“ Dafür möchte ich mich entschuldigen „

.

Gechannelt von  SAI MAHATMA Sabine Sophia Serafina anlässlich der Telefonkonferenz am 06.12.2015

Meine geliebten Kinder, ich grüße euch.

ICH BIN euer Göttlicher Vater

und verbinde mich mit euch.

Auch in bin sehr stolz auf euch und möchte gern meine Freude darüber mit euch teilen, ihr Lieben.

Ihr ward tapfer, ihr ward großartig. Die Schwierigkeiten der Transformation, die ihr jetzt in diesem Jahr durchlebt habt, haben wirklich alle Grenzen gesprengt, sie gingen weit über euer normales Maß hinaus. Ihr wurdet oftmals belastet bis an eure Grenzen und darüber hinaus mit der Transformation und der Konfrontation von dichten und unangenehmen Erfahrungen und Energien. Und dafür, meine geliebten Kinder, möchte ich mich bei euch entschuldigen.

Ihr musstet hindurch schreiten durch diese Dichte und diese Dunkelheit. Ihr wurdet aufgefordert dazu und ihr ward bereitwillig bereit, diese Schritte zu tun. Oftmals wusstet ihr nicht, worauf ihr euch eingelassen hattet und musstet tiefste Dunkelheit und größte Schmerzen ertragen und durchlaufen. Und dafür meine geliebten Kinder, möchte ich mich entschuldigen. Wir haben euch eine Menge zugemutet, doch wir brauchten eure Hilfe. Wir brauchten eure Unterstützung und wir brauchten eure Präsenz in dieser Dichte und Dunkelheit, in der ihr hier auf dem Planeten inkarniert ward.

Die Dichte und die Dunkelheit hier auf diesem Planeten waren über viele tausend Jahre entstanden.

Ihr musstet hindurch waten durch diesen Schmutz und durch diesen Staub, der in vielen tausenden von Jahren entstanden ist, durch Krieg und Leid und Schmerz, durch Mangel, Einschränkung und Begrenzung, all das, was entstanden ist, nachdem der Planet abgefallen war.

Jetzt geht es darum, all die ganzen Relikte aufzulösen, in das Licht zu stellen und die Spreu vom Weizen zu trennen.

 

Ihr habt uns eine große Hilfe und Unterstützung  zur Verfügung gestellt, meine geliebten Kinder und dafür danken wir von Herzen. Ohne eure Hilfe wäre es nicht möglich gewesen in dieser kurzen Zeit all diese ganzen Dinge anzuschauen, zu transformieren, zu heilen und zu erneuern.

Unser Dank erreicht euch in euren Herzen und gibt euch die Kraft und das Vertrauen, den Mut und die Zuversicht, die ihr braucht, um auch weiter mit uns verbunden zu sein.

Ich gehe davon aus, meine geliebten Kinder, dass die nächste Zeit nicht mehr so hart und so schwierig sein wird für euch. Ich gehe davon aus, dass wir eine großen Teil der Belastungen von euch genommen haben und wenn ihr uns darum bittet, euch aus karmischen Verstrickungen zu erlösen, dann gelingt uns das viel einfacher und schneller als jemals zuvor.

Das ist ein Versprechen, meine Lieben, das ich euch gebe und wenn es so sein sollte, dass ihr noch einmal in einen tiefen Schmerz eintaucht oder in eine große Dunkelheit eintaucht, dann ruft mich an, meine geliebten Kinder. Lasst mich wissen, dass ihr meine Hilfe braucht und dann sende ich euch die Engel, die ihr braucht, um euch zu unterstützen und diese Dichte und Dunkelheit aufzulösen, in die ihr gelangt seid. Es gibt immer noch tiefe große schwarze Löcher hier in diesem unbewussten Feld auf dem Planeten und wir sind darum bemüht, diese großen schwarzen Löcher zu durch lichten.

Nicht immer erkennen wir die Zusammenhänge. Manchmal brauchen auch wir die Zeit, die Zusammenhänge zu erkennen. Und ihr könnt sicher sein, meine Lieben – wir sind alle darum bemüht, die Dichte und die Dunkelheit hier auf diesem Planeten so schnell wie möglich aufzulösen

und die Spreu vom Weizen zu trennen, denn es ist so, dass es durchaus Wesenheiten und Aspekte gibt, die nicht mehr hier auf diesen Planeten gehören, die von dem Planeten entfernt werden.

Es mag sein, meine Lieben, dass ihr das im Laufe des nächsten Jahres etwas verstärkt beobachten könnt.

Dann könnt ihr sicher sein, dass es göttliches Wirken ist, das dahinter liegt und euch darin unterstützt, eure Frequenz aufrecht zu erhalten und das Licht und die Liebe hier auf diesem Planeten zu manifestieren, denn das ist es, meine Lieben, was jetzt in der neuen Zeit viel intensiver und besser möglich sein wird.

Es geht darum, noch intensiver das Licht und die Liebe zu manifestieren, dass ihr euch ausdehnt, dass ihr euch in eurer Wahrheit und Wirklichkeit erkennt und spürt, was es bedeutet, in diesem Licht und in dieser Liebe zu Hause zu sein, einen Alltag zu führen, in dem ihr geborgen und getragen seid, genährt und gehalten durch die Engel, die um euch herum sind und in einer freundlichen Kommunikation mit all den Menschen, die euch wichtig sind.

All das meine Lieben, haben wir für euch vorbereitet und wir freuen uns, dass es sich jetzt verwandelt, dass es auf eure Ebene herabsinkt und ihr in Freude und in Leichtigkeit in das neue Jahr hineingehen könnt, um euch zu beglücken, euch zu erfahren, um euch auszudrücken und in eurer göttlichen Präsenz hier auf Erden zu sein.

Wir grüßen euch, wir lieben euch und wir segnen euch

im Lichte des ALL-EINEN. Amen.

.

Quelle:  http://www.mahatma-netzwerk.de/dafur-mochte-ich-mich-entschuldigen/#more-7744

.

Neu eingestellt: ” Es gibt noch Einiges zu tun “

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aufstieg, Durchsagen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu “ Dafür möchte ich mich entschuldigen „

  1. Pingback: ” Es gibt noch Einiges zu tun “ | Einfache Meditationen 2

  2. Kirstin schreibt:

    Was ist das für ein Text liebe Charlotte. Mit wenn und aber und vielleicht.. Und er geht von irgendwas aus… Und dann eine Entschuldigung von Gott… Würde mir irgendein Mensch sowas sagen, würde ich mich mit einem einzigen „pah“ umdrehen und gehen. Ich glaube wirklich, mit einer einfachen Entschuldigung und all diesen vagen Andeutungen ist es nicht getan. Wie kann er sich im Ernst für all dieses Leid einfach nur entschuldigen… Und dann nur noch rumstammeln.
    Tut mir leid, aber ich glaube, dieser Text ist von allem anderen, aber ganz sicher nicht von Gott❤

    • Gertraude Ursula schreibt:

      Kirstin ich kuesse und umarme Dich !

      • Stonebridge schreibt:

        Ja ich glaube auch, das sich nur ein Ego entschuldigt und nur ein Ego möchte eine Entschuldigung hören.

        Die göttliche Energie wertet nicht. 🙂

  3. Bianca schreibt:

    Danke für diese Zeilen, denn für mich sind sie Balsam für meine Seele.

    In Licht und Liebe Bianca

  4. Stonebridge schreibt:

    http://www.abrahamforum.org/abraham-zitate/das-tagliche-abraham-zitat-teil-t1802-1000.html#p54700

    „Ihr bekommt immer eine perfekte Entsprechung von den Dingen, denen Ihr vorherrschend Eure Aufmerksamkeit schenkt. Aber Ihr müsst das Beste daraus machen.

    Wenn Ihr Euren aktuellen Standpunkt verbessern möchtet, müsst Ihr Eure augenblickliche Schwingung ein klein wenig verändern.
    Ihr könnt nicht Eure Aufmerksamkeit darauf richten, was im Moment in Eurer Beziehung oder Eurem Geschäft oder Eurem Körper geschieht, ohne weiter das zu manifestieren, was ist.

    Wollt Ihr eine Verbesserung erzielen, so müsst Ihr andere Gedanken denken.“

    Lg

    • Mohnblume schreibt:

      Das stimmt einfach nicht, Stonebridge. Irgendwas fehlt in Deinem „Rezept“. Denn glaube mir, ich bin eine Meisterin der Imagination und trotzdem geschieht alles Andere,als das,worauf ich mich konzentriere ,was ich mir wünsche und vorstelle.
      Ein kleines Beispiel: als Kind war für mich klar, dass ich einmal heiraten und 4 Kinder haben würde. Und dass ich in einem gemütlichen Haus, in einer wohltuenden Landschaft leben würde.
      Die Realität war dann Folgende: als ich von zu Hause auszog, bin ich von einer Uebergangslösung in die Nächste gezogen und jede Bleibe war der volle Horror. Schimmel, ringhörig, lästige Nachbarn ,inmitten von Baustellen ect. Verheiratet bin ich bis heute nicht und Kinder hab‘ ich auch Keine.
      Beruflich war’s genauso: ein Reinfall nach dem Anderen…schuften für wenig Geld, primitivste Arbeitgeber ect…

      • Stonebridge schreibt:

        Liebe Mohnblume, schau mal ich hab dieses Kommentar grad auf den „Erstkontakt-Blog“ geschrieben, vielleicht wird es Dir dann klarer……ich kopiers hier mal rein. 🙂

        Liebe ……, im Schamanismus, der ja ein Liebkind von mir ist, heißt es gleich mal zu Beginn……wenn Du Regen machen willst, musst Du zum Regen werden…….na und das ist dann nicht nur der Einstieg sondern auch gleich die Meisterprüfung. 🙂 ❤

        Lieben Gruß

  5. Heike schreibt:

    oh man…. vielen dank! DANKE ❤

  6. Bernd schreibt:

    ich mich auch .

  7. Mohnblume schreibt:

    Stonebridge, Du meinst also,dass man es auch fühlen muss,was man will? Das kann ich aber gut. Was fehlt denn noch ? Kannst Du denn Regen machen?

    • Liebe Mohnblume,
      um sehr schnell manifestieren zu können, ist es wichtig, dass man alle Urteile in seinen/ihren persönlichen Feldern aufgelöst bzw erlöst hat, sich mit allen Situationen und Menschen ausgesöhnt hat und im Frieden ist, mit allem was wir erlebt haben und wie die Welt läuft. Wer in dieser Alleinsliebe ist, kann dann schnell manifestieren, wenn es von dem eigenen Hohen Selbst so gewollt ist, so habe ich es bisher erlebt, in Liebe von Charlotte

    • Liebe Mohnblume,
      da ich gleich ab 9.30 unterwegs bin, und erst nach 18 Uhr zurück bin, kann ich erst ab dann wieder Kommentare auf meinem Laptop freischalten, alles Liebe von Charlotte

    • Stonebridge schreibt:

      Liebe Mohnblume, das musst du selbst heraus finden…….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s