“ Monatsvorhersage Februar 2016 „

Liebe Lichtwesen,

da ich die letzten Tage vermehrt geträumt habe und durch Schmerzen an verschiedenen Stellen und Müdigkeit mich immer wieder hingelegt habe, wurde diese Vorhersage von mir vergessen es zu veröffentlichen. Da es aber auch jetzt noch aktuell ist, stelle ich es heute ein. Hier könnt ihr im nachhinein überprüfen, was sich davon bei euch abgespielt hat,  in Liebe von Charlotte

Monatsvorhersage Februar 2016

.
Innere Beschränkungen erlösen! 
Besonders bedeutsam ist, Belastendes und Altlasten aus der Ahnengeschichte zu klären!
.
 

Hast du zur Zeit besondere Erlebnisse, welche dich an Altes, vielleicht auch wenig Greifbares erinnern?

Vielleicht erreichen sie dich aufgrund eines Traumes, der diese Gefühle erweckt, oder sie kommen durch bestimmte Begebenheiten. Vielleicht kennst du diese Gefühle sogar schon, hast sie vielleicht in deiner Kindheit schon gefühlt. Damals hattest du keine Ahnung, woher sie kamen (da jeder „Auslöser“ gefehlt zu haben schien), doch sie waren da. Vielleicht fühltest du, dass sie irgendwie „nicht richtig“ zu sein schienen (weil die Erwachsenen so taten als gäbe es so etwas nicht, oder das dürfe nicht sein).

Rückerinnerungen sind immer Anzeichen, lange verdrängter Probleme, Traumatas, schädlicher, destruktiver Strukturen, welchen ihren Ursprung bereits in unseren Ahnengeschichten haben.
Gerade jetzt, will diesbezüglich enorm viel in die Klärung kommen und wird darum an die Oberfläche gespült.
 

 Die Beziehungen der Menschen zueinander werden davon massiv beeinflusst! Ganz besonders echte, tiefe Liebesbeziehungen (die in früheren Zeiten oft nicht gelebt werden konnten/durften), werden von diesen Altlasten (noch) beschwert. 

 

Hast du in der Vergangenheit bereits einige destruktive Muster beobachtet und dir selber dann gesagt: „So mache ich das nie!“ ? Doch sind dies keine Entscheidungen, die wir nur einfach vom Kopf her treffen könnten und damit wäre die Sache dann erledigt. Mentaltraining allein kann hier nicht helfen, denn diese Strukturen haben tiefe Narben und Verwundungen insbesondere auch in unserem emotionalen und seelischen Gefüge hinterlassen. Das alles sitzt tief in unseren Zellstruktur. Was dort verstrickt ist (und diese Verstrickungen werden schon seit hunderten von Jahren genährt und verstärkt), beeinflusst uns über unser  Nervensystem, es erzeugt Emotionen und beeinflusst so unser natürliches Fühlen, unseren natürlichen Zugang zu uns selber sowie zum Leben. 

Um diese ganz bedeutsamen Bereiche unseres So-Seins zu erreichen, müssen wir uns in erster Linie selbst authentisch, wahrhaftig zu begegnen wagen – mit all unseren (scheinbaren) Unzulänglichkeiten, Fehlern oder geglaubten Mängeln! 

Ich kann daher nur immer wieder betonen, wie außerordentlich wichtig es ist, sich seine wahren Gefühle einzugestehen – sie nicht klein zu reden oder gar zu negieren. Um zu einem umfassenden, kraftvollen Wesen zu werden, müssen wir den Vollbesitz unserer inneren Kräfte wieder erlangen (und sie auch für sich einzusetzen und zu nutzen versteht). Dafür ist es unausweichlich, die inneren Regungen zu erkennen und mit diesen in der Folge so umzugehen, dass wir in einen lebendigen Kontakt mit unserem inneren Seelengefüge kommen und auch bleiben! Jede Ablehnung, jede Verneinung, jede Verleugnung, entfernt uns von uns selber. Nähren wir Ablehnung, verstärken wir unsere Distanz zu uns selber. Wir negieren dann auch all die bedeutsamen, essentiellen Informationen unseres wissenden, tief fühlenden Wesens (unserer weiblichen Kraft). 

Es ist eine unserer wichtigsten Aufgabe, dieses Ur-Wissen entschlüsseln zu lernen, um schließlich auch durch unser entsprechendes Handeln, die darauf passenden Antworten zu geben. 

Unser innerer Kontakt zu uns selber, ist das entscheidenste Werkzeug überhaupt, um gut durch diese bewegten Zeiten zu kommen, ohne sich in den Angststrudel der entwurzelten Masse mit hineinziehen lassen zu müssen. Wir können und werden immer weniger Halt im Außen finden, WEIL es an der Zeit ist, unseren inneren Halt, unserer Verwurzelung und Verschmelzung mit unserem Seelenselbst zu erfahren und zu vollziehen. Wir gehen nur dann „verloren“, wenn uns der lebendige Austausch in/mit uns selber abhanden kommt. Dies ist im „normalen“ Leben, wie es in diesen Zeiten stattfindet, aber der Regelfall. Dies bedeutet also, dass wir uns zurück holen müssen, was wahrhaft zu uns gehört!

(Hilfe und Unterstützung für dich kannst du in meinen Büchern finden! zu meinen Büchern (klick)

In der äußeren Welt werden uns mehr und mehr alle Hilfskrücken hinfort genommen, welche wir noch benutzten, in Zeiten fehlender Verwurzelung und Verankerung.


Haben wir unsere inneren Wurzeln erneuert, spüren wir uns selbst wieder. Nur so werden wir immer stärker, erkennen mehr und mehr was und wer wir wirklich sind. 

Deine Stärke und Macht lebt schon in dir! Wenn du sie für dich aber nicht nutzbar machst, du sie nicht wieder fühlen lernst und sie erst einmal abtastest und kennen lernst, so wird dir das alleinige Wissen darum, bei der Begegnung mit deinem tagtäglichen Leben, wenig helfen.

Die Bedeutsamkeit unerlöster Ahnenstrukturen bzw deren Lebensmodelle/Einstellungen/Muster:
Bei alle diesen Dingen spielen unerlöste Ahnenstrukturen eine ganz entscheidende Rolle. Um oben beschriebene verstrickte Emotionen und alte Traumatas aus den Ahnengeschichten zu bearbeiten, könntest du zum Beispiel aus meinem Buch: „Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit„, dich zunächst mit dem Kapitel über die Ahnen genauer befassen und im Anschluss das „Befreiungsritual“ (ebenfalls im Buch) durchführen. link zum Buch (klick)
.
Die Befreiung von Beziehungen aus schädlichen, destruktiven Mustern:
Die wahre Liebe tatsächlich zu leben, ist eine der größten Missionen in dieser Zeit. Schädliche, unterdrückende Machtspielchen und Manipulationen, Geltungsdrang, mehr als andere haben zu wollen, oder zumindest zu verhindern, dass ein anderer womöglich diese „Mehr“ bekommen könnte, etc. sind massiv schädliche Strukturen und Muster, die zutage treten.
.
Wie viele Beziehungen werden/wurden nur eingegangen, um etwas zu bekommen, um endlich „jemand zu sein“ und um „auch eine Rolle zu spielen“. Wie viel Angst steckt dort im Verborgenen! Dies ist eine wunderbare Zeit, die Kraft einer gelebten Liebe davon zu erlösen!
.
.
Veränderungen in Beziehungen betreffen insbesondere auch Freundschaften. Auch hier kommen wir nun vermehrt an Punkte, an welchen wir uns ansehen müssen, auf welcher Basis unsere Freundschaften beruhen. 
Tun sie tatsächlich unserer Seele gut? Nähren sie uns, bereichern sie uns, helfen sie uns kreativ zu werden und uns selber zum Ausdruck zu bringen? Oder halten wir sie bei uns, weil unser Ego noch stärker spricht als unser tiefes Seelenwissen? Schwächen sie uns womöglich, weil sie uns immer wieder in etwas hineinziehen, das wir eigentlich lieber hinter uns lassen möchten, und uns aber nicht trauen, diese Situation oder Beziehung zu verlassen, weil wir insgeheim Angst haben – vielleicht vor dem alleine Sein?
.
Freundschaften wollen auch die Klärung kommen! Möglicherweise kommt es zu Wiedersehen mit alten Freunden, weil etwas Altes geklärt werden möchte. Vielleicht im realen Leben, vielleicht im Traum, oder dir fallen alte Fotos in die Hände oder jemand erzählt dir scheinbar zufällig etwas über die betreffende Person oder über eine ganz ähnliche Geschichte, dir du selber einst erlebt hast? Die Möglichkeiten, wie diese alten Erinnerungen nun wieder in deinen Fokus rücken, mögen vielfältig sein, aber sie alle möchten, dass wir unsere alten Begrenzungen erkennen, sie erlösen und uns ausdehnen! 
.
Freundschaften die uns (noch) klein und eng halten, werden uns dies nun deutlich in ihren Konsequenzen spüren lassen!
Auch hier gilt, unbedingt auch in die Ahnengeschichten zu schauen. Welche Beziehungsgefüge waren/sind dort vorhanden, die du mit deiner Art, Freundschaft und Beziehung zu leben, weiterhin in diese Welt hinaus bringst? Frage dich: Ist es das, was du aus der Tiefe deines Seins auch so leben willst, oder möchtest du diese Muster in die Erlösung bringen?
Momentan finden wir großartige Gelegenheiten, uns diesen Themen zu widmen, um so die Türe für diese Klärungen zu öffnen! 
.
Meine Buchtipps für dich! 
Mögen sie dir Unterstützung sein und Heilung bringen auf deinem Weg, zu deiner wahren Kraft und Größe! 
link: Buchtipps
 
Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni
 
Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden!
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe 
(unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Beziehungsthemen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu “ Monatsvorhersage Februar 2016 „

  1. Pingback: “Die Heilungsimpulse der Urerinnerung an das Innen-Sein “ | Einfache Meditationen 2

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s