Die Inspiration der Menschheit

Liebe  Lichtwesen,

Owen Waters hat schon einige sehr schöne Texte geschrieben, siehe auf der WEBseite wo dieser Text komplett eingestellt ist und rechts seine weiteren Texte aufgereiht sind., welche Gerhard Hübgen übersetzt hat. Dieser Text bringt es auch auf den Punkt und ich kann dies nur unterstützen. Ich wünsche Euch viele Erkenntnisse, in Liebe von Charlotte

.

von Owen Waters, 14.05.2017
Übersetzung: Gerhard Hübgen

 

Das Universum ist reflektiv entworfen. Was immer du aussendest, kommt zu dir zurück. Das wird das Gesetz von Aktion und Reaktion genannt, das Gesetz von Karma oder man benutzt einfach die Redewendung „Man erntet, was man sät.“

In der spirituellen Arbeit gibt es jedoch einen Weg zu verstärken, was zurückkommt. Was man sät, kann tatsächlich vermehrt zurückkommen, und das enthält ein Paradoxon.

In deinen spirituellen Praktiken kannst du ein tiefes Gefühl von Frieden und Inspiration erzeugen; eines, das ein wundervolles Gefühl von spiritueller Erhebung hervorbringt. Zum Beispiel kannst du in deinen Meditationen mit einer Vision einer zukünftigen Welt, erfüllt von Frieden und Freiheit für alle inspiriert werden.

.

Du siehst vielleicht vor deinem geistigen Auge eine zukünftige Welt, wo jedermann auf dem Planeten sicher ist und wo du mit Leichtigkeit überall hin auf dem Planeten reisen kannst. In dieser Zukunft siehst du, dass alle auf dem Planeten ihre Herzverbindung mit allen anderen Menschen bewusst wahrnehmen. In dieser hilfreichen Umgebung haben alle die völlige Freiheit ihre einzigartige Kreativität als ihren Beitrag für eine liebevolle Gesellschaft auszudrücken.

Während du die reine, frische Luft in dieser Vision der Zukunft tief einatmest, fühlst du die Verbindung zur Mutter Erde und zur lebensspendenden Sonne, die unaufhörlich auf unsere Welt scheint. Dann sendest du deine Liebe und Dankbarkeit zur Erde und zur Sonne und wartest in stillem Vorgefühl darauf, dass diese großen, bewussten Wesen ihre Liebe und Inspiration zu dir zurückschicken.

In diesem Zustand tiefer Inspiration kommt dir in den Sinn, dass die Mehrheit der Menschheit diese Art von Erhebung dringend braucht; dass die meisten Seelen auf diesem Planeten in einer selbstgeschaffenen, spirituellen Wildnis darben. Das bringt dir die Erkenntnis, dass du die Gelegenheit hast, durch einen Akt der Selbsthingabe der Menschheit dienen kannst; durch einen Akt des Aufgehens anderen zu helfen, denen sonst nicht geholfen werden würde.

In diesem Zustand bittet dich das Gefühl der bedingungslosen Liebe, das du für die Menschheit empfindest, quasi, denen zu helfen, die noch nicht befähigt sind, das für sich selbst zu tun. Wenn du jetzt diesen Zustand, diese Energie, dieses Gefühl von Inspiration hergibst und es in das Gruppenbewusstsein der Menschheit sendest, hast du ein Vakuum in dir selbst erzeugt.

Durch das Gesetz von Aktion und Reaktion muss dieses Vakuum gefüllt werden. Ein Akt der Selbsthingabe im Dienst für andere hat jedoch eine Nebenwirkung: Er hebt die Frequenz deines Bewusstseins stärker an, als sie vorher war. Wenn deshalb das Vakuum mit Inspiration und Erhebung vom Universum gefüllt wird, wird es sogar mit einer noch höheren Bewusstseinsfrequenz als vorher erfüllt.

Deshalb wirst du inspirierter und erhöhter als jemals zuvor. Durch den Akt der Aufgabe eines Wesensteils, wirst du tatsächlich mehr gewinnen als du vorher hattest. Das ist das Paradox der Liebe in Aktion.

Es ist auch die Grundlage des alten Pfades von Karma Yoga – der Weg zu Gott durch Aktion und Dienst.

Indem du der Menschheit spirituelle Energie gibst, betrittst du einen Weg der spirituellen Aktion. Dieser kraftvolle Weg zu geben, was du hast, um andere zu inspirieren, ist einer, der zu ständig höheren Zuständen der Inspiration auf deinem eigenen spirituellen Pfad führt.

Mache dein Leben – und die Welt – zu einem friedvolleren und erfüllenderem Ort, indem du die Liebe-und-Licht-Technik praktizierst.

 

(Die Liebe-und-Licht-Technik von Owen Waters folgt in Kürze.)

Quelle: http://www.spiritgate.de/docs/owen-waters-die-inspiration-der-menschheit.php

Zum Original: The Inspiration of Humanity

.

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bewusstseinserweiterung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Die Inspiration der Menschheit

  1. Monika schreibt:

    Liebe Charlotte,

    ich kann leider auf deinem anderen Blog nichts posten.
    Danke für den eingestellten Text von Pamela Kribbe/Maria Magdalena. Ich erlebte diese Emotionen gestern ganz stark. Tags zuvor war ich sehr berührt von einem Text von Karin Trott, in dem sie geschrieben hat, was unsere Mütter alles für uns gemacht hätten, wofür wir dankbar sein dürfen und dass wir es ihnen später dann auf die gleiche liebevolle Weise zurückgeben und sie umsorgen. Danach hab ich nach langem wieder mit meiner Mutter telefoniert und bin in einem Tränenmeer versunken. Sie hat mich nicht unterbrochen und zugehört, mir dann von ihrem Schmerz über den Verlust ihres zweiten Hundes erzählt. Später entschuldigte sie sich dafür, dass sie jetzt nicht länger könnte, weil sie schon so dringend…. Mein inneres Kind ist momentan sehr präsent, so präsent, dass ich alte Stofftiere ausgepackt und mir aufs Nachtkästchen gestellt hab.

    Liebe Grüße Monika

    • Liebe Monika,
      es ist alles geführt, auch was ich einstelle, bzw welche Links Du dankenswerter Weise immer so hier einstellst. Ich bin so froh über diese Arbeit, denn es erleichtert es mir, dass ich nicht so viel überlegen muß, was ich denn einstellen soll, alles Liebe von Charlotte

  2. Kirstin schreibt:

    … aber wer hilft mir??
    Ich bin immer mehr im Dienst für andere. Und vergesse dabei meistens mich selbst.
    Für mich gibt es zu lernen, mir selbst zu dienen. In dem Masse, wie ich für mein Glück Sorge, tue ich es für das Kollektiv.
    Ich fühle mich meistens einfach nur leer. Da ist nichts, was mich selbst wieder auffüllt. Ich tue meistens viel zuviel. In der Hoffnung, mich selbst dadurch nicht so grenzenlos leer und einsam zu fühlen. Und geliebt…. aber meistens versagt es.
    Diese Worte wollten geschrieben werden. Gott, danke dass du die Einsamkeit von der Welt genommen hast… jetzt. Und so ist es. Diese Einsamkeit ist nun für immer transformiert. Und so ist es!

    • Liebe Kirstin,
      diese Leere, worüber Du hier schreibst, ist der höchste „Seinszustand“, da wo Schöpfung beginnt, es ist eine so wundervolle Ruhe und Liebe da, denke einfach dies und Du wirst es fühlen. Da beginnt alles Leben, es ist der Metaraum, wenn ich dort bin, weiß ich das alles gut ist, da bin ich geborgen, da darf ich einfach nur sein, ich brauche dort nichts zu tun, ich hoffe es hilft Dir weiter, in Liebe von Charlotte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s