Eine kurze Meditation, die Schmerzen abmildert, um jetzt besser damit umzugehen

Liebe Lichtwesen,

bei mir treten sehr schnell Schmerzen auf, wenn ich was übertreibe oder einfach Ruhe geben soll. So habe ich es bisher erlebt, da ich dazu neige, zuviel körperlich zu tun.

Wenn wir uns bewegen, kann von der geistigen Ebene nicht soviel von unserem persönlichen Engel -Aufstiegsteam an uns gearbeitet werden, was gerade jetzt bei so vielen notwendig ist, damit wir die Neue Erde immer mehr wahrnehmen können.

Daher fragt immer nach, ob der Schmerz deshalb da ist, damit ihr Euch selbst Ruhe gönnt, oder ob ihr durch die hier eingestellte Meditation es abmildern könnt und sollt.

Manchmal dient uns auch der Schmerz, damit wir endlich den Hörer zu unserer geistigen Führung abnehmen und anfangen, um Schmerzlinderung zu bitten. Durch unsere Bitten erfahren wir, dass wir dann Hilfe erhalten und trauen uns dann öfter, um was zu bitten, bzw. endlich mal in eine regelmäßige Kommunikation mit ihnen zu treten, was ohne die Schmerzen wahrscheinlich nicht so schnell geschehen wäre.

Wir sind als Menschen immer gewohnt, alles selbst machen zu müssen, und kommen selten auf den Gedanken, jemanden um Hilfe zu bitten. Das ist jetzt für alle, die immer alles selbst getan haben.

Unsere geistigen göttlichen Helfer wollen wahrgenommen werden und uns helfen, wenn wir jedoch nicht darum bitten, geht es nicht ! Sie wollen immer mehr mit uns in eine normale Beziehung treten und dies kann am schnellsten durch Schmerzen erfolgen.

Auf diese Weise erleben wir, dass es sie gibt, obwohl wir sie noch nicht sehen können und wir können es immer mehr annehmen, um Hilfe zu bitten, und auch um die Hilfe annehmen zu können. Daher bitte ich Euch erst einmal nachzufragen, was der Schmerz durch Deinen Körper  Dir mitteilen will, bzw was der tiefere Sinn dahinter ist.

Ich werde dann unter meinen Text die zwei Kommentare mit der Meditation von RoMana einstellen, wofür ich ihr sehr dankbar bin, in Liebe von Charlotte

.

Als Antwort auf einfachemeditationen.

Hei liebe Charlotte,
Dir auch wunderschöne Pfingstfeiertage!!!❤❤❤
Ich praktiziere dies auch seit ich es gelesen habe…..und meine Schmerzen gehen langsam zurück, sind manchmal da (kürzer) und dann wieder nicht – irgendetwas hat sich in meiner Zellstruktur verändert und ich fühle eine – Genesung, ich kann´s nicht anders ausdrücken. Manchmal spüre ich Herzschmerzen, ein leises Stechen – dann mach ich´s verstärkt mit der Atmung und es verschwindet…….

Heute Nacht hatte ich verstärkt Herzrasen und habe mich völlig vertrauensvoll hingegeben, einfach dem Klopfen in mir und dem Wissen – alles ist gut, wie es ist.
Habe auch um Unterstützung dabei gebeten – und das Herzrasen war in ein paar Minuten, plus atmen, weg.

HerzLicht
RoMana

.

Danke Charlotte und Christine!❤
Habe heute die Karte „Verwandlung“ gezogen – wie immer sehr passend:)
dabei wird auf die Funktion des Schmerzes als Verwandler durch unser Herz, aufmerksam gemacht und eine spannende kurze Meditation – die Atisha Herz-Meditation – vorgeschlagen.

Ich hab´s gemacht und es ist wahrlich verblüffend! Die Wirkung ist genial, trotzdem der Kopf natürlich protestiert, ggg.

„Wenn du einatmest – pass genau auf, denn es ist eine der großartigsten Methoden-, beim Einatmen stell dir alles Unglück, alle Dunkelheit, alle Negativität, jede nur erdenkliche Hölle, alles was irgendwo auf der Welt existiert, vor – und du atmest alles ein! UND DANN LASS ES DEIN HERZ AUFNEHMEN!!! – beim Ausatmen, atme alle Freude, die du hast, alle Seligkeit, alles Gute -dass du hast – aus! – DAS IST DIE METHODE DES MITGEFÜHLS: Sauge alles Leiden auf, nimm es in dir auf, und dann lasse allen Segen hinausströmen.

Du wirst staunen wenn du das tust. In dem Moment, in dem du alles Leiden der Welt in dir aufnimmst, ist kein Leiden mehr. Das Herz verwandelt die Energie unmittelbar – das Herz ist die transformierende Kraft! Trinke das Unglückin dich hinein, und es wandelt sich in Seligkeit – dann lass diese nach draußen verströmen!

Wer einmal erfahren hat, dass das Herz diese magische Kraft hat, dass es dieses Wunder vollbringen kann, der wird es immer wieder tun. Probier es aus. Es ist eine der praktischsten Methoden, ganz einfach und sie wirkt sofort. Mach sie gleich heute und sieh was sie bewirkt.“

– Dann ist Leben ein Segen! – und es erinnert mich persönlich ans Ho´opono pono – dem sich selbst verzeihen:)

pu´uwai kukui – mit dem ausgeatmeten Licht meines Herzens
RoMana

.

Neu eingestellt: Energetische Einflüsse – Mitte Mai 2016 von Eva Maria Eleni

.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Heilung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Eine kurze Meditation, die Schmerzen abmildert, um jetzt besser damit umzugehen

  1. Slotty Regina -Elisabeth schreibt:

    Hallo Alle Lieben hier, der Gor Rassadin sagt wir sollen nicht bitten, sonst geben wir unsere Macht ab? Wir sind ewige Selbste die bestimmen sollten was wir sein möchten?und programmieren uns selbst.
    wie seht Ihr das? Liebe Grüße von Regina

    • Thorben Daxhammer schreibt:

      genau diese Frage stellte sich mir heute auch 🙂 es geht hier eher um das Wünschen, das etwas von alleine erledigt wird, aber warum keine Hilfe annehmen? Wir helfen uns ja nur selbst 😀
      Nach meiner Überzeugung, müssen wir anfangen uns selbst auszuprobieren und unsere eigene Wahrheit finden und nicht die Wahrheit eines anderen Aspektes des ALLSEINS einfach annehmen, so entsteht die Vielfalt der Schöpfung
      In LIEBE Thorben Daxhammer

    • Liebe Regina,
      mir selbst wurde immer wieder gesagt, dass durch den „Freien Willen“, den wir auf der Erde haben, es wichtig ist, dass wir um Hilfe bitten sollen, weil uns sonst nicht geholfen werden kann.

      Es ist nicht alles wahr, was Gor Rassadin sagt, wir sollen bei der Urquelle nachfragen, wenn wir das Gefühl haben, dass etwas unstimmig ist. Vielleicht sollte ich deshalb diese Videos einstellen, damit wir mehr in Kontakt mit der Urquelle treten und nachfragen, was denn nun wahr ist.

      Damit soll unsere Wahrnehmung und Fühligkeit trainiert werden, was ja eine gute Sache ist, ebenso wie das Gespräch mit Gott oder der Urquelle suchen. Jeder kann es auf seine Weise umsetzen, hauptsache wir üben in Telepathie uns mit der geistigen Welt zu unterhalten, in Liebe von Charlotte

  2. Agnes B. schreibt:

    Liebe Frau Charlotte

    danke für alle Beiträge die hier ankommen. Heute kann ich einfach nicht mehr, da ich mir vorkomme als würde sich alles was in meinem Leben wiederholen … ich kann mich kaum ein paar Stunden auf den Beinen halten … ich war lange in einer Angsterkrankung …. nun werden die Ängste stärker und ich hab Angst wieder in dieses alte Rad zu kommen … mein Kopf schmerzt, meine Augen sind verdichtet und der Körper schmerzt da und dort …Herzklopfen, Hitze … ich habe das Gefühl ich versage vollkommen…. ich würde zugern positiv sein und einfach sein … habe ich ja in den letzten Jahren schon gelebt mit so wundervollen Erkenntnissen ….loslassen … Kontrolle … ich bin so verwirrt undn weiß gar nix mehr …
    danke einfach … ich weiß einfach nicht weiter
    Agnes

    • Liebe Agnes,
      gestern habe ich in meinem Text geschrieben, dass unsere persönlichen geistigen Helfern von uns mehr wahrgenommen werden wollen und dass wir sie jederzeit bitten können, uns zu helfen. Eben habe ich das Wochenreading von Antje eingestellt, wo ich den Text auch bunt unterstrichen habe. Dabei habe ich eine entscheidende Stelle gefunden,

      ABSATZ:

      Dabei kommen ganz besonders alte Blockaden und unterbewusste Emotionen ans Licht und treten somit in unsere Erfahrungswelt. Bisher verdrängte Emotionen werden dadurch fühlbar, ebenso Ängste und alter Schmerz.

      Vielleicht ist das Grund, warum es jetzt bei Dir noch einmal so heftig zugeht, bitte hab Vertrauen und bitte Gott, oder die Urquelle um die Gnade, die Schmerzen zu reduzieren und zu erlösen, denn die Bitte werden heute besser erhört, da sehr viele der Störungen aufgelöst sind, welches es bisher massiv verhindert haben, dass unsere Bitten auch bei Gott oder Quelle ankommen.

      Bitte lies noch einmal den Text vom Wochenreading von Antje, den sie unter das Wochenreading eingestellt hat, welches ich eben veröffentlicht habe. Vielleicht hilft es Dir, das Du schneller wieder in Deine Mitte kommst, ich bitte für Dich und alle, denen es ähnlich ergeht, dass all die wahrgenommenen Schmerzen reduziert sind, so wie es von Urquelle jetzt erlaubt ist, so ist es,
      in Liebe von Charlotte

      • Agnes B. schreibt:

        Von Herzen danke Frau Charlotte .Danke für die Hinweise. Im Moment überfällt mich schon wieder diese immense Müdigkeit, die mich Kopf abwärts regelrecht lahmlegt. Das ist für mich schwer auszuhalten, da ich das Gefühl habe nichts dagegen tun zu können … und da ich ja nur ein paar Stunden auf bin , ist das für meinen Verstand kaum auszuhalten …
        danke nochmals und Ihnen und allen alles Liebe und Gute
        Agnes

  3. Corina schreibt:

    Hallo
    Es war sehr heftig die letzten Tage
    Aber freude überwiegend sehr
    Es ging sehr tief vertrauen war um so wichtiger und mittig zu bleiben zentiert zu bleiben ich hatte auch achmerzen im Kreuzbein so wie es Jada Alessandra schrieb
    Man hatte das gefühl als ob der Körper unter
    Starkstrom steht die Nerven haben auf Hochtouren gearbeitet wenn ich spürte das es heftig wurde griff ich auf eine Empfehlung die
    Ich in einen Traum bekam man sagte mir
    Egal was ist Konzentriere dich immer auf
    Deinem Atem Folgende Wortlaut war
    Dein ganzes Sternenlicht sitzt im Bauch
    Atme dort hin
    Das mache ich es ist wirklich das beste
    Lg Corina

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s