Eva Maria Eleni … Rückzug – Gehen, um wieder zurück zu kommen

Liebe Lichtwesen,

gestern war so ein Tag, wo ich aus der engen geistigen Beziehung als Mensch zu meinem Zwilling heraus gehen durfte, um einmal Abstand zu allem zu bekommen. Es war wie ein sich auf sich selbst besinnen, ausgelöst durch soviele Themen, die hochkamen.

Es ist bei mir im Moment so viel innerlich am neu ausrichten, dass man kaum mitkommt, gleichzeitig darf ich im außen so viel als möglich loslassen und dazu gehört auch massiv das Ausmisten.

Dadurch bin ich so auf Trab, dass ich mich schnell überstrapaziert habe, was ich dann massiv am Sonntag und Montag zu spüren bekam, wodurch ich nicht einmal mehr in der Lage war zu schreiben oder Kommentare zu beantworten. Sobald ich dafür wieder Kraft habe, werde ich mich zurück melden, in Liebe von Charlotte

.

http://unsereneueerde.blogspot.de/search/label/Texte%20anderer%20Autoren
ich kann dir nur hier eva maria eleni anbieten, weil ich viele texte von ihr von fb habe

Kirstin war so liebe und hat mir den Link von ihrer Webseite gegeben, wo ich diesen Text als auch viele sehr schöne andere Texte gefunden habe. Ich wünsche Euch viele Erkenntnisse, vielen Dank liebe Kirstin in Liebe von Charlotte

Dienstag, 18. August 2015

Eva Maria Eleni … Rückzug – Gehen, um wieder zurück zu kommen

23 Std.

Insbesondere, wenn du der wahren Liebe begegnet bist, kennst du die Situation, dass du und/oder dein Partner immer wieder Rückzugsphasen durchlaufen. Diese werden selten willkommen geheißen – jedenfalls nicht bewusst.

.

Unbewusst allerdings wirken im Inneren doch meist ganz andere Energien, welche ihren Beitrag dazu leisten, dass solche Phasen ermöglicht werden. Wer sich selber ehrlich begegnet, kann doch sehr genau spüren, wenn sich innerlich zum Beispiel vielleicht sogar eine gewisse Erleichterung einstellt, weil eine Pause von diesen hohen Energien manchmal wirklich gut tut. Wir benötigen dann einfach Zeit, um uns zu erholen, Zeit, dass sich unser Energiesystem und Leben neu sortieren können.

.
Trotzdem gaukelt uns unser Ego so oft vor, dass wir lieber schnell machen sollten, oder dann diese Rückzugsphasen überflüssig oder zumindest unwillkommen wären. Dann baut unser Ego aus Gewohnheit Probleme, um nur nicht akzeptieren zu müssen, was ihm nicht in den Kram passt. Es meint ja schließlich ganz genau zu wissen, was sich gehört und wie die Dinge ihre „Richtigkeit“ haben. Das Ego hat es ja nicht so mit den wahrhaften Gefühlen „wink“-Emoticon

.
Dabei ist es so wichtig zu erkennen, wenn uns unser Ego in die Irre führen will und uns erklären will, wie „Leben“ und „Liebe“ zu sein hätten. Schaffen wir es, uns aus seinem eigenartigen Spielchen zu lösen, gewinnen wir den nötigen Abstand, haben wir Respekt vor unseren Leben, können wir dem begegnen, was wir wirklich in uns fühlen, so wird uns erst klar, wie viel sinnlose Energie wir damit vergeuden könn(t)en, folgten wir dem Spielchen des Egos.

Dies verlangt allerdings, dass wir die gewohnten gesellschaftlichen Ideen und Vorstellungen hinter uns lassen. Denn diese sind alle darauf ausgerichtet, es dem Ego recht zu machen – nicht unserer Seele und nicht unserem Herzen!

.
Sein und geschehen lassen sind wichtige Fähigkeiten, die wir erst ent-wickeln müssen. Gleichsam müssen wir allerdings auch erkennen, wann es wiederum unser Ego ist, das uns zu unangemessener Trägheit und Bequemlichkeit verführen will. Daher gilt immer die eine Frage ehrlich zu beantworten: „Was sagt dein Herz dir – fernab von dem was „man“ so tut, was „man“ so für richtig hält, was gesellschaftlich anerkannt ist, wofür wir Beifall oder zumindest Zustimmung kassieren, etc.

.
Manchmal muss einer von beiden gehen, damit er/sie wieder kommen kann. Bliebe er/sie hier, so könnte manch wichtige Erkenntnis nicht gewonnen werden. Das Leben zieht uns manchmal fort, weil wir ausschließlich in der Ferne und mit Abstand etwas erfahren können, was wir benötigen, damit wir zurück kehren können. Außerdem werden wir dann wissen, dass wir tatsächlich zurückkehren wollen.

Unterbinden wir diesen Prozess, die entsprechende Erfahrungen zu sammeln, würden wir uns voneinander entfernen, obwohl wir physisch zusammen sind. Obwohl dies paradox klingen mag, bringen uns Phasen des Rückzuges (sofern sie nicht aus Bequemlichkeit und Trägheit des Egos gewählt sind – wobei anzumerken ist, dass selber dabei wichtige Erkenntnisse gewonnen werden) uns näher zusammen.

.
Natürlich sind solche Phasen dennoch nicht einfach. Sei daher dann besonders liebevoll zu deinem Herzen und ehre deine wahren Gefühle! Unterstützung für dein Herz und deine Seele findest du gier : http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/…/09/meine-bucher.html
(c) Eva-Maria Eleni

.

Neu eingestellt:  10 Fakten zum Bewusstsein

Neue “Access BARS” Kurse an diesem Wochenende, Teilnahme noch möglich !

.

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Beziehungsthemen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Eva Maria Eleni … Rückzug – Gehen, um wieder zurück zu kommen

  1. petra schreibt:

    liebe charlotte,

    ich bin momentan in der phase, wo ich über die androgynität nachdenke.
    also raus aus der dualistischen liebe und rein in die höhere liebe. von oben aus gesehen weiß ich, was bedingungslose liebe ist.
    aber von unten her, wo es um dualistische paar-beziehungen geht…
    die zwei zusammenbringen, da bin ich grad dabei.

    • Eleonora schreibt:

      Liebe Petra,

      dieser Prozess ist sehr spannend, es gibt einen Punkt, wo weder die Sehnsucht noch das Verlangen nach einem Mann / Sex da ist, weil er dann in einem ist. Das Erkennen, lässt die Suche nach ihm im außen los. Was sich dann einstellt, ist der Wunsch der Begegnung des Mannes (der die innere Frau die einem selber entspricht gefunden hat), ganz ohne Erwartungen und Bedingungen. Das Herrlichste ist wohl, wenn beide verkörpert sind hier auf der Welt und sich in eine gemeinsame Beziehung begeben. Mir ist diese Begegnung angekündigt, das sie stattfindet – nur wann ???
      HerzLicht Eleonora

      • Liebe Eleonora,
        ich habe meinen inneren Mann erlebt, es ist so traumvoll von den Gefühlen her, dass ich mir kaum vorstellen kann, dass es auf der pysischen Ebene besser sein kann, was ich ihm auch mitgeteilt habe.

        Doch mein innerer Mann hat mir es auch angekündigt, dass ich ihn persönlich als Mensch kennen lernen werde. Ich weiß nicht, wann es sein wird, denn die Urquelle liebt die Überraschungen. Er hat mir versprochen, dass er mich glücklich machen wird, das ist sein Geschenk an mich, für all das, was ich in diesem Leben erlebt habe. Unsere Urquelle will uns alle glücklich sehen, weshalb ich denke, dass es so sein wird !!!

        Bis dahin bin ich kräftig am loslassen von vielen materiellen Dingen. Wie dann diese Beziehung sein wird, ist mir auch noch nicht bekannt, Ich lasse alles offen, das ist am besten, denn dann kann das Bestmöglich kommen. In Liebe von Charlotte

      • petra schreibt:

        liebe eleonora,

        vielen lieben dank für dein empfindungs-schilderung.
        bei mir ists so, daß ich das gefühl hab, daß „er“ schon da ist und es ihm auch so geht, trotzdem geht es nicht voran. okay, ich hatte einiges zu erledigen und ich lernte ihn ja auch in dem zeitraum kennen.
        deswegen, suchen brauch ich nicht mehr. ich könnt auch garnicht anders. nur sind die umstände für mich irgendwie zu kompliziert, so daß ich teilweise ungeduldg werde und dann ist es ja nicht „bedingungslos“.
        was die bilder angeht, so seh ich zwei lichtwesen, hand in hand. sowas sah ich aber schon mal, da ging es nicht um den mann von jetzt.
        ich bin mit ihm im herzen verbunden und sobald ich anfange zu zweifeln, ruder ich sowieso wieder zurück – weil es mir sonst nicht gutgeht. weil zweifel das herz verschließen. manchmal bin ich dann auch wieder so stark mit mir beschäftigt, daß ich merke, daß es ihm deswegen nicht gut geht. weil er dann die liebe nicht spürt.
        das eine ist das feinstoffliche und das andere das körperliche. und mir fehlt da die nähe, nähe wäre der krönende abschluß. und wer sich liebt findet wege, damit es auch klappt. nur das sprachliche reden, da ist irgendwie ne barriere. weil es dann so gezwungen wirkt statt im fluß. ich kann da nur abwarten, was er macht.

        lieben gruß 🙂

    • Kirstin schreibt:

      mein weg ist es grad, eins mit mir selbst zu werden … alles weitere kommt danach … kann mir überhaupt nicht vorstellen, wie eine erfüllende beziehung aussehen könnte …

      • Liebe Kirstin,
        ich stimme Dir in diesem Punkt zu, ich denke jedoch, dass wir von innen von unserem höheren Seelenanteil geführt werden, lassen wir uns also überraschen. Es ist nur noch so, einfach nur zu sein, eins mit der Hohen Selbst, was mir immer wieder sehr wundervolle Gefühle schenkt, wenn
        ich mich ihm zusende.
        in Liebe von Charlotte

      • petra schreibt:

        liebe kirstin,

        bei mir läufts parallel.
        er ist diesmal nicht wie geplant in die heimat. ich war ja perplex ihn vor wochen an diesem skurrielen montag gesehen zu haben. vorgestern fragte ich ihn (ich seh ihn momentan nicht so oft), wanns wieder in die heimat geht. er wüßte es noch nicht. untypische antwort, da ich schon andere von ihm gehört hab.
        als die zeit vor wochen anstand, daß er wieder „verschwinden“ würde, fiel ich in ein loch. ich war da garnicht drauf vorbereitet, auf so ein intensives gefühl. aber ich hatte da hilfe und es war schnell vorbei. hab wohl auch gespürt, daß er doch nicht weg ist.
        er ist genauso stark wie ich, ist auch ne art von augenhöhe. anlehnen würde ich mich trotzdem mal gerne. und mal wieder etwas rumalbern, grins.

        lieben gruß 🙂

      • Liebe Petra,
        ich danke Dir für Deine persönlichen Mitteilungen und denke, dass sehr bald, wenn alles Trennende beseitigt ist, ihr zusammen sein werdet, in Liebe von Charlotte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s