~ Der Vorstoß zum Gipfel ~ EIN KLEINER AUSZUG AUS SOLARA’S SURF-REPORT April 2017

11:11 Doorway Montag, 17. April 2017

Am Ende des Monats März haben wir entweder die Projekte, an denen wir gearbeitet haben, abschließen können, oder wir mussten sie unterbrechen. Es fühlte sich an, als ob vieles von dem, an dem wir gearbeitet haben, praktisch über Nacht verschwand, und eine völlig neue Welle völlig unzusammenhängender kreativer Projekte nahm sofort deren Platz ein. Jetzt sind wir mitten dabei, einen Gang hoch zu schalten.
April stellt den letzten Abschnitt zum Gipfel dar, den wir im Mai erreichen werden.

.

Es ist ähnlich wie wenn man einen hohen Berg wie den Everest ersteigt. Wir verlassen jetzt die verschiedenen Basislager entlang des Berges. Der Vorstoß zum Gipfel benötigt massive Anstrengungen und erfordert unsere volle Konzentration. Wir müssen altbekannte Fähigkeiten nutzen, die wir in vielen Leben gelernt haben, und neue Fähigkeiten hervorbringen, von denen wir nicht wussten, dass wir sie in uns haben.

.
Während wir den letzten Aufstieg zum Gipfel angehen, müssen wir manchmal alte Ausrüstungen (leere Sauerstoff- und Wasserflaschen), alte Wahrnehmungen und überkommene Verhaltensweisen ablegen. Ein kritischer Teil dieses Vorstoßes auf den Gipfel besteht darin, dass wir uns lösen von der alten linearen Programmierung der Dualität, denn wenn wir es nicht tun, werden wir nicht in der Lage sein, die dünne Luft auf der Spitze des Berges zu atmen.

.
Sobald wir unseren Vorstoß zum Gipfel beginnen, geht alles auf die Überholspur. Zahlreiche Situationen erscheinen automatisch und bringen uns dazu, unsere wahre Meisterschaft zu zeigen. Dies kann der schwierigste Teil unserer Reise sein, denn wenn wir versuchen, den Gipfel zu erreichen, indem wir die Dinge auf die alte Art und Weise, mit unseren alten Einstellungen machen, werden wir es nicht schaffen. Wir müssen jeden Schritt als den größtmöglichen wahrhaftigsten Schritt machen, denn, wenn wir das tun, werden wir nicht straucheln.

.
Sobald wir auf der Spitze des Berges ankommen, können wir viele Dinge sehen, die vorher nicht sichtbar waren. Der erweiterte, neue Ausblick geht weit über das hinaus, was wir uns vorstellen können und erfüllt uns mit erhöhter Klarheit. An dieser Stelle wissen wir in den Zellen unseres Wesens, dass wir nicht mehr Teil der alten Wirklichkeit sind, dass wir vor langer Zeit entschieden haben, über die alten Formen hinaus zu treten.

.
April ist ein super-intensiver Monat, der uns WANDEL und noch mehr WANDEL bringt – auf unzähligen Ebenen. Es ist an der Zeit, den Schritt zu tun – weg davon, durch die Ereignisse der Dualität geschockt, verärgert oder betrübt zu werden; und hin dazu, pro-aktiv zu werden. Wenn wir andauernd auf alles reagieren, was in der Welt schief läuft, dann sind wir nichts als die Bauern im Schachspiel, die hierhin und dorthin herum geschoben werden. Aber wenn wir unser Wesen JENSEITS der Dualität verankern, dann können wir den Wandel bewirken, den die Welt derzeit am allermeisten benötigt.

.
Um die Veränderungen, die wir am meisten in unserem Leben sehen wollen, hereinzubringen, müssen wir zu allererst uns selbst verändern. Wenn wir neue, liebevollere und wahrhaftigere Energien in der Welt sehen wollen, müssen WIR selbst zuerst NEU, LIEBEVOLLER und WAHRHAFTIG werden. Das Allerwichtigste, das wir im Moment tun können, besteht darin, dass wir uns von der linearen Programmierung der Dualität abkoppeln und uns im Dritten Punkt JENSEITS der Dualität verankern. Von dieser Position aus werden die ersehnten Veränderungen auf jeden Fall eintreten!

.
Die Neuprogammierung unserer Reaktionen und die Ablösung von dem linearen Muster der Dualität ist ein Schlüsselelement für uns, und es ist von entscheidender Bedeutung, dass wir es verstehen und in die Praxis umsetzen, bis es unsere Neue Normalität wird.
Schockierende Ereignisse sind Teil des Zusammenbruchs der Dualität und werden das ganze Jahr stattfinden, also können wir uns auch darauf vorbereiten, uns nicht von ihnen aus der Balance werfen zu lassen. Wir müssen uns selbst trainieren, nicht jedes Mal, wenn etwas Schreckliches passiert, in den Reaktionsmodus zu gehen.

.
Wir ignorieren nicht das, was uns angestoßen hat. Wir behaupten nicht, dass es nicht passiert ist. Wir reagieren nicht auf einer dualitätsbasierten, linearen Ebene von „UNS“ gegen „DIE DA“. Wir lassen uns nicht herabziehen oder entmutigen. Wir gehen nicht in die Angst. Wir kollabieren nicht vor lauter Trauer. Wir laufen nicht weg und verstecken uns. Wir werden nicht taub. Wir greifen nicht an. Wir suchen keine Ablenkungen. Wir machen nicht endlos „Selfies“ von uns selbst, um uns zu versichern, dass wir wertvoll sind.
Was wir machen: Wir erweitern unsere LIEBE und WAHRHAFTIGKEIT in diesen Dritten Punkt hinein und alles von dieser neuen Position der wahren Stärke aus zu umarmen. So triangulieren wir die Dualität! Und das ist genau das, was am allermeisten benötigt wird in dieser Zeit.

.
Wenn wir diesen neuen Dritten Punkt JENSEITS der Dualität zunehmend bewohnen, erhalten wir ein neues Betriebssystem, das mit der Neuen Realität im Einklang steht. Wenn dies geschieht, werden volle Gewissheit darüber haben, dass es uns gelungen ist, frei von Dualität zu sein. Zuerst wird es noch nicht voll funktionsfähig sein, da es eine Weile brauchen wird, um uns damit vertraut zu machen.

.
Im April werden wir uns mehr und mehr am Zentrum des Bauplans der Neuen Realität ausrichten. Wenn wir das tun, werden mehr von den Samen in unseren konzentrischen Kreisen sichtbar und treiben vor unseren Augen aus. Von hier aus werden wir in der Lage sein, den Kern der Neuen Realität zu stärken und zu festigen, damit er sich noch mehr ausdehnt, um die dunkelsten Ecken und die äußersten Enden des ganzen Planeten und weit darüber hinaus zu erreichen..

.
Zuweilen fühlen wir uns vielleicht zutiefst müde. Vieles geht da vor sich, auf so vielen Ebenen, dass es für uns sehr wichtig wird, Zeiten zu haben, in denen wir absolut still und ruhig sein können. Dann können wir auf den Ebenen der reinen Energie arbeiten, wo wir Dinge erschaffen weit jenseits dessen, was sichtbar ist. Auch wenn wir noch nicht genau sehen können, was wir da tun, wenn wir nicht „HIER“ sind (weil sie derartig gewaltig groß sind), bedeutet das doch nicht, dass sie keine Bedeutung hätten. Oft sind das die allerwichtigsten Dinge, die wir dort tun!

.
Übersetzung: Eva, Kerstin und Emanáku
Copyright 2017 by Solara. Dies ist nur ein kleiner Auszug aus dem vollständigen Surf Report für April, der diese Kapitel enthält: Rückblick auf März 2017, Unsere Weite auf der physischen Ebene ausleben, Einen Gang hoch schalten, Der Vorstoß zum Gipfel, Aus der Linearität hinaus treten, Selbst der Wandel sein und der April 2017 Überblick.
Solara’s Surf-Reports mit wöchentlichen Updates können abonniert werden für 11 USD pro Monat in English, Deutsch, Spanisch oder Russisch im NVISIBLE MERCADO auf http://mercado.nvisible.com/surf-report-subscriptions .

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu ~ Der Vorstoß zum Gipfel ~ EIN KLEINER AUSZUG AUS SOLARA’S SURF-REPORT April 2017

  1. Monika schreibt:

    OHJA! wertvoll u genau richtig. Überall Wertung. Dieser 3. Punkt will gefunden, mehr noch erschaffen werden. Raus aus dem Schleudergang u aus dem Gefühl, dass alles sinnlos ist. Vollkommen entkoppeln u die eigene Realität erschaffen. Neue Navigationpunkte los gehts. L’aura schreibt von neuen Gedankenformen. Wenn das die neue Art erschafft, menschlich und frei von Obrigkeit u Konzept zu agieren, dann umso besser. Frei zu sein und zu tun, was das Herz begehrt unabhängig von der gängigen Meinung im Außen. Heute in der Zeitung zu lesen, dass eine Gruppe von Gesetzeslosen verhaftet wurde. Ich verfüge im Namen meines ich Bin, dass Menschen frei von jedweder Konvention ihr Leben nach ihren Interessen gestalten können, ohne als Gesetzesuntreue hingestellt u abgeurteilt zu werden, wenn sie ein lebenswerteres Leben zum Wohle des Ganzen anstreben u für sich umsetzen. Und so ist es. Danke. Danke. Danke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s