Eva-Maria Eleni auf FB am 04.12.2016: “ Die Mauern abtragen !“

.

 Zum 2. Advent

Die Mauern abtragen

Mauern können nur abgetragen werden,
wenn Sanftheit und Liebe in dir wachsen
und auf fruchtbaren Boden fallen.
Die Samen deiner Liebe werden gedeihen,
dies ist absolut sicher!

.
Doch braucht dies Licht – dein Licht, deine Wärme, dein Seelenfeuer!
Es braucht Wasser – Quelle der Reinigung, der Erneuerung und Erfrischung!
Es braucht Dünger – deinen Mut, deine Geduld, dein dich Öffnen und dein Vertrauen, dass deine Saat aufgehen wird!

Um Mauern zwischen Liebenden (Freuden oder Familienmitgliedern)

abzutragen, musst du dich aber nicht ins Kreuzfeuer stellen!
Du musst es nicht riskieren, wieder tief verletzt zu werden,

.
so lange du allein beim bloßen Gedanken daran
deine Wunden so stark spüren kannst.
Spürst du sie? So liegt genau hier deine Aufgabe – jetzt!
Bleibe bei dir und fühle hin!
Was machen sie mit dir?
Welches Gefühl geben sie dir –
über dich, über andere, über die Welt?
Erzählen sie von Verrat, Betrug oder Schuld?

Vielleicht weißt du es schon,
dass kein anderer dich von deinen Wunden befreien kann,
so lange du vor ihnen auf der Flucht bist.
Wenn du dich verwehrst, weil dich etwas zu sehr schmerzt,
hat kein, dich noch so sehr liebendes Gegenüber eine Chance!

.
Der Schmerz schwindet nur,
wenn er noch einmal durchfühlt und
mit deiner Liebe durchdrungen wurde.
Gewährst du dir deine Heilung?

So lange du dich noch nicht kraftvolle genug fühlst,
dich zu überwinden,
deinen Sprung in die Begegnung zu wagen,
kümmere dich noch um deine innere Mauern zu dir,
zu deiner Liebe.

.
So lange du in deinem Herzen nicht spüren kannst,
dass du jetzt den Mut aufbringen willst,
trag erst noch alle Erwartungen und künstlichen Ideen ab,
damit du deine Liebe zu dir wieder vollkommen befreien kannst!

Dein Herz fühlt genau, wo du jetzt wirklich stehst!
Aus deinem Herzen heraus wird eine Gewissheit erwachsen –
eine Gewissheit, welche aus Selbst-Bewusstsein und Vertrauen gewebt ist.
Fehlt sie dir, bist du unsicher.
Fehlt sie dir, dann bist du noch zu verwundet.
Du hast dich jetzt noch nicht ausreichend mit deiner Liebe umsorgt, dich umhüllt.
Du hast dir jetzt noch nicht genug Heilung gewährt, um dich dem Sturm zu stellen.

.

Um die Mauern zwischen dir und deinen Liebsten
abtragen zu können,
musst du also vorher deine inneren Mauern abtragen.
Es sind jene Mauern,
welche dich jetzt noch davon abhalten,
deine/n Liebste/n in deine Arme zu schließen!

Dein Problem ist nicht, dass dir etwas fehlen würde.
Dein Problem ist, dass zu viel von falschen Dingen da ist,
das dir den Weg verstellt,
dich in deiner Größe, in deiner Kraft und Wahrheit
erkennen zu können.
Tatsächlich bist du nichts als ein kraftvoll strahlendes Wesen der Liebe.

.
Drum bau deine Mauern ab,
damit du wieder um die Liebe weißt,
die du wirklich bist und immer warst!
Und dann wirst du eines Tages aufwachen und wissen:
Ja, jetzt ist die Zeit zu springen,
mit bebendem Herzen, zitternden Händen und weichen Knien,
doch du wirst es tun und wissen: Ja, jetzt ist die Zeit da!

.

Dein Weg beginnt immer in der Begegnung mit dir!
Mehr dazu findest du in meinem Buch „Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit“ unter anderem in den Kapiteln: „Wirkliche Begegnung“, „Der Garten der Beziehung“, „Unabhängigkeit“, „Intimität“;
Mehr zum Buch: http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/2014/06/die-befreiung-kraftvoller-weiblichkeit.html

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni

.

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Eva-Maria Eleni auf FB am 04.12.2016: “ Die Mauern abtragen !“

  1. Monika schreibt:

    Wunderschön, genau so empfinde ich es gerade. Die innere Kraft wächst, die Unabhängigkeit von anderen, nicht alles auf sich zu beziehen und gleichzeitig sind da die wackligen Beine, die Frage, ob man stark genug ist, sich auch innerlich ausreichend genährt hat, um die Begegnung, möglicherweise die Konfrontation mit dem vermeintlichen auf ein neues Gegner zu wagen. Es fühlt sich an wie im Boxkampf. DAs ist das Bild.

  2. Surea Korinth schreibt:

    Wunderbar geschrieben.An die Menschen,die gerade beim Einreißen der Mauern sind:Habt den Mut dazu,haltet durch! Der Schatz,den ihr finden werdet, ist an Schönheit unvergleichbar,unkaputtbar und ewig!

  3. RoMana schreibt:

    DANKE ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s