„Jungfrau“-Vollmond-Finsternis-Botschaft 16. Sept 2016

Liebe Lichtwesen,

normalerweiser  halte mich von der Astrologie fern, da sie uns  manchmal zusehr festlegt,

doch dieser Vortrag sagt einiges, was sich für mich stimmig anhört, was für sehr viele von uns jetzt ansteht, nämlich immer mehr unser Darma zu leben, ich wünsche allen viele Erkenntnisse und Bewusstwerdung. Finde Deinen Platz der Schöpfung zu Dienen !

In Liebe von Charlotte

.

.

Veröffentlicht am 17.09.2016

Heute spreche ich zum Finsternis-Vollmond über:
– die markanten September-Finsternisse
Karma und Dharma: von der Pflicht zur Kür

– die anspruchsvolle Energie der Jungfrau im Grossen Ganzen
– Eintrittskarten für die Erde
– ein gesundes Nein
– Ordnung, Liebe und Dankbarkeit
– den Unterschied zwischen Diener/in und Dienende/r
– Franz Beckenbauer, David Garrett, Mutter Teresa, Hillary Clinton, Donald Trump
Demut als grösste Herausforderung für das Ego
– vorübergehende Freude und durchgehende Freude
– Ong So Hung

**************

Bewusstwerdung ist nichts anderes als Lieben !

.

Die markanten September-Konstellationen:
https://www.youtube.com/watch?v=OEZKT…

Neptun-Saturn: Liebe oder Angst?
https://www.youtube.com/watch?v=lwll3…

Vom Karma und Dharma:
http://silkeschaefer.com/shop/c-stern…

Löwe:
https://www.youtube.com/watch?v=ri8Z7…

Krebs:
https://www.youtube.com/watch?v=bQdLp…

Der 13. Mond – der Freak:
https://www.youtube.com/watch?v=0XnFC…

Zwillinge:
https://www.youtube.com/watch?v=uD5i7…

Stier:
https://www.youtube.com/watch?v=oBs9z…

http://www.SilkeSchaefer.com

.

Neu eingestellt : Die Welle von Mitte September: “ Trost im Unbekannten „

.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu „Jungfrau“-Vollmond-Finsternis-Botschaft 16. Sept 2016

  1. Pingback: Die Welle von Mitte September: “ Trost im Unbekannten „ | Einfache Meditationen 2

  2. Kirstin schreibt:

    Woow… tiefen Respekt Silke Schäfer!! 💖

    Mittler zwischen den Dimensionen, übersetzen, verbinden, zusammen führen…

    Zu Sein…im Moment…im Jetzt.
    Erkennen, es gibt nichts zu tun, nur zu erkennen. Erkennen, dass alles immer schön da war. Alles, alles ist parallel da. Gleichzeitig… was entscheide ich mich zu leben, zu erfahren, wahrzunehmen… JETZT.

    Im Gefängnis des Ego und Verstand meist eine Unmöglichkeit wahrzunehmen. Den Menschen helfen, Aha zu sagen. Leuchtende Augen zu sehen, Tränen des Glücks über Erkenntnis wahrzunehmen…das ist es, was ich liebe zu tun.

    Ganzheitlich wahrnehmen, verstehen, in tiefstem Mitgefühl einen anderen einfach nur zu halten, das ist es, warum ich gekommen bin. Das ist es, warum ich erlebt habe am eigenen Leib. Wäre ich nicht selbst durch die Hölle gegangen, könnte ich niemals die Hölle in anderen Menschen einfach nur verstehen und mitfühlen. Könnte ich den Menschen nicht zeigen, dass es immer einen Ausweg gibt.

    Einem Menschen zu helfen, seine Last immer leichter zu tragen, das ist mein Lohn. Und das ist es, warum ich es liebe, hier zu sein. Ich weiss um das Glück der Erleichterung. Und wenn ich Rad im Getriebe des grossen Ganzen sein darf, bin ich glücklich.

    • Liebe Kirstin,
      dieser Kommentar enthält so viel Lebensweisheit, ich bin total berührt und glücklich, dass Du dies hier eingestellt hast. Dein göttliches Selbst hat durch Dich soviel Positives hier schreiben lassen, was ich nur bejahen kann.

      Bitte Schreibe es Dir auf, denn es ist die Quintessenz Deines bisherigen Lebens, und das in so einer großen Klarheit. Wenn Du es nicht schreiben kannst, sende ich es Dir auf einer Karte zu. Es ist auch für sehr viele von uns Lichthaltern die tiefgehende Erkenntnis, warum wir so ein schwieriges Leben hier auf der Erde erlebt haben. Vielen Dank für diese wundervollen Zeilen in Liebe von Charlotte

      • Kirstin schreibt:

        Diese Worte und deren Inhalt ist nicht neu für mich liebe Charlotte. Genau das ist es, was ich mir erarbeitet habe. Viele Jahre jeden Tag ein Stück mehr Weisheit, Erkenntnis und Erwachen. Das ist es, was ich die letzten Jahre gelebt habe. Für mich ist es nicht wichtig, wer gesprochen hat. Ich brauche das nicht. Ich habe gesprochen und geschrieben. Es ist alles eins. Und aufschreiben brauche Ich mir das nicht, da es von mir kam.

      • Liebe Kirstin,
        das freut mich für Dich und ich bin glücklich, wenn Du dies immer mehr bewusst jede Minute leben kannst, dann lebst Du immer Deinen Meister, der du bist, in Liebe von Charlotte

  3. karinb14 schreibt:

    Liebe Charlotte ,
    danke fürs einstellen dieser schönen Videos !

    Ich fühle es immer deutlicher , dass ich schon in der immerwährenden Freude lebe ! Stimmt , Liebe heißt dem Leben dienen !
    Ja , Dienst am Menschen bzw. an der Menschheit ist etwas Wundervolles – anderen Freude bringen , auch wenn es nur wenige kleine Dinge sind , die ich tue – versetzt mich immer wieder in ein hohes Glücks-Gefühl ! Und wenn dann ein Lächeln oder ein liebes Dankeschön zurückkommt , freue ich mich riesig !

    Oder wenn es mir sogar gelingt , jemand zum Lachen zu bringen , der/die sonst eher weniger lacht . . . dann muss ich mich schon „anbinden“ , damit ich beim Tanz um meinen Küchentisch nicht plötzlich „abhebe“ !

    Und wenn dann noch mein kosmischer Mann – angezogen durch die schöne Musik , die er auch liebt , plötzlich auf der Matte steht und mit mir mittanzt , dann habe ich den Himmel auf Erden !

    Auch wahr : Liebe ist ein sich ständig ausdehnendes Prinzip – sie wird immer und immer größer !Auch das darf ich jeden Tag erleben ! Ich durfte auch lernen , wie gut sich das anfühlt , wenn man von seinem Mann nicht nur be- sondern auch geachtet wird !

    Jedesmal , wenn wir uns verabschieden , verneigt sich dieser galaktische Typ mit einem NAMASTE und An´Anasha vor mir – das fand ich die ersten Male ganz schön peinlich bzw. befremdlich , grins !

    Nun weiß ich aber , dass er mir in liebevoller Demut „nur“ Danke sagen will , weil er weiß , dass solch eine Liebe , die wir hier leben und erleben dürfen , noch nicht selbstverständlich ist !
    Und ICH mache das nun genauso und es fühlt sich verdammt gut an . . . ! ❤ 😀

    Mein Schöpfer , ich verneige mich erneut in Demut und Dankbarkeit vor Dir ! ❤ ❤

    In Liebe und Licht ! ❤ 😀 ❤

    Karin

    • Liebe Karin,
      so einen wundervollen Kommentar, geschrieben durch Deine Liebe und Freude am Leben. Danke, dass Du uns auf diese Weise so an Deiner Liebe und Freude dran teilhaben läßt, die mich immer wieder berührt und erfreut, danke für Deinen Mut es hier mit allen zu teilen, wodurch auch das kollektive Feld durch Deine Gefühle und all, die es lesen, durch deren Gefühle positiv berührt werden, vielen Dank an Dich und Deinen kosmischen Mann, in Liebe von Charlotte

  4. Kirstin schreibt:

    Meinen Meister zu leben, ist gar nicht so schwer, liebe Charlotte. Ich tue es bereits seit Jahren. Was schwerer fällt, ist der andere Teil, der auch zum Mensch sein gehört. Diesen zu akzeptieren, anzunehmen und genau so zu lieben, wie alles andere auch, das ist es, worum es mir geht.
    In der Dualität wird gewertet, aussortiert, beurteilt und abgelehnt. Alles, was vermeintlich schlecht ist, wollen wir nicht haben. Und die Menschen überbieten sich gegenseitig in Ideen, wie man das weg bekommen könnte.
    Ich will es jedoch nicht weg haben. Es ist ein Teil des grossen Ganzen.

    Alles Liebe
    Kirstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s