„Das Christusbewusstsein “ wird durch uns nach außen verkörpert, so wie Klaus es hier beschreibt, durch unser Handeln und Leben

Liebe Lichtwesen,

ich bekam diesen sehr ausführlichen und berührenden Kommentar auf meinen heute morgen eingestellten Text: Sturmwarnung für das Magnetfeld der Erde seit gestern abend

und bedanke mich aufs herzlichste bei Klaus bedanken, über den Mut hier so ausführlich darüber zu schreiben.

Liebe Charlotte und all’ ihr leuchtenden Seelen da draussen,
es ist auch für mich äußerst heftig, was ich auf körperlicher und mentaler
Ebene erlebe. Ich fühle mich am Rand des Ertragbaren und kann eure
Beschreibungen nur zu gut mitfühlen.
Es tut unendlich gut, liebe Charlotte, deine Texte zu lesen, sie sind ein so kostbarer
Ankerpunkt / Referenzpunkt für mich. So weiß ich…ich erlebe etwas, was wissenschaftlich nicht
erklärbar, aber sehr wohl reell ist, Ich muss nicht mehr an meinen Wahrnehmungen zweifeln.
Wahrnehmungen, die mich (45 J, m) weitestgehend aus der 3-D Welt isoliert haben.

Doch ich habe niemals
meinen Glauben
an mich selbst
oder an meine Vision
verloren

Etwas in mir sagt, dass es ein Novum ist, was ansteht….und das Ausmaß der Prüfungen in dieser
Inkarnation nicht geplant -aber die Intensivität im Bereich des Möglichen war.
Es ist nicht einfach, als Vater einer 4 J Tochter und eines 9 J Sohnes nebst einer lieben (in 3-D verharrenden) Frau zu verlassen, einen “prima” dotierten (inkl. 6 J. Mobbing und Possing) Job zurück zu lassen, da die Stimme der eigenen Seele so liebevoll und gleichsam deutlich beschreibt, was ZU TUN ist, warum ich weiter ziehen musste.

.
An euch alle da draussen….wir sind wohl weniger, weit weniger als geplant, die die notwendige 5-D Software namens Christusbewusstsein als unser wahres Sein erkannt haben oder sich auf eben jenem Weg befinden, DAS Bewusstsein zu entzünden UND ZU LEBEN ist der einzige Zutritt in 5/6-D.
Es gilt, so glaube ich, die Mitte zu halten, somit unsere Schwingung zu halten. Und das ist in diesen, gefühlten letzten Tagen vor dem Shift, so unbeschreiblich kräftzehrend. Werden wir -die in einer bestimmten Schwingung angekommen sind -etwa gezielt angegriffen? Mein eigenes Verhalten ist mir manchmal selbst unerklärlich. Wie An/Aus-Schalter- gesteuert. Da sind plötzlich Momente, in welchen ich KEINE LIEBE mehr fühle….ich nenne es die NULL-Linie. Und da zu kleben ist wahrlich übel…

Haltet das Licht.

Wie wunderbar die Vision, mit Menschen wie EUCH an einem heiligen Fleckchen Mutter Gaias versammelt, zu meditieren. Wir sind alle gleich und in meinem Sein gibt es keine Hierarchien. Es ist einfach eine Versammlung nach dem Resonanzgesetz. Es wird sich nur zueinanderfinden, wer sich in diesen Schwingungen wohl fühlt. Insofern liegt vorgenanntem EUCH kein elitäres Denken zu Grunde.

Ich grüße euch aus der Tiefe meines Herzens
in Liebe, zu allem was IST

Klaus Eltanas

an all’ die stillen Leser, so wie ich es bis jetzt war- meldet Euch. Schreibt was ihr fühlt. Teilt eure Eingaben. Und wenn es zwei Sätze kurz ist. Zeigt Euch, damit leistet ein jeder einen enormen Energiebeitrag für die Menschen und Gruppen, die sich der Öffentlichkeit stellen.
Es ist JETZT Zeit. Zu handeln.
Wenn nicht WIR…….. bitte…..
…WER denn sonst? Als alte Seelen haben wir in so vielen Leben
unseren Werkzeugkoffer mit Erfahrungen gefüllt. Laßt uns unsere Talente ver-EINEN.

*An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen*

Ich greife mir da selbst an die Nase und fange bei mir an,
Ich bin seit Okt. 14 dabei eine spirituelle Gemeinschaft zu begründen in NL, Grenze zum Emslandkreis.
Und ich werde mit meiner Seelengefährtin am 21.8. in der Schweiz an dem Seminar von Rose Stern
teilnehmen.
Namasté
.

Hier noch einmal einzigartig vorgetragen als ein Dankeschön an meine Lichtgeschwister, die das Licht hochhalten und bis jetzt durchgehalten haben, in Liebe von Charlotte

.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Bewusstseinserweiterung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu „Das Christusbewusstsein “ wird durch uns nach außen verkörpert, so wie Klaus es hier beschreibt, durch unser Handeln und Leben

  1. Pingback: Sturmwarnung für das Magnetfeld der Erde seit gestern abend | Einfache Meditationen 2

  2. RoMana schreibt:

    Danke Klaus. HerzLicht RoMana

  3. Karin Waschk schreibt:

    Danke Klaus für deine ehrliche Ausführung! Ich muss sagen, ich bin auch z. Zt. an meinem Limit…dazu kommt dass ich alle Geräusche extrem aufnehme, so als würde alles lauter als sonst bei mir ankommen. Es ist dann für mich schwer in meiner Mitte zu sein und die Geräusche einfach auszublenden.
    Licht und Liebe, Karin

  4. waltraud schreibt:

    Isais Ruf!
    Aufrecht ihr Tapferen! Nicht wandelt zwischen der Geborgenheit Hecken. Nicht schaut euch um, nach dem Treiben der Menschen.
    Göttern nahe, habt ihr zu wirken versprochen. Eigenes Mass, sei eures Herzens und Hand Tat.
    Nicht fragt, was euch vermöchte zu geben die Erdenwelt hier. Ihr steht über all dem.

    • Katharina Anna schreibt:

      ich bin entzückt…es geht mir genauso und ich suchte einen der mich versteht–von der 3-D hab ich mich zielmich entfernt, alles kommt mir so fremd vor-i vor allem die menschen- immer mehr begegnet mir Christus im mir na i pocks net

  5. Kirstin schreibt:

    danke klaus ❤ sehr berührend.

    ja, am limit und rüber hinaus bin ich auch.zur zeit scheint es nur immer schwerer zu werden. ist das ales in gottes sinne? die schmerzen steigen, die traurigkeit und der druck … immer öfter beschäftige ich mich mit dem gedanken, wirklich zu gehen … und dann stelle ich fest, es ist eigentlich eher ein distanzieren von allem alten, von der welt. ich sterbe immer mehr … das ist wundervoll und macht aber gleichzeitig auch angst …

    alles liebe
    kirstin ❤

    • stillerheld schreibt:

      Ja,es ist auch bei mir so…konnte vor Zeiten-kommt mir so lange vor,so als ob ich in
      einer anderen Zeit gelebt hätte,Kann alles Laute,negative und Menschen nicht mehr
      ertragen,die so laut-unachtsam und respektlos sind.Selbst meine geliebte Musik wird
      leiser,sanfter geschaltet.
      Immer wieder brauche ich Ruhepausen,lege mich dann einfach hin-schon bin ich im
      Land des Vergessens.
      Sicher hole ich mir immer wieder Energie,während mein Körper die Ruhe sucht…
      Wer es kann und schon in der Rente ist-aber unsere schon erwachsenen Kinder
      werden gefordert in ihren Berufen,mit ihnen sollte man liebevoll umgehen.
      Acuh mit allen anderen Menschen
      lichtvolle Grüße stillerheld

  6. Ariadne schreibt:

    „Ich bin vollkommen gesund und beschwerdefrei“
    -diese Worte haben meine Tochter vor 15 Jahren vom Asthma innerhalb 3 Tagen befreit-
    sie kam mit Sauerstoffschädigung vor 41 Jahren auf die Welt, ohne Körperkontakt zu mir,
    weil sie sofort in die Kinderklinik gebracht wurde, um mit Sauerstoff versorgt zu werden..
    -das war mein Einstieg in die Spiritualität!
    -alle Höhen und Tiefen hab ich mit ihr durchgemacht – heute weiß ich, nach der Tiefe kommt immer das Hoch!
    Ich lebe inzwischen mit großer Dankbarkeit und Vergebung
    -Haltet durch –
    Von Herzen
    Ariadne

  7. Esther schreibt:

    Hallo, ihr lieben Lichtgeschwister.
    Es ist in der Tat eine sehr intensive Zeit!
    Wenn ich nicht immer wieder hier lesen könnte, dass euch auch so unglaubliche Dinge geschehen, dann wurde ich längst an meinem Verstand zweifeln.
    Fühle mich oft wie in Watte gepackt, so dass ich kaum agieren kann bei der Arbeit. Bin inzwischen so magnetisch, dass kaum ein elektrisches Gerät funktioniert, meine Hände sind fast unerträglich heiss, mein Gehirn manchmal wie leergefegt. Ich arbeite im Altenheim und die Demenz kranken Menschen und auch meine Kollegen, sowie meine Familie wissen inzwischen wie ich ticke und kommen zu mir um sich die Hände auflegen zu lassen, mir Fragen zu stellen, mich um Hilfe zu bitten. Ich möchte euch ermutigen euch nicht gegen diese Zustände zu wehren, denn so seid ihr WIRKLICH. Die Menschen um euch brauchen euch genau so!
    Bleibt einfach nur in der Liebe, ihr seid beschützt, geführt, nichts geschieht ohne Sinn. Lasst euch fallen in die Hände dessen, der euch geschaffen hat und vertraut. Es ist leichter als ihr denkt mit diesen „komischen“ Zuständen zu leben. Ihr seid FREI wenn ihr eure Gaben lebt und verschenkt!!! Genau das ist eure Aufgabe: Lebt das was ihr seid!!! So können andere durch euch die bedingungslose unendliche Liebe erfahren. Und glaubt mir, sie fangen an zu fragen. ( Na, ist heut das Erdmagnetfeld wieder auf Sturm weil du so verpeilt bist? hihi Kannst mich dann vielleicht mal massieren bitte?) Das zieht Kreise, glaubt mir!!!
    Licht und Liebe aus meinem Herzen sendet euch Esther

    • stillerheld schreibt:

      Liebe Esther,
      mir fällt schon seit langer Zeit auf,meine Hände sind heiß und teilweise ist da auch ein
      Vibrieren-liege ich im Bett,suche ich immer kühlendes für meinen Kopf….
      es heißt ja schon seit ich denken kann::.kühlen Kopf bewahren.
      Ich denke manchmal,meine Hände heilen-aber ich traue mir das niemanden zu
      sagen-obwohl ich es schon öfter gefühlt und gespürt habe.
      Lichtvolle Grüße
      stillerheld

  8. Maria schreibt:

    Danke Klaus für die Beschreibung deiner momentanen Situation und Befindlichkeit . Für mich wars , als ob eine Münze runter gerutscht wäre . Seit einiger Zeit fühle ich mich wie neben der Spur, ich kann kaum noch meine Arbeit verrichten , weil ich keine Reserven habe , weder Kraft noch Nerven . Ich kann meinen Partner kaum noch verstehen , wie er denkt und handelt , wie sehr er in 3D verhaftet ist und keinen Zoll davon abweichen will …. das Leben wird so echt mühsam , wie ein Wagen mit schwer lenkbaren Rädern zu steuern .
    Diese ständige Müdigkeit , keine Lust eine Arbeit anzufangen , ausser im Garten zu werkeln und in der Natur sein . Glücklicherweise kann ich nachts tief und fest schlafen . Irgendwie suche ich ständig nach einer Lösung , nach einer Erklärung dieser Symptome .
    Das Licht hoch halten …. ja , das finde ich auch sehr wichtig und sich selber Mut zusprechen und den Humor zu behalten , wenn es mühsam wird ;o) .
    Danke euch allen da draussen für euer Durchhalten .
    Herzensgrüsse , Maria

    • Katharina Anna schreibt:

      genauso geht es mir,Maria- ich bin froh,meine lichtgeschwister hier in diesem forum getroffen zu haben, das gibt mir mut,es kann nicht mehr lange dauern und wir sind eins mit dem höchsten

  9. Theresia schreibt:

    Liebe Maria,
    liebe Mitleser,

    Du schreibst mir aus dem Herzen. Mein Partner hat sich für den Weg des Burnouts entschieden und versinkt kläglich in der medizinischen „Nicht“-Versorgung. Ich fühle mich so leer und ausgepumpt, dazu noch so viele äußere Einflüsse, dass auch mich jeden Tag aufs neue nach Sinn und Zweck frage. Und trotzdem kann ich wie Du, liebe Maria, tief und fest schlafen. Sonst haben mich die kreisenden Gedanken wach gehalten, aber nun ummantelt mich ein tiefer und erholsamer Schlaf jede Nacht. Dafür bin ich dankbar.

    Zur letzten Konsequenz wie Du es gemacht hast Klaus, fehlt mir noch ein Müh an Entscheidungskraft. Wenn ich nach vorne schaue, spüre ich soviel positive Energie, Möglichkeiten und Lust auf Kurse / Seminare und auch selber welche zu geben. Einzig und allein das schlechte Gewissen und Schuldgefühle halten mich in dieser engen Struktur fest.

    Wohin auch immer das alles führt, ich hab das Gefühl es wird besser.

    Euch allen einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße
    Theresia

  10. Elisabeth Nira'Adjana schreibt:

    Danke für eure Offenheit. In jedem Kommentar finde ich einen Anteil für mich. Es ist wirklich eine besonders intensive Zeit, vor allem so ein schneller Wechsel von „im Frieden und Dankbarkeit zu sein und hoch puschende alte Emotionen“. Seit fast 30 Jahren meines „irdischen“ spirituellen Weges hole ich bei den stürmischen Zeiten alles aus meiner Schatzkiste, was ich erfahren, gelernt und mich erinnert habe, wie ich mich selbst wieder heraus holen kann. Die für mich einfachste und vielleicht dadurch auch schwerste „Übung“ ist, dass, was gerade da ist, ob an Emotionen oder Körperschmerzen, anzunehmen, „Ich bejahe, ich nehme es wahr, es darf sein, es hat seine Berechtigung“, lasse alles fließen, an Worten, Emotionen, durch laut aussprechen, schreien, schreiben, und, wenn es sich abflacht in mir „DANKE DANKE DANKE, es ist vorbei, es ist vollbracht. Alles was jetzt da war und ist gebe ich in den Erlösungsstrahl Emanuel Christi, so ist es. Alles in Goldenem Licht und Liebe transformiert.“ Es ist mein bewusstes umgehen mit den Altlasten, 3-D-Schatten, die wie in meinem alten körperlichen Tempel noch aus der kleinsten Ecke ebenfalls ins Licht geführt werden wollen. Wie ein Verlassen eines alten Hauses, ohne das alte und ausgediente ins Neue Haus mitzunehmen. Wenn ich durch bin, wunderbare Gefühle der Erlösung, Erleichterung, Freude, Dankbarkeit. Viel Zeit, wenn es irgendwie geht, in der Natur sein, bewusst beim Gehen an seine Wurzeln denken. Wenn mein GedankenVampir in Bewegung ist, sage ich laut zu ihm: Ich nehme dich wahr, du darfst sein und ich verbanne dich jetzt aus meinem irdischen Tempel. Es hat keine Macht mehr über mich und dann denke/sage ich bewusst hochschwingende Mantren, alles was sich gut anfühlt und ich kenne. Damit gehts mir zur Zeit am besten. ICH BIN DU UND DU BIST ICH – UND WIR HALTEN DAS LICHT – WIR SIND ALLE EINS.Und jede/r, der bewusst ist und nur das banalste erlöst, tut es für sich und uns alle, immer auch daran denken, es ist unser LICHTVIRUS, den wir verbreiten, und deshalb kommt wohl auch das kleinste und feinste in uns ans Licht. Ich grüße das Göttliche in Dir.

  11. Herausforderungen der Licht-Brückenbauer zwisch 3D und 5D.
    Liebe Charlotte,wie vielen von Uns ist es jetzt einfach sich der Intuition voll hinzugeben. Mutter Erde komuniziert mir mir, über Blüten, Planzen und vieles Meer. So weiss ich was anderen verborgen ist schon a wengerl früher und im Moment sind die Sonnenschübe sehr intensiv und dann wieder Stop.

    Warum? Weil jetzt gerade ein Planet-Trabant die Sonnenbahn Quert und im August das Maximunm an Sonnenmagnetwellen ist.

    Auch ich lebe in ein Familiensysthem, wo sich 3D-Welten auftun und wir sind die, die die Brücke bauen zwischen den Schwingungswelten. Eine art diese Energien zu halten ist“ Sich auf ein Bachstein zu stellen und den Bach bitten alles mitzunehmen, was noch anhaftet, bis wir ganz leicht werden.

    Die zweite weit Art ist am besten in eine Salztherme ganz abzutauchen. Das Solebad zu Hause hilft des weiteren. Sich viel Ruhe zu gönnen und zu in die Stille zu gehen. Wenn jemand sehr heiss ist,

    dann beide Händflächen auf eine helle Seite der Alufolie geben und folgendes aussprechen: Decodieren und Deprogramieren von alten Hinderlichen Cods-auf Null stell und Regenbogen auffüllen. bei vielen Kunden lösen sich zur Zeit sehr viele alte Inkarnationen mit ab und anhaftungen auch in der Wirbelsäule-heraus.

    Die größte Hilfe ist auf ein Blatt Papier konzentrische Kreise (Wie eine Blüte)von innen nach Aussen zu malen-bis zu 14 Kreisen. In der Mitte bleibt weiss Frieden und Gleichgewicht. Anschliesend die nakten Füße auf das Bunte Blatt stellen.

    Das ist eine Kraftblüte-welche Zellen und Lichtzellen wieder mit Farbfrequenzen aufgefüllt werden. So wünsch ich allen Brückenbauern, Durchhaltevermögen und alles Gute am Weg. Alle diese Möglichkeiten sind von mir erprobt -entwickelt worden .babaea.

  12. Viktoria Farida Riesner schreibt:

    Vorerst herzlichen Dank für diese tollen Infos. Ich bin gerade in einer sehr tiefen Reinigung und Entgiftung, auch zur Zeit sehr lärmempfindlich und könnte immer schlafen. Ich habe mehr als 5 Jahrzehnte nur „funktioniert“ und jetzt will ich „LEBEN“ mit allem „SEIN“ was dazu gehört. Es ist so schön zu fühlen wie sich „ALLES“ entwickelt und spannend zu beobachten.

  13. Renate Zosel schreibt:

    HERZENSDANK so wunderbar das wir nicht ALLEINE sind!
    ICH GRÜSSE EUER LICHT in LIEBE UND DANKBARKEIT
    Renate Myriel Alegria

  14. Claudia schreibt:

    Die Energie der Zeit rüttel an jeden von uns, mal mehr, mal weniger. Es lohnt sich hinzuschauen, zu sich zu kommen, zu erkennen, wer und was wir wirklich sind. Vertraut auf euch, alls ist gut. Gemeinsam können wir Energien halten und heben. Claudia

  15. Britta schreibt:

    Ich danke euch allen von Herzen für die wunderbaren Beiträge, die zu lesen mir sehr geholfen haben. Ich lese gern still mit und schreibe sonst nie Kommentare. Heute aber muss ich einfach DANKE sagen, denn von allem, was ihr so wundervoll beschrieben habt, ist auch etwas in meinem Leben vorhanden.

    Manchmal ist all das, was auf mich einstürmt, schwer zu ertragen und oft fließen nur noch Tränen, dann ist mein Wunsch zu gehen, sehr, sehr groß, weil ich glaubte, es nicht bewältigen zu können.

    Dann bitte ich darum, in Gottes Lichthand fallen zu dürfen und es geht wieder bergauf. Es ist schön zu wissen, dass es mir nicht allein so ergeht und wir nie allein sind.

    Ja – es ist eine aufregende und spannende Zeit und wir alle wollten sie erleben.

    • Liebe Britta,
      ich bin sehr glücklich, dass Du Dich getraut hast, darüber zu schreiben, wie Du Dich selbst mit Hilfe von Gottes Lichthand aus den tiefen seelischen Löchern herausholst. Das kann vielen helfen, es auch mal so zu probieren. Unsere persönlichen Erlebnisse sind so wichtig, denn es sind Anregungen für andere, es mal auch in dieser Weise durchzuführen.

      Vielen Dank für Deinen Licht Dienst hier auf der Erde, den Du für das Kollektiv vollbringst, denn Deine Gefühle zeigen der Quelle, wie sehr Du im Mitgefühl bist und jede Träne bringt Dir Heilung und ganz vielen anderen Menschen, die nicht in der Lage sind, zu weinen, in Liebe von Charlotte

  16. Stonebridge schreibt:

    https://zarahsabenteuer.wordpress.com/2015/07/05/sandra-walter-juli-fokus-aktivierung-und-das-gottliche-selbst/

    Die Energien für Juli von Zarah…. ich hab sie erst heute gesehen, vielleicht wurden sie ja bereits hier eingestellt, wenn nicht dann passt´s, wenn schon dann passt´s auch.

    Lieben Gruß

    • Liebe Tula,
      ich habe es vor ca 30 Minuten eingestellt und es ist etwas kompliziert ausgedrückt, was Sandra wahrnahm. Aber wenn man so ein überwältigendes Lichterlebnis wahrnimmt, was mit ihr geschah, dann ist es dafür gedacht, es vielen mitzuteilen.

      Ich selbst bekam beim markieren rein, als ich es gelesen habe, dass jetzt ganz viele der Lichtbereiter etwas ähnliches erlebt haben, bei mir selbst war es schon vor Jahren, die Verschmelzung mit dem „Höheren Seobst“ was ich hier als kymische Hochzeit beschrieb. Ich würde mich freuen, wenn Du mich weiterhin darüber informierst, wenn wieder ein Text von Sandra übersetzt und veröffentlicht wurde, in Liebe von Charlotte

    • Stonebridge schreibt:

      Guten Morgen Charlotte, ja das mach ich, ich besuche Zarah´s Seite immer wieder gern.

      Du hast damals viel über die kymische Hochzeit geschrieben, kann mich noch erinnern.

      Ich hab den Text von Sandra noch nicht gelesen, hab erst am Wochenende die Muse dazu, bin schon neugierig was sie schreibt.

      Lieben Gruß

  17. Anja Kayotie schreibt:

    Lieber Klaus,
    vielen Dank für deine liebevollen ermunternden Zeilen hier…… Jaaaa…. wir befinden uns irgendwie fast… oder schon.. im Auge des Sturms… ich arbeite in der Schadenhotline eines Rechtsschutzversicherers…. und was sich die Menschen alle so kreiert haben… ich versuche jeden da abzuholen wo er steht…. um ggf. schnell Probleme zu lösen… aber die Menschen sind soo angstbesessen… Schade, dass ich ihnen nicht sagen darf…. dass sie es sich selbst mit Gedanken und Reden und Handeln kreiert haben…. Nach jedem Gespräch segne ich jeden… vielleicht kommt er zu einer weiseren Einsicht als streiten…. aber das muss jeder für sich selbst herausfinden…. Die die noch unbewusst sind… brauchen unsere Hilfe…. aktiv oder passiv…. Manchmal ist es auch für den Zusehenden/ Zuhörenden schwer…. Für diesen Fall habe ich mir eine gaaanz ruhiges freizeitliches Umfeld geschaffen… im Grünen.. in der Stille.. mit Meditationen… viel Atmen… viel Liebe und Freude….
    Atmen wir weiter…. lieben wir weiter… unterstützen wir weiter wo wir gefragt werden…

    Es ist wichtig… dass ich zwischendurch solche Texte wie hier lese… sie machen Mut … weiterzumachen…

    Liebe Grüße
    Anja Kayotie

    • Liebe Anja,
      ich bin sehr berührt über Deine Zeilen und bin dankbar, für Deinen Dienst, den du an vorderster Reihe mit den Menschen vollbringst. Beten wir gemeinsam, dass immer mehr die Einsicht haben, dass immer eine gewisser Teil des Streits auch durch ihr Denken und Reagieren mit verursacht wurde.

      Wenn diese teilweise Anerkennung wenigstens all jenen zu teil wird, dann haben wir schon einen riesen Schritt in Richtung Frieden vollbracht, zumindest bewirkt es, dass man dann eventuell sich weniger streitet vor Gericht. Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft, Deine Arbeit zu tun.

      Wenn ich in meinem Umfeld jemanden weiterhelfen will und dafür auch den Impuls erhalte, bete ich für ihn, dass er zu mehr Erkenntnis und Weisheit geführt wird, dann segne ich alles in dieser Situation, wodurch schon die Schwingung aller Beteiligten erhöht wird. Ab dann kann es nur besser werden, in Liebe von Charlotte

  18. Maria schreibt:

    Ich finde es schön, zu sehen, dass es nicht nur mir allein so ergeht. Ich bin geräuschempfindlicher geworden. Ich weiß, was ich will und nicht mehr will…3D ist unerträglich geworden.

    Es ist so schön, zu erkennen wer wir wirklich sind. Ich habe immer die Leben anderer gelebt, funktioniert so wie man mich haben wollte.

    Jetzt will ich und werde mein Leben leben, auch wenn viele um mich herum nicht damit einverstanden sind. Ich werde Menschen verlassen, die mir nicht mehr gut tun.

    Ich werde nicht mehr akzeptieren, dass ich manipuliert werde. Ich werde das Licht verbreiten, die Wahrheit sagen. Gemeinsam schaffen wir das.danke

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s