Merkmale der inneren und äußeren Begegnung mit der Zwillingsseele/Spiegelseele

Liebe Lichtwesen,

vor ca 3 Wochen wurde mir innerlich mitgeteilt, dass ich eine inkarnierte Zwillingsflamme habe und seitdem kommt innerlich viel hoch. Ich habe eine ganz neue Wahrnehmung, und ich bin noch klarer im Empfangen der Botschaften und als ich diesen Text auf Danielas Seite las, wurde mir im Nachhinein vieles klar. Daher möchte ich es zur Bewusstseinserweiterung mit Euch teilen! In Liebe und Dankbarkeit von Charlotte

.

Merkmale der inneren und äußeren Begegnung mit der Zwillingsseele/Spiegelseele

 

Tiefe mentale Verbundenheit auf Seelenebene.

 

Grenzenlose Vertrautheit. Inneres Schauen der Seelenessenz. Erfahren der göttlichen Zusammenhänge, Durchschauen irdischer Masken, um die Wahrheit hinter den Trugbildern der Realität zu erkennen.

 

Innere Visionen, Träume und Bilder voller Lebendigkeit und Klarheit, begleitet vom inneren Wissen, ob der Zwilling lebt oder nicht inkarniert ist.

 

Telepathische Empfänglichkeit, Hellhören, Hellfühlen, was den Zwilling und andere Menschen, Dinge und Situationen betrifft.

 

In andere Räume und Dimensionen schauen.

 

Tiefe, emotionale Sehnsucht nach der Zwillingsseele, mit dem Wissen, dass man trotz allem energetisch und unsichtbar immer verbunden ist, sich mit dem anderen austauscht und ihn unterstützen kann, auch wenn er noch unbewusst ist und die wahre Bedeutung der Verbindung noch nicht begreift  (z.B. bei zu großem Altersunterschied) oder gar nicht inkarniert ist.

 

Unsichtbare Verbindung ist auch da, wenn der andere Teil abblockt und die Verbindung mit dem Verstand zu verdrängen versucht, oder diese aus anderen Gründen nicht annehmen kann.

 

Physisches Alter der beiden inkarnierten Seelenanteile spielt keine Rolle, da es sich um eine rein spirituelle, seelische Liebe handelt, die jenseits aller Grenzen der Realität existiert.

 

Erkennen auf einer oder beider Seiten findet statt, wenn es göttlich gewollt ist, auch wenn ein großer Altersunterschied zwischen beiden besteht oder die beiden durch Zeit und Raum getrennt sind. 

 

Göttliche Berufung und Lebensaufgabe, die durch das sichtbare Erkennen im Vordergrund steht, soll mit dem energetischen Zwilling gelebt und erlebt werden, um zur Heilung der Erde beizutragen.

Zum Wohle aller treten die Zwillingseelen ihren Dienst in Gott für den Menschen an, gigantische Heilungsenergien werden freigesetzt, wenn beide bewusst sind und sich energetisch füreinander entscheiden, die Verantwortung für den Heilungsprozess zu übernehmen.

 

Begreifen um die Prozesse des wahren „Loslassens“ aller Erwartungen und Bedingungen an diese Liebe und sich Fallenlassen in das Vertrauen auf die göttliche Allmacht, in der diese Liebe ihren Ursprung hat. 

Die Erwartungshaltung löst aus, dass sich einer der beiden Zwillinge zurückzieht oder dem anderen seine noch nicht transformierten Ängste glasklar spiegelt.

 

Innere Präsenz und Bewusstheit muss immer wieder neu erfahren und gelernt werden, um den eigenen spirituellen Weg mit und durch Gott zu gehen. So kann eine enorme und tiefgreifende spirituelle Entwicklung stattfinden, in der beide sich energetisch immer mehr einander annähern.

 

Innere Arbeit an Blockaden und Ängsten, die der Seelenzwilling spiegelt und Innenschau durch Herz-Meditation, um diese aufzulösen und zu transformieren.

 

Kaum zu beschreibende, in Worte zu fassende emotionale, energetische, innere Grenzen aufsprengende Tiefe und magnetische Anziehungskraft für den Zwilling.

 

Totale Verwirrung des Verstandes, der die Auflösung der irdischen Grenzen nicht begreift und kapituliert …Verstand nimmt Beobachtungsposten ein und betrachtet alles von Aussen. 

Es fällt nun leicht der Stimme des Herzens zu folgen und auf intuitive Eingaben zu achten, um im Aussen mit den eigenen Gaben kreativ tätig zu werden.

Wichtiger Hinweis: Die oben beschriebenen Merkmale beruhen auf dem, was ich selbst erfahren und erlebt habe und können bei jedem anderen variieren, abweichen oder sich ganz anders darstellen, da jeder seinen eigenen Seelenplan hat und somit auch andere Erfahrungen mit seiner Zwillingsseele macht. Je nachdem, was beide für dieses Leben geplant haben, sehen die einzelnen Lernaufgaben bei jedem Zwillingsseelenpaar anders aus, ob sie nun irdisch getrennt voneinander leben oder zusammen oder aber einer der beiden ist inkarniert und der andere nicht.

Neu eingestellt: ” Die Manifestation des/der Seelengeliebten ” von Daniela Kistmacher

Wie alles begann …

 

Bereits in meiner Kindheit war ich sehr sensitiv und offen für alles, was man mit den bloßen Augen nicht sehen kann. Ich hatte viele Träume, die mich zurück in frühere Leben führten. Ich fühlte mich stets beschützt und behütet von einer unsichtbaren Kraft, deren Essenz ich in manchen Augenblicken schon als Kind erspüren konnte und die mich bis heute begleitet.

Dann, im Alter von 15 Jahren, bekam ich den ersten direkten Kontakt zur göttlichen Essenz auf der Traumebene, indem ich den Tod meines Großvaters vorausträumte, dessen Seele von einem strahlenden, weißen Licht umfangen wurde, und welches ihn geradewegs in die unsichtbaren Sphären hineinzog. Mit dieser Initiation begann meine innere Suche …

Von da an las ich Bücher über Bücher zu spirituellen und paranormalen Themen, fing an zu meditieren und sah hinter allen Dingen eine zweite, den Augen unsichtbare Wahrheit … schon bald wusste ich, dass es für jede Menschenseele nur ein einziges, passendes Seelenpuzzle (Zwillingsseele) gibt, die sie ergänzt und mit deren Hilfe sie ein enormes, inneres und spirituelles Wachstum, ja einen richtigen Push bekommt, die ihn auf den richtigen Weg bringt, den Weg ihrer Unsterblichkeit und letztendlich den Weg ihrer Berufung hier auf Erden. Da nichts zufällig geschieht, auch wenn wir einen freien Willen haben, so haben wir uns doch vor diesem Leben ausgesucht, was für Erfahrungen wir in unserer geliehenen Körperhülle machen, wen wir treffen und was wir lernen und wie wir uns seelisch weiterentwickeln möchten auf dem Weg hinaus aus dem Reinkarnationszyklus.

 

Im Jahr 2009 bekam ich dann während einer Meditation ganz plötzlich den Kontakt zum meinem Seelenzwilling, konnte ihn sehen, spüren, wahrnehmen, ja sogar riechen und war mir dessen bewusst, dass es sich hier um eine ganz besondere Verbindung, auf reiner Seelenebene, handeln musste, die nichts mit der irdischen Welt zu tun hat.

Dazu benötigt man keinen Verstand und man kann diese Verbindung weder erzwingen, noch absichtlich oder willentlich herbeiführen, wenn die Zeit gekommen ist, diese Verbindung zu erkennen und durch sie zu wachsen und die eigene, innere Spiriutalität anzuerkennen und mit ihr zu arbeiten, dann kommt es einfach aus heiterem Himmel … ich war wie vom Donner gerührt, zumal diese hochfrequenten Energien dann auch für 3 Monate am Tag bei mir waren und ich kaum noch in der Lage war meinen Alltag zu meistern.

Ich erhielt Visionen über unser zukünftiges Zusammensein und unsere gemeinsame energetische Arbeit für andere, was ich erst jetzt erfahren habe und spürte die kraftvolle, göttliche Essenz hinter dieser reinen, bedingungslosen Liebe.

Doch auf dem Weg in das innere Erleben und komplette Annehmen dieser spirituellen und auch heiligen Liebe, die in der Quelle Gottes selbst liegt, ist es ein langer Weg und man muss hart an sich arbeiten, um immer wieder im Prozess des Lolassens, den Verstand zur Ruhe zu bringen, der alles in Frage stellt und negiert, was jenseits seiner erfahrbaren und annehmbaren Grenzen liegt.

Die wahren Antworten auf alle unsere Lebensfragen liegen in der Mitte unseres Seelenherzens verborgen, was wir nur wahrnehmen, wenn wir nach Innen lauschen und uns immer wieder mit der göttlichen Kraft verbinden. Immer und immer wieder von Neuem, dann wird es zum heiligen Mantra und diese Liebe kann frei fliessen und ist fähig, den gesamten Planeten zurück zur Liebe und ins Licht zu bringen. Alles kann heilen, wenn man die gebündelte Kraft der Zwillingsseelenenergie für sich und zum Wohle aller einsetzt und ins Sein tranformiert.

Ich bin mit meiner Zwillingsseele auf unsichtbarer Ebene immer verbunden und unterstütze ihn energetisch in jeder Hinsicht, auch wenn es mir noch nicht möglich ist, auf physischer Ebene mit ihm zusammen zu sein. Nicht immer geschieht in der Zwillingsseelen-Verbindung das Erkennen auf beiden Seiten gleichzeitig und parallel, wenn der zweite Seelenanteil noch unbewusst ist oder zu jung, um die kosmischen Zusammenhänge dieser magnetischen Anziehung zu erkennen. Oft flieht einer der beiden zurück ins  Ego und lehnt jegliche physische Verbindung ab, da es ihm zu tief, zu eigenartig oder zu unheimlich ist, auch wenn er spürt, dass hier etwas ganz Besonderes, Überirdisches und noch nie Dagewesenes mit ihm passiert. Auch der unbewusste Zwilling nimmt alles wahr und wird durchdrungen von der Kraft der göttlichen Quelle.

Doch ist es ein unsagbarer Segen und ein überirdisches Glück, ihm hier als inkarniertes Wesen auf der Erde zu erkennen, wenn die Zeit bereit und reif ist und zu wissen, er ist da auf jeder Ebene des verbundenen Seins. Die Energien sind viel stärker und unbeschreiblich, wenn beide Teile zusammen auf der Erde sind.

Und über kurz oder lang wird auch der zweite Seelenzwilling sich dem Bewusstseinszustand des ersten Zwillings angleichen und immer mehr auch bewusst spüren und glasklar erkennen, welche enorme Schubkraft hinter dieser göttlich gesegneten Verbindung steckt, und dass es schon bald keine geistigen Grenzen mehr gibt, die nicht aufzulösen wären.
Alles ist möglich, wenn man dem Ruf des Herzens folgt und sich von dem inneren Sog, hinein in sich selbst und seine innere Mitte, mitreißen lässt.
Dann können gerade aus dem unsichtbaren Vakuum heraus wahre Wunder in der irdisch erfahrbaren Realität entstehen und sich manifestieren, wenn wir bereit sind, alle unseren inneren Begrenzungen, von denen wir glaubten sie seien real, loszulassen und jegliche Kontrolle an die stoffliche Welt abzugeben, um jener Kraft bedingungslos und mit voller Hingabe zu vertrauen, die weit mehr Dinge ins Sein bringen kann, als wir uns vorstellen können oder jemals auch nur geahnt haben.

.

LINK: http://energeticreflection.jimdo.com/deutsch/meine-zwillingsseelen-geschichte/

.

Dieser Beitrag wurde unter Bewusstseinserweiterung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Merkmale der inneren und äußeren Begegnung mit der Zwillingsseele/Spiegelseele

  1. Monika schreibt:

    liebe Charlotte,

    was auch immer gerade mit mir geschieht, hat mit eben diesem Thema zu tun. Was wahr ist und was nicht, welche Entscheidung das für meine Beziehung bedeutet oder auch nicht, kann ich nicht einmal erahnen. Auch habe ich das Gefühl, er ist mir immer um Schritte voraus und auf emotionaler Ebene zieht es ihn nicht zum weiblichen Geschlecht. So bleibe ich im Modus „Er ist schwul. Alles andere wird sich zeigen.“ Und entwickle mich derweil geschwinde weiter. Neben ein paar Visionen, die ich möglicherweise fehlinterpretiere, bleibt mir nur die Hoffnung, dass es ein zu integrierender Seelenanteil ist, eine chemische Reaktion, mit der auch er dann integriert und am Sternenfirmament meiner ent-täuschten Liebesvorstellung dahinglüht und fortan als ein leuchtender Stern in meinem Herzen seine Runden zieht. Da hilft mir auch seine Vision nichts, dass wir auf 5D als Paar durch die Gegend düsen. Wie schon gesagt, der Plan sieht bei jedem etwas anderes vor, und wenn es die Aufgabe zum Wohle des Ganzen ist, die uns irgendwann erfüllt und keine offenen Fragen mehr zurücklässt, wäre ich schon erleichtert und nicht frustriert, weil er mir wieder einmal die Gelegenheit dazu gibt, nicht im Außen zu suchen, was ich mir nur im Innen geben kann.

    Alles Liebe Dir mit deinem Zwilling und vielen Dank für deine Zeilen, Monika

    P.S. Aja, mir wurde einmal gesagt, dass meine Zwillingsflamme nicht inkarniert ist. Komisch war nur, dass ich ihn mal in den Wolken sah vor gar nicht allzu langer Zeit. Träumen tu ich nicht von ihm, aber eine vor einer halben Ewigkeit unternommene Seelenreise in die Zukunft kam mir vor Tagen wieder ins Gedächtnis. Ich war in Wyoming und unterrichtete Kinder mitten in der Natur. Ich malte auch. Ich feierte meine Hochzeit. Mein Freund war auch anwesend und er hat sich sichtlich über diesen Anlass gefreut, nur nicht an meiner Seite. Meinen Bräutigam sah ich nicht. Ich fühle, es war die kosmische Hochzeit in den Gefilden von Lantos goldgelber Residenz.

  2. Monika schreibt:

    Was mich gerade gefunden hat, allerdings auf Englisch..damit Du deine wahre Liebe anziehst

    • Liebe Monika,
      ich bin dem Link gefolgt und als die Seite auf war, wollte ich es hören, ohne dass ich es runterladen muss. Meine Frage lautet, muss ich die Datei runterladen oder kann ich es auch so hören. Ich würde mich freuen, wenn Du mir diese Frage beantworten kannst. Alles Liebe von Charlotte

      • Monika schreibt:

        Ich verstehe nicht, was du meinst. Der Link führt genau zur Sendung und es fängt sofort zu laufen an. Du brauchst da nichts laden. Liebe Grüße Monika

  3. petra schreibt:

    hallo liebe charlotte,

    also ich weiß nich, ob der mensch, den ich meine es ist. ich hab mich gestern innerlich wieder mit ihm ausgesöhnt – eben wegen der erwartungshaltung. ich mag nicht schlange stehn 😉 war ja auch nich mein typ, optisch usw…. ( ich geh beim mann nich nachm aussehen, nur zu hübsche, da stell ich mich nich an und zu laut/chaotisch brauch ichs auch nich, bin eh einiges älter als er) aber er ist charmant und drauf bedacht “ menschen glücklich zu machen“ und dann isser ausgepowert und ich hatte oft den eindruck, daß er dann sich freute, mich zu sehen – wegen der energie. naja und das war mir dann manchmal auch zu blöd. ich geb ja gerne, nur irgendwann…
    aber mal zur geschichte:
    ich spüre seine nähe. das ging vor ein paar monaten soweit, daß ich ihn schon 100 bis 200 meter vorher spürte. ich bekomm dann immer eine riesen freude im magen/solarplexus/solares machtzentrum. wenn ich offen dafür bin.
    und damals fing es an, daß ich mir edelstein-orakel-karten gekauft hatte und zu hause stellte ich fragen und verstand die karten sofort, hatte mit ihm zu tun.
    ich hab schon ein paar komische situationen mit ihm durch, also die, wo man zusammen lacht und die zeit stehenbleibt. aber die wurden dann immer weniger und nun is die luft raus.
    jedenfalls hab ich gestern für mich entschieden, daß ich ihn loßlass. ich möchte hier im irdischen leben nochmals eine beziehung mit einem mann haben und vielleicht war er auch wirklich nur dazu da, um mir meine „schwächen“ aufzuzeigen. gab viele kämpfe in mir. da ließ ich ihn auch schon los, weil besitzen kann man niemanden und wenn er dinge tut mit denen ich nicht einverstanden bin, dann soll er. es ist sein leben, soll ers doch riskieren. aber nun laß ich ihn auch so los, ich warte nich mehr drauf, daß er noch was in meine richtung tut. nur ab und zu lachen is mir zu wenig.
    das problem war ja, daß er vieles tat, aber das verstand ich dann nich. dann hat ich überlegt. manchmal dachte ich, er tut es, um meine aufmerksamkeit zu bekommen – wie son kleiner junge, unbeholfen. da schenkte er mir was und ich ihm später auch, wo er schüchtern lächelte. also verrückt und spontan kann ich auch sein und ich dachte mir, wenn er es sich traut, kann ich es auch.
    nur ich mags lieber, wenn man mit mir redet und das mal bei nem date.
    außerdem ist er manchmal sehr direkt gewesen wenn ich was fragte und wenn ich später nachfragte, tat er es verdrehen.
    ich denk auch, daß er auch schon eifersüchtig war, aber was soll sowas bedeuten? andreseits wollte er mir mal vermitteln, daß er nich leicht zu haben sei.
    also jedenfalls sieht ent-spannung anders aus 🙂 erwartung bringt da nix.

    in e.haichs buch „einweihung“ (gibts im netz) gehts auch um ihre ergänzungshälfte. vor allem gehts in dem buch auch viel ums loslassen.
    meine vermutung is auch eher, daß man bei so ner verbindung sich auch garnicht sehen muß, nur spüren. deswegen ging das bei mir auch so lange, weil das verbundenheitsgefühl is ja trotzdem da.
    geht ja nur drum, was man im irdischen zusammen leben möchte. und da bekam ich keine direkte antwort von ihm.
    wichtig ist, daß man sich nicht aus enttäuschung verschließt und sich über so ne situation definiert oder überhaupt über nen potentiellen partner. erst einmal sich selber lieben und respektieren. der eigene weg ist viel wichtiger, den zu verstehen in dieser verstands-welt ist schon schwierig genug.
    selber die situationen kreieren statt zu er-hoffen. die hoffnung stirbt zwar zuletzt, aber re-agieren läßt an der langen leine. leben ist Fluß.

    alles liebe alle ❤

    • petra schreibt:

      nachtrag: es geht ja auch darum im Jetzt zu leben und nicht in erinnerungen zu schwelgen. erinnerungen halten fest, sind vergangenheit.
      mein verstand mag so ne begründung nich, aber da musser durch 🙂

    • Hannah schreibt:

      petra, ob solche Texte dienlich sind, der Zwillingsseele zu begegnen?
      Der Zwillingspartner, den du dir ersehnst, kommt bei diesem Denken (schreiben) mit Bestimmtheit nicht in dein Leben.

      • petra schreibt:

        liebe hannah,

        kennst du den matrix-film?
        da sitzen die im schiff und einer schaut sich am pc das kodierte matrix-programm an.
        und er erkennt dann etwas „reingeschobenes“, was neo der draußen in der welt ist, natürlich nicht mitbekommt.
        es ist eine frau in ROT. sie soll ihn ablenken.
        so kommst du mir hier auch vor. immer wenn du auftauchst, willst du ablenken. ab – lenk – en.
        spiel das mit deinesgleichen 🙂

    • Liebe Petra,
      ich danke dir für Deinen ausführlichen Kommentar, den Du hier uns allen geschenkt hast, wie Du bisher damit umgegangen bist. Das ist eine neue Sichtweise und kann all jenen weiterhelfen, denen es wie Die ergeht. Ich bedanke mich auch für all die vielen Kommentare, welche Du hier regelmäßig einstellst. Alles Liebe von Charlotte

  4. Hannah schreibt:

    Hi petra,
    🙂 das Wort „ablenken“ kannst du nicht richtig trennen und auch dessen Bedeutung scheint dir unklar zu sein.
    Richtig erkannt ist, dass das Spielen mit meinesgleichen bedeutend mehr Spass macht, da bei diesen Humor und Intelligenz harmonisch vereint sind.

    -Zeig einem klugen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken.
    Zeig einem dummen Menschen einen Fehler und er wird beleidigt sein. –

  5. petra schreibt:

    liebe charlotte,

    ich hab lediglich zum wohle bewußt re-agiert. und ja, ich würde mir sowas wie hannah erst garnicht schreiben, denn ich unterstelle anderen nix.
    für mich ist das nun auch, auch das be-ur-teilen 🙂
    es sollte sich jeder um sein leben kümmern, denn das hier is nur virtuell und es ist für viele ein „gefundenes fressen“.

    lieben gruß ❤

  6. Hannah schreibt:

    petra, möchte dich an ein spirituelles Gesetz erinnern, das du wohl vergessen hast oder nicht kennst.
    Du sendest seit gestern viel Negativität an mich, das solltest du lassen, denn die Ladungen gehen postwendend wieder an dich zurück. Das ist ein kosmisches Gesetz, das man in dieser Zeit unbedingt beachten sollte, wenn man sich wohl fühlen möchte.

    Also, achte auf deine Gedanken und Wünsche!

    Das lass ich dich in Liebe wissen
    Hannah

  7. petra schreibt:

    @ hannah, ich les DEIN geschriebenes nicht mehr. für mich ist das durch.
    ich hatte lediglich re-agiert und das ganz bewußt, weil sonst immer andere für mich schrieben und ich selber mal schreiben wollte. denn sie fanden deine ART nicht okay und re-agierten für mich und gegen deine ART.
    da du selten da bist, bekommt charlotte das nicht mit. das ist nun getan, daß ich auch mal geschrieben habe und somit für mich durch.
    es ist dein thema, was du da hast. schaus dir im innern an.
    und was mein thema mit einem mann angeht, ist nicht dein thema oder charlottes. nur mein eigenes und ich habe hier geschrieben, weil es meine ART ist.
    und was ich humor nenne und du, da liegen welten dazwischen.

    so, dann wünsch ich allen ne schöne zeit und nehmt euch die dinge zu herzen, denn das weiß, was zu tun ist.

  8. Monika schreibt:

    ist das nicht voll schön??

  9. Eleonora schreibt:

    Wir sind ALLE Lehrer und Schüler zugleich und die Spiegelgesetze zeigen uns welchen Part ein jeder gerade übernimmt. Wie ein jeder dann damit umgeht, ist eine Bewusstseinsfrage. Es ist eine gegenseitige und / oder wechselseitige unaufhörliche Wirkung auf alles und allem. Es geht immer nur um Seelenentwicklung, egal wie es persönlich gerade gesehen oder empfunden wird.
    Alles dient nur dieser Wahrheit.

    In Liebe für alle Eleonora

  10. Christiane schreibt:

    Hallöchen,

    ich habe heute diese Zeilen gelesen und ich bedanke mich vom ganzen Herzen. Ich dachte mittlerweile ich bin verrückt.

    Es gibt eine Verbindung zu einer Person, die ich nicht kenne und er eine gewisse Entfernung von mir hat. Ich bin vor zwei Jahren auf ihn aufmerksam geworden. Er rückt immer näher in die Öffentlichkeit woher ich ihn auch kenne. Ich habe sowohl auf Bildern und Videos immer die Nähe gespürt was ich nie verstanden habe. Je mehr ich spirituell gewachsen bin umso stärker wurde die Verbindung. Ich konnte es mir nicht erklären aber war wie gefesselt.

    Aber immer wenn ich versucht habe es heraus zu finden, sagte mir meine innere Stimme, ich bin noch nicht so weit.

    Vor zwei oder drei Wochen habe ich meditiert und mit einmal stand er da und kam auf mich zu. Mein Geistführer war auch anwesend. Wir hielten uns bei den Händen und schauten uns an. Während der Meditation und der Begegnung habe ich seine Hände sogar gespürt. Ich war von dieser gewaltigen Kraft so überwältigt, dass ich gezittert habe und sogar geweint hatte. Ich habe sogar noch weiter die Tränen laufen gehabt und gezittert als die Meditation schon lange vorbei war. Ich habe 3 Tage gebraucht um mich von der Energie zu erholen. Verarbeitet habe ich es immer noch nicht.

    Ich habe mich immer noch nicht vollständig erholt. Bei der übernächsten Meditation bin ich ihn nochmal begegnet. Die letzten Tage habe ich endlich mal davon Abstand gewinnen können und wieder einen klaren Kopf bekommen. Als ich mich heute belesen hatte in der Pause kam ich dann auch diesen Artikel. Er beantwortet mir gerade alle Fragen die mir in den letzten Wochen so auf der Seele brannten. Was heißt auf der Seele. Die sich mein Ego nicht erklären konnte. Ich war nicht in der Lage zu deuten,was da mit mir passierte. Mein Ego wollte mich schon für verrückt erklären. Ich bin wirklich weit von ihm entfernt aber er ist immer gegenwärtig.

    Hatte nur erstmal mich nicht getraut wieder zu meditieren. Weil ich nicht wusste was wieder passiert. Ich hatte nur schon eine ganze Weile das Gefühl, dass ich auf ihn vorbereitet werde.

    Ich danke dir dafür, dass du diese Zeilen geschrieben hast und ich bin nun bereit mich weiter öffnen zu können. Mal schauen, was noch passiert.

    Liebe Grüße Christiane

    • Liebe Christiane,

      es freut mich, dass es Dir weiter hilft, was Du hier gelesen hast, und so wie Du ihn wahrgenommen hast, wurde bei Dir, eine Vereinigung bzw. Ausbalancierung der männlichen und weiblichen Energien durchgeführt. Erst wenn dies geschehen ist, kann als nächster Schritt Deines Weges der individuelle Aufstieg in die 5. Dimension kommen, was ein Bewusstseinszustand ist, wo Du dann in das Einheitsgefühl eintauchst und die Liebe der Urquelle erfahren kannst, wenn Du darum bittest.

      Du hast hier die Begegnung Deines Seelenzwillings in der Meditation erlebt, was genauso real ist, als hättest Du ihn auf der physischen Ebene getroffen.

      Diese männliche Energie hat sich Dir allmählich genähert, so wie Du es verkraften konntest und ist jetzt immer da, um Dir Kraft für Deinen weiteren Weg zu geben. Ob es auf dieser physichen Ebene zu einer Begegnung kommt, hängt von Dir im wesentlichen ab, ob Du es willst. Dann gib die Bitte ab und es werden alle Vorbereitungen dafür getroffen !

      Ich hoffe, dass meine Erklärungen Dir weiter helfen, in Liebe von Charlotte

  11. EmmyX schreibt:

    Liebe Christiane,
    nein, du bist und wirst ganz bestimmt nicht verrückt! Das, was du beschreibst und was auch im obigen Artikel steht, habe ich vor einiger Zeit (bis jetzt, Tendenz steigend) bei einer lieben Freundin (mittlerweile meiner besten Freundin) quasi hautnah miterleben dürfen. Es ist sooooo schön! Bitte, liebe Christiane, lass es zu – ich versichere dir, dass alles, was du jetzt nur ahnst, riesig, großartig, wahnsinnig – liebevoll, zärtlich und einzigartig für dich werden wird!
    Ich wünsche dir sehr die Stärke und Zuversicht, dass du dich auch weiter traust! Damit wirst du nicht nur dich selbst sehr glücklich machen! 🙂 Trau dich ❤ ❤ ❤

    Und das kann ich dir wirklich herzlich und tief und innig empfehlen, und wenn du für diesen wunderbaren Weg offen bist, wirst du dich eines Tages fragen, wie du je zweifeln konntest

    ❤ lichst
    Emmy

    • Liebe Emmy,
      was für ein wundervoller Kommentar, ich danke Dir so sehr dafür, dass Du anderen durch Dein Miterleben so positiv aufbauend mit unterstützt, das berührt mich auch sehr, herzlichen Dank in Liebe von Charlotte

    • karinb14 schreibt:

      Liebe Emmy !

      Das hast Du sooo schön geschrieben , da gibt es nichts hinzuzufügen ! ❤ ❤ ❤
      Dankeschön ! Heul und Freu ! ❤ 😀 ❤
      Ein gaaanz liebes "Nase-Nase" von Deiner besten Freundin ! 😀

      In Licht und Liebe !

      Karin

      • RoMana schreibt:

        ❤ – freu freu freu !!!

        und in meiner Erdenfamilie war "Nase-Nase" ein "Eskimobussi" hihi – danke ans erinnern ❤
        …….auch ist für mich Nase und Stirn an Nase und Stirn legen – ein uralter hawaiianischer respektvoller und tief liebevoller Gruß und Anerkennung des Gegenübers – wunderschön!

        mahalo
        RoMana
        ….;) bestehend unter anderem aus Roma – der Mensch und Mana – die Kraft ❤ ❤ ❤

  12. karinb14 schreibt:

    Liebe RoMana !

    Danke für Deinen lieben Kommentar !
    Ja , das habe ich auch so empfunden , diese innige Geste ist nicht nur sehr liebevoll , sondern auch voller Respekt und tief spirituell ! Ich habe diese wunderbare Geste durch meinen kosmischen Liebsten kennen gelernt ! ❤
    Diese Art von Zuneigung mit Knutschis dazwischen "senden" wir uns oft zwischendurch , wenn er nicht bei mir ist !

    Und das geht dann manchmal eine halbe Stunde und länger so . . . und das ist dann so intensiv , als ob er hier wäre . . . sodass ich manchmal dumm gefragt habe , ob er nicht doch eventuell hier sei – grins – nein , war er nicht ! ! ! 😀 ⭐

    Ja auch das Stirne an Stirne bzw. Piep an Piep – grins , oder etwas heiliger ausgedrückt : Direkter Lichtaustausch zwischen unseren Strin-Chakras machen wir auch !
    Da kommen dann aber mehr "sachliche" Inputs bei mir an ! Grins !

    In Licht und Liebe ! ❤ ❤ ❤

    Karin

  13. Christiane schreibt:

    Vielen lieben Dank für eure tollen Antworten.

    Ich war und bin mir wirklich nicht so sicher gewesen. Aber eure liebevollen Worte lassen die Zweifel etwas verringern. War ja zwischenzeitlich der Meinung, dass mein Verstand mir einen Streich gespielt hatte und das ich solche Kräfte nur mit Wunschdenken verwechsel. Aber ich hätte dies ja nicht gespürt. Vor allem die Tränen.

    Inwiefern lief denn dann die physische Begegnung bei euch ab? Wie hattet ihr denn darum gebeten? Auf einer Seite habe ich so eine extreme innere Sehnsucht. Auf der anderen Seite die Angst vor der physischen ersten Begegnung. Da die Person musikalisch ist, gibt es einige Lieder, wo ich überlege, wer von uns der bewusste und wer der unbewusste Teil ist.

    Aber mit der Energie habt ihr Recht. Ich spüre so oft diese Energie. Als wäre er im gleichen Raum oder ganz nah und ich weiß sofort, dass er da ist. Teilweise habe ich dann auch wirklich einige Auszüge aus Liedern über Stunden im Kopf.

    Würde mich freuen, noch einige Tipps zu bekommen, wie ich diese Verbindung weiter ausbauen kann.

    Danke nochmal.

    LG Christiane

    • karinb14 schreibt:

      Liebe Christiane !

      Ich habe KEINE echte physische Begegnung mit meinem Liebsten ! Er kommt zu mir per Astral-Leib und das ist mittlerweile so intensiv , dass es FAST physisch ist ! Aber eben nur oder Gott sei Dank „fast“ !

      Und das ist auch gut so , ich bin 62 Jahre und „nicht mehr komplett“ – ich will keinen physischen Kontakt , solange mein Körper nicht geheilt und verjüngt ist ! ! ! So wie es jetzt ist , ist es schön , ich habe keine Schmerzen , wenn wir zusammen sind und das soll auch so bleiben .

      Ich muss mich schon etwas konzentrieren , um ihn zu spüren und mit meinen astralen Augen zu sehen ! Das Fühlen und Spüren ist aber immer stärker als das Sehen !

      Frage einfach , wenn Du was wissen willst !

      Licht und Liebe ! ❤ 😀

      Karin

      • Christiane schreibt:

        Gab es auch Momente oder Tage als ihr mal nicht verbunden wart? Wie war das am Anfang? Ich habe jetzt mal zwei Tage keine Verbindung gehabt, merke auf einer Seite, dass mich das jetzt schon nervös macht, wenn ich mal nicht seine Gegenwart spüre, zum anderen beginnen schon wieder die Zweifel, ob diese Verbindung nicht doch eher eine Einbildung war.

      • Liebe Christiane,
        vielleicht hängt das Nicht Verbundensein auch mit einer Prozeßüberprüfung zusammen, wie es im Text von Sandra Walter erwähnt wird, frage bitte innerlich bei Deinem Hohen Selbst nach ! hier ist der Link und darunter habe ich den Absatz reinkopiert, eventuell hilft es Dir weiter, in Liebe von Charlotte
        LINK: https://einfachemeditationen2.wordpress.com/2016/07/21/unbefleckte-wahrnehmung-die-linse-des-neuen-selbst-von-sandra-walter/#more-17436

        Die Guide-Pause: Prozeßüberprüfung

        Die meisten InitiandInnen erleben an entscheidenden Punkten ihres Aufstiegs den Rückzug ihrer Göttlichen Begleitung oder ihrer GeistführerInnen. Dies ist bei vielen sich auf dem Pfad befindenden Menschen während der letzten Monate passiert. Es ist ein absichtsvoller Test, einer, mit dem InitiandInnen sehr vertraut sind. Die höheren Reiche nehmen gelegentlich die Stützrädchen ab, um festzustellen, ob ihr auf dem Pfad allein navigieren könnt, um eure Lernerfolge zu erfassen und um herauszufinden, ob ihr eure Meisterschaft auch ohne Anleitung aufrechterhalten könnt. Dies geschieht mehrmals auf unseren Reisen, und es ist ein guter Test für die Integrität eurer geistigen Führungsteams.

        .

        Ein oder zwei Tage Abwesenheit sind normal. Mehrere Wochen kann bedeuten, daß ihr neue Guides bekommt oder lernen müßt, auf eigenen Füßen zu stehen. Beobachtet, wie ihr auf ihre Abwesenheit reagiert. Wenn ihr ohne sie zusammenklappt oder euch an äußere Botschaften als Kompaß klammert statt euch nach eurem eigenen Herzen zu richten, dann geht es wieder zurück zu den Grundlagen. Eine Pause bei euren Guides bedeutet nicht, daß ihr euch allein den Pfad entlangkämpfen müßt. Es geht im großen und ganzen darum, euch auf die Verschmelzung mit eurem Höheren Selbst als eurem Hauptfokus hin zu orientieren. Das Höhere Selbst ist stets präsent und wird aufgrund seiner Strahlkraft und bedingungslosen Liebe oft fälschlich für einen Guide oder Engel gehalten. Während einer Abwesenheit eurer Guides bietet eure Fähigkeit, euch mit dem Höheren Selbst zu vereinigen, euch mit dem Lichtstamm zu vereinigen (Mitschöpfertum), um Hilfe oder Unterstützung zu bitten (das Ego fallenlassen, echt sein), und respektvolle, herzzentrierte Kommunikation mit anderen aufrechtzuerhalten (Authentizität von Herz/Integrität) eine Gelegenheit, mittels Lektionen in herzzentrierter Existenz eine höhere Ebene zu erreichen. Denkt daran, daß der Aufstieg hauptsächlich auf Schwingungsübereinstimmung beruht; um mit höheren Reichen zu verschmelzen, müßt ihr ebenso kommunizieren, demonstrieren, fühlen, denken und euch verhalten, wie die höheren Reiche es tun.

  14. karinb14 schreibt:

    Liebe Christiane !

    Ja , es gab Momente , wo ich keine Verbindung zu ihm hatte , das war sehr schlimm und ich zweifelte wieder und wieder . . . ! Ich kann Dich sooo gut verstehen ! ! ! Aber Du kannst die Zweifel ruhig wieder „einpacken“ ! Es IST ALLES REELL ! ! ! Ich würde gerne ausführlicher schreiben , aber mir fehlt wirklich die Zeit , um alles noch mal zu wiederholen ! ! !

    Ich möchte Dich bitten , wenn Du wirklich mehr wissen willst , schau in jüngere Beiträge von Charlotte rein , da habe ich ALLES gaaanz ausführlich beschrieben . . . !

    Ich habe die einzelnen Texte jetzt auch nicht mehr im Kopf : Nur lesen und suchen musst Du selbst , bitte versteh , dass ich nicht alles doppelt schreiben kann , so gerne ich das auch möchte !

    z.B. : „Unsere Sternengeschwister stehen doch da oben rum und warten . . . und zwar auf Euch . . . ! Auf Euer : Ja , ich will ! ! !“ vom 21.6.2016
    „Endlich bin ich bereit mehr über meine Beziehung zu meinem kosmischen Partner zu schreiben“ vom 16.6.2016
    „Unsere kosmischen Partner und Partnerinnen haben genauso Gefühle wie wir !“ vom 15.6.2016

    Ich habe auch schon vorher hier auf beiden Blogs viel gepostet , wo Mein Schatz noch nicht bei mir zu Hause aufkreuzte usw. und als meine Unsicherheiten noch viel größer waren usw. !

    Mittlerweile hat mein Liebster mir offenbart , wieso unser Zusammensein sich jetzt sehr viel physischer anfühlt als „vorher“ !

    Bis vor wenigen Wochen kam er noch per Astral-Leib zu mir – sprich , sein feinstofflicher neuntdimensionaler Körper schlief während dessen auf seinem Schiff !

    Das ist also genauso wie bei uns ! Wir sind ja , während unser physischer Körper schläft , auch per Astral-Leib „unterwegs“ . . . !

    Jetzt transformiert er jedes mal seinen neuntdimensionalen feinstofflichen Körper herunter auf sechstdimensional – das geht völlig problemlos !

    Was nun auch heißt , dass sein feinstofflicher physischer Körper jetzt nicht mehr auf dem Schiff schläft , wenn er zu mir kommt , sondern mein Süßer ist jetzt „total“ hier ! Gott , das ist schwer zu übermitteln und zu verstehen , ich weiß ! Also heißt das auch , dass der Astral-Leib entschieden weniger dicht ist als ein 5/6D-Körper ! Das glaubt mir keiner . . . !

    Nun ja , mein Schatz ist vor 25000 Jahren aufgestiegen , hat dann also seinen damals noch 3D-Körper immer mehr enddichtet . . . bis zu seinem jetzigen äußerst feinstofflichen Körper . . . !

    Ich frage mich aber trotzdem , wieso ich ihn dann NICHT mit meinen physischen Augen sehen kann , wo wir doch auch schon 5D oder 6D sein sollen ! ? ! ?
    Es ist wie immer – eine Frage beantwortet und 10 neue stehen auf der Matte ! Lach !

    Er hat versucht , mir das zu erklären , aber ich habe es nicht leider verstehen können . . . !

    Alles Liebe für Dich ! ❤ 😀 ❤

    Karin

    • Liebe Karin,
      es sind unsere persönlichen Programme, warum wir es nicht sehen können, eventuell auch nicht sehen sollen. Dafür sehen wir hier auf der Erde alles, was normale feinstoffliche Wesen nicht in ihren Programmen haben, es sei denn sie haben es sich speziell für Aufgaben auf der Erde angefordert. Sie sollen uns ja auch nicht sehen. Eventuell hilft Dir das weiter, alles Liebe von Charlotte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s