Wenn wir krank sind, gibt es auf Seelenebene viel zu lernen !

1. Teil:   Der bisherige Aufstieg ist noch nicht abgeschlossen !

2. Teil

Die Enttäuschung der Menschen fühlt sich für mich wie ein Gemeinschaftsschock an, der mit einem Schlag auf uns nieder kam. Mit Schocks kenne ich mich gut aus. Mein ganzes Leben erlebte ich immer wieder solche.
Sie lösten in mir Verwirrung, Angst, Verzweiflung, Wut, Schmerzen, Apathie, Hilflosigkeit, Trauer, Schwerfälligkeit, Aggression, Verständnislosigkeit u. v. m. aus.
Es passieren während dessen aber immer Lernprozesse, auch wenn ich es nicht bemerkte und damit eine Weiterentwicklung in meinem Leben.

Diese heftige Krise oder auch andere Krisen kommen nicht auf uns, weil Gott uns hasst. Ganz im Gegenteil, aus einem ganz bestimmten Grund werden wir so gezwungen, Fortschritte in unserem Leben zu machen. Es ist für jeden eine Chance aus gewohnten unguten Mustern oder aus einer Stagnation raus zu kommen.

Ich wünsche euch allen diese Erkenntnis des Aha – Erlebnisses diesbezüglich.

Durch die nun wieder neuen Energien, die seit Dezember auf uns einströmen, verändern wir uns sehr. Da gibt es für mich keine Zweifel. In all unseren Herzen findet eine Veränderung statt.
Ich weiß, es ist die Liebe, die sich in uns allen befreien will. Unsere Herzen werden durch diese wundervolle Energie erblühen, in Licht und Liebe.

Ich verstehe auch, die Kabale(die Dunklen) geben noch mal ihr Mögliches. Sie bäumen sich auf, um alles zu unternehmen damit sie ihre Macht nicht verliert.
Hält uns diese Situation hier auch noch fest? Ich bin mir nicht sicher.

Das sagt mir, es spielen zurzeit sehr heftige unterschiedliche Energien auf unserer Erde eine Rolle.
Jetzt wird es um mich herum plötzlich ganz kalt, warum? Ich schreibe trotzdem weiter, mit einer Wolldecke…
Ich weiß, das Ganze hier auf Erden ist ein Experiment – eingeführt durch Gott persönlich. Wir alle, jetzt bewusst oder unbewusst haben entschieden, daran teil zu nehmen, also, die Dualität auf Gaia zu leben. Alle haben wir sozusagen durch die Inkarnation bestimmte unterschiedliche Rollen übernommen und leben in diesen um unsere Erfahrungen zu sammeln.
Wir sind damit eine Verpflichtung eingegangen und tragen, jeder einzelne von uns, auch die Verantwortung für diese Entscheidung und für ein Versprechen welches wir abgegeben haben – an Gott!

Fühlt in euch hinein und nehmt es wahr, auch wenn es schmerzt oder ihr euch das jetzt nicht vorstellen könnt, es ist so!

Ich weiß, Gott will sich auf diese Weise durch uns erfahren. Nachdem ich viele passende Chennelings über dieses Thema bei Joe Boehe.de gelesen habe, kann ich es sehr gut verstehen.

Ist es denn nun so, dass egal was geschieht, wir durch Erfahrungen durch müssen?

Meiner Meinung nach konnte Gott genau so handeln, was den Aufstieg betrifft, weil wir alle, vor unseren Inkarnationen, dem Experiment zugestimmt haben. Wir haben es nur vergessen, das ist alles – ganz einfach :-( (.
Für mich ist dies eine unglaubliche Erkenntnis. Für welch einen hohen Preis habe ich mich auf dieses Experiment eingelassen – so dachte ich. Diesen ganzen Schmerz, diese Grausamkeiten auf Gaia wollte ich erfahren? Das kann doch nicht wahr sein….
Und doch, so ist es!
Gott lässt sich doch diese Erfahrungen, die wir jetzt durchmachen(siehe oben) nicht entgehen.
Das gab es so noch nicht für Gott. Nur alle 26000 Jahre kann solch eine Begebenheit für ihn wahrgenommen werden. Und jetzt ist dies auch noch eine ganz besondere Zeit hier auf Erden mit uns Menschen.

Dieser Aufstieg ist so besonders interessant und spannend, dass viele unterschiedliche Wesenheiten aus dem weiten All gekommen sind, um nichts zu verpassen.
Sie schauen bewunderungsvoll in Liebe auf uns. Soweit ich weiß, ist es nicht jedem göttlichen Wesen möglich, als Mensch mit einem so dichten Körper auf Gaia zu inkarnieren.
Ich will damit sagen, dass das, was wir hier alle tun auch etwas ganz Besonderes ist. Solch eine Entscheidung trifft man doch nur aus ganz tiefer Liebe zu Gott und zum ganzen All Eins.

Insgesamt kommt diese Situation, mir ähnlich vor, wie die Geschichte des Hiob in der Bibel, nur im großen Ausmaß.
Sind wir in der Lage trotz dieser unglaublich anstrengenden Situation(siehe oben Massenschock) unseren Glauben an Gott in uns zu bewahren?

Dem Hiob haute es um, als er seinen schmerzlichen Erfahrungen so abrupt ausgeliefert war.
Ja, obwohl er angeblich sehr fromm war, passierte ihm damals so ein heftiges Schicksal und er beklagte sich sehr bei Gott und sagte ihm seine Meinung dazu, genau, wie wir es heute tun.

Obwohl die meisten Lichtarbeiter ihr Bestes gegeben haben, u. a. bezüglich des Aufstiegs in die 5. Dimension, kommt es den meisten wie ein Rückschlag mit Vertrauensmissbrauch vor.
Die geistige Welt, Gott hat uns fürchterlich betrogen, sind viele der Meinung.

Für Gott ein Spektakel, denke mir, für viele Menschen eine Katastrophe sondergleichen.

Hiob konnte trotz des fürchterlichen Schmerzes in Körper, Seele und Geist den tiefen Glauben an Gott nicht verlieren. Seine innige wahrhaftige tiefe Liebe zu Gott seinem, unserem Vater blieb er treu.
Ich glaube, er verspürte in seinem Herzen diese bedingungslose Liebe, diese Herrlichkeit und Großartigkeit, die Gott ausmacht also auch Hiob selbst.
Er konnte nicht anders als einfach nur lieben und fühlen, dass Gott und er selbst in Wirklichkeit Eins sind und er verstand, das Gott ihm eine schwere Prüfung auferlegte, eine unheimlich schwere Last.
Hiob begriff endlich, dass er sich ganz Gott hingeben musste und es auch wollte. Denn dies war in Wirklichkeit sein tiefster Wunsch – sich einfach fallen zu lassen in die Arme Gottes.

Ich weiß, genau dieses sich fallen lassen, in Gottes liebevolle Arme, in seinem Schoß, aus dem wir ja alle stammen, genügt, um seine unendliche Gnade und Liebe zu erhalten.
Das heißt, sich als Mensch in seinem Schmerz (körperlich, seelisch), in seiner Wut in seiner Trauer zu ergeben.
Es ist keine Schande und keine Schwäche, nein es ist wahrhaftige Stärke von uns Menschen und das weiß Gott sehr zu schätzen. Denn ich weiß, er versteht uns immer.

Das goldene Zeitalter kommt uns dann sogar entgegen, ja so ist es!

Dem Hiob ist es zu guter letzt so ergangen.
Er bekam an Liebe und Fülle mehr als er sich je erhofft hatte und lebte ein glückliches sehr langes Leben.

Tief in uns ist alles, was wir wissen müssen, um zu Gott in seine Liebe zurück zu kehren.
Spürt in euch und auch wenn ihr nichts spürt, sprecht mit eurem Herzen, es versteht euch immer, auch, wenn ihr euch das nicht vorstellen könnt. Es pocht doch stets und ständig in uns, um uns zu
sagen: „ Hallo hier bin ich, nimm mich wahr, ich liebe dich so sehr“. Denn Gott ist in Wahrheit in uns und nicht außer uns!

Alle Zeit, wie wir sie kennen, verläuft in Phasen. Jetzt ist eine Phase der Prüfung, Festlegung und Geduld die uns abverlangt wird, bezogen auf die tiefe liebevolle Göttlichkeit in uns.
Wählt ihr die Freiheit durch die Hingabe zu Gott (oder wie auch immer ihr das Große nennt) oder wollt ihr weiter einen leidigen Weg gehen?
Ich nicht mehr, ich habe seit langem schon die Nase gestrichen voll.

Fordert Gott in eurem Herzen auf, euch zu helfen. Er hört euch und wenn er die Ehrlichkeit und Dankbarkeit vernimmt, kommt seine Hilfe zu jedem.
Jeder einzelne muss seine Entscheidung treffen, genau so ist es!

Das goldene Zeitalter kann für jeden von uns die nächste Phase sein, in die wir eintreten – wie auch immer. Es gibt nicht so oder so oder genau zu dem Zeitpunkt wird es sein – sondern, alles kann sein, alles ist möglich. Begrenzt euch nicht mehr in eurem Denken.

All diese Durchsagen sind wundervoll, aber lest sie genau auch zwischen den Zeilen. Jeder Einzelne geht in Resonanz mit den Informationen, die er in Wirklichkeit haben möchte.
Deshalb gibt es diese Fülle an unterschiedlichen Channelings. Für jeden ist sozusagen genau das Richtige dabei ;-) .

Ich wünsche euch allen, dass euch diese Erkenntnis bewusst wird und ihr dem entsprechend wählt.
Jeder kann seine Entscheidungen treffen, wir haben ja schließlich den freien Willen.
Das heißt nicht, dass es im neuen Zeitalter nichts mehr zu tun gibt – wir müssen uns nämlich etablieren.

Es wird auch dann eine nächste Phase kommen und wieder eine und wieder eine u. s. w.
Aber wir sind in der 5. Dimension, in einem wunderschönem neuen Zeitalter angekommen und ich weiß, die Phasen werden von da an immer leichter für jeden einzelnen sein :-) , bis die ganze Glückseeligkeit, ja der Himmel auf Erden für alle sein wird.

Es ist unser Geburtsrecht glücklich zu sein und ein Versprechen Gottes an die Menschheit.

In der Zwischenzeit hat sich mein Leben wieder gut stabilisiert. Ich bin mir sehr sicher, Gott war und ist immer bei mir, egal was auch geschieht mit mir oder um mich herum.
Ich bin tief in meiner Liebe zu mir selbst und somit zu Gott. Auch wenn mich das eine oder andere Problem beschäftigt und ich mich frage, was das wohl wieder zu sagen hat.

Heute weiß ich, ich werde durch mein Leben geführt, weil ich mich in Gottes Hände begeben habe.
Mir ist klar geworden, dass Verhaltensweisen, die ich gar nicht an mir verstehe, genau so sind wie sie sind. Alles ist richtig, auch wenn es so scheint, als hätte ich lauter Probleme am Hals oder es läuft nicht so, wie ich es hätte.
In jedem Problem ist die Lösung schon enthalten, so las ich mal.
Wenn ich in Ruhe in mich fühle, weiß ich, alles kommt immer besser und klarer in Ordnung in meinem Leben.
Ich freue mich, weil ich lebe und auch weil ich all die kleinen schönen Dinge um mich herum genießen kann – danke, danke, danke.

Ich liebe unsere Erde, die Natur und ich liebe die Menschen tief in ihren Herzen.

In Liebe für euch alle
Ramona

Dieser Beitrag wurde unter Bewusstseinserweiterung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Wenn wir krank sind, gibt es auf Seelenebene viel zu lernen !

  1. Pingback: Die vielen Realitäten unseres Seins können jetzt erfragt werden « Einfache Meditationen 2

  2. Stardust schreibt:

    Liebe Romana,

    ich kann deinen Text im Ganzen vollkommen zustimmen. Im Detail aber habe ich eine etwas andere Meinung.

    Die Enttäuschung des 21.12.2012 war ein sehr großer Rückschlag und zu recht eine große Enttäuschung für alle bzw. die meisten Lichtarbeiter. So eine Gelegenheit für den kompletten Aufstieg in das neue Zeitalter gibt es wirklich nur alle 26000 Jahre. Und auch dieser Zeitpunkt wurde von den göttlichen Ebenen verpasst.

    Ich bin mir sicher, dass viele Lichtarbeiter nur deswegen hier mitgemacht haben, weil ihnen zugesagt wurde, dass die Befreiung auch kommt, egal was auf 3D passiert. Auch hier eine Enttäuschung, weil diese gemachte Zusage nicht eingehalten wurde, und wir hier unten im Dreck sitzen gelassen werden.

    Der Schaden, welcher hier angerichtet wurde, wirft die ganze Bewegung um viele Jahrzehnte zurück. Man spürt dies auch ganz deutlich an den Energien. Der Enthusiasmus ist weg. Der Großteil der Lichtarbeiter wendet sich wieder einem „geordneten“ Leben in 3D zu, was auch verständlich ist; denn wir müssen als Lichtarbeiter auch im physikalischen Universum überleben.

    Als einzig positives kann ich für mich daraus ziehen, dass die Menschen erkennen, dass sie rund um verarscht wurden, und so sich auf ihre eigene Ursächlichkeit und Schöpferkraft konzentrieren.
    Kurz gesagt…. In den Geschichtsbüchern wird 21.12 2012 als der Sieg der Dunklen vermerkt werden, Es ist ein Glanzstück der Manipulation. Hier wurde geschickt mit Ereignissen auf der Zeitspur und Ziel-Problem-Massen gearbeitet. Dies erfordert ein sehr fortgeschrittenes Wissen und zeugt von hoher Meisterschaft der dunklen Seite. Lernen wir daraus!!! Wachsen wir daran!!!

    Wenn ich mir die Szenerie hier auf 3D so anschaue, muss ich bemerken, dass die Dunklen immer dreister werden, weil sie eben nichts mehr zu verlieren haben. Alles steuert erfolgreich auf die NWO zu; mit riesigen Schritten. Es gibt zwar immer wieder vollmundige Ankündigungen aus der geistigen Welt. Da diese aber nicht konstruktiv zur Situation beitragen in Form von mehr Wahrheit und realen Änderungen auch im Äußeren, ordne ich all diese Ankündigungen als gezielte Desinformation ein. Das ist sehr schön in diversen Foren zu beobachten, wo sich die Leute gegenseitig zerfleischen und wenn es sehr gut läuft, die ganzen Dinge nur noch mit Zynismus kommentiert werden.

    Ich habe für mich erkannt, dass mit dem 21.12.2012 auch die Zeit der Channelings eigentlich abgelaufen sein sollte, da sie die Menschen nur in die Irre geführt haben. Es gibt nur ganz wenige Quellen, die zeitweise wirkliche Wahrheiten vermitteln, womit die Menschen an sich selbst arbeiten können. Dieses Wissen ist im Internet auch zig fach auffindbar.

    Um in meinem Text aber noch die eigentliche optimistische Botschaft zu unterstreichen möchte ich darauf hinweisen, dass aus den Reihen der Menschen immer mehr positive Dinge entstehen, die immer mehr an Eigendynamik gewinnen. Ein gutes Beispiel ist die Keshe-Foundation, der ich selbst auch am Anfang sehr kritisch gegenüberstand. Die Jungs aber wollen wirklich was machen (im Gegensatz zur GfDL, die seit Jahren nur schwätzt, aber trotz ihren Möglichkeiten in Untätigkeit verharrt). Andere Aspekte sind die Disclosure-Bemühungen, die sehr stark von Russland und dem asiatischen Raum getrieben werden. Dann noch die zunehmenden Unruhen im Euro-Raum, wo die Menschen langsam aufwachen. Ich hoffe nur, dass das Ganze auch friedlich von statten geht; vermutlich aber lassen sich da und dort kleine Opfer unter den Kabalen nicht vermeiden… und das ist gut so.

    Wenn die Menschen wüssten, wie stark sie als Einheit wären, wenn sie all ihr Wissen zusammenwerfen und gezielt gemeinsam und offen weiterentwickeln würden….. Wir hätten innerhalb von wenigen Jahren eine ganz andere Welt.

    Da gibt es ein schönes Zitat von Thomas Jefferson:
    „Der Baum der Freiheit muß von Zeit zu Zeit mit dem Blut der Patrioten und der Tyrannen begossen werden. Dies ist der Freiheit natürlicher Dünger.“

    In diesem Sinne….
    Stardust

    • martina bielesch schreibt:

      genau so ist es, das ist die Realität!!!

    • petra schreibt:

      liebe stardust,

      also was mir immer wieder auffällt wenn menschen in ein loch fallen ist, daß sie nicht an sich selber glauben. sie ziehen sich mit ihren erwartungen und mangeldenken selber runter.
      wo ist denn da dann das spielerische, das was uns in liebe weiterbringt? die motivation, der antrieb? der antrieb darf niemals eine abhängigkeit von jemand anderen sein. selbst liebe, die man gibt, muß kostenlos gegeben werden – weil sonst wieder an bedingungen geknüpft.
      wir sind doch alle schon vollkommen, jeder und alles, weil wir alle „abgestiegen“ sind, um erfahrungen zu machen. nun gilt es alles wieder zu verwandeln was nicht bis hoch in die 5.dimension paßt! selbst in der 5.dimension wird es noch dualität geben. die 5.dimension ist sowas wie eine prüfung weil bei ihr am meisten „durchlaufen“ wird.
      außerdem sind wir doch alle in mehreren dimensionen zu hause, da nur ein teil abgestiegen ist und nun muß man alle aktivieren… jeder nach seinem eigenem tempo.
      und der andere punkt ist, daß doch alles im Innern anfängt und es zeigt sich dann im außen. also wo „resoniert“ wird, was für eine lebensaufgabe hat man, hat man kontakt zum höheren selbst und hört auf seine „innere“ STIMME? geht man seinen eigenen weg oder den der anderen? lauter fragen 😉

      @ ramona,

      ich hab deinen text überflogen und kann ihn unterstreichen 🙂

      lieben gruß, petra :-))

      PS: außerdem ist die aufgabe der lichtarbeiter, licht zu bringen – als lichtbringer…die schwingung erhöhen 🙂

    • Peter schreibt:

      Lieber Stardust,

      wenn man nur die Außenwelt betrachtet, kann man die Welt so sehen, wie du sie siehst. Tatsächlich ist sehr, sehr viel geschehen, was in der Außenwelt nicht erkennbar ist. Dass die Negativen sich aufbäumen, ist eine Erscheinung, die sich auch auf den bereits aufgestiegenen Planeten gezeigt hat. Die Ursache liegt in deren niedriger Schwingung, die mit der immer höheren Schwingung in der Außenwelt nicht mehr kompatibel ist. Die Negativen werden in diesem sich verschärfenden Spannungsfeld immer aggressiver. Man kann dies in der Außenwelt gut sehen, sollte sich jedoch dadurch nicht beunruhigen lassen, denn dies ist ein Zeichen dafür, dass wir dem physischen Aufstieg immer näher kommen.

      GOTT zum Gruß,
      Peter

      • Christine Mayr schreibt:

        Stimmt, manchmal passieren Veränderungen ohne das man sie direkt wahrnimmt. Wenn man aber genau hinschaut dann sieht man die Dinge.
        VG Christine

  3. Uschi schreibt:

    Hi,auch nach der großen Enttäuschung glaube ich an den Wandel auch im Außen und das es auch schon bald geschieht.Mein Jeshua ist nach wie vor ganz dicht bei mir, bei uns, sowie auch unsere Lichtfamilien.Warum sie so ,(meiner Meinung nach gehörte es so zum Plan…Prüfung ??? )
    gehandelt haben müssen wir wohl nicht verstehen.
    Alles wird gut .Ganz viel Licht und Liebe Uschi

  4. Ramtha schreibt:

    Von Manipulation kann man m.E. nur dann reden, wenn man sich hat manipulieren lassen. Wer Energien spüren kann, ähnlich wie die Sonne im Frühling, wird diese sicher nicht leugnen. Der kollektive Irrtum und Hype beruhte darauf, das viele einen Stichtagseffekt 21.12.12 erwartet haben, unterstützt von vielen sogenannten Medien. Die Unklarheit dieser Channels und die kollektive Erwartungshaltung soll jetzt Gott verantworten ? Winteranfang ist auch am 21.12., erwarte ich deshalb ein Schneechaos just an diesem Tag ? Die jetzige Phase ist einfach nur eine Bündelung von Potentialen, soll heißen, wer jetzt seine Chance nutzen will, ist gut beraten den Kopf nicht hängen zu lassen und allen Mut zusammen zu nehmen. Die Lösung ist einfach: es geht um Liebe, Wahrheit und Klarheit und zwar in uns selber. Wer seine Verantwortung auf ein Channel überträgt, darf sich nicht wundern, wenn er einem falschen Propheten aufsitzt. Der Mensch glaubt nur all zu gerne das, was er glauben will. Das wissen unsere Politiker, Finanzjongleure, Marketingstrategen, Religionen.etc.

    Es ist weder etwas zu spät, noch unmöglich. es liegt einfach an uns selber.

    Ich möchte deshalb nochmals meinen Text von dieser Woche hier verlinken:

    W I R s i n d d e r A u f s t i e g

    Das Kollektiv entscheidet mehr über einen möglichen Aufstieg, als den “Wenigen”, die sich damit überhaupt thematisch befassen, bewußt ist.

    Wer sich zu sehr auf fremde Quellen verläßt, darf sich nicht wundern, wenn er sich irgendwann verlassen fühlt. Für mich die vorhersehbare Erkenntnis zum 21.12.12.

    Was Joe Böhe so channelt ist zwar interessant, aber leider sehr mit seinen eigenen Lebensthemen (Ego) durchsetzt. Hier wurden mehr Menschen in die Irre geführt, als das es einem kollektiven Prozess gedient hätte. “Nichts ist so wie es scheint und alles ist anders, als wir denken”. Ein Aufstieg oder besser Energieerhöhungen kann der Sensitive derzeit stark wahrnehmen. Die Fokussierung auf ein falsches Ziel ist dabei jedoch sehr hinderlich. Wer an Evakuierungen und Auflösungen des Körpers glaubt, schadet sich in diesem Prozeß nur selber. Einen Ego-Gott zu präsentieren, der Menschen aussortiert, der droht,mahnt und seine “angeblichen eigenen Terminzusagen” ständig revidiert, ist mehr als naiv und gefährlich. Wer dieses Gottesbild pflegen möchte, schade drum.

    Es ist wohl unstrittig, daß die größte Kraft und Macht die Liebe ist. Liebe ist gleichzusetzen mit Gott. Was hier auf Erden läuft, ist nicht Gottes Werk, sondern des Menschen freier Wille. Und im Moment schaut der Mensch in seine eigene häßliche Fratze. Wir konfrontieren uns derzeit sehr intensiv mit unseren eigenen Spiegelbildern = Zerrbildern. Wer es schafft sein Ego zu meistern, Liebe nicht als spirituelle Floskel gebraucht, der kann derzeit auch die Energieerhöhungen wahrnehmen und verarbeiten. So wird aus dem eigenen Zerrbild Schritt für Schritt ein reiner Spiegel Gottes in Gestalt eines Menschen. Aufstieg ist ein Angebot der Liebe = Gott und kein Aussortierprozeß eines grantelnden Gottes mit Terminproblemen.

    Es kostet mehr Mut seiner eigenen inneren Stimme zu vertrauen, als die Eigen-Verantwortung auf ein angeblich erleuchtetes Channel zu übertragen. Auch hier muß man korrekt bleiben – es gilt in allem das Resonanzgesetz – nicht ein Channel gilt es allein zu kritisieren, sondern die Gruppe, die sich im Kollektiv darum schart. Und das ist auch eine nicht zu unterschätzende Bündelung von Energie. Wir leben nun mal in einem Spiegelkabinett auf Erden und wir sehen im Anderen nur uns selber. Die Kunst dabei ist sich dessen bewußt zu sein und ggf. das was man im Spiegel sieht in sich selber zu verändern.

    Wer einen Aufstieg, einen Tranformationsprozeß herbeisehnt, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Die Antwort auf das individuelle “Wie geht das” liegt in uns verborgen. Es ist die Kraft, die uns am Leben erhält auch Liebe genannt.. Liebe ist klar und rein und weist uns behutsam auf unsere dunklen Ecken hin (Ego). Es liegt an jedem Einzelnen, ob er den Mut hat, sich so anzunehmen wie er ist, das Göttliche in sich freizulegen und eine Veränderung mit und in sich zu wagen. Genau das ist nach meiner Erkenntnis mit Aufstieg gemeint. Die Verantwortung auf ET´s, Channels und irgendwelche neuen Terminkalender zu schieben, wird nach meiner Überzeugung und Erfahrung nicht zum gewünschten Erfolg führen.

    Ich hoffe einigen damit Mut gemacht zu haben und danke den Betreibern dieser Seite !!!

    Namaste

    Quelle:
    http://einfachemeditationen2.wordpress.com/2013/01/30/das-kollektiv-menschheit-darf-noch-die-fokussierung-zu-gott-hin-uben/#comments

    • Stardust schreibt:

      Hallo Ramtha,

      Lieber Ramtha,

      du triffst die Wahrheit direkt im ersten Satz deines Textes:
      Das Kollektiv entscheidet mehr über einen möglichen Aufstieg, als den “Wenigen”, die sich damit überhaupt thematisch befassen, bewußt ist.

      Genau dies ist der Grund, warum dieser Aufstieg nicht für alle statt fand und auch nie stattfinden wird, wenn es nicht eine massive Intervention von „oben“ (von Gott oder wem auch immer) gibt.

      Der Grund ist hierfür auch ganz einfach: Das Kollektiv ist dermaßen manipuliert, dass es schon seit sehr langer Zeit nicht mehr dem Gesetz des „freien Willen“ unterliegt. Der freie Wille ist für >99,9% der Menschen nicht realisierbar. Jeder, der denkt, er lebt seinen freien Willen, unterliegt einem sehr großen Irrtum, weil die Manipulationen so vielschichtig und tiefgreifend sind, dass nur sehr hoch entwickelte und bewusste Wesen dies erkennen und handhaben können.

      So Sprüche wie „wer manipuliert wird, lässt sich manipulieren“ halte ich in Anbetracht der tatsächlichen Situation für arrogantes Eso-Geschwätz, weil dieser dumme Spruch keine Lösung für die betroffenen aufzeigt. Ich wage mal zu behaupten, dass sogar viele Lichtarbeiter, die sich für ach so bewusst halten, voll im Fremdbestimmungsmodus laufen. Wenn man nicht genau um die Mechanismen und Strukturen weiss, dann steckt man schon in der Falle.

      Also…. es gibt nun die folgenden Möglichkeiten für den Aufstieg:
      1) Die schnelle und Anständige
      Die göttlichen Ebenen halten sich an ihr Versprechen und lösen diese 3D-Matrix auf einen Schlag auf inklusive aller manipulativen Elemente; und zwar JETZT. Dies würde einen sofortigen Aufstieg aller Wesen nach 5D und weiter ermöglichen. Das war auch der Deal, weshalb wir uns hier auf das sch**** Spiel eingelassen haben.
      2) Die Ochsentour
      Wir paar Lichtarbeiter arbeiten weiter daran am Versuch, die Massen aufzuwecken. Da wir aber hier direkt im Wettbewerb mit den Dunklen stehen, welche unbegrenzte Mittel und Möglichkeiten habe, ist dieser Weg aber von vorn herein zum Scheitern verurteil, wie
      die bisherigen Resultate gezeigt haben. Typisches Beispiel „Hartz IV“. Da gibt es 7 Millionen Menschen, die drangsaliert und entrechtet werden. Der dumme Pöbel hockt aber vor der Glotze und beklatscht dies auch noch, obwohl es ihn auch jederzeit erwischen kann. Warum vereinigen sich nicht alle betroffenen und helfen sich gegenseitig gegen die Willkür und Schikane der Ämter. Wenn alle zusammenstehen, haben diese Ämter keine Chance, weil das System mit seinen eigenen Waffen geschlagen und zum Stillstand gebracht werden kann.

      In diesem Sinne….
      Stardust

  5. mb schreibt:

    Damit gebe ich Stardust vollkommen recht, das ist auch meine Meinung!

    • mb schreibt:

      Hallo Petra,

      Was weltweit passiert, kann man auch in reiner Liebe sehen. einfach als Veränderung. Die meisten leben mitten im Leben, d. h. mit den menschenunwürdigen Gesetzen, die Preiserhöhungen aber keine Cent mehr Geld, die übertriebenen Steuern, immer mehr Strafen werden auferlegt, wenn die immer mehr werdenden Gesetze nicht befolgt werden, viele bekommen fast das letzte Hemd genommen, Die innere Freiheit hat sich noch nicht nach Außen ausgeweitet, im Gegenteil. Es eskaliert überall. Ich bekomme immer wieder zu hören, dass ein Mensch, der im Recht ist, keines bekommt. Es ist mir klar, dass Du jetzt darauf antwortest, das ist seine individuelle Lebensaufgabe. Es wurde aber auch oft verlautbart, dass es nicht so weiter ginge, der Umbruch schneller voran ginge. Aber die Machthabenden werden nicht daran gehindert, sich weiter menschenunwürdige Dinge einfallen zu lassen. So muss ich das ausdrücken, weil es so ist. Was hilft es mir, wenn es mir alleine gut geht und es auf der Welt derart weiter geht? Wohl mit der Begründung, das ist deren Angelegenheit, weil es deren Lebensaufgabe ist und zum Wandel gehört. Es gibt sehr viele liebe Menschen, die friedlich leben und trotzdem werden sie damit konfrontiert. Sie sind müde des Lebens, weil es immer weiter geht und kein Ende zu nehmen scheint. ihnen die letzte Kraft nimmt, weil immer mehr geholfen bekommen müssen. Es zieht sich alles einfach viel zu lange hin.
      Ich gehe arbeiten und komme mit sehr vielen Menschen zusammen. Dadurch werde ich, immer wieder mit Ungerechtigkeiten Ängsten usw. konfrontiert. Auch in den Familien ist es so, dass immer mehr mit der ganzen Situation nicht umgehen können. Mit dem Druck, der von überall her kommt. Es werden immer mehr Psycho Tabletten eingenommen, die die Menschen noch mehr zum Nachteil verändern. Das Schlimme daran ist, dass sie das selbst nicht mehr wahrnehmen. Also bleibt den anderen nichts anderes übrig sich um alles zu kümmern und zu erledigen, weil sie es nicht mehr können. Die Ängste bei den Menschen werden immer schlimmer und immer mehr. Wie und wie lange soll das alles noch weiter gehen. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich auf ein gutes Ende hoffe und soweit möglich danach lebe. Aber es zieht sich alles v i e l zu zäh und zu lange hin. Ich kann mich nicht einfach aus der Affäre ziehen und sagen, ich komme damit klar, das ist dein Problem. Viele wissen nicht, wie sie den Ungerechtigkeiten begegnen sollen oder tun sollen, denn oft sind Mütter und Kinder betroffen, die per ungerechter Gesetzes Entscheidung darunter leiden. Was kann man den Betroffenen sagen, wenn sie weiterhin gedemütigt werden, die Kinder sehr leiden, nur weil sich ein Erzeuger per Gesetz durchsetzen konnte, nur aus Besitz Sucht, keine Zuneigung oder Liebe dem Kind gegenüber. Sie können mir das erzählen, aber helfen kann ich ihnen nicht, damit muss ich klar kommen. Die NWO ist schon da. Dass es so weit kommen kann, habe ich nicht geglaubt oder gehofft. Aus meinem Inneren kommt von Kindheit an immer das göttliche Gute, Frieden, Gerechtigkeit Liebe, Verständnis ………, im Außen, auf der Welt wird das alles mit Füßen getreten.

      Liebe Grüße

      • mb schreibt:

        Das möchte ich zu meiner Person noch hinzufügen. Ich nehme an, lebe so bewusst es möglich ist und das wird auch immer besser. So wie es aussieht, habe ich mir kein leichtes Leben vorgenommen. Daher hoffe ich jeden Tag, dass es außen sichtbare positive Veränderungen gibt, denn alles ist sehr anstrengend. Im Text, den ich zuvor geschrieben habe, das sind die Situationen, die jeden Tag passieren, ein winziger Teil, es war mir ein Bedürfnis das zu schreiben, weil alles überkocht und ich mich wie viele andere auch danach sehne, endlich in Frieden, Gerechtigkeit, Liebe zu leben, ohne diese Chaos auf der Erde.

  6. Ramtha schreibt:

    Hallo Charlotte,

    woran liegt es, daß mein Beitrag nicht freigeschaltet wird. Hast Du Probleme mit dem Inhalt ?

    Gruß

    Tom

  7. Ramtha schreibt:

    @ Stardust

    Schade, daß Du nicht verstehen willst. Jammern führt zu gar keinem Ergebnis. Das Du Dich für einen Lichtarbeiter hältst und gleichzeitig vor Destruktivität nur so strotzt, ist bezeichnend für viele.Du befindest Dich mehr im Ahnungslosen Kollektiv, als Dir bewußt ist. Damit nährst Du nur exakt das, was Du angeblich verhindern willst. Was die Lösung darstellt, habe ich geschrieben, es hat Dich leider nicht erreicht. Aufstieg ist ein tolles Wort. Man läßt einfach den alten Scheiß zurück und wandert mal so eben ins Paradies. Genau das wird es nicht geben. Das oberste Prinzip auf Erden ist der freie Wille. Nenne es Eso Geschwätzt (warum liest Du eigentlich solche Eso Seiten ?), es ändert nichts daran, daß wir alle den gleichen Gesetzmäßigkeiten unterliegen. Wer nicht der Wahrheit ins Gesicht sehen will mit allen Konsequenzen (wo stehe ich im Leben, wie stehts mit meiner Liebe zu mir und den Menschen), der „spielt“ eben hier weiter mit in der kollektiven Hölle. Es ist Menschenwerk, was hier läuft. Sich an den Esoteriker-Busbahnhof stellen und auf den Aufstieg warten, weil man die Schnauze voll hat und so wunderbar alle Fehler im System aufzählen kann, führt zu dem Punkt, der Dich gerade Quält = Selbstbetrug.

    Du willst die Welt retten ? Mußt weder Du noch sonst jemand ! Rette Dich selber, indem Du aufhörst in den Schlund der Hölle zu blicken, damit nährst Du nur das System, was Du kritisierst, nenne es NWO. Energie folgt nun mal Deiner Aufmerksamkeit. Daran kannst Du erkennen, daß Du nicht Opfer sondern Dein eigener Täter bist. Das ist für Deine Ausdrucksform wieder Eso-Geschwätz, für mich sind es Gesetzmäßigkeiten, die niemand umgehen kann. Und in einem speziellen Punkt erkennst Du die Logik dahinter: Es wird keinen kollektiven Aufstieg geben können, denn dieser Prozeß im Moment ist ein sehr individueller und persönlicher. Der Mensch sortiert sich selber aus. Die Chance für uns alle ist im Moment einen Reifeprozeß zu durchlaufen, der vor einiger Zeit noch Jahrzehnte gedauert hätte.

    Alles basiert auf Frequenzen im Universum . Wir entscheiden derzeit selber durch unsere Gedanken, Gefühle, Worte, und Taten auf welchen Frequenz Level wir uns selber erheben.
    Und genau daraus ergibt sich die „Fahrkarte“ zum nächsten Dimensionsleve (wo auch immer der sein mag)l. Dieser Prozeß ist kein Selbstläufer, kein Esoteriker Spiel. Es ist ein Angebot Gottes selber zu überprüfen, wo Du stehst. Also nutze Deine Chance !

    Was das letztlich bedeutet, wird Dir im Moment keine Medium glaubhaft sagen können. Ich weiß es leider nicht und maße mir auch nicht an Wunschgedanken in die Welt zu setzen, die letztlich aus meinem Ego stammen. Aber ich weiß um die Gesetzmäßigkeiten, von denen ich hier versucht habe diese zu vermitteln. Und ich versuche die so gut im Alltag umzusetzen, wie ich kann. Das klappt nicht immer, aber ich habe zumindest den Mut Eigenverantwortung zu übernehmen.

    Die Hölle existiert leider überwiegend, oft sehr subtil, hier auf Erden. Polarität bedeutet, es gibt auch einen paradiesischen Zustand hier ! Was wäre so schlimm daran, wenn der sog. Aufstieg sich hier auf Erden vollzieht ? Bedeutet, wir alle übernehmen Verantwortung für unser menschliches Handeln und fangen an hier etwas zu tun ! Sollte es dennoch anders kommen – gerne. Aber den Menschen weiß zu machen „ihr seid ja alle zu blöde und verkommen, bleibt doch in eurer Hölle, ich bin der Durchblicker und verschwinde jetzt nach 5D“, genau das ist für mich arrogantes Eso-Geschwätz. Mein Grundverständnis von Gott und dem Menschsein heißt „Ein Leib und viele Glieder“. Liebe Deinen Nächsten wie Dich selber.

    Wer glaubt, den göttlichen Plan durchschaut zu haben, der sollte sich einfach mal fragen, wem er da seine Aufmerksamkeit schenkt. Es war Luzifer, der genau dieses Projekt gestartet hat.
    Verblendung ist eine seiner harmlosen Werkezeuge ! Und dieses „Spiel“ läuft bis zu dem Moment, wo genügend Menschen ihre eigene Verblendung erkennen. Niemand muß seinen Nachbarn kritisieren. Wenn jeder nur vor seiner Haustüre kehren würde, hätten wir bereits ein Paradies. Genau das ist meine Motivation – Menschen diese Sichtweise zu vermitteln. Und jetzt das Wichtigste daran: jedem seine Freiheit zu lassen und ihn zu motivieren eine eigene Entscheidung zu treffen – aus seinem Herzen. Niemand außer Dir selber kennt die absolute Wahrheit, die für Dein Leben Gültigkeit hat. Erkenne den Gott in Dir und befreie Dich selber.

    Ich wünsche Dir das Beste – Du bist Teil dieses Systems.

    Wir sind der Aufstieg

    • Stardust schreibt:

      Lieber Tamtha,

      Sehr nett, wie du versuchst, mich zu disqualifizieren…. Das ist aber total ok mit mir. Du kannst nicht wissen, dass ich seit mehreren Jahrzehnten im spirituellen Bereich sehr intensiv geforscht habe. Ich habe mich in meinem Text nicht beklagt, sondern klar einfache Sachverhalte aufgezeigt. Ich für meinen Teil habe keinerlei Grund mich zu beklagen, weil ich mit meinem Wissen und Herzen in meinem Umkreis die neue Zeit und die neuen Energien nach besten Wissen und Gewissen kreiere; und das schon zu Zeiten, wo noch keiner hier vom Aufstieg geschwatzt hat. Und ja…. Das ist sogar im harten Geschäftsleben und auf der Arbeit möglich. Auch bin ich keiner von der Sorte, wo schön daher redet, sondern konkret Menschen dabei unterstützt hat, sich selbst als geistige ursächliche Wesen zu finden und zu erkennen und so in ihre eigene Ursächlichkeit zu verhelfen.

      Du sagst selbst, dass wir nur im Kollektiv aufsteigen können. Also macht es absolut Sinn, dass jeder Lichtarbeiter noch andere Fackeln anzündet. Eben die Ochsentour, wie ich ja auch geschrieben habe.

      Ebenso hast du auch meinen Ausflug mit dem Hartz IV Beispiel missverstanden. Damit habe ich den Zustand des Kollektivs, der Hölle auf diesem Planeten, angedeutet.

      Also…. Versuche mal den Text neutral zu verstehen…. Und Schau dir nochmal die Dinge an, die du mir in die Schuhe schieben willst in deinem Text. Wenn du daraus eine positive Erkenntnis ziehen kannst, dann hat sich diese Kommunikation gelohnt.

      In diesem Sinne….
      Stardust

  8. Maria schreibt:

    Hallo ihr Lieben,

    Bedenkt einmal wie viele Menschen gerade wegen dem 21.12.12 auf diesen und viele àhnliche Bloggs gestossen sind weil sie sich informieren wollten!!!! mich eingeschlossen!
    Tausende, Millionen oder mehr?
    Tausende, Millionen oder mehr neue Lichtgeschwister die mithelfen Liebe und Licht in diese Welt zu bringen!
    Eine kleine Kerze kann einen ganzen Raum erleuchten, und die Dunkelheit vertreiben.
    Erich von Dàniken sagt der Mayakalender ist wahr, nur die Zeitrechnung der Menschen stimme nicht. Der Aufstieg wird stattfinden. In der Bibel steht, er kommt wie ein Dieb in der Nacht!

    Liebe und Licht an Alle

    • Christine Mayr schreibt:

      Grenzenloses Vertrauen zu Gott und viele positive Gedanken plus Liebe und Respekt, Dann kann uns nichts passieren.

  9. Uschi schreibt:

    Hallo Maria .Ich stimme dir hundertprozentig zu .Auch wenn es im Außen noch nicht so aussieht , weiß ich tief in meinem Inneren das es so ist . Ganz viel Licht und Liebe Uschi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s