Das Erbeben des Magnetfeldes der Erde zuerst durch einen CME und dann durch hereinkommenden Sonnenwind

Liebe Lichwesen,

hier ist die Aufzeichnungskurve des schwächelnden Magnetfeldes der Erde

A QUAKE IN EARTH’S MAGNETIC FIELD: When a CME from the sun struck Earth on April 22nd, our planet’s magnetic field reverberated from the impact. A day later, a stream of solar wind arrived, hit, and had the same effect. In Lancashire, England, a magnetometer operated by Stuart Green captured the quaking of Earth’s magnetic field:

.

„The data clearly show when the relative calm was shattered on April 21st at around 16:30 (UT) when the CME struck, being quickly followed by fast flowing solar wind from a large and persistent coronal hole,“ says Green. „The rumblings have been continuing through the intervening days.“

Vibrations in the magnetic field allow particles normally trapped in our planet’s magnetosphere to rain down around the poles, igniting auroras. Thomas J. Spence was camping in the Boundary Waters Canoe Area of northern Minnesota on April 22nd when the sky suddenly lit up:

http://spaceweather.com/archive.php?view=1&day=26&month=04&year=2017

.

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sonnenaktivitäten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s