LADY VENUS KUMARA: DER MUTIGE GEHT INS UNBEKANNTE – LWV 22.06.2017

Liebe Lichtwesen,

dies ist eine sehr schön, vorgetragene Darstellung von Lady Venus Kumara, wie man Schritt für Schritt seine/ihre Ängste überwindet. Und die eigenen Ängste zu überwinden und daraus Mut zu gewinnen, ist immer ein Thema auf dem Weg zu Gott, weshalb ich es hier einstelle !

Vor allem hat es mich beruhigt, dass man Ängste haben darf und sich diese nicht zu verbieten braucht, denn sie dienen uns daran zu wachsen. Ich bedanke mich bei SuMa Ra fürs Vorlesen und bei Jahn Kassl, dass er diesen Text der Allgemeinheit zur Verfügung stellt, in Liebe von Charlotte

.

.

Veröffentlicht am 27.06.2017

Original in deutscher Sprache: http://lichtweltverlag.at/2017/06/22/…
Danke für eure Spende: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…

Lieben Dank für eure Spende:
Bankverbindung:
Wolfgang Kerinnis
IBAN:DE91701696190000601519
BIC: GENODEF1ZOR
Raiffeisenbank Zorneding eG, Birkenstraße 1-5, 85604 Zorneding, DE

.

DER MUTIGE GEHT INS UNBEKANNTE, LADY VENUS KUMARA

Botschaft von Lady Venus Kumara

Vom Feigling zum mutigen Menschen

„Am Anfang besteht kein großer Unterschied zwischen einem Feigling und einem mutigen Menschen. Der einzige Unterschied ist, dass der Feigling auf seine Ängste hört, und ihnen nachgibt, während der Mutige sie beiseiteschiebt und weitergeht. Der Mutige geht trotz aller Ängste ins Unbekannte.“ (Osho: Mut. Lebe wild und gefährlich; S.15; Ullstein /Allegria Verlag)

js_150328_08845Geliebte Menschen,
in dieser Botschaft ist alles enthalten, was ein geglücktes Dasein eines Menschen ausmacht. Wer Mut fasst und seine Ängste überwindet, der ist wahrlich als glücklich zu bezeichnen – und um die Überwindung von Ängsten, um sich ein Herz fassen zu können, geht es in dieser Botschaft. Glaubt nicht, ihr dürftet keine Ängste haben, ihr müsstet immer frei von Ängsten sein. Stellt niemals solche Ansprüche an euer Leben, denn das Leben ist übervoll von allem – auch von Ängsten.

Mutig durch Ängste hindurchgehen

Nehmt eure Ängste an, akzeptiert sie und macht euch daran, sie zu überwinden. Schreckt davor nicht zurück und überwindet jede Lähmung. Geht weiter und durch die Ängste hindurch.

Überprüft bei jeder Angst, die sich länger in eurem Wesen hält und dort festsetzen möchte, ob sie gerechtfertigt ist. Geht den Ursachen auf den Grund.

Mut ist den wenigsten Menschen angeboren. Die meisten Menschen entwickeln sich allmählich zu einem mutigen Wesen – oder sie werden täglich ein Stück mehr ein mutiger Lichtkrieger. Dabei sind die vielen kleinen „Feigheiten“ zu überwinden und nach und nach tritt die kostbare Qualität des Mutes aus einem Menschen hervor. Sie bricht förmlich aus dir heraus, so du einem Unrecht begegnest oder Unzumutbares in deinem Umfeld erkennst.

Lass dir also die Zeit, die du benötigst, um mutig zu werden. Trainiere deinen Mut wie einen Muskel. Baue auf den Erfolgserlebnissen auf und verurteile dich selbst niemals, wenn du „scheiterst“; wenn du statt Mut Feigheit kreiert hast – scheitern und wieder versagen, bis du siegst!

Das ist der Weg und bitte gib diesen Weg niemals auf. Die Botschaft ist: Lass dich durch Ängste und durch deine Feigheit niemals entmutigen und sei dir deines IST-ZUSTANDES immer bewusst.

Richtig ist, sich der eigenen Ängste bewusst zu werden, dann die eigenen Ängste auf ihre Berechtigung hin zu überprüfen und schließlich den Schritt durch die Ängste hindurchzugehen. Jede Angst wird, indem ihr euch ihr stellt, überwunden.

Die Furcht vor der Finsternis wird nicht dadurch überwunden, indem ihr die Finsternis meidet, sondern indem ihr euch dieser aussetzt.

Ich sage dir: Irgendwann ist jede Seele bereit, sich dem, was für eine lange Zeit undenkbar schien, auszusetzen. Irgendwann kommt bei jedem Menschen der Moment, in dem er den Feigling im Inneren besiegt hat und mutig dem Leben entgegenblickt.

Ehe ihr euch auf Gott ganz einlassen könnt, gilt es das Leben auf dieser Erde vollkommen anzunehmen. Ängste und Mutlosigkeit sind Teil dieses Lebens und sind der Teil, der von Menschen überwunden und transformiert werden muss. Danach kann sich das Vertrauen in das Leben einstellen und wird die Hingabe an Gott erst möglich.

30-tore-cover

Ein dauerhaft ängstlicher und mutloser Mensch hält sich nicht nur von den Menschen, sondern vor allem von Gott fern.

Mut ist den Wenigsten in die Wiege gelegt. Der Weg zum Mut führt einen Menschen immer über die Arbeit mit den kleinen Ängsten, die es zu überwinden gilt. Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben. Kleine Ängste, die erlöst wurden, machen den Blick auf die größeren Ängste frei – und allmählich gewinnst du deine Kraft zurück und du beginnst, das Unbekannte als Bereicherung zu erfahren.

Furchtlosigkeit erlangen

Die Furchtlosigkeit steht am Ende dieses Prozesses. Dies jetzt anzustreben, sollte oberstes Ziel von jenen sein, die dieser Welt und dieser Menschheit ein neues Gesicht verleihen wollen.

Die Zeit, in der diese Matrix ihr Wesen enthüllt, ist gekommen. Ihr Wesen ist die Angst, denn diese Matrix wird nur durch die Angst der Menschen zusammengehalten.

Die Angst vor dem Weltuntergang, die Angst vor einem großen Krieg oder Ängste, die mit dem Verlust von Menschen, Dingen und lieb gewonnenen Situationen verbunden sind, haben viele Menschen überkommen. Menschen sehen ihre Existenz bedroht – Leib und Leben scheinen einer immer größer werdenden Gefahr ausgesetzt. Diesen Ängsten gilt es sich jetzt zu stellen und jede einzelne Angst auf ihre Legitimation hin zu überprüfen. Annehmen, Loslassen und weitergehen – das ist der Weg.

Beginnt damit, mit dem Leben mitzuschwingen.

Leben ereignet sich mit dir oder ohne dich – und mit dir ereignet es sich, wenn du dem göttlichen Fluss ganz vertraust.

Das Leben richtet sich nicht nach dir, sondern du musst dich nach dem Leben richten, das heißt, sich nach Gott auszurichten und sich ganz seiner göttlichen Führung zu übergeben.

Die größte Angst eines Menschen besteht darin, sich ganz in die Abhängigkeit Gottes zu begeben. Das Ego scheut die Nähe zu Gott, da es sich in der Nähe zu Gott auflösen muss. Dabei springt der Verstand dem Ego hilfreich zur Seite. Denn dieser kreiert immer Gründe, um die Verschmelzung eines Menschen mit Gott zu vermeiden.

Sei dir also bewusst: Ängste – auf allen Ebenen – werden immer vom Verstand wachgehalten.

Wo nichts bedroht werden kann, gibt es auch keine Ängste. Bedroht werden kann nur das Ego, niemals aber das unsterbliche und unendliche Selbst.

Das zu erkennen, erfordert einen spirituellen Zugang zum Leben und einen meditativen Geist. Bist du schon tot, so kann dich niemand mehr töten. Diesen Tod zu sterben, dazu lade ich dich jetzt ein.

Zwei Schritte sind dafür erforderlich:

  • Ängste anzunehmen, zu erkennen und zu transformieren;
  • in deine göttliche Präsenz eines unvergänglichen Wesens hineinzuwachsen.

Am Ende dieser Prozesse steht die Überwindung aller Ängste: Feigheit wird durch Mut ersetzt und dein göttliches Bewusstsein tritt hervor.

Was ewig währt, kann niemals sterben, und unendlich ist, was weder Anfang hat noch Ende. Fürwahr: Des Menschen Wirklichkeit existiert fern aller Vorstellungen und jenseits dieser Welt.

Ich bin

LADY VENUS KUMARA

>>> Geburt der neuen Menschheit - LADY VENUS KUMARA
>>> Wenn Sie unsere Arbeit schätzen: Bitte unterstützen Sie uns!

Unsere Arbeit ist nur durch ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung möglich, denn das kostenlose Bereitstellen von Botschaften und Wissen kostet Geld. Zusätzlich verzichten wir, um die Klarheit der Webseite und die reine Schwingung der Beiträge zu gewährleisten, auf Werbung auf unserem Internet-Portal. Aus tiefster Überzeugung wollen wir diesen Weg fortführen.
Daher bitten wir Sie, liebe Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie, durch Ihre Spende, diesen Service und die Existenz des Lichtwelt Verlages.
Der Lichtweltverlag und der Autor führen über alle auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte ausnahmslos keinerlei Korrespondenz.

.

Ein weiteres Hörvideo dazu:

.

Veröffentlicht am 27.06.2017

Original in deutscher Sprache: http://lichtweltverlag.at/2017/06/15/…
Danke für eure Spende: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…

.

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu LADY VENUS KUMARA: DER MUTIGE GEHT INS UNBEKANNTE – LWV 22.06.2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s