„Also echt…!“

Liebe Lichtwesen,

was alles so um uns geschieht, ist nur noch mit der humorvollen Brille zu sehen und da ich dazu körperlich noch zu müde bin, lasse ich gerne Christine Stark es ausdrücken, welche durch ihre Texte mich immer zum Lächeln oder lachen bringt. Ich wünsche Euch viel Freude beim Lesen, in Liebe von Charlotte

.
“ Liebe Leserin, lieber Leser,

.
da bin ich wieder!  Immer noch „übe“ ich das „Neue“, das da in unser aller Leben donnert und uns wie ungeduldige Brandungswellen am Atlantik umzuwerfen droht!  Manchmal ist Stillhalten angesagt und manchmal besser schnell drei Meter Zurückspringen.

Schon lange bin ich nicht mehr dort gewesen, aber ich erinnere mich noch genau an die Wildheit der wogenden Wellenkämme, die sich oft drei bis vier Meter hoch aufbauen konnten.

Die einzige Chance nicht untergestrudelt zu werden, bestand dann darin, im richtigen Moment so hoch zu hüpfen, wie man nur konnte. Unterstützt von den aufbrausenden Wassermassen, gelang es dann meistens, die Nase über der Wasseroberfläche zu behalten.

Und manchmal strudelte es einen dann eben doch unter, wenn man den rechten Augenblick verpasst hatte.  Jede Menge Sand an den unmöglichsten Stellen „im Getriebe“ war dann die Folge! Und dann?
Auf ein Neues!

So ähnlich fühlt es sich gerade an, wenn es darum geht, bei den kosmischen Wogen die Nase oben zu behalten! „Planen“ geht da gar nicht mehr – und „arbeiten“ auch nicht. Das habe ich schon in „meinem“ vorigen Text geschrieben.

Nur noch „spielerisch“ geht es voran. Spielend und indem man der Weisheit der Gott gegebenen Intuition folgt!

Es bedeutet nicht, „Faul sein!“ – sondern eben dem zu folgen, was wichtig und „wesentlich“ ist!  Denn für das „Wahre“, „Eigentliche“ wird die Seele immer die Kraft zur Verfügung stellen!

Es kann aber durchaus sein, dass sie hierbei ihre eigenen „Wertungen“ vornimmt und es einfach „besser weiß“ als der Verstand!

In den vergangenen Tagen hatte ich mich oft gewundert, warum mein Körper so viel RUHE halten wollte, und auch, woher ich plötzlich mehrere Tage lang einen solchen Muskelkater vom „Nichtstun“ hatte!

Deutlicher kann es einem gar nicht bewusst gemacht werden, dass da gerade jede einzelne Zelle umgebaut wird! Und dann noch die Psyche! Auch da wurde noch einmal – wieder einmal – heftig  geputzt und „aufgeräumt“!

Uralte Ängste, die sich das kleine Innere Kind nie einzugestehen gewagt hatte, blubberten da aus nichtigstem Anlass an die Oberfläche und wollten in LIEBE entlassen werden. Selbstwert wurde in Frage gestellt, wie in den  Hochphasen der Pubertät, und Schuldgefühle gesellten sich gerne zu den alten Freunden aus früherer Zeit!

Noch einmal bedeutete es heftige Arbeit,  alte Wunden der SEELE anzuschauen und liebevoll in den Arm zu nehmen.  Hilfesuchende Seelen  taten ein Übriges, die seelische Balance immer wieder in Frage zu stellen…

Also echt! Und als ob das alles noch nicht gereicht hätte, fand meine „Obere Leitstelle“, es sei der passende Zeitpunkt für weitere „Erkenntnisse“, die als Beispiel für mein Heiler-Seminar im Mai dienen könnten!

So war es schon immer: Die besten „Updates“ für einen Vortrag oder einen Workshop wurden immer relativ frisch aus der Trick Kiste des Universums gezogen…. Damit ich auch ja  gut im Training bleibe! Keine Bange: Alles bestens notiert! Innerlich und äußerlich!

Und wenn ich wütend werden wollte, weil sich wieder einmal eine  drängelnde Seele zu übergriffig verhalten hatte und sich absolut nicht wegschicken lassen wollte –  Fehlanzeige! „Im Zweifel für die Angeklagte!“

Nachdem ich mich unter Protest gegen diese Unverschämtheit verwahrt hatte, wurde mir wieder auf liebevollste Weise bewiesen, dass ich mich zu dieser Lernerfahrung bereit erklärt hatte – und ich möge doch bitte noch einmal neu überlegen und nachspüren…

Und tatsächlich:  Im zweiten Anlauf erkannte ich, wie recht die „Immaculata“ Karte gewählt war! „Die Reinheit des GÖTTLICHEN PLANS“, der hinter dieser Herausforderung verborgen gewesen war, rührte mich zu Tränen! Welche LIEBE und welche GNADE, diesen Dienst hier ausüben zu dürfen, nachdem alle „Zutaten“ und Hintergründe erkannt worden waren.

Und zusätzlich: Welches „Paradebeispiel“ für das kommende Seminar zur Kosmischen Psychotherapie!  Wir dürfen uns glücklich schätzen, in dieser Zeit leben zu dürfen, die all diese Geschenke und Hilfen für uns bereithält!

Es gilt einfach der Weisheit der eigenen SEELE zu vertrauen! Nicht mehr, aber auch nicht weniger! Halten Sie sich innerlich die Ohren zu, wenn sich wieder einmal Zweifel und Unsicherheit melden wollen, um Sie von Ihrem NEUEN WEG abzubringen!

Oder wenn es heißt: „Kannst Du nicht ein wenig „diplomatischer“ sein? Musst Du denn immer so umwerfend  offen und ehrlich sein? Behalte doch Deine Ansichten etwas mehr für Dich!“

Aber nein! Wenn meine SEELE der Meinung ist, dass dieses oder jenes jetzt ausgesprochen werden will, oder LIEBE und GEDULD am Platze sind,- wie könnte ich mich da verbiegen?

Lange genug war ich „unpassend“ und „verkehrt“! Aber nur deshalb, weil die Welt und „die anderen“ noch nicht soweit waren!  Endlich ist meine ZEIT! Endlich bin ich hier „richtig“! Da werde ich mich doch nicht jetzt wieder umstimmen lassen? Also echt!

Auch wenn die Neue Zeit noch ein wenig „Muskelkater“ macht, körperlich und  seelisch, – das halten wir getrost auch noch aus!  Hauptsache wir kommen endlich in unserer Neuen Welt an!  Mit neuem „Outfit“ und neuer SEELE! Durch und durch „ganz wir selbst“!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

3. Mai 2016

PS: Doch! Wenn es Ihr großer Herzenswunsch ist, bei meinem Seminar am 21. Mai dabei zu sein,  ist noch ein Plätzchen frei für Sie! Ashtar lässt grüßen! (Vgl. Home)

©  Christine Stark, 3. Mai 2016   Es ist erlaubt, diesen Text zu verbreiten, solange dieser Text vollständig und völlig unverändert unter dem Namen des Autors wiedergegeben wird, und der Name des Autors, sein Copyright, seine Website http://www.christine-stark.de und dieser Hinweis mit angeführt werden.

.

Quelle: http://www.christine-stark.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=3&Itemid=30

.

Auch der neue Text von ihr ist sehr aufbauend, es ist, als wenn wir durch sind, sprich die heftigsten Energien transformiert sind !

.

Neu eingestellt: Weitere Sturmwarnung des Magnetfeldes bereitet uns vor, mit immer weniger Magnetfeld zu leben

.

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu „Also echt…!“

  1. jutta schreibt:

    so nun erstmal Charlotte und euch allen die hier schreiben und lesen – wow weinen muss ich viel da ich Unterstützung durch viele info´s und wege durch liebevolle und aufrührende Geschichten die mir ähnlich geschehen sind und was auch immer helfen und bestätigen- die Prüfungen durch Familienmitglieder insbesondere sind sehr endgültig und nun bin ich wirklich gespannt ob das alles jetzt geschieht was verschieden angekündigt wird- habe auch viel geschafft und besonders kann ich richtig nein sagen hier- die merkurdurchstrahlung hat begonnen und ich werde gleich mich auf den Balkon setzten und meine seele den vorrang lassen- danke von herzen auch dir Christine – danke ich bin noch immer Jutta alle liebe und kraft für die letzten schritte

    • Liebe Jutta,
      ich danke Dir für Deine Rückmeldung, die wiederum andern hilft, es auch umzusetzen, was sich in ihnen meldet, um geändert zu werden. Jeder setzt das um, was sich uns offenbart und in der neuen Energie sich kaum noch halten kann, weil unsere Seele was anderes vorhat.

      Ich wünsche Dir und allen hier Lesenden weiterhin viel Erfolg auf unseren gemeinsamen Aufstiegsweg, in Liebe von Charlotte

  2. RoMana Maria schreibt:

    Danke Charlotte und Christine! ❤
    Habe heute die Karte "Verwandlung" gezogen – wie immer sehr passend 🙂 –
    dabei wird auf die Funktion des Schmerzes als Verwandler durch unser Herz, aufmerksam gemacht und eine spannende kurze Meditation – die Atisha Herz-Meditation – vorgeschlagen.

    Ich hab´s gemacht und es ist wahrlich verblüffend! Die Wirkung ist genial, trotzdem der Kopf natürlich protestiert, ggg.

    "Wenn du einatmest – pass genau auf, denn es ist eine der großartigsten Methoden-, beim Einatmen stell dir alles Unglück, alle Dunkelheit, alle Negativität, jede nur erdenkliche Hölle, alles was irgendwo auf der Welt existiert, vor – und du atmest alles ein! UND DANN LASS ES DEIN HERZ AUFNEHMEN!!! – beim Ausatmen, atme alle Freude, die du hast, alle Seligkeit, alles Gute -dass du hast – aus! – DAS IST DIE METHODE DES MITGEFÜHLS: Sauge alles Leiden auf, nimm es in dir auf, und dann lasse allen Segen hinausströmen. Du wirst staunen wenn du das tust. In dem Moment, in dem du alles Leiden der Welt in dir aufnimmst, ist kein Leiden mehr. Das Herz verwandelt die Energie unmittelbar – das Herz ist die transformierende Kraft! Trinke das Unglückin dich hinein, und es wandelt sich in Seligkeit – dann lass diese nach draußen verströmen!

    Wer einmal erfahren hat, dass das Herz diese magische Kraft hat, dass es dieses Wunder vollbringen kann, der wird es immer wieder tun. Probier es aus. Es ist eine der praktischsten Methoden, ganz einfach und sie wirkt sofort. Mach sie gleich heute und sieh was sie bewirkt."

    – Dann ist Leben ein Segen! – und es erinnert mich persönlich ans Ho´opono pono – dem sich selbst verzeihen 🙂

    pu´uwai kukui – mit dem ausgeatmeten Licht meines Herzens
    RoMana

    • Liebe RoMana,
      erst heute bin ich dazu gekommen, Deinen wundervollen Kommentar zu lesen, den ich dann morgen früh noch einmal als einen Haupttext einstellen werde. Ich werde es auch selbst durchführen und dann morgen berichten, da auch ich immer mal wieder Schmerzen fühle. Ich sende es gleich an Kirstin, da auch sie immer wieder starke Schmerzenzustände erlebt.

      Vielen Dank, dass Du es mit uns allen teilst, indem Du es hier eingestellt hast, ich wünsche Dir schöne Pfingstenfeiertage, in Liebe von Charlotte

      • RoMana schreibt:

        Hei liebe Charlotte,
        Dir auch wunderschöne Pfingstfeiertage!!! ❤ ❤ ❤
        Ich praktiziere dies auch seit ich es gelesen habe…..und meine Schmerzen gehen langsam zurück, sind manchmal da (kürzer) und dann wieder nicht – irgendetwas hat sich in meiner Zellstruktur verändert und ich fühle eine – Genesung, ich kann´s nicht anders ausdrücken. Manchmal spüre ich Herzschmerzen, ein leises Stechen – dann mach ich´s verstärkt mit der Atmung und es verschwindet…….

        Heute Nacht hatte ich verstärkt Herzrasen und habe mich völlig vertrauensvoll hingegeben, einfach dem Klopfen in mir und dem Wissen – alles ist gut, wie es ist.
        Habe auch um Unterstützung dabei gebeten – und das Herzrasen war in ein paar Minuten, plus atmen, weg.

        HerzLicht
        RoMana

      • Liebe RoMana,
        ich danke Dir über Deine persönliche Bestätigung, wie es bei Dir wirkt und ich werde es mit dem ersten Text demnächst einstellen, alles Liebe von Charlotte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s