Neue Erfahrung mit Borax und Magnesiumcitrat

Liebe Lichtwesen,
Maranius Levanah hat in diesem Kommentar etwas aufgezeigt, was bei mir auch so geschah, weshalb ich es genauso mache, wie er es hier beschreibt. Daher stelle ich es noch einmal für alle ein, damit jeder, der es einnimmt, auch für sich so ändern kann. Vielen Dank für diesen Hinweis, worüber ich auch schon berichten wollte, es dann aber vergaß . In Liebe von Charlotte
.

Hallo liebe Gertrud

Wenn das mal kein gutes Omen ist, ein Dr.med. der nicht gegen die Einnahme von Borax schreibt :-)

@Alle
Ich habe meine ‘Taktik’ geändert. Ich mische nur noch das Borax ins Wasser, und das Magnesiumcitrat individuell dosiert erst bei der Einnahme hinzu. Das Citrat flockt ein der Flasche nach ein paar Tagen einfach aus, und wenn ihr das weglasst, dann passiert das nicht. Das Wasser in der Flasche bleibt klar, wenn nur reines Borax drin ist.

Ihr könnt dann auch die Menge Magnesiumcitrat nach eurem Gefühl ins Trinkglas geben. Ich kaufe bei unserem Grossverteiler Magnesium in Form von Brausetabletten. Da hat eine Tablette die empfohlene Tagesdosis Magensium drin. Die zerbreche ich in Viertel und gebe je nach Gefühl ein oder zwei Viertel ins Glas.

Dazu nehme ich seit einiger Zeit noch das Schüssler Salz Nr. 26, Selenium
Eine, manchmal auch zwei D6-Tabletten täglich. Selenium gilt auch als wichtiges Spurenelement und wird als Radikalen-Fänger bezeichnet, der die Leber beim Entgiften unterstützt. Angesichts der vielen Chemtrails und Gentech sicher nicht falsch.

Naojokamay
in Liebe und Dankbarkeit
Maranius Levanah

.
.
.
.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Verantwortung übernehmen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Neue Erfahrung mit Borax und Magnesiumcitrat

  1. Gedanken aus der Schweiz schreibt:

    Hallo Maranius
    Bei mir hat das Borax wie eine feine Schicht am Glas hinterlassen. Mach ich wohl die Dosierung zu stark? Der Glasbehälter ist offen, macht das was aus?
    Liebe Grüsse
    Eine Landskollegin Elisabeth

    • Serge Jaquenoud schreibt:

      Ich nutze auch Borax, aber ohne Magnesiumcitrat und es flockt auch ein wenig aus. Das Wasser sollte möglichst kein Fluor beinhalten. Mein Glasbehälter ist geschlossen. Es macht keinen Unterschied. Liebe Grüsse aus Herisau Serge

  2. Christmichael schreibt:

    Liebe Freunde der Kinesiologie,

    ja, jedes Pferd lässt sich von vorne und von hinten aufzäumen. Hoch schwingende Energieträger sind durchaus auch ein Kunstgriff. So, wie sich unsere Handschrift ändert, wenn sich unsere Persönlichkeit entwickelt, so können wir umgekehrt, durch bewusste Änderung unserer Handschrift, auch Einfluss auf unsere Psyche nehmen. Wie oben, so unten, wie innen, so aussen. Wenn die Seele hinkt, dann kann man sie durchaus auch durch geschickte Einnahme hoch schwingender Agentien „stützen“. Neben Borax, Bicarbonat und Magnesium ist auch Selen, als hoch schwingendes Element sehr zu empfehlen. Allerdings NICHT als homöopathisches sondern als allopathisches Präperat, am besten als Depot. Darüber hinaus würden wir Siliziumionen empfehlen (Silizium reiches Mineralwasser) und BIOLOGISCHES GERMANIUM. Viele Heiltees und Heilpflanzen enthalten biologisches Germanium. (z.B. grüner Tee, Ginseng, Goldrute/Labkraut Tee) Es wird aber zunehmend auch konzentriert angeboten. Auch hier wieder allopathisch einnehmen, nicht in Potenzen. NATÜRLICHE Vitamine, besonders Vit. C, Vit E, Betakarotin, Folsäure und B12 stärken ebenfalls die Seele und helfen dem Leib, Trägheitsgifte abzuschütteln. Dazu viel Bewegung, LIEBE UND LACHEN. Denn Trägheit ist die Folge aller Gifte, ob leiblicher oder psychischer. Wir aber sind zur Frische berufen, zur Vitalität und übersprühenden Lebensfreude. Ein Gebet, mit diesen Energien aufgeladen, wirkt wahre Wunder. Das übersprühende Gebet ist die Königin unter den Geistesgaben. Schenken wir der Charlotte öfter mal eins!

    In herzlicher Verbundenheit, Euer Christmichael vom Ashtar Command „Bodenstation“

  3. Insch schreibt:

    bitte, wo bekomme ich Borax…………Apotheke hat es nicht……….!!!

    • Angelika Guder schreibt:

      Hallo Insch, ich habe es bei Amazon bestellt. War ganz unproblematisch. Hat allerdings eine Woche gedauert mit der Lieferung, ich glaube aus Großbritanien geliefert.

    • Serge Jaquenoud schreibt:

      Borax ist am günstigsten aus Holland. In Facebook gibt es eine Boraxgruppe, da findet man Kaufempfehlungen in den Dateien. Borax ist in der Schweiz frei verkäuflich, in Deutschland nur als Gewerbetreibende, aber nicht im Zusammenhang zur Einnahme. Holzfachleute nutzen es gegen Holzwürmer und Gärtner gegen falschen Mehltau.

  4. Jutta Maria schreibt:

    Wer es natürlich möchte, trinke Lapacho-Tee (reich an Bor) und esse verschiedene Nüsse (Haselnüsse, Cashewkerne, Walnüsse) und Mandeln, die allesamt reich an Vitamin B, Vitamin E und etlichen Mineralien wie Magnesium etc. sind. Paranüsse weisen den höchsten Selen-Gehalt auf und Mandeln haben mehr Zink. Täglich eine gute Mischung sichert eine hervorragende Grundversorgung, auch an Eiweiß.
    Dazu noch Avocado, frisches Obst und Gemüse, frische Salate, frisch gepresste Gemüsesäfte (z. B. Sellerie, Rote Bete, Karotten, Zitrone, Äpfel), Kräuter und Gewürze, Himalayasalz und Honig und 2 Liter Wasser am Tag, dann ist der Körper gut versorgt und kann gut entgiften.

    Anderes „Beiwerk“ wie Vollkorngetreide, Brot, Haferflocken, Hafermilch, Trockenfrüchte, Kartoffeln, Reis und Nudeln, Butter, Sahne, kaltgepresstes Olivenöl, Quark, Naturjoghurt, Mozarella und Eier sind eine Ergänzung, aber eher Nebensache.

    Jodiertes Salz, Fluor, Zucker, weißes Mehl, Margarine und gehärtete Fette, normale Öle, Milch, Konserven, Fertiggerichte, Backmischungen, Fleisch (vor allen Dingen Schweinefleisch) sind keine „Lebens“mittel.

    Die Leber braucht Bitterstoffe, um zu funktionieren und sich zu regenerieren. Eine gesunde Leber ist der beste Garant, auch sonst gesund zu bleiben. Im Heidelberger Pulver (googeln) befinden sich solche wertvollen Kräuter, aber auch Löwenzahn und andere Wildkräuter sind geeignet.

  5. Bernhard Onken schreibt:

    Zur Information über Borax bzw. Bor: Unter http://www.Self Health Enterprises habe ich 1kg. Borax für 12,90€ und 100 Kapseln “ Bor“ für 10,30€ gekauft. Ich nehme seit längerer Zeit 2-3 Kapseln pro Tag. Schulterschmerzen, Gelenksteife und mein Wohlbefinden haben sich merklich gebessert!
    Mit den Bor-Kapseln ( 1mgr. Bor pro Kapsel) fühle ich mich sicherer als das Mischen mit Borax.
    In LIEBE Bernhard

    • Serge Jaquenoud schreibt:

      Das Mischen von Borax soll streng nach Anleitung erfolgen. Anleitung dazu findet man in der Borax Gruppe in Facebook. Die Boraxmenge im Wasser darf nur winzig sein.
      In Liebe Serge

      • Lieber Serge,
        ich danke Dir für Deine Hinweise, doch es gibt hier viele Lesende, die keine Facebookseite führen. Daher bitte nur den Link von dort hier einstellen, wo die Seiten allen zugänglich sind, damit nicht Facebook Mitglieder dort lesen können, oder den besagten Textteil hier als Kommentar reinkopieren. Vielen Dank für Deine Arbeit, in Liebe von Charlotte

  6. Gabriele schreibt:

    Borax und ein Kombipräparat nehme ich jetzt seit 3 Tagen. Bisher leider noch nicht die Wirkung welche vielfach in Foren angepriesen wird. Bei mir wurde eine Hüftkopfarthrose festgestellt.
    Bin heute eher zufällig auf eine Seite gestoßen und möchte jetzt gerne wissen, was ihr davon haltet. Bin jeder Rückmeldung dankbar.

  7. Serge schreibt:

    Bei ebay bestellt: minerals-waters.ltd
    1kg Borax-(Sodium Tetraborate)pentahydrate-High grade!1kg Borax-(Sodium Tetraborate)pentahydrate-High grade!
    borax 99.9%purity + naturally source! superb quality!
    6.59 engl. Pfund (ca. EUR 8.75) plus £8,00 (ca. EUR 9,82) Royal Mail International Standard (Small Packets) Total ca. EUR 18.57

  8. katharina deusa schreibt:

    Ich mache seit 3 Wochen eine Borax-Entgiftung: Auf einen Liter flourid- + chloridfreies Wasser 300 mg Borax über den Tag verteilt trinken. Ich kann dies nur empfehlen. Erst Grippesymptome, dann Fieber, Schüttelfrost, Durchfall + jetzt Eiterpusteln unter den Achselhöhlen.
    Erfolg: Ich bin noch ausgeglichener, esse weniger + schlafe wie ein Murmeltier!

  9. Thomas Summerer schreibt:

    Hallo,
    habe gestern in der Apotheke 1Kg Natriumtetraborat ohne Probleme erhalten. Mußte nur einen Grund angeben. Ich habe gesagt ich brauche es für das Feuerschweißen. Jetzt lese ich aber hier im Internet, das es zwei verschiedene Borax gibt. Meines ist wasserfrei und das andere nennt sich Natriumtetraborat-Decahydrat. Kann ich das Natriumtetraborat wasserfrei genauso einnehmen? oder ist da was beigemischt? Wäre dankbar für jede Antwort.
    Schönen Gruß
    Thomas

  10. Ruth Zschintzsch schreibt:

    Ich möchte jetzt mit der Borax Behandlung anfangen. Allerdings habe ich kein destilliertes Wasser genommen, sondern Aqua Purificata, weil das dest. Wasser laut Apotheker nicht zum Einnehmen ist. Wer kennt sich da evtl. aus ?

  11. Martin Worm schreibt:

    Hallo,
    Borax wird von Schmieden und Messerschmieden verwendet zum Feuerschweißen oder als Flußmittel beim Hartlöten.
    Metallrestauratoren verwenden ebenfalls Borax zu gleichen Zwecken und sind berechtigt Borax zu bestellen.
    Fragt bei einem richtigen Schmied nach, ob ihr ihm ein Gläschen abkaufen könnt.
    Schönen Gruß, Martin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s