Sandra Walter: Göttlicher Fokus – Die Dritte Welle willkommen heißen

Veröffentlicht September 22, 2016 von Zarah

.

Liebe Zarah,

ich danke Dir für Deine Übersetzungsarbeit und bin überglücklich, dass wir schon soweit im Aufstiegsgeschehen sind, in Liebe von Charlotte

immaculate-perceptionvon Sandra Walter  vom 20. September 2016

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

unsere dritte Welle von 2016 beginnt sich auf den Höchststand zuzubewegen, wobei ihre ersten Frequenzen das Neue ankündigen. TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen sind schon seit Wochen beschäftigt. Gaia und die neuen Gitter reagieren bereits, und wir sind vorbereitet auf die nächste Woche stattfindende neue Ankunft.

Dies ist ein Einfließen hochaufgeladenen reinen Lichtes, das uns auf ein brandneues Niveau bringt – wie immer ist die Schwingungsentsprechung der Schlüssel dazu, wie ihr es erlebt, doch diese Frequenzen zielen auf das Unterstützen einer beschleunigten Zeitlinie ab.

Für den Aufstiegsstamm werden die Schleier wieder dünner, und unsere Realitäten fühlen sich eher surreal als geerdet an. Wie wir aus den beiden vorhergeheden Wellen gelernt haben, ist dies typisch für das Einfließen der Wellen in diesem Jahr. Diese hier bringt einen Zeitliniensprung, daher ist unser Fokus nötiger denn je. (von Charlotte: das bedeutet, wir werden noch schneller manifestieren !!!)

Gaia setzt durch die neuen Gittersysteme kontinuierlich Codes frei, die von Solar-kristalliner Natur sind, und wird dies auch weiterhin tun. Das wird von dem hereinkommenden Lichtniveau ausgelöst, und Gaia reagiert darauf, genauso wie unsere Körper und unsere DNS während des Aufstiegsprozesses getriggert werden, schlafende Codes zu aktivieren.

Dies ist die Vorbereitung darauf, viel höhere Niveaus an solarem Licht zu empfangen. Die Septemberwelle ist ein großer Sprung in diesem Prozeß, und wir empfangen eine beschleunigte Zeitlinie, um diesen Prozeß zu unterstützen, einfach weil wir dazu in der Lage sind und bewußt darum bitten.

Es ist die Aufgabe der TorhüterInnen, GitterarbeiterInnen, WegbereiterInnen und aller im Dienst befindlichen LichtarbeiterInnen, dieses neue Licht mit Demut, Integrität und der ihm gebührenden Göttlichen Liebe willkommen zu heißen. Dieses Lichtniveau ist ein Göttliches Geschenk an die Menschheit. Das Fundament ist gelegt und die Portale sind geöffnet worden für eine brandneue Erfahrung: eine höhere Ebene des Aufstiegsprozesses. Es ist für das Kollektiv vielleicht nicht ersichtlich; die äußeren Realitäten sind ein schrecklicher Kompaß für das, was tatsächlich geschieht, Geliebte.

Es war immer schon so gedacht, daß dieser Übergang viele Ablenkungen und Auslöser haben würde; erkennt, daß dies ebenso gnadenvoll sein kann, wie es manipulativ ist. Manche Körpergefährte sind nicht für die Veränderung verdrahtet, manche sollen in einer Realität so lange Schleifen drehen, bis sie sich auflöst. Nehmt zur Kenntnis, daß es nicht in der Verantwortung des Lichtstammes liegt, die Auflösung alter Realitäten zu überwachen, zu beobachten oder daran teilzunehmen. Fokussiert euch auf die Göttlichkeit, die Reinheit und die neuen Erfahrungen, die euch in diesem Jetzt-Moment zur Verfügung stehen, und die Beschleunigung wird euren Fortschritt außerordentlich unterstützen.

.

Die beschleunigte Zeitlinie erleben

Dieser Übergang der Offenbarung erlaubt euren einzigartigen Fähigkeiten hervorzutreten. Dies ist ein Augenblick, um kreativ zu sein und euer Herz zu befreien, während die alten Energien, welche kreative Projekte, kreatives Denken und einzigartigen Ausdruck eingeschränkt haben, wegfallen. Es ist auch wichtig, gegenseitig eure intuitive Führung bei den in euch stattfindenden Veränderungen zu ehren. Manche von euch sind Schleier-Anheber und haben die Fähigkeit, anderen zu helfen, diese neue Realität klar zu sehen. Manche von euch sind natürliche GitterarbeiterInnen und haben diesen Aspekt noch nicht erforscht. Manche von euch möchten neue Zeremonien oder Zusammenkünfte erschaffen und haben es noch nicht getan. Wenn nicht hilfreiche Zeitlinien kollabieren, gelten die Einschränkungen des alten Lichts über spirituellen Ausdruck nicht mehr.

Das Bemerkenswerteste wird eine enorme Ausdehnung im Herzzentrum sein. Während sich die kristallinen Strukturen in eurem Körper aktivieren, kann ihre Schwingung beginnen, mit den hereinkommenden photonischen Frequenzen übereinzustimmen. Deshalb sind viele von euch geführt worden, alles Unnötige loszulassen. Der Christus (das Kristalline Bewußtsein, Einheitsbewußtsein) hat ganz andere Interessen als das niedere Selbst. Es fungiert als Einssein. Während dieser transformatorischen Phasen braucht es eure Aufmerksamkeit.

.

Offenbarung, Offenbarung, Offenbarung

Es sind so viele schöne Überraschungen und Offenbarungen für euch verfügbar, Geliebte. Beobachtet eure Reaktion auf die Entfaltungen, wenn sie sich zeigen. Heißt jede Veränderung, jeden Wandel, jede Offenbarung, jede Eröffnung mit eurer höheren Weisheit willkommen. Unsere kollektiven und individuellen Realitäten sind sehr komplexe Metaphern und äußerst kreativ.

Schätzt das, was die Quelle mit dieser besonderen Art von Aufstiegserfahrung erschaffen hat. Seht all das aus der kosmischen Perspektive, der zeitlosen, unsterblichen Perspektive dessen, was auf diesem Planeten geschieht.

.

Verstrickung in die niederen Realitäten, Urteile oder Anhaftungen an Glaubensmuster des alten Selbst verursachen ausgeprägte mentale, emotionale und körperliche Probleme, wenn das Licht intensiver wird. Umarmt verantwortliches Erschaffen durch höhere Entscheidungen, füllt eure Herzen mit Freude und Dankbarkeit, daß diese neuen Realitäten in eurem Namen entworfen wurden und ihr sie jetzt ganz einfach erfahren könnt. Viele Portale werden geöffnet, während andere sich schließen; geht immer weiter.

Persönliche Anmerkung von Sandra

ICH BIN voller demütiger Dankbarkeit dafür, diese schöne Erhöhung und letzte Portalarbeit zu erleben, während diese Lichtwellen in unser Bewußtsein eintreten. Solare und Gaia-Portale werden zur Tagundnachtgleiche geöffnet, und der Scheitelpunkt der Welle kommt am 26. September an und erstreckt sich bis einschließlich zum 30.

Dies ist eine reinere kristallin-basierte Frequenz, die auf Bewußtseinsveränderungen abzielt. Denkt daran, wenn eure physischen Realitäten sich etwas surreal anzufühlen beginnen und der Körper sich anpaßt, um Schritt zu halten. Unsere Visionen und Räte spiegeln dieses Einfließen bereits wider; alles richtet sich in Göttlicher Perfektion aus. Haltet euren Fokus auf dieser Absicht. Wir Lieben Euch, Wir Segnen Euch, Wir Danken Euch.

Ich werde bis einschließlich 30. September auf die Portalarbeit fokussiert sein. Schließt euch uns zu den jeden Mittwoch stattfindenden Einheitsmeditationen an, um Aktivierungen des Christusbewußtseins durch das menschliche Herzgitter zu unterstützen.

Danke euch im voraus dafür, daß ihr diese Beschleunigung unseres Aufstiegs mit-erschafft. Habt eine gesegnete Tagundnachtgleiche, und mögen alle Herzen sich für diese heilige und tiefgehende Welle Göttlichen Lichtes öffnen!

In Liebe, Licht und Dienen

Sandra

.

Text und Graphik © Sandra Walter 2016. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Dieser Text darf weitergegeben werden, SOLANGE er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angefügt ist und sowohl auf den Originaltext als auch die Übersetzung verlinkt wird. Danke.

.

.

.

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Sandra Walter: Göttlicher Fokus – Die Dritte Welle willkommen heißen

    • Emmy.X schreibt:

      Liebe Monika,

      normalerweise schaffe ich es nicht, deine liebevoll eingestellten Links mit zu verfolgen, weil ich immer noch recht eingespannt bin. Deshalb frag mich nicht, weshalb ich gerade den Text dieses Links gelesen habe. Und wieder fügt sich ein Puzzleteil, das ich staunend erfahren habe.

      Ich habe mich gewundert, dass ich letzte Nacht träumte, dass meine ganze (noch junge) Familie mit in unserem Familienbett lag, als ich „aufwachte“. Da waren mein Mann und meine beide Söhne noch als kleine Kinder. Wir kuschelten und deckten uns fürsorglich zu, bevor wir dann friedlich zusammen einschliefen. Ich habe heute früh mich daran erinnern dürfen und fand keine Erklärung, weshalb ich jetzt gerade dieses so intensiv „wieder erleben“ durfte.

      Doch dann lese ich in dem Text: Erinnerungen aus den Abschnitten 21 -35 Jahre.

      Wow – ich bin dann (mal wieder) geplättet… Grins

      Bei mir scheint es alles synchron zu laufen… Danke!!

      In Liebe

      Emmy

      PS

      „Negative Aspekte: im Meer der Befindlichkeiten zu weilen und zu schwelgen bildet Schablonen für Krankheit“. Deshalb sollten bitte jetzt alle, die noch Befindlichkeiten festhalten, diese abschütteln und positiv und voller Zuversicht nach vorne schauen

      In Dankbarkeit und Demut – ICH BIN

  1. Emmy.X schreibt:

    Liebe Charlotte,
    dieser Text hat mich sehr berührt, weil ich selbst gerade so unglaubliche „Offenbarungen“ (nach und nach – wie die Räder in einem Zahnrad ineinander greifen, dabei völlig passend und stimmig – ganz speziell für mich – mit einem Wiedererkennen, das mir das Herz schier zerbersten möchte vor Dankbarkeit) finden darf – ich werde wie zufällig dahin geleitet und darf erkennen und Zusammenhänge erfahren. Alleine das Erkennen mit dem Herzen – was für eine überwältigende Erfahrung!

    Ergibt mein Satz jetzt überhaupt noch Sinn? *lach* Und wenn nicht, dann nur noch so viel – ich bin überwältigt, dankbar, voller freudiger Erwartungen und voller Demut im Wissen, wie sich nun alles fügt.
    Danke für diesen Text, sonst würde ich auch anfangen zu glauben, dass ich mir das alles nur einbilde ❤ ❤ ❤
    Was für eine Zeit, in der wir Leben

    Ich bin Leben – ich bin Liebe… ICH BIN

    Emmy ❤

  2. Emmy.X schreibt:

    Liebe Charlotte,

    Ich danke dir, dass du diesen Text eingestellt hast, denn er bestätigt so viel und gibt mir den Mut, annehmen zu können, was ich gerade erfahren darf.

    Es sind Hinweise, „Zufälle“; so viele Einzelheiten, auf die ich quasi mit der Nase drauf gestupst werde; ich kann kaum so tun kann, als beträfen sie mich nicht. Wie kleine Nute einer Feder passt alles ineinander und ergibt ein tragendes, vollständiges Gerüst. Das macht mich sprachlos, staunend… glücklich, froh, euphorisch und demütig. Es ist so Wunderbar, all‘ diese Größe und Schönheit um uns herum.

    Ich danke meinen Helfern für diese Führung – ich danke euch herzlichst für eure Überra-schungen. Ich liebe euch – ich liebe alles was ist. Ich bin froh und dankbar, jetzt hier sein zu dürfen und teilzuhaben. ICH BIN!

    Danke
    In Liebe

    Emmy

  3. Emmy.X schreibt:

    Liebe Charlotte,

    Ich danke dir, dass du diesen Text eingestellt hast, denn er bestätigt so viel und gibt mir den Mut, annehmen zu können, was ich gerade erfahren darf.

    Es sind Hinweise, „Zufälle“; so viele Einzelheiten, auf die ich quasi mit der Nase drauf gestupst werde; ich kann kaum so tun kann, als beträfen sie mich nicht. Wie kleine Nute einer Feder passt alles ineinander und ergibt ein tragendes, vollständiges Gerüst. Das macht mich sprachlos, staunend… glücklich, froh, euphorisch und demütig. Es ist so Wunderbar, all‘ diese Größe und Schönheit um uns herum.

    Ich danke meinen Helfern für diese Führung – ich danke euch herzlichst für eure Überraschungen. Ich liebe euch – ich liebe alles was ist. Ich bin froh und dankbar, jetzt hier sein zu dürfen und teilzuhaben. ICH BIN!

    Danke
    In Liebe

    Emmy

  4. karinb14 schreibt:

    Liebe Sandra !

    Dankeschön für diese wundervollen Offenbarungen ! Dass ich mittendrin in dieser beschleunigten Zeit-Linie bin , habe ich schon bemerkt und es wird immer deutlicher , dass man noch mehr einfach weglassen muss , um noch Zeit für das Wesentliche zu haben !

    Dann hören sich plötzlich CDs noch himmlischer oder heiliger an . . . es ist ein Hall zu vernehmen , der dort sonst nicht zu hören war . . . !

    Mein Wellensittich kann plötzlich fliegen , obwohl er das noch nie richtig konnte . . . ! Freu !

    Und in einem YouTube-Video zur wahren Geschichte der Erde und der Menschheit wurde erwähnt , dass man ganz einfach vom Universum Energien anzapfen kann , indem man sich berührender Musik völlig hingibt und dabei die Hände zum Himmel hebt – und schon beginnt die Energie zu fließen !

    Das ist genau das , was ich schon immer ganz automatisch getan habe und was ebenso auch mein kosmischer Mann schon oft mit mir zelebrierte ! Wahnsinn ! ❤

    Und wenn man dann dazu noch die "Heilige Schlange" tanzt , dann kollabiert die Zeit-Linie vollständig und man verlässt man Zeit und Raum !

    Genauso fühlt sich wohl das kristalline Bewusstsein an ! Welch schöne Aufstiegs-Erfahrungen !
    Da kann man die kleinen Transformations- und Neucodierungs-Symptömchen glatt vergessen !

    Danke auch Dir , liebe Charlotte , fürs einstellen !

    Liebe , Licht und Frieden ! ❤ 😀 ❤

    Karin – ICH BIN A´Stena vom Sirius

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s