15.2gif.

Link: http://www.n3kl.org/sun/noaa.html

Daher mein Tipp, geht auf meinen 2. Blog, vergrößert mit der Steuerungstaste links unten und dem Pluszeichen den Text so lange, bis der Sonnenfilm mit Text das ganze Bild einnimmt, wodurch das Datum vom Sonnenfilm, der jeden Tag erneuert wird, ersichtlich ist. Dann könnt ihr richtig gut erkennen, was sich stündlich auf der Sonne abspielt. Ich denke, die blauen so dicht aufeinander folgenden Zacken im oberen Bild sprechen auch eine sehr deutliche Sprache, dass wieder sehr viel am Quantenfeld der Erde, wo wir als Hologramme jeder von uns existieren, wie auch alles andere, was wir sehen, nur Hologramme sind, alle heftigst durchgerüttelt werden !

.

Ich war in den letzten Tagen von Samstag bis gestern abend so mitgenommen, dass ich mich kaum konzentrieren konnte und alle meine Pläne erst einmal zurück gestellt habe. Bei diesen starken Energieeinflüssen, habe ich nur dann die Kraft, etwas umzusetzen, wenn es mein Höheres Selbst so will.

Ansonsten heißt es für mich, nur das Notwendigste zu tun und das andere darf warten, bis es mir wieder besser geht. Dies betrifft insbesondere alle Lichtträger und Brückenhalter, da durch uns all die hoch schwingenden Energien fließen, um dann von uns auf der Erde verankert zu werden !

Ich war auch gestern abend plötzlich nicht mehr in der Lage, den eingestellten Text von Sam noch einmal zu kennzeichnen, was an neuen Infos zu dem vorgelesenen Channeling dazu gekommen ist, was ca 60% des Textes ausmacht.

Morgen abend ist wieder eine Live Sendung mit Sam, “ die Mutter Erde Spezial Sendung“, die ich mir immer gerne anhöre. Ich werde dies morgen mittag noch einmal auf dem 2. Blog posten und wünsche uns allen die Kraft, die nächsten Tage in Freude und Leichtigkeit zu erleben, denn wenn wir fühlen, nehme ich diese Energien war.

In Liebe zu Euch von Charlotte

Eingestellt am 28.1.15 um 9 Uhr

Ein weiterer M-Flare in den Morgenstunden ließ uns kaum Schlaf finden wie schon in den Nächten zuvor !

noaa_xrays.28.1.15.2

.

Neu eingestellt: Ein “Bars- Anwender ” zu sein, bringt uns selbst immer mehr innerliche Erlösung

Das goldene Buch: ” Der schwarze Rabe ” vom 27.1.15

 

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Eine lang anhaltende Sonnenabstrahlung und ein M-Flare gestern rütteln heftigst

  1. Mona Zerbe schreibt:

    Hallo liebe Charlotte,
    danke für deine unermüdliche Arbeit und diesen Text.
    Ja, ich kann es nur bestätigen und in meinem Umfeld ist es auch so.
    Die heftigen Energien wieder spürbar wie ein kühler Nieselregen, verschwommen sehen, Umswitschen im Ohr hören, häufig läuft ein weißer Rand an den Augen unten mit. Kopf, Hals, Rücken und Nasen Symtome dazu. Alles wieder dabei.
    Wünsche uns allen viel Kraft, Optimismus und Durchhaltevermögen.
    In diesen Sinne, liebste Grüsse Mona.

  2. Gabriele schreibt:

    Ja, bei mir war es schon lange nicht mehr so heftig, wie die letzten Tage. Kopf- und Nackenschmerzen, Nierenschmerzen zum Schreien, Nervenschmerzen schnüren von hinten nach vorne ab. Druck überall am Körper. Gefühle von tiefer Traurigkeit und Überforderung. Couch lässt grüssen. Mein System brauchte nur noch Ruhe und Wärmflasche.
    Danke Charlotte fürs Einstellen Deines Textes, dass beruhigt wieder ungemein, dass man nicht alleine ist. Also wieder ausrichten in Richtung Licht und Liebe.
    Schicke Euch und allen Menschen auf der Erde, viel Liebe aus meine Herzen und visualisiere wie wir uns Menschen alle an der Hand halten in tiefer Liebe und Frieden.
    Alles Gute
    Gabriele

    • petra schreibt:

      huhu,

      diese traurigkeit hatte ich auch, sind immer phasen. wenn ich aber seh, wie mein umfeld sich verändert, dann freut es mich so sehr daß ich lachen muß. ist einfach nur mitgefühl. jetzt ist aber wieder okay.
      schwindel kenn ich auch, wußte jahrelang nicht was es war, bis ich letztens hier davon las. ich hab eh manchmal das gefühl als wolle mein bewußtsein woanders hin und versuche mich wach zu halten.
      aber wenn ich kopfschmerzen hab, dann so richtig und das ist selten. nehme den druck auch nicht so stark wahr.
      ich heize auch nicht, auf der arbeit hab ich dann oft ein rotes gesicht durch die heizung usw.
      wichtig sehe ich die gelassenheit und leichtigkeit, das überträgt sich dann auf andere.

      viel glück allen 🙂

      liebe grüße, petra 🙂

  3. Sina schreibt:

    Mir geht es die letzten Tage auch so. Ich komme einfach nicht in Bewegung. Also nicht in Bewegung mit den weltlichen Dingen, die einem System angehören. Dazu meine ich die ganze Bürokratie der erledigt werden will und muss, um weitere mögliche Konsequenzen zu vermeiden. Aber ich habe gar keine Lust darauf, und der Antrieb ist gänzlich bei Null. Ich weiß nicht, wie ich das kompensieren soll…

    • petra schreibt:

      liebe sina,

      da hilft es in eine andere rolle zu schlüpfen oder in die neutralität zu gehen. gedanken wie „ich schaffs nicht“ halten das bewußtsein in diesen zustand und der körper speichert/programmiert es.
      andere rolle wäre zum beispiel sich selber als beamte zu sehen, die das tut.
      und neutral bedeutet keine gedanken reinzutun, sondern tun.
      man kann es auch im geist durchspielen, mit bildern, und katalogisiert den ablauf. das hilft oft schon damit es leichter wird.

      viele glück 🙂
      liebe grüße, petra 🙂

  4. Kerstin schreibt:

    „Das SEHNEN im Herz,
    beständiger Schmerz,
    das SUCHEN der Seele,
    weil Freiheit ich wähle,
    SEHNSUCHT in allen Zellen,
    machtvoll-stürmische Wellen,

    SCHLÜSSEL zum ewigen Tor,
    WAHRES SELBST tritt‘ hervor,
    SCHLÜSSEL zur ewigen Pforte,
    stumm und still – alle Worte,
    GARTEN EDEN – so hoch und so weit,
    und wir – ja wir – für immer befreit,
    über die Schwelle zum Neuen,
    die WAHRHEIT, das LICHT – nie mehr scheuen,
    neue Bilder ins Himmelsblau WEBEN,
    lang gesucht, lang ersehnt – FREIES LEBEN !!!“
    Kimama

    Viel Kraft euch allen ❤ Kerstin/Kimama

  5. morphou schreibt:

    Hallo ihr Lieben
    Als ich Monas Symptome gelesen habe,ist es mir eiskalt über den Rücken gelaufen…Das mit dem weissen Rand im Auge habe ich seit September,habe es aber nie mit der Transformation in verbindung gebracht.Also okay,jetzt bin ich doch irgendwie beruhigt.Ohne Irgend jemandem solche Symptome zu wünschen,bitte versteht mich nicht falsch!!! Aber es ist eben doch beruhigend zu wissen,das man damit nicht alleine ist.Und ja,es ist gerade wieder HEFTIG.Ich wünsche Euch allen viel Kraft das durchzustehen.Love&Peace,Morphou

    • Mona Zerbe schreibt:

      Hallo Du Liebe,
      ich und meine Freundinnen haben das seit ca. 2 Jahren immer mal wieder.
      Du bist nicht allein, kenne einige die das haben. Glaube es hängt mit den Dimensionswechseln zusammen, die sich so zeigen können.
      Im Moment ist es wieder verstärkt zu merken.
      Fühle dich gedrückt, ganz liebe Grüße Mona.

      • morphou schreibt:

        Danke liebe Mona
        Ich finde den Kontakt hier total wichtig.An dieser Stelle tausend Dank an Charlotte die das möglich macht.Ist es nicht abgefahren welche Erfahrung wir gerade kollektiv machen?Momentan spreche ich mit sehr vielen Menschen über ihre inneren Veränderungen.Menschen bei denen es noch vor einem halben Jahr undenkbar gewesen wäre dieses Thema überhaupt anzuschneiden.Jeder hat schwache Momente.wenn wir uns gegeseitig auffangen können,ist das viel wert.Heute Du,morgen Ich…Me poli Agapi (mit viel Liebe) Morphou

    • petra schreibt:

      liebe morphou,

      das ist ein symptom, wo es um fetzen der anderswelt geht. man nennt das „aus den augenwinkeln sehen“.

      🙂

      • morphou schreibt:

        Liebe Petra
        Danke für die Info.Na dann mal sehn was mich so alles aus den Augenwinkeln anspringt.Ich glaube ich bin jetzt auch bereit dafür.Ich wollte lange Zeit nichts damit zu tun haben.Es hat mir Angst gemacht,weil ich als Kind bei meiner Großmutter Dinge erlebt habe die „nicht möglich“ sind.Da war es leichter es zu verdrängen.Aber das geht jetzt nicht mehr.
        Es ist so schön das wir uns austauschen.Mein Herz ist leicht und frei..DANKE
        Love,Morphou

  6. Kirstin schreibt:

    hallo,

    ich hab halt wieder mal psychsche symptome … würde mich freuen, darüber auch zu lesen. ich war mein leben lang traurig und bedrückt und hab nicht gedacht, dass es noch schlimmer kommen kann, aber es kommt schlimmer … ich möcht einfach nur endlich gehen dürfen… und ich weiss, es gibt keinen ausweg, da suizid selbstverständlich keine lösung und alternative ist … stehe vor grosser herausforderung, etwas aufzulösen … und muss einfach immer weiterleben … möchte nie wieder leben müssen … 😥

    sorry, das klingt alles negativ, bin allerdings grad sehr verzweifelt …

  7. Kirstin schreibt:

    so einsam und abgetrennt und voller angst

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      Liebe Kirstin, die Energie der letzten paar Tage ist auch für uns sehr anstrengend.
      Ich möchte am liebsten nur schlafen, bin unkonzentriert, unmotiviert und irgendwie extrem daneben. Die Energieschauer die den Körper durchfluten, hören gar nicht mehr auf.
      Meine Kinder haben sich gestern kleine Verletzungen zugezogen und meine Nachbarin hat ihr Essen am Ofen, während eines Telefonats, vergessen und ihr ganzes Haus ist zu gequalmt und stinkig usw. usw.
      Die Nerven sind auch sehr angespannt.
      Meiner Meinung nach, schraubt sich die Chaosenergie enorm hoch.

      Viel schlafen oder ablenken, ist wohl das beste.

      Umärmla liebe Kirstin

      Liebe Grüße

      Tula

  8. Monika schreibt:

    vielleicht seid ihr heute mit dabei um 29.15 – kläre deine Wurzeln – die lieben ahnen
    http://robert-betz.com/mediathek/abendseminar/

  9. morphou schreibt:

    Liebe Kirsten
    Ja,das was du beschreibst klingt wirklich nicht gut.Manchmal muss man einen radikalen schnitt in seinem Leben machen( und damit meine ich auch auf gar keinen fall Suizid)! Ich denke in deinem Leben gibt es etwas das dir die Kraft absaugt.Das kann ein Mensch oder der Job oder andere dinge sein.Lass dich niemals von aussen bewerten! GIB DU SELBST DIR DEINEN WERT.Und zwar den HÖCHSTEN.Welchen Rat würdest du deiner besten Freundin in dieser Situation geben? Gib dir selbst auch diesen Rat,und sei deine beste Freundin.Hey,da draussen wird GELEBT und GELIEBT.Mach mit…Love you,Morphou

  10. Kirstin schreibt:

    ❤ ❤ ❤ ihr lieben alle … danke

    geht besser, war mit robert betz ,,, danke für den hinweis. und bitte sorry nochmal für meine kommentare … wollte nicht jammern … aber irgendwie lief das fass grad über

    lieber morphou … es ist mein eigenes ego, das mir die energie abzieht ❤

    • morphou schreibt:

      Liebe Kirstin
      Uups,der Name Morphou kommt halt doch maskulin rüber…Sorry,bin eine Frau (Griechin) und der Name ist sogar mein echter Name.Wird seit Generationen von Oma zu Enkelin vererbt. Zu der sache mit der Energie…wenn du weißt das es dein eigenes Ego ist,dann ist das doch schonmal was.damit kann man arbeiten.Ich sende dir ganz viel Liebe,auf das du deinen Weg findest.Love,Morphou

  11. Monika schreibt:

    20.17 Vertrauen ins Göttliche, in die Einheit, in die Führung
    Zelle rosa, gelb, dann hellblau hinein
    Seelenfarbe dunkelblau
    Dankbarkeit, Vergütung (bonification)
    Personifizierung Christusbewusstsein

    P.s. Kirstin, super, dass du mit dabei warst!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s